Home / Forum / Mein Baby / Was wird beim Babyschwimmen gemacht? Euer Fazit

Was wird beim Babyschwimmen gemacht? Euer Fazit

30. Mai 2006 um 11:58

Hallo an alle die, die schon einmal beim Babyschwimmen waren. Was wird da besonderes gemacht, was man nicht auch allein machen kann? Was ist euer Fazit?
Mir sind die angebotenen Kurse etwas zu teuer und ich überlege deshalb mit meinem Baby alleine schwimmen zu gehen. Würde es auch gern mit in die Therme nehmen. Meint ihr das wäre ok? Wie lange darf so ein Baby maximal im Wasser schwimmen? Und wie lange kann es ins Sanarium?
Für Tips wäre ich dankbar.
LG,TT

Mehr lesen

30. Mai 2006 um 19:44

Schwimmen
Hallo,

also meine Kleine (6 Monate) und ich gehen zum Babyschwimmen seitdem sie drei Monate alt war. Einmal die Woche. Von 8 Uhr bis 10 Uhr. Auch in einer Therme. Das Wasser dort ist wirklich angenehme 34 Grad. Das gute an Thermen finde ich halt, dass dort nicht allzu viel Chlor drinn ist.

Jetzt zum Ablauf. Am Anfang der Stunde singen wir ein Begrüßungslied. Dann werden verschiedene Spiele gemacht wie z.B. auf den Beckenrand setzen und auf Drei ins Wasser hopsen. Oder Badespielsachen im Wasser verfolgen. Und dann eben auch Tauchen. Und zum Schluß ein Abschiedslied.

Ich finde es lohnt sich auf jeden Fall. Schon allein für die Muttis, die sich dann auch austauschen können. Und die Babys bekommen mal auch andere Babys zu Gesicht.
Letztens haben wir auch Unter-Wasser-Fotos gemacht. Voll schön!

Also ich würde auch sagen, Babys dürfen so lange schwimmen, solange sie Spaß daran haben. So zwei Stunden reichen aber. Dann sind sie eh fix und fertig.

Also ich kann es nur jedem empfehlen. Uns macht es riesen Spaß!

Liebe Grüße
Dani + "Wasserratte" Hanna (6 M)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 20:56

Babyschwimmen!
Also ich fand das Babyschwimmen einfach toll. Das Wasser war immer schön warm ca. 34C. Uns hat das Babyschwimmen sehr viel gebracht. Meine Tochter ist jetzt fast zwei und die Kurse sind zu ende, schade. Wenn man andere Kinder in ihrem alter sieht die nicht im Babyschwimmen waren merkt man den Unterschied ganz deutlich meine Tochter bewegt sich ganz anders im Wasser sie springt alleine rein und taucht dann zum Rand usw. Außerdem ist es in einer Gruppe mit anderen Babys und Müttern viel schöner. Man singt, spielt und macht die Übungen zusammen. Bekommt gesagt wie man die Kinder besser halten kann oder sonstige Tips. Bei uns gab es alle drei Monate einen weiterführenden Kurs und die Übungen wurden dann auch immer schwerer und wurden dem Alter der Kinder angepasst.
Wenn man sich vornimmt einmal die Woche ins Schwimmbad zu gehen kommt doch meistens irgendetwas dazwischen und man verschiebt es usw.
Bei uns war das Babyschwimmen immer einmal die Woche 45 min lang ich fand das war lange genug, danach waren sie meistens müde und erschöpft. Bis man vorher umgezogen ist und danach geduscht und sich fertig gemacht hat dauert ja auch noch ewig.

LG Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 22:15

Danke
für eure raschen Antworten. Das klingt ja sehr gut. Ich würde halt gern mit meinem Mann und Baby gehen und bei uns in der Stadt bieten sie eben nur Mutter-Baby oder Vater-Baby-Schwimmen an und setzen ein Limit von 5 Wochen, in denen Mann kommen kann. Dazu noch die hohen Preise. Da würde ich lieber an einem ruhigen Abend mit dem Kleinen in die Therme gehen.
TT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 0:00

Da wird
nichts was man nicht auch selber viel günstiger machen kann...
...mein fazit !

bei uns gibts extra ein warmbadetag da heizen die das schwimmbad richtig ein und dann geh ich mit meiner kleinen hin und zahl nur den eintritt
alles andere (mein fazit) ist nur geldschneiderei
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 11:38
In Antwort auf smle_12060346

Schwimmen
Hallo,

also meine Kleine (6 Monate) und ich gehen zum Babyschwimmen seitdem sie drei Monate alt war. Einmal die Woche. Von 8 Uhr bis 10 Uhr. Auch in einer Therme. Das Wasser dort ist wirklich angenehme 34 Grad. Das gute an Thermen finde ich halt, dass dort nicht allzu viel Chlor drinn ist.

Jetzt zum Ablauf. Am Anfang der Stunde singen wir ein Begrüßungslied. Dann werden verschiedene Spiele gemacht wie z.B. auf den Beckenrand setzen und auf Drei ins Wasser hopsen. Oder Badespielsachen im Wasser verfolgen. Und dann eben auch Tauchen. Und zum Schluß ein Abschiedslied.

Ich finde es lohnt sich auf jeden Fall. Schon allein für die Muttis, die sich dann auch austauschen können. Und die Babys bekommen mal auch andere Babys zu Gesicht.
Letztens haben wir auch Unter-Wasser-Fotos gemacht. Voll schön!

Also ich würde auch sagen, Babys dürfen so lange schwimmen, solange sie Spaß daran haben. So zwei Stunden reichen aber. Dann sind sie eh fix und fertig.

Also ich kann es nur jedem empfehlen. Uns macht es riesen Spaß!

Liebe Grüße
Dani + "Wasserratte" Hanna (6 M)

Wo war der Kurs
wo gibt es Kurse mit tauchen? alle die ich bescuht habe, sind strikt dagegen, schade da ich denke die Kleinen können viel mehr als man ihnen zutraut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram