Home / Forum / Mein Baby / Was tun Ich brauche dringend euren Rat

Was tun Ich brauche dringend euren Rat

12. November 2014 um 23:51

Kurz zu meiner Geschichte: ich habe drei Kinder (4 Jahre, knapp 3 Jahre und knapp 1,5 Jahre). Die drei sind traumhaft süß, ganz toll miteinander und alle könnten glücklich und zufrieden sein, wenn, ja wenn da nicht dieser doofe völlig irrationale Wunsch wäre...

Also beschlossen mein Mann und ich, noch ein viertes Kind zu bekommen. Das war irgendwann im Frühjahr. Im April bin ich dann auch schwanger geworden. Dann im Mai meine vermutlich erste Fehlgeburt in der 5. SSW
Wir haben uns nicht entmutigen lassen und haben es gleich wieder probiert. Es hat auch gleich wieder geklappt. Dieses Mal kam ich bis zum Ende der 6. SSW. Der Abort war dann im Juni
Wir hatten schon etwas mehr daran zu knabbern als beim ersten mal, aber dachten uns, wir hatten immer soviel Glück, jetzt hat es uns halt zwei Mal erwischt. Also aufstehen, Krone richten und weiter geht's. Tja, was soll ich sagen? Ich wurde direkt wieder schwanger. Die Fehlgeburt war Ende Juli, dieses Mal Ende der 5. SSW. Es waren Zwillinge
Im August waren wir im Urlaub und ich wurde unglaublicherweise am 11. August wieder schwanger. Ich war von Anfang an immer wieder panisch, hatte riesen Angst, war viel traurig. Bei 8+0 war die letzte Vorsorge, das Baby quietsch fiedel. Drei Tage später hatte ich wieder mal ein komisches Gefühl. Am nächsten Tag verstärkte dieses doofe Gefühl sich. Wir sind dann ins KH gefahren, das Herz hatte aufgehört zu schlagen

Ich habe mich wieder gegen eine Aussschabung entschieden. Mein kleiner Junge ist am 26. Oktober geboren. Wir hatten ihn zur pathologischen Untersuchung, aber leider konnte nichts mehr festgestellt werden. Er war schon zu lange tot in meinem Bauch. Ich wurde umfangreich auf den Kopf gestellt, allerdings soweit ohne Befund. Nun war ich nun noch Anfang dieser Woche in der Gerinnungsambulanz. Dort sagte man mir, es wäre nicht unwahrscheinlich, dass es eine erworbene Gerinnungsstörung wäre, diese kann aber erst drei Monate nach Ende einer SS festgestellt werden. Also dafür ist es zu diesem Zeitpunkt noch zu früh. Man rät mir jedoch bei erneutem KiWu zu Heparin.

Und das genau ist mein Problem. Was mach ich denn jetzt? Versuche ich es noch einmal? Lass ich es auf sich beruhen? Was würdet ihr tun?
Mein Mann wünscht sich ein weiteres Kind und ist absolut pro Weiterprobieren.
Ich denke, mit der Trauerverarbeitung bin ich relativ gut vorangekommen. Ich habe wochelang mehrmals jeden Tag geweint. Mir schießen zwar noch öfter mal Tränen in die Augen, aber ich bin nicht mehr in einem dunklen Loch ohne Ausweg.
Nun ist ja körperlich alles überstanden, der nächste ES steht bevor und ich muss irgendwann einmal entscheiden, wie es nun weitergeht.
Meine große Tochter wünscht sich noch ein Geschwisterchen, die anderen sind noch zu klein, um sie sowas zu fragen
Theoretisch könnte man ja sagen, lass dir mal noch ein bissl Zeit. Aber die habe ich nicht irgendwie. Erstens bin ich alt und zweitens haben meine drei Mäuse 16 und 18 Monate Abstand. Das Baby ist ja jetzt schon ein kleiner Nachzügler. Wenn ich nun noch warten würde, würde der Abstand noch größer. Außerdem ist Abwarten eh nichts für mich.

Wer bis hierhin gelesen hat, herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für's Durchhalten Joa, und nu seid ihr gefragt. Spielt Hobbypsychologen oder sonst was und sagt mir eure Meinung. Ich bin über alles was mir weiterhelfen kann dankbar! Was soll ich tun???

Mehr lesen

13. November 2014 um 0:06

Ahhhhh, abwarten
Hab ich's doch geahnt. Ich hasse abwarten
Die Untersuchung wurde jetzt schon gemacht, das Ergebnis kommt in knapp vier Wochen. Aber man sagte mir, dass das Ergebnis verfälscht sein kann. Also quasi, dass das Ergebnis zwar negativ ausfallen kann, obwohl es eigentlich positiv wäre. Deshalb rät man mir, Heparin auf Verdacht zu nehmen. Das schadet wohl nichts. Die Untersuchung müsste dann drei Monate nach einer SS noch mal nachgeholt werden, um eben rauszufinden, ob ich krank bin und ein eröhtes Tromboserisiko habe.
Was ich sagen will, auch ohne die Untersuchung wäre diese Gefahr gebannt, da ich im Falle einer erneuten SS so oder so das notwendige Medikament nehmen würde.

Vielen Dank für deine Meinung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 0:34


lass dich doch erst mal untersuchen und feststellen , woran es liegt das du innerhalb von 6 monaten 6mal !!! eine fehlgeburt hattest. ich kann nicht ganz nachvollziehen , warum du nicht deinen körper die nötige ruhe gönnst bzw dich nicht vernüftig untersuchen lässt und erneut eine fehlgeburt riskieren möchtest. bevor du nicht weisst, woran es liegt, solltest du gut verhüten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 0:59

Ein
Nachzügler? dein jüngstes kind ist 1,5j,das Baby wäre doch kein Nachzügler,auch wenn ihr ein paar Monate wartet!! Meine beiden sind 4 Jahre auseinander,ich bin fast 28j,ich finde den Abstand perfekt. und "alt" kann da auch keine Rolle spielen,erstens sinds ja nur ein paar Monate und zweitens bist du immer direkt schwanger geworden,sieht also nicht danach aus,als würde deine "biologische uhr" direkt bald ablaufen. es geht um 3 Monate die du warten sollst,die würde ich auch abwarten. ihr habt 3 kinder,okay,ihr wünscht euch noch eins,aber erzwingen kann man doch nicht. wartet doch erst diese kurze Zeit ab,dein Körper braucht auch ruhe. versteif dich nicht so darauf. ich habe Zb (wahrscheinlich auf Grund meiner beiden ks) Verdacht auf adenomyosis uteri. wir würden auch ein 3.wollen,aber wenns nicht klappt ist das auch völlig okay,ich bin dankbar dass ich 2 kinder habe. bei mir liegt es daran dass ich nicht schwanger werde,bei beiden Kids bin ich direkt schwanger geworden,also nochmal "schwieriger" als bei dir. wirklich,lass dir die Zeit und mache dein Glück nicht von einem 4.kind abhängig. so sehr dein mann (und du) sich auch ein Kind wünscht,dein Körper muss erstmal alles weg stecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 6:50

Hallo
Dein Körper ist einfach nicht bereit dazu...Mach eine Pause und verhüte erstmal! Du hast drei gesunde Kinder, dass ist mehr als manche sich erträumen und für mich persönlich nur schwer nachvollziehbar warum du so mit deinem Körper und deiner Gesundheit spielst.

Ich hatte auch mehrere FG allerdings vor meinem Sohn und habe die ganze Staffel an Untersuchungen durch einschließlich Antikoagulanzien. Ich bin froh, dann doch noch mein gesundes Kind bekommen zu haben und würde das Schicksal nicht noch mal rausfordern...

Manchmal hat man im Leben einfach Pläne von denen man sich verabschieden muss, weil sie einfach nicht aufgehen! So ist das nun mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 8:22

Kurzes Update
So wie es aussieht, hatte ich gestern bereits wieder einen Eisprung uuuuuuund ich habe ihn vorbeiziehen lassen. Ich war noch nicht bereit, so schnell wieder loszulegen. Deswegen war ich wohl gestern Abend auch so unter "Druck", dass ich hier um Rat gefragt habe. Mein Unterbewusstsein hat da wahrscheinlich mit reingespielt.
Jedenfalls ist es nun erst einmal für vier Wochen entschieden und bis dahin habe ich ja auch die Ergebnisse vom Gerinnungslabor. Ich werde noch mal zu meinem Frauenarzt stiefeln und mich umfassend beraten lassen.

Danke schon mal soweit für eure Ratschläge.

Ich möchte aber noch ergänzen, dass ich nicht denke, meinem Körper irgendwas anzutun. Man kann das Schwangerwerden ja schlecht erzwingen, das hat mein Körper schon selbst entschieden. Ich denke, mein Körper würde nicht Eisprünge produzieren und schwanger werden, wenn er nicht bereit dazu ist.
Und ehrlich, wer rechnet schon damit, bei jedem Versuch gleich schwanger zu werden?

Und ich bin demütig. Ich war es schon nach dem ersten Kind und werde es auch immer sein. Ich hatte verdammt viel Glück im Leben. Nur in diesem Jahr halt nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 8:27

Nein,
es ist nicht beschlossen. Die Ausgangsfrage ist, probieren wir es noch einmal oder lass ich es auf sich beruhen. Also belassen wir es bei drei Kindern und verhüten ab jetzt.

Ich wünsche mir sehr, noch einmal Mama zu werden. Aber nicht um jeden Preis. Auf der einen Seite träume ich davon, noch einmal dieses unendliche Glück zu spüren. Und auf der anderen Seite steht die wahnsinnige Angst, noch mal eine FG durchmachen zu müssen Auf was soll ich hören, Herz oder Verstand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 8:42

Egal
Wofür ihr euch schlussendlich entscheidet es ist DEIN Körper,EUER Wunsch und EURE Entscheidung da hat euch niemand reinzureden!

Immer dieses sei doch froh du hast Kinder...Ja wenn aber der Wunsch nunmal da ist?soll man ihn einfach ignorieren/ausschalten?

Ich find es toll das du dir/euch noch etwas Zeit gibst um alles abzuchecken bei dir und bin mir sicher du berichtest hier ganz bald von einem 4.Wunder ich drück sir jedenfalls alle Daumen

Liebe Grüsse Hommeli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 8:48
In Antwort auf hommeli1989

Egal
Wofür ihr euch schlussendlich entscheidet es ist DEIN Körper,EUER Wunsch und EURE Entscheidung da hat euch niemand reinzureden!

Immer dieses sei doch froh du hast Kinder...Ja wenn aber der Wunsch nunmal da ist?soll man ihn einfach ignorieren/ausschalten?

Ich find es toll das du dir/euch noch etwas Zeit gibst um alles abzuchecken bei dir und bin mir sicher du berichtest hier ganz bald von einem 4.Wunder ich drück sir jedenfalls alle Daumen

Liebe Grüsse Hommeli

Danke
Du hast es richtig verstanden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 8:57

Da hast
Du schon Recht Kommmitinsabenteuer

Aber was soll das für ein Argument sein:"Du hast schon 3 gesunde Kinder sei etwas demütig und froh das du sie hast!"Glaube fast alle hier kennen es,wenn der Kinderwunsch einen täglich auf Schritt und Tritt begleitet und es einfach ein Herzenswunsch ist den man nicht so schnell abschalten kann,da helfen einem solche Sprüche wirklich nicht weiter.

Grüsse Hommeli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 9:16

Mhm
Das hab ich dann irgendwie anders verstanden. Dieses sei froh ect. Kam mir so rüber als solle sie den Wunsch an den Nagel hängen und sich mit dem zufrieden geben wo sie hat. Aber wenn es so ist wie du es sagst,bin ich wohl etwas übers Ziel hinaus geschossen tut mir leid

Kenne es einfach auch nur zu gut wie sehr einen der Wunsch nach einer FG auffressen kann das ist echt total hart!

Drücke dir die Daumen das du dich auch bald über ein Wunder freuen darfst und alles gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 9:34

Mein Beileid!
Da jetzt auf einmal so viele frühe Fehlgeburten waren, frage ich mich, was wurde denn schon alles medizinisch untersucht?

Schilddrüse wurde unten ja schon angesprochen
Ist hormonell alles in Ordnung, etwa eine Gelbkörperschwäche ausgeschlossen worden? Wie war Deine letzte Schwangerschaft und Entbindung, gab es Komplikationen oder einen Kaiserschnitt? In seltenen (!) Fällen können z.B. nach einem Kaiserschnitt Verwachsungen auftreten.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 10:05
In Antwort auf waldmeisterin1

Mein Beileid!
Da jetzt auf einmal so viele frühe Fehlgeburten waren, frage ich mich, was wurde denn schon alles medizinisch untersucht?

Schilddrüse wurde unten ja schon angesprochen
Ist hormonell alles in Ordnung, etwa eine Gelbkörperschwäche ausgeschlossen worden? Wie war Deine letzte Schwangerschaft und Entbindung, gab es Komplikationen oder einen Kaiserschnitt? In seltenen (!) Fällen können z.B. nach einem Kaiserschnitt Verwachsungen auftreten.


Hormonell
wurde nach der zweiten FG alles abgeklärt, also auch die Schilddrüse. Zusätzlich habe ich als Prophylaxe seit meiner zweiten SS immer ein Gelbkörperhormon nach dem ES genommen. Schilddrüse ist in Ordnung. Alle drei Entbindungen waren spontan, die letzten beiden sogar ambulant. Ich bin zwei Stunden nach der Geburt nach Hause gegangen und war topfit. Die einzigen Komplikationen, wenn man so will, war jeweils starke Schwangerschaftsübelkeit, sonst war nie irgendwas.
Jetzt nach der letzten FG wurde mein Herz-Kreislaufsystem gecheckt, inklusive Langzeit-EKG, das Blut auf Gendefekte (Ergebnis steht noch aus) und eine eventuelle Blutgerinnungsstörung (auch da steht das Ergebnis noch aus). Die letzten beiden Sachen wurden von meinem FA nach den anderen FG eher nicht in Betracht gezogen, da ich ja drei gesunde Kinder habe und die SS noch nicht lange zurückliegen. Vielleicht ein Fehler, wenn ich die Professorin aus der Gerinnungsambulanz richtig verstanden habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 11:33
In Antwort auf kruemel0910

Kurzes Update
So wie es aussieht, hatte ich gestern bereits wieder einen Eisprung uuuuuuund ich habe ihn vorbeiziehen lassen. Ich war noch nicht bereit, so schnell wieder loszulegen. Deswegen war ich wohl gestern Abend auch so unter "Druck", dass ich hier um Rat gefragt habe. Mein Unterbewusstsein hat da wahrscheinlich mit reingespielt.
Jedenfalls ist es nun erst einmal für vier Wochen entschieden und bis dahin habe ich ja auch die Ergebnisse vom Gerinnungslabor. Ich werde noch mal zu meinem Frauenarzt stiefeln und mich umfassend beraten lassen.

Danke schon mal soweit für eure Ratschläge.

Ich möchte aber noch ergänzen, dass ich nicht denke, meinem Körper irgendwas anzutun. Man kann das Schwangerwerden ja schlecht erzwingen, das hat mein Körper schon selbst entschieden. Ich denke, mein Körper würde nicht Eisprünge produzieren und schwanger werden, wenn er nicht bereit dazu ist.
Und ehrlich, wer rechnet schon damit, bei jedem Versuch gleich schwanger zu werden?

Und ich bin demütig. Ich war es schon nach dem ersten Kind und werde es auch immer sein. Ich hatte verdammt viel Glück im Leben. Nur in diesem Jahr halt nicht

Ohne
jetzt hier alles durchgelesen zu haben...ich glaube es ist ganz gut, wenn Du Deinem Körper und Deiner Seele noch ein bißchen Zeit läßt.

Vielleicht waren es auch einfach zu viele "Versuche" zu schnell hintereinander.

Gönn Dir ein bißchen Ruhe und Zeit, lass Deinen Körper und Geist ein bißchen Kraft tanken.
Und dann: AUF IHN MIT GEBRÜLL

Ich wünsche Dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche Krabbelgruppe nähe Tönisvorst,Krefeld oder Kempen
Von: flo_12049342
neu
13. November 2014 um 11:06
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook