Home / Forum / Mein Baby / Wassergeburt

Wassergeburt

24. Juli 2016 um 14:40

Hallo..

Ich wollte mal fragen wer von euch eine Wassergeburt hatte.

Wie War es? War es im Wasser angenehmer?
Die wehen besser auszuhalten?

Vielleicht vergleiche zu einer Geburt auf dem Bett und im Wasser? Was War besser?

Stimmt es das geburtstverletzungen weniger auftreten im Wasser?

Meine zweite Geburt steht bald an und ich hab über eine Wassergeburt nachgedacht.
Natürlich kann man das vorher nie planen,ich möchte das dann spontan entscheiden aber ich wollte mal hören wer gutes oder vielleicht auch negatives berichten kann.

Mehr lesen

24. Juli 2016 um 14:59

Ok
Dann hat dir die wann ja für den muttermund weiter geholfen. Dann ging der ja schnell auf.

Hab gehört das es auch extra CTG für die Wanne gibt,also Wasserdicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 16:00

Ich mein drittes kind
Ubd es war toll.
Es hing ein tuch zum festhalten von der decke. Konnte so hocken und aufrecht mein kind gebären, sogar selbst rausfischen und hochnehmen. Dieser zug zu den presswehen war wichtig. Ohne hätte ich mich schlwcht gefühlt- so ohne gegendruck rumschwimmend wäre es wohl nix gewesen. War nur zu den presswehen darln
Verletzung war unerheblich. Bel melnen anderen "landkindern" massiv...
Jederzeit wieder!

Plazenta kam im wasser, danach durfte ich mich in der wanne abduschen. War also gleich frisch und sauber und dann ging das wochenbett enzspannt los

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 17:27

Okay
Da sind ja die meisten Erfahrungen positiv.
Hab halt auch gehört das es schneller gehen soll.
Meine erste Geburt War aber auch relativ schnell.

Und ich hab auch im Bett entbunden.
War auch schön..hab auch bis jetzt gedacht das will ich wieder so. Hab mich aber mit einer Wassergeburt befasst und das meiste ist wirklich positiv was man so hört.

Kann halt überhaupt nicht sagen ob es was für mich ist.
Ging es jemandem ähnlich? Das er dachte das wäre nichts von Einen und es trotzdem probiert hat und es doch gut War?

Wie warm ist denn das Wasser?
Oder ist das unterschiedlich? Also kann man selber bestimmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 18:37

Ich hatte
eine Wassergeburt ! War meine erste Entbindung. Ich hatte eine Wassergeburt geplant. Bin bis es nicht mehr ging durch die Gegend gelaufen, dann ins Wasser .Ich hatte keine Geburtsverletzungen, obwohl mein Sohn 4600 gr schwer war. Meine Rückenschmerzen gingen, durch das warme Wasser weg . Das schönste daran fand ich, sich danach mit seinem Baby ins saubere Bett zu kuscheln .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 18:46


Sind ja viele positive Erfahrungen
Auch das manche eigentlich keine Wassergeburt geplant hatten und dann doch rein sind und es gut War

Also Schmerzmittel hatte ich bei der ersten Geburt auch nicht.

Finde das auch gut das man dann natürlich in der wanne sich danach gleich da abspülen kann und dann sauber ins Bett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 21:12

Schon 3 mal
Hallo Du. Ich hab bis jetzt 3 mal entbunden. Das letzte Mal im Dezember. Ich hatte bei allen dreien eine Wassergeburt. Sie war jedes mal anders. Aber ich fands immer toll. Wasserwärme kannst du selbst bestimmen. Du kannst es eh nicht planen, entweder du findest es gut oder nicht. Ich hab dann alle drei selbst rausgeholt aus dem Wasser und es War jedes mal unglaublich. Ich bin auch immer nur kaum oder gar nicht gerissen! Probier es einfach, alles Gute.

Karvoi mit 2 Mädels (10+7)
Und Sohnemann (7 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 21:18

Jepp
daheim in der eigenen Badewanne Ich war die ganze Geburt über nirgendwo anders, danach hatte ich fast schon Schwimmhäute
Konnte so die Wehen einfach besser ertragen und habe mich wohler gefühlt. Bin weder gerissen noch sonstwas. Das Baby kam innerhalb von 4h und 2 Presswehen zur Welt.
Ich muss immer grinsen, wenn ich die Kleine dann in diese Badewanne setze...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 21:30


bei unserem 2. hatte ich eine Wassergeburt und es war echt eine Traumgeburt
Es lief einfach alles so wie man es sich vorstellt...weiß nicht, ob es ohne Wasser auch so gut gegangen wäre ....

Hatte nen Dammriss 1. grades, also minnimal...

Bei unserer 3. habe ichs nicht mehr in sWasser geschafft, weils am Schluss dann so schnell ging hatte aber trotz "Landgeburt"keine Geburtsverletzungen...meine Heabmme hat gemeint, je mehr Kinder desto weniger werden die Verletzungen

Dir alles Gute und so wies kommt kommts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 21:51


Toll diese ganzen positiven Erfahrungen was wassergeburt angeht zu lesen

Man sollte es wahrscheinlich einfach mal ausprobieren um zu sehen ob es was für einen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 22:05

Bei der dritten Entbindung
habe ich die erste Phase der Geburt in der Wanne verbracht. Das war sehr schön entspannend und hat gegen die Schmerzen gut geholfen. Vor den Presswehen wollte ich aber raus, denn für den "sportlichen" Teil brauche ich einfach eine gute Körperkontrolle. Im Wasser war mir das alles zu rutschig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 0:04

Ich hatte beim dritten eine Wassergeburt
Keine Geburtsverletzungen. Aber es war schrecklich, daran ist bestimmt aber auch Schuld dass ich an dem Tag die fünfte Geburt war. Den Tag zuvor acht. Die Hebamme war total doof und die Ärztin war während der Schwangerschaft total mies zu mir schon... Die Zeit davor und danach war auch Katastrophe. Es gab kein Bett für mich und der Kleine hatte Fruchtwasser geschluckt...
Nachts hörten die schlechten Nachrichten nicht auf. Ich weiß nicht ob das alles mit der Geburt zusammenhängt.. Oder ob es auch bei einer Geburt an Land alles so gekommen wäre.
Meinen Frühchen ging es nach den Geburten besser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 10:06

Oh ja!!
Ich möchte kein Kind mehr, aber so eine Wassergeburt würde ich glatt noch mal machen. Obwohl ich das Geburtshaus zusammen geschrien habe, hihi.

Mein erster Sohn kam im Krankenhaus zur Welt, es war nicht toll. PDA, auf dem Rücken also, 4 Leute um mich rum, eine Hebamme drückte von oben auf den Bauch, andere zogen hier, schibbelten da...

Mein zweiter Sohn kam dann selbstbestimmt im Geburtshaus zur Welt, keine Eingriffe, nichts.

Im Wasser waren die Wehen zwar immer noch stark, aber die Bewegungsfreiheit war der Hammer. Sich in alle Richtungen drehen und wenden zu können war einfach unbeschreiblich. Und so leicht zwischen meine Beine fassen zu können, seinen Kopf zu fühlen, zu wissen, gleich ist er da...
Dann habe ich ihn selbst aus dem Wasser hoch geholt, die Hebamme hat nie einfach eingegriffen, hat dann nur kurz sicher gestellt, dass er nicht die Nabelschnur um den Hals hatte.
Ich hielt ihn im Wasser, die Nabelschnur blieb noch ne halbe Std dran.
Nachdem die Plazenta kam, bin ich aus dem Wasser raus und mein Mann hielt den Kleinen.
Ich hatte zwar Geburtsverletzungen, aber Reissen war auf jeden Fall angenehmer als damals geschnitten zu werden,

Ich fühlte mich danach wie Superwoman.

Mein Mann sagte, den ersten Sohn hat das Krankenhauspersonal bekommen. Die haben ihn so ausgebootet irgendwie, er fühlte sich da der Geburt beraubt. Und den zweiten haben wir zusammen bekommen. Es war einfach nur toll!

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe es klappt mit der Wassergeburt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2016 um 8:09

Ok
Danke für die vielen Antworten.
Das meiste ist ja sehr positiv.
Werde das einfach mal auf mich zu kommen lassen und spontan entscheiden.
Aber hört sich gut an eure Erfahrungen.
Vor allem das man die schmerzen besser aushalten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Auffälliger Bauch US (Achtung lang!)
Von: jamie13616
neu
25. Juli 2016 um 20:11
Diskussionen dieses Nutzers
Kind macht wieder in die Hose
Von: sunny12222
neu
7. April 2017 um 14:11
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen