Home / Forum / Mein Baby / Was verstehen unter Pulvermilch-Unverträglichkeit?

Was verstehen unter Pulvermilch-Unverträglichkeit?

9. Mai 2013 um 11:48

Ihr Lieben,
ich lese immer wieder "Mein Kleiner hat die Milch nicht vertragen, darum wechselten wir zu xy"
Wie äußert sich denn dieses "Nicht-Vertragen"?

Mehr lesen

11. Mai 2013 um 13:50


Ich schiebs mal!

Gefällt mir

11. Mai 2013 um 13:55

...
Meist durch bauchschmerzen nach dem die milch gefüttert wurde.

Lg

Gefällt mir

11. Mai 2013 um 17:33

Also
Ich hatte von aptamil auf beba gewechselt und ne halbe stunde nach der beba hat mein zwerg richtig schlimme blähungen bekommen war am schreien und ohne ende am pupsen

Gefällt mir

11. Mai 2013 um 19:32

War verschieden
Bei der ersten gabs heftige Blähungen, bei der zweiten Verstopfung und die dritte sorgte für Durchfall. Seit wir Bebivita haben ist alles ok.

LG

Gefällt mir

11. Mai 2013 um 21:57

Danke!
wie ist das mit grünem Stuhl? habe auch mal was davon gelesen, dass dann die Milch nicht richtig verdaut wird. WEiß jemand was darüber?

Meine Tochter musste von Hipp immer kötzeln, gut, sie hat nur 30ml pro MuMi-Flasche dazu bekommen, aber es ist aufgefallen. Jetzt mit Aptamil macht sie es nicht, daher vermute ich, dass sie die nicht so gut aufgenommen hat. Vielleicht lag es auch nur an der neuen Milch, und jetzt hat sie sich dran gewöhnt.

Gefällt mir

13. Mai 2013 um 13:52

Aptamil
Wird meistens am besten vertragen. Gibt natürlich auch babys die das net vertragen. Aber zb von hipp hört man immer wieder dass die kinder viel spucken. Ich würde dass auch als "unverträglichkeit" bezeichnen. Hm grüner stuhl.. also bei uns war es wie bei jedem am anfang schwarz,dann wurde es grün und nach ner weile dann gelb.vielleicht stellt sich der darm ja noch um kommt ja drauf an wie alt das baby isr.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen