Home / Forum / Mein Baby / Was tun gegen schlaffe Brüste?

Was tun gegen schlaffe Brüste?

19. Juli 2008 um 19:56

Liebe Frauen hier,

ich hoffe, ihr könnt mir etwas weiterhelfen: Ich bin 22 Jahre alt und habe meine Tochter bis Ende April gestillt. Alles in allem rund 1 1/2 Jahre. Danach waren meine Brüste ziemlich schlaff, fülle noch nicht mal mehr Körbchengrösse A, einfach weil alles so hängt. Seit April hatte ich schon das Gefühl, dass sie sich etwas spannt, aber es ist kein Vergleich zu vor der Geburt! Ich habe sonst ein gutes Bindegewebe, daran kann es also nicht liegen!

Ich weiss, es gibt grössere Sorgen, aber ich fühl mich einfach noch zu jung um so schlabber-Brüste zu haben wie meine 55-jährige Mutter! Habt ihr vielleciht n Tipp, was helfen könnte? Oder wirds im Laufe der Jahre von selbst noch etwas besser?

Vielen Dank im Voraus, Lena

Mehr lesen

21. Juli 2008 um 21:07

Nur Geduld ...
Hallo Lena,

ich stille inzwischen mein drittes Kind.

Mein Körper hat sich während der Schwangerschaften, Stillzeiten und auch danach immer wieder verändert. Ich hatte auch oft Angst, dass die Brüste so schlaff bleiben, aber nach einiger Zeit Geduld und mit Sport sind sie immer wieder in Form gekommen.

Ich würde sagen, gib Deine Brüsten einfach etwas Zeit. Wichtig für die Form der Brüste sind die Brustmuskeln und das Fettgewebe. Wenn Du also sehr schlank bist, hast Du normalerweise auch kleine Brüste. Bei vielen sind die Brüste auch leider eine der ersten Stellen, an denen Fettgewebe abgebaut wird (noch vor Po, Beinen und Bauch). Dagegen kann man leider gar nichts machen. Ansonsten kann man im Fitnesstudio wunderbar Brustmuskeln aufbauen. Oder Du suchst Dir bestimmte Übungen, die Du regelmäßig machst.

Im übrigen finde ich es sehr schade, wenn man nicht stillt, weil man Angst um seine Brüste hat. Der Bauch bildet sich nach der Schwangerschaft doch auch wieder zurück und jeder Körper reagiert anders auf Schwangerschaft und Stillzeit. Bei manchen verändert sich der Körper mehr als bei anderen und es hängt auch viel davon ab, wie man sich um sich und seinen Körper nach der Geburt kümmert.

Ich wünsche Dir alles Gute.

1 LikesGefällt mir

22. Juli 2008 um 8:40
In Antwort auf spinr

Nur Geduld ...
Hallo Lena,

ich stille inzwischen mein drittes Kind.

Mein Körper hat sich während der Schwangerschaften, Stillzeiten und auch danach immer wieder verändert. Ich hatte auch oft Angst, dass die Brüste so schlaff bleiben, aber nach einiger Zeit Geduld und mit Sport sind sie immer wieder in Form gekommen.

Ich würde sagen, gib Deine Brüsten einfach etwas Zeit. Wichtig für die Form der Brüste sind die Brustmuskeln und das Fettgewebe. Wenn Du also sehr schlank bist, hast Du normalerweise auch kleine Brüste. Bei vielen sind die Brüste auch leider eine der ersten Stellen, an denen Fettgewebe abgebaut wird (noch vor Po, Beinen und Bauch). Dagegen kann man leider gar nichts machen. Ansonsten kann man im Fitnesstudio wunderbar Brustmuskeln aufbauen. Oder Du suchst Dir bestimmte Übungen, die Du regelmäßig machst.

Im übrigen finde ich es sehr schade, wenn man nicht stillt, weil man Angst um seine Brüste hat. Der Bauch bildet sich nach der Schwangerschaft doch auch wieder zurück und jeder Körper reagiert anders auf Schwangerschaft und Stillzeit. Bei manchen verändert sich der Körper mehr als bei anderen und es hängt auch viel davon ab, wie man sich um sich und seinen Körper nach der Geburt kümmert.

Ich wünsche Dir alles Gute.

...
Liebe Spinr,

vielen dank für deinen Beitrag, hat mich grad wieder bisschen aufgestellt!
Übrigens habe ich es nie bereut, meine KLeine gestillt zu haben. Sie hat sich dermassen prächtig entwickelt, dass mir das meine Brüste schon Wert waren. Und schliesslich sind sie ja dafür da
Nur eben, manchmal ists dann halt schon etwas frustrierend...

Liebe Grüsse Lena

Gefällt mir

24. Juli 2008 um 11:35

Hallo,.
also, die Schwangerschaft schadet, das Stillen nicht so viel. Zwei aus meiner Familie haben gar nicht gestillt. Durch das abrupte Abstillen durch die Abstilltabletten kommt es viel eher zu Hängebrüsten.
Es ist bei mir auch so, dass durch die Milch der Busen eigentlich besser aussieht, als wenn keine Milch drin ist. Ich stille immer nur eine Seite und die Seite, die dann als nächstes "dran" ist, sieht besser aus. Nach dem Abstillen meines ersten Sohnes (9Mo gestillt) sah mein Busen aus wie vorher, jetzt aber nicht mehr
Aber es gibt ja auch viele Übungen, die die Brust straffen. Auch in Büchern zur Rückbildungsgymnastik findet man die. Meine Frauenärztin sagte aber auch, dass der Busen nach mehreren Schwangerschaften und dem Abstillen wieder die vorherige Größe erreichen kann.
Aber was ich mich hier frage, wenn ich eine andere so lese: WIe oberflächlich muss man eigentlich sein, um deshalb nicht zu stillen?
Viele Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen