Home / Forum / Mein Baby / Was unternehmen mit 2-jährigem?

Was unternehmen mit 2-jährigem?

18. August 2016 um 15:10

Im Sommer ist es ja einfach einem (fast) zweijährigem Kind Unterhaltung zu bieten (und wenn es nur der Spielplatz ist... aber was macht man im Herbst, wenn es regnet, oder wenn man im Urlaub schlechtes Wetter hat (Plane gerade unseren Jahresurlaub und habe beinahe "Panik" was wir mit ihr unternehmen sollen, wenn es aus Kübeln schüttet).....

Irgendwelche Vorschläge und Tipps - für viele "Indooraktivitäten" (außer Freizeitbad/Sauna - und das haben wir nicht am Urlaubsort) ist sie ja noch zu klein.

Danke

Mehr lesen

18. August 2016 um 15:33


Gerade wenn es regnet oder wenn große Pfützen entstanden sind, gehen wir gerne raus. Das ist für unsere 2-jährige Tochter totaler Spaß. Oder wenn es irgendwo große Laubhaufen gibt. Da können die Kleinen so toll drin wühlen. Oder wir machen eine Art Schnitzeljagd, indem ich ihr ein Blatt oder etwas anderes zeige und ihr sage, wir sammeln jetzt nur sowas. Kommt zwar noch nicht immer das raus, was ich ihr gezeigt habe, aber ihr macht es Spaß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 15:39


Rausgehen geht auch bei schlechtem Wetter. Für die Kids ist das toll. Regnet es nicht so stark, ist es im Wald z.B noch recht trocken.

In dem Alter war meine Tochter sehr begeistert von Museen. Vor allem Kunstmuseen mit Bildern und Gemälden. Es war zum totschießen, wie sie über 15 Minuten vor einzelnen Bildern sinniert hat. Auch so was kann man sich ruhig trauen.

Sonstige Ideen...
-Indoorspielplätze
-Schifffahrt
-Stadtbummel
-Kuscheltag in der Unterkunft
-(Spiele)Cafe oder essen gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 17:50

@rebecca
Hach bei düs wäre ich jetzt gerne nochmal Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 17:50
In Antwort auf happymum2015

@rebecca
Hach bei düs wäre ich jetzt gerne nochmal Kind

Düs...
= bei dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 20:41

Danke für die Tipps bisher
sind Indoorspielplätze schon ab 2 Jahren geeignet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 20:44
In Antwort auf villeneuve78

Danke für die Tipps bisher
sind Indoorspielplätze schon ab 2 Jahren geeignet?

Eigentlich
haben die meisten Indoorspielplätze auch einen Bereich für die Kleinsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 20:46
In Antwort auf villeneuve78

Danke für die Tipps bisher
sind Indoorspielplätze schon ab 2 Jahren geeignet?

Jaaaa
es gibt ein Kleinkinder bereich aber man darf auch mit mama oder papa zu den großen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2016 um 10:56

Da ich offenbar gemutet wurde, (wieso kann ich mir beim besten willen nicht erklären...)
hier also noch einmal. eigentlich wurde ja alles schon genannt.

hallenbad, wald, pfützenspringen, höhlen bauen, basteln, malen, geschichten erzählen, singen, tanzen....

mir ist jetzt aber gerade noch etwas aufgefallen bei deinem ausgangstext:

du schreibst "im sommer (...) einfach unterhaltung zu bieten (und wenn es nur der spielplatz ist)"

dazu möchte ich ganz kurz sagen, dass wir vielleicht heute zum teil etwas verquere vorstellungen haben, was man einem kind zu "bieten" braucht. denn ein spielplatz ist nicht "nur" ein spielplatz, schon gar nicht in dem alter. das ist etwas tolles, grosses, mega! für uns ist es nur ein spielplatz, aber kinder sehen das doch nicht so. die brauen nicht immer ein mega unterhaltungsprogramm mit sondereinlage. für die reicht eben "nur" ein spielplatz dicke. wir sollten mal wieder etwas mehr die perspektive der kinder einnehmen, dann ist es auf einmal gar nicht mehr so schwer, sich zu überlegen, was man mit kindern bei irgendeinem wetter anstellen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2016 um 16:23

Ich
komme gar nicht auf den Gedanken, mir über sowas Sorgen zu machen! Gelben Schnee meide ich, sage auch meiner Tochter, dass sie sich fern vom Gelb wälzen soll, aber ansonsten kann und will ich auf Wiesen/Feldern, im Wald und überhaupt außerhalb meiner 4 Wände nicht alles auf etwaiges Ekelzeug absuchen... Dabei ginge der ganze Spaß an der Laubschlacht, dem vom Hügel kullern und dem Schnee-Engel flöten und das ist es mir nicht wert!

Machst du "sowas" mit deinen Kindern gar nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2016 um 16:26

Haben wir alles am Grundstück
Da kann ich es relativ gut kontrollieren. Hunde kommen keine hin, vielleicht mal ein Marder...

Im Schnee sieht man die Hundeklos recht gut, da darf mein Kind nicht hin. Aber es gibt ja zum Glück genügend unverseuchte Ecken. Und sollte soch mal irgendwo was sein... naja, dann ist das so. Danm werden die Klamotten halt gewaschen. Man darf das nicht zu eng sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2016 um 17:17


In deiner Kindheit gab es mit Sicherheit Hundehaufen, aber die waren dir völlig egal, weil du ein Kind warst!

Man nimmt Dinge als erwachsener Mensch ganz klar anders wahr. Zurückblickend mit dem heutigen Wissen und der ganz klaren Sorge um viele Probleme, ist es ein Wunder, dass ich meine Kindheit überlebt habe. Wir haben gefühlt NUR gefährliche, eklige, gesundheitsgefährdende Sachen gemacht...

Ich denke, auch bei dir werden sich die Gedanken legen und du wirst entspannen; spätestens dann, wenn dein Kind aus Neugier einen Feldweg mit dem Mund genauer untersucht und du hysterisch "BähBähBäh" rufend in ein dreckverschmiertes Babygrinsen schaust!
Das wirst du müssen, sonst kannst du dich einweisen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2016 um 17:28

Ich musste erstaunlich wenig
Hundekacke abkratzen in den Jahren... und das in Berlin. Ich denke mal, das es nicht in Relation zu de Spaß steht, der sonst verpasst wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2016 um 0:57

Bei schlechtem Wetter
gehen wir z.B. auch gern mal in den Baumarkt. Mein Sohn liebt den Baumarkt über alles! Die Werkzeuge und Geräte anschauen, mit den Fingern mal in die Schrauben tauchen, die Fliesen anfassen. Das gefällt ihm besser als Zoo oder so was. Man kann auch mal in die Bücherei gehen. Da gibt es auch für Kleine schon was zu sehen. Mein Großer liebt z.B. auch Kirchen. Da gehen wir in der Stadt auch oft rein und schauen uns die bunten Fenster an. Wir fahren dann auch mal zum Flughafen oder so was. Was bei uns auch immer gut ankommt ist Kuchen oder Plätzchen backen. Aber mir geht es auch so, dass ich am liebsten mit den Kids draußen bin. Ein bisschen Regen macht uns nichts aus, aber ewig ist man dann eben doch nicht draußen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 9:00
In Antwort auf coffeequeen86

Bei schlechtem Wetter
gehen wir z.B. auch gern mal in den Baumarkt. Mein Sohn liebt den Baumarkt über alles! Die Werkzeuge und Geräte anschauen, mit den Fingern mal in die Schrauben tauchen, die Fliesen anfassen. Das gefällt ihm besser als Zoo oder so was. Man kann auch mal in die Bücherei gehen. Da gibt es auch für Kleine schon was zu sehen. Mein Großer liebt z.B. auch Kirchen. Da gehen wir in der Stadt auch oft rein und schauen uns die bunten Fenster an. Wir fahren dann auch mal zum Flughafen oder so was. Was bei uns auch immer gut ankommt ist Kuchen oder Plätzchen backen. Aber mir geht es auch so, dass ich am liebsten mit den Kids draußen bin. Ein bisschen Regen macht uns nichts aus, aber ewig ist man dann eben doch nicht draußen.

Das mit dem Flughafen haben wir auch schon gemacht
aber der nächste ist bei uns 100 km weit weg - kann man nicht jedes WE machen

Kirchen ist ne tolle Idee - die schaut sich mein Mann eh gerne an - mal schauen, mit der Kleinen waren wir eigentlich noch nicht in einer .....

Baumarkt hat für uns wenig Freizeitwert - weil mein Mann in einem arbeitet....

Backen tut sie viel mit Opa, der ist nämlich Bäcker (in Rente).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram