Home / Forum / Mein Baby / Was würdet ihr tun?

Was würdet ihr tun?

17. April 2016 um 0:39 Letzte Antwort: 17. April 2016 um 10:43

Ich schildere mein Problem nur kurz.

Ich habe eine sichere, persoektivlose, gut bezahlte (1.7 netto) und nur mäßig anspruchsvolle Arbeit.

Seit jeher ist es für mich DER Traum, etwas wie bspw. Soziale Arbeit oder Psychologie zu studieren.

Nun habe ich jedoch nur einen erw. Realschulabschluss, 3-jährige Ausbildung im Bereich Wirtschaft, 1 Jahr Berufserfahrung und 1 JahrvElternzeit vorzuweisen. Damit würde ich nicht zum Studium Soziale Arbeit zugelassen werden.

Für Soziale Arbeit müsste ich also noch ein Jahr FOS machen und für Psychologie müsste ich zwei Jahre aufs Kolleg gehen, um studieren zu können.

Würdet ihr es wagen?

Mehr lesen

17. April 2016 um 0:46

Hmm...
Also wenn ich jetzt ende 30 wäre wohl nicht...Ansonsten Ja. Wenn du jetzt anfang 20 bist bspw. hast du noch 40 Jahre Arbeit vor dir und das in einem Beruf der einem keinen Spass macht? Nee..neee...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2016 um 0:53
In Antwort auf an0N_1237812099z

Hmm...
Also wenn ich jetzt ende 30 wäre wohl nicht...Ansonsten Ja. Wenn du jetzt anfang 20 bist bspw. hast du noch 40 Jahre Arbeit vor dir und das in einem Beruf der einem keinen Spass macht? Nee..neee...


Bin 21. Also Frischling im Berufsleben. Und mein Job macht mir schon Spaß, aber nur mit einem Studium könnte ich WIRKLICH was erreichen und den Betroffenen helfen, mich in Arbeitskreisen engagieren und wirklich ALLES machen. (Derzeit arbeite ich mit seelisch und körperlich behindertem Menschen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2016 um 2:09

Ja
Mit 21 würde ich es wagen!

Jetzt mit knapp Mitte 30 nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2016 um 3:39
In Antwort auf an0N_1189688999z


Bin 21. Also Frischling im Berufsleben. Und mein Job macht mir schon Spaß, aber nur mit einem Studium könnte ich WIRKLICH was erreichen und den Betroffenen helfen, mich in Arbeitskreisen engagieren und wirklich ALLES machen. (Derzeit arbeite ich mit seelisch und körperlich behindertem Menschen)

Ja
Dann würd ichs tun, wenns ginge berufsbegleitend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2016 um 8:53

Ja
Da du auch noch jung bist, hast du auch Zeit, abzuwägen und zu kalkulieren, mit welchem Weg du am besten fährst.
Zb Abendkolleg neben der Arbeit, um finanziell noch etwas zu hamstern.
Vllt kommst du mit BAföG auch gut hin, das hängt von deinen Lebenshaltungskosten ab. Wie unten angemerkt, ist es aber ratsam, dann zumindest ein kleines Polster zu haben.
Zu meiner Zeit haben die regelmäßig bis zu 3 Monate zuspät gezahlt, weil die Verlängerung immer liegen blieb bis zum Sanktnimmerleinstag.
Ebenfalls kannst du planen, wo und wie dein Wunschstudiengang verfügbar ist und wie das dein Leben beeinflusst (musst du pendeln, oder umziehen, oä).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2016 um 10:43

Danke erstmal
Also ich muss so oder so noch ein Jahr arbeiten damit ich während des Studiums elternunabhängiges Bafög bekomme. Ich möchte meinen Eltern nicht auf der Tasche liegen - schon gar nicht mit Kind!

Ich hoffe ja auch noch, dass ich durch Weiterbildungen und Schulungen im Beruf weiterkomme. Dann könnte ich auch ohne Studium glücklich werden.

Wie gesagt, habe ich eine Ausbildung im wirtschaftlichen Bereich, arbeite aber - dank eines glücklichen Zufalls - mit psychisch und körperlich behinderten Menschen. Dabei muss ich Sozialberichte anfertigen, wofür ich aber eigentlich nicht qualifiziert bin, weshalb ich die Hälfte der Arbeit an meine Kollegen abtreten muss und nicht an Arbeitskreisen und co. teilnehmen darf.

Meine Chefin hat mir bereits gesagt, dass ich eigentlich nur durch ein Sozi Studium die Befähigung zu all dem o.g. erlangen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest