Home / Forum / Mein Baby / Was tun mit 6 jährigem Stiefsohn

Was tun mit 6 jährigem Stiefsohn

12. März 2012 um 14:29 Letzte Antwort: 14. März 2012 um 0:18

Also, mein Freund hat einen 6 jährigen Sohn aus einer früheren Beziehung (sind schon 5 Jahre getrennt). Dieser darf Zuhause bei seiner Mutter tun und lassen was er will (spielt wii stundenlang, darf auf ihrem Auto rumspringen und geht erst spät so gegen 22 Uhr ins Bett). Er meint jeder muss sofort springen wenn er ruft und machen was er will. Macht mein Freund das nicht wird sein Sohn agressiv tritt und haut. Mein FReund war bisher zu nett und sagt nur hör auf. Als seine kleine Schwester (sechs Wochen) dann da war, meinte er dann "ich mach dich matsche" etc. . Wenn er hier ist versuche ich mich auch mit ihm zu beschäftigen, spielen Spiele etc. doch wenn er wieder ausflippt habe ich da auch keine Lust mehr zu.
Ausserdem ist ja auch noch meine Tochter da, die ja noch viel Zuwendung braucht... Am Freitag Abendals mein Freund kurz einkaufen war, hat er mich dann zum ersten mal voll getreten ,richtig heftig, weil ich ( hatte die kleine auf dem Arm und hatte jemanden am Telefon) JETZT SOFORT keine Zeit hatte zum Telefonieren! Langsam habeas ich echt Schiss ihn mit der kleinen alleine zulassen (nicht das er da mal ausrastet) also wenn ich z.B. kurz aufs Klo muss oder so.
Er hat in seiner Klasse keinen einzigsten Freund, was ich mir schon gedacht habe, wegen seiner Aggressionen und er kann z.B. auch niht verlieren für ihn gelten dann immer besondere Spielregeln!
Also in Sachen Konzequenz ist mein Freund schon auch inkonsequent (ich denke weil er eine schöne Zeit mit ihm verbringen will und weil er auch möchte das sein Sohn wieder kommt). Die Ex lässt den Jungen aber völlig machen was er will, sie geht zwar mit dem Jungen zum Psychologen (ist selber depressiv) aber sonst auch nix, es wird immer schlimmer mit ihm.
Jetzt will mein Feund der ab nächsten Monat von 6-19Uhr arbeitet seinen Sohn herholen, das heisst ich müsste mich in der Zeit um ihn kümmern, das schaff ichaber nicht ein kleines Kind und dann noch den Jungen ist mir echt zuviel, zu mal ich nicht die Erziehngsperson sein will, das sollen mal schön seine Eltern machen!
Was kann ich jetzt machen? Ich habe jetzt schon keine Lust das er am Wochenende schon wieder kommt!!!

Mehr lesen

12. März 2012 um 14:35

P.s.
das verhältniss zu seiner Schwester ist aber schon besser geworden, er sagt jetzt nicht mehr so oft sowelche Dinge wie ich mach dich Matsche! Manchmal schaukelt er sie auch in ihrer Hängematte liegt!

Gefällt mir
12. März 2012 um 14:37

Ich kann dich und deine Sorge verstehen.
Das ist eine doofe Situation.
Ich denke, dass der Junge Hilfe braucht. Kein Kind ist grundlos aggresiv. Ich würde wahrscheinlich erstmal mit meinem Freund reden, ihm meine Sorgen berichten, dann würde ich versuchen ein gemeinsames Gespräch mit der Mutter des Jungens und euch zu arrangieren. Holt euch evt. Unterstützung dazu.
Versucht eine gemeinsame Lösung zu finden, der Junge spürt vielleicht die Zerissenheit die da ist.

Keine leichte Situation, aber wenn ihr alle an einem Strang zieht sicherlich machbar.

Ich wünsche dir viel Energie und Kraft.

LG
Pupsigel

Gefällt mir
12. März 2012 um 18:52

Laß Dich asuf keinen Fall darauf ein, die Betreuung für seinen Sohn zu übernehmen
Wenn Dein Freund ihn unbedingt bei sich haben möchte, muß er auch dafür sorgen, daß der Kleine gut untergebracht ist. Zur Not muß er eben seine Arbeitszeiten reduzieren. Ich frage mich ohnehin, was er bei Euch soll, wenn Dein Freund den ganzten Tag arbeitet.

Die Eltern müßten natürlich dringend die Verantwortung übernehmen und anfangen, dem Sohn Grenzen zu setzen. Sie tun es nicht, weil niemand 'der/die Böse' sein möchte. Das ist aber zu kurz gedacht. Langfristig wird sich das Kind da geborgen fühlen, wo ihm auch Grenzen gesetzt werden. Ein Teil der Aggressionen rührt nämlich daher, daß er sich teilweise verloren fühlt im Meer der Möglichkeiten. Außerdem kann er keinen Respekt den Eltern gegenüber entwickeln, wenn sie ihm immer alles recht machen wollen.

Dein Freund sollte also endlich Verantwortung übernehmen und sich mit seiner Ex zu einem vernünftigen Erziehungsstil durchringen. Also sag Deinem Freund, daß ER für die Lösung des Problems verantwortlich ist.

LG, IAH

Gefällt mir
12. März 2012 um 19:20


Mir tut der junge leid. er weiss irgendwie nicht wo er hingehört. seine mutter scheint sich ja nicht intensiv genug mit ihm zu beschäftigen und ihr seid als solches eine eigene familie wo er auch nicht richtig dazu gehört. er will eure aufmerksamkeit , auch wenn er dazu laut und aggressiv werden muss.

Ich kann dich verstehen, dass es schwer ist sich um ihn zu kümmern wenn auch noch ein baby da ist. aber den jungen gibt es nunmal und ihr seid eine patchwork familie. die verantwortung an deinen freund alleine abzuschieben finde ich nicht gut. du gehörst nunmal dazu auch wenn es nicht dein eigenes kind ist.

versuch doch mal den jungen mit anderen augen zu sehen, ihn in eure kleine familie mit einzubeziehen. lass ihn viel helfen bei der versorgung des babys, damit er weiss, dass er wichtig ist und gebraucht wird und auch zu euch gehört und ihr ihn genauso mögt wie das "neue" baby, du bist die erwachsene von beiden und solltest den ersten schritt machen, auch wenn es ein langer steiniger weg ist.

mir tut der junge unheimlich leid...er will doch nur gehört und akzeptiert werden von euch und meint es bestimmt nicht böse...

Gefällt mir
13. März 2012 um 23:29

Also
es ist ja nicht so das ich mich jetzt wenn er an den Wochenenden kommt nicht mit ihm beschäftige es ist ehr so das fast alle zeit, ausser wenn die kleine schreit oder ich zu meinen eltern gehe, mit ihm verbringe und ihn beschäftige! Das ist ja auch was mich persönlich ganz stark nervt (sorry aber es ist so) das der sohn meines Feundes wirklich keine 5min alleine was machen kann/will! Dann wird er wie geswagt aggressiv und tritt und haut. Meinem Freund habe ich schon bevor unsere gemeinsame Tochter da war gesagt das das so nicht geht. Er siehts auch ein eben weil der Junge ja nicht mal einen Freund in der Schule hat (wegen seinem Verhalten, woran natürlich seine Eltern schuld sind!!!) Ich krieg momentan echt zuviel jedes We lädt seine Mutter ihn hier ab damit sie Party machen kann und ich bin zerissen zwischem seinem sohn und meiner Tochter, ausserdem finde ich man braucht auch mal Zeit zu zweit als Paar , was momentan echt nicht möglich ist!!! Und erziehen müssen ihn seine Eltern schon selber, wäre ja noch schöner wenn ich ds jetzt für die ausbügeln soll!!!

Gefällt mir
13. März 2012 um 23:50


Sorry aber irgendwie scheint das falsch rüber zukommen, mein Freund ist immer da ausser er musss kurz zum einkaufen , aber sein sohn beschlagnahmt immer uns beide! Ja klar wusste ich das vorher es wurde halt nur immer schlimmer und ich bin NICHT seine Erziehungsperson das sind und müssen schon seine Eltern sein!

Gefällt mir
14. März 2012 um 0:15

Also
ich backe mit ihm bastel, habe die pflanzen fürn balkon mit ihm ausgesucht und eingepflanzt, wir spielen Brettspiele oder spielen ganz selten mal kienct dann aber auch nur ne halbe stunde. Sein Papa fährt mit ihm eigendlich überall hin, movie world, indoorspielplätze, zoos, stadtparks, zirkus alles mögliche halt. Also ich meine damit garnicht das ich nix mit ihm machen will wenn ich sage: Und erziehen müssen ihn seine Eltern schon selber, wäre ja noch schöner wenn ich ds jetzt für die ausbügeln soll!!! Sondern ehr das ich gerne was mit ihm mache und er auch teil der Familiue sein soll , aber ich ihn nicht erziehen will dann wäre ja ich immer die blöde und das will ich nicht

Gefällt mir
14. März 2012 um 0:18


Habe ich auch schon zu meinem Freund gesagt aber ob die beiden eltern sich dann mal dazu bewegen den irgendwo anzumelden ist schon wieder ne andere sache mein freund ist unter der woche erst um 19 Uhr zu Hause kann ihn also nicht zum sport ringen, wenn dann müsste das also die mutter machen und ob die das macht ist ne andere Frage

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers