Home / Forum / Mein Baby / Was würdet ihr machen?

Was würdet ihr machen?

13. Oktober 2016 um 3:05

Meine Tochter (4,5) ist grad die 3. Nacht in Folge aufgewacht und hat eingepullert.
Die letzten zwei Nächte ist der Papa hin. Heute ich. Sie fing dann sofort ab zu weinen und sagte, dass sie nicht im Kindergarten schlafen möchte. Als ich fragte warum, meinte sie, weil die Erzieher nicht da sind. Ich natürlich wieder gefragt warum und sie sagte, die gehen immer weg die Treppe runter. Sie haben im kiga oben 4 Gruppen und unten sind die Aufenthaltsräume für Besprechungen etc. Ich nehme an, die gehen unten eine Pause machen. Normalerweise ist dann aber so viel ich weiß ein Erzieher oben im Raum.

Ich bin nun ein wenig besorgt, da mir mein Gefühl eh schon sagte, dass was ist. Aber ich dachte es lag daran, dass sie jetzt zwei Wochen nicht dort war, weil wir im Urlaub waren.
Wenn ihr normalerweise nachts ein Malheur passiert, ist sie ganz ruhig und schläft dann einfach weiter. Aber diesmal war ihre Reaktion anders. Deswegen vermute ich, dass sie aus Angst bzw. Weil sie etwa belastet einnässt.
Jetzt bin ich natürlich versucht sie morgen zu Hause zu lassen bzw. Sie als Mittagskind abzuholen. Allerdings halte ich das nicht für eine ganz so gute Idee. Mir fällt nur nix anderes ein. Im Kindergarten ansprechen, das mache ich sowieso nachdem ich nach dem aufstehen nochmal mit ihr geredet habe.
Jetzt würde mich mal interessieren was ihr machen würdet?

Liebe Grüße

Mehr lesen

13. Oktober 2016 um 9:13
In Antwort auf sfsp

Meine Tochter  (4,5) ist grad die 3. Nacht in Folge aufgewacht und hat eingepullert. 
Die letzten zwei Nächte ist der Papa hin. Heute ich. Sie fing dann sofort ab zu weinen und sagte, dass sie nicht im Kindergarten schlafen möchte. Als ich fragte warum, meinte sie, weil die Erzieher nicht da sind. Ich natürlich wieder gefragt warum und sie sagte, die gehen immer weg die Treppe runter. Sie haben im kiga oben 4 Gruppen und unten sind die Aufenthaltsräume für Besprechungen etc. Ich nehme an, die gehen unten eine Pause machen. Normalerweise ist dann aber so viel ich weiß ein Erzieher oben im Raum. 

Ich bin nun ein wenig besorgt, da mir mein Gefühl eh schon sagte, dass was ist. Aber ich dachte es lag daran, dass sie jetzt zwei Wochen nicht dort war, weil wir im Urlaub waren. 
Wenn ihr normalerweise nachts ein Malheur passiert, ist sie ganz ruhig und schläft dann einfach weiter. Aber diesmal war ihre Reaktion anders. Deswegen vermute ich, dass sie aus Angst bzw. Weil sie etwa belastet einnässt.
Jetzt bin ich natürlich versucht sie morgen zu Hause zu lassen bzw. Sie als Mittagskind abzuholen. Allerdings halte ich das nicht für eine ganz so gute Idee. Mir fällt nur nix anderes ein. Im Kindergarten ansprechen, das mache ich sowieso nachdem ich nach dem aufstehen nochmal mit ihr geredet habe. 
Jetzt würde mich mal interessieren was ihr machen würdet?

Liebe Grüße 

SInd die erzieher den schon immer rausgegangen? Wo vor hat sie angst? ist das ueblich das die kids unbeaufsichtigt sind?find das bedenklich und wuerde das schon ansprechen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 10:15
In Antwort auf sfsp

Meine Tochter  (4,5) ist grad die 3. Nacht in Folge aufgewacht und hat eingepullert. 
Die letzten zwei Nächte ist der Papa hin. Heute ich. Sie fing dann sofort ab zu weinen und sagte, dass sie nicht im Kindergarten schlafen möchte. Als ich fragte warum, meinte sie, weil die Erzieher nicht da sind. Ich natürlich wieder gefragt warum und sie sagte, die gehen immer weg die Treppe runter. Sie haben im kiga oben 4 Gruppen und unten sind die Aufenthaltsräume für Besprechungen etc. Ich nehme an, die gehen unten eine Pause machen. Normalerweise ist dann aber so viel ich weiß ein Erzieher oben im Raum. 

Ich bin nun ein wenig besorgt, da mir mein Gefühl eh schon sagte, dass was ist. Aber ich dachte es lag daran, dass sie jetzt zwei Wochen nicht dort war, weil wir im Urlaub waren. 
Wenn ihr normalerweise nachts ein Malheur passiert, ist sie ganz ruhig und schläft dann einfach weiter. Aber diesmal war ihre Reaktion anders. Deswegen vermute ich, dass sie aus Angst bzw. Weil sie etwa belastet einnässt.
Jetzt bin ich natürlich versucht sie morgen zu Hause zu lassen bzw. Sie als Mittagskind abzuholen. Allerdings halte ich das nicht für eine ganz so gute Idee. Mir fällt nur nix anderes ein. Im Kindergarten ansprechen, das mache ich sowieso nachdem ich nach dem aufstehen nochmal mit ihr geredet habe. 
Jetzt würde mich mal interessieren was ihr machen würdet?

Liebe Grüße 

Ich würde es im Kindergarten ansprechen, aber ich finde es nicht ungewöhnlich, dass im Schlafraum der Kita kein Erzieher anwesend ist, während die Kinder schlafen...bei uns im Kiga ist es so, dass die Erzieherinnen ein Babyphone haben und sofort nachschauen, wenn ein Kind aufwacht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2016 um 22:32

Anscheinend schlaeft ja ihre tochter nicht.... ausserdem sind sicher noch juengere kinder dabei und es schlafen sicher nicht alle bzw wachen eher auf. Ich find schon das man das nicht mit zuhause vergleichen kann und das eine erzieherin anwesend sein sollte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2016 um 8:28
In Antwort auf sfsp

Meine Tochter  (4,5) ist grad die 3. Nacht in Folge aufgewacht und hat eingepullert. 
Die letzten zwei Nächte ist der Papa hin. Heute ich. Sie fing dann sofort ab zu weinen und sagte, dass sie nicht im Kindergarten schlafen möchte. Als ich fragte warum, meinte sie, weil die Erzieher nicht da sind. Ich natürlich wieder gefragt warum und sie sagte, die gehen immer weg die Treppe runter. Sie haben im kiga oben 4 Gruppen und unten sind die Aufenthaltsräume für Besprechungen etc. Ich nehme an, die gehen unten eine Pause machen. Normalerweise ist dann aber so viel ich weiß ein Erzieher oben im Raum. 

Ich bin nun ein wenig besorgt, da mir mein Gefühl eh schon sagte, dass was ist. Aber ich dachte es lag daran, dass sie jetzt zwei Wochen nicht dort war, weil wir im Urlaub waren. 
Wenn ihr normalerweise nachts ein Malheur passiert, ist sie ganz ruhig und schläft dann einfach weiter. Aber diesmal war ihre Reaktion anders. Deswegen vermute ich, dass sie aus Angst bzw. Weil sie etwa belastet einnässt.
Jetzt bin ich natürlich versucht sie morgen zu Hause zu lassen bzw. Sie als Mittagskind abzuholen. Allerdings halte ich das nicht für eine ganz so gute Idee. Mir fällt nur nix anderes ein. Im Kindergarten ansprechen, das mache ich sowieso nachdem ich nach dem aufstehen nochmal mit ihr geredet habe. 
Jetzt würde mich mal interessieren was ihr machen würdet?

Liebe Grüße 

Hey,
mit 4,5 Jahren nochmal ins Bett zu machen finde ich nicht dramatisch und würde es auch nicht zu hoch hängen. Wenn es sonst aber eher nicht passiert oder sonst auch kein Grund ist zu weinrn, finde ich das schon auffallend.
Im Kindergarten ist eine besondere Situation und schlafende Kinder sind besonders schutzlos,  also gehört eine Aufsicht in den Raum. Aus Erfahrung kann ich dich nur bitten, deine Tochter sehr ernst zu nehmen und das Gespräch  zu suchen. Vielleicht gibt es mehrere Situationen die deiner Tochter im Kindergarten Angst machen. Wenn du ausschließlen kannst, dass Schwierigkeiten oder Veränderungen im familiären Umfeld für die Angst deiner Tochter verantwortlich sind, würde ich im Kindergarten genau hinsehen. In dem Alter hat man nicht für alles Worte um seine Sorgen zu benennen aber dein Bauchgefühl ist ein wichtiger Ratgeber. 
Es gibt tolle Kindergärten aber duch die Medien wissen wir alle, dass es auch andere gibt. Leider steht draußen an der Tür nicht, welchen man grade betritt. 
Höre auf deinen Bauch. Deine Tochter hat dir jetzt etwas anvertraut und ich halte es für verantwortungsvoll wenn man darauf eingeht ohne zu dramatisieren aber zu zeigen dass man die Sorgen der Kleinen  ernst nimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2016 um 8:51

ES ist eine andere etage! Anscheinend schlafen nicht alle kinder! Also ich finde schon,das in dem alter die kinder noch eine beaufsichtigung brauchen,auch wenn sie schlafen. Oder duerft ihr die schulkinder bei euch an der schule ne stunde aus den augen lassen,weil sie sich grad gut benehmen oder sie bisher keinen unsinn angestellt haben.wird ja schon nix passieren 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Die Isländer und das Stillen
Von: waldmeisterin1
neu
13. Oktober 2016 um 21:04
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen