Home / Forum / Mein Baby / Wegen dem keuchhusten und zweites baby thema...

Wegen dem keuchhusten und zweites baby thema...

7. September 2016 um 22:11

Es scheinen die meisten hier ganz scharf auf Zeit für sich zu sein. Ich erinnere mich an n Thread zum Thema Schlafenszeit der Kinder, da schreiben einige sie wollen auch Feierabend. Versteht mich nicht falsch, ich nutz die Zeit wenn mein Zwerg bei Oma und Opa is oder mal länger schläft auch gern, aber es kam noch nie vor dass ich mich darauf freue dass sie schläft. Ihre Anwesenheit stört mich auch nicht. Ich nehm sie bspw. auch mit ins Bad oder so, das juckt mich nicht... Freut ihr euch wirklich drauf sie "los" zu werden?

Mehr lesen

7. September 2016 um 22:14

Ich habe meine Kinder auch gern um mich...
Aber ich freue mich auch irgendwann auf MEINEN Feierabend und das ist legitim!
Mit einem Kind fand ich das auch alles noch entspannter - mit dreien sieht das schon etwas anders aus.
Entlastung durch Familie gibt und gab es bei uns nie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 22:20

Also ich liebe meine Kinder....
.....


wenn sie bei der Oma sind oder schlafen.

Ne du. Ich hab drei und die Großen haben kaum Schlafbedürfnis. Die sind von 5.30 bis teilweise 23 Uhr wach. Um 21 Uhr ist hier aber Schluß und sie dürfen sich gerne in ihren Zimmern langweilen.Dann tönt es aber noch aus den Zimmern, der, die, das ist blöd,ärgert mich, macht provokante Geräusche.
Ihnen fällt dann auch immer ein,dass sie kurz vor der Dehydration oder dem Hungertod stehen und auf dem Klo waren sie den ganzen Tag noch nicht.....

Ich arbeite und mein Haushalt macht sich auch nicht von alleine, komme leider auch immer sehr spät ins Bett., weil noch so viel zu tun ist.
Also ja ich bin freue mich wenn sie schlafen oder mal weg sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 22:26
In Antwort auf xxomandragoraoxx

Also ich liebe meine Kinder....
.....


wenn sie bei der Oma sind oder schlafen.

Ne du. Ich hab drei und die Großen haben kaum Schlafbedürfnis. Die sind von 5.30 bis teilweise 23 Uhr wach. Um 21 Uhr ist hier aber Schluß und sie dürfen sich gerne in ihren Zimmern langweilen.Dann tönt es aber noch aus den Zimmern, der, die, das ist blöd,ärgert mich, macht provokante Geräusche.
Ihnen fällt dann auch immer ein,dass sie kurz vor der Dehydration oder dem Hungertod stehen und auf dem Klo waren sie den ganzen Tag noch nicht.....

Ich arbeite und mein Haushalt macht sich auch nicht von alleine, komme leider auch immer sehr spät ins Bett., weil noch so viel zu tun ist.
Also ja ich bin freue mich wenn sie schlafen oder mal weg sind.

Das soll auch gar kein vorwurf sein
ich bin bloß neugierig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 22:26

Ja
Jaaaaaaaa!!!! Ich freu mich auf meinen Feierabend!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 22:28

Ich...
...freue mich jeden Abend darauf, wenn meine Kinder schlafen!!
Das hat in meinen Augen aber nichts mit "los werden" zu tun. Man gibt sie ja nicht ab, sondern sie machen das was sie gerade nötig haben - schlafen. Es geht ihnen gut.
Nach einem Tag von 6.00 bis 21.00 Uhr, an dem ich mich hauptsächlich mit den Interessen anderer Menschen auseinandergesetzt habe (Kinder, Chef, Partner), freue ich mich, mein eigener Herr zu sein und zu tun und zu lassen worauf ICH Lust habe.

Ich finde das vollkommen normal.

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 22:51

Ohne nachzudenken, JA!!!
ich freue mich jeden Abend wie ein kleines Kind auf MEINEN "Feierabend", ein bisschen Zeit nur für mich. Tirima hat das sehr schön zusammengefasst.

Ich bin seit 5 Jahren eine 24/7/52 Mama, wir haben keine Familie vor Ort, meine Kinder haben noch nie ohne mich geschlafen; ich denke, da darf man sich ganz ohne schlechtes Gewissen auf die paar Stunden ohne Kids freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 22:54

Naja
loswerden ist das ja nicht. Man ist ja in bereitschaft und sofort zur stelle, wenn sie einen brauchen.

Ja, ich freue mich jeden tag sehr auf meinen feierabend.
Meine tochter hat bisher genau zwei nächte bei oma und opa verbracht. Nämlich als ihr bruder geblren wurde. Haben da nicht so wirklich unterstützung. Von daher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 23:00

Ein ganz lautes
JA!!! Und das ist kein los werden und kein "meine kinder nerven mich"

Aner das ist meine zeit in der ich z.B löcher in die luft starren kann ohne das ein zwerg mich fragt "mama, was machst du da?" "Mama,maaama?, maaaaaaamaaaaa?"
Ich kann nähen, fernseh schauen, schokolade essen ohne zu teilen ubd einfach mal schweigen! Ich kann tun was ich möchte, ohne schlechtes gewissen.

Und das tue ich weil ich meine kinder liebe und meinen akku wieder auffüllen will. Neben dem haushalt und den anderen sachen, die zeit und nerven kosten, erhole ich mich abends wieder und sammle kraft für den nächsten tag mit 1000 warum fragen, wutanfällen und grenzenloser liebe

Auch als mama darf man zeit nur für sich beanspruchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 5:48

Ja.
Und wie. Ich weiss gar nicht ob man sich dafür wirklich rechtfertigen muss. Ich räume zum Beispiel total gerne auf ohne dass mir jemand am Bein hängt, nach trinken schreit oder neben mir wieder Chaos verbreitet. Und Lernen o.ä. kann ich auch äusserst schlecht mit zwei wachen Kleinkindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 11:15

Oh ja!
Mich stört auch nicht, wenn mein Kind mit im Bad ist. Mich stört mein Kind generell nicht. Aber: Ich brauche eine Auszeit und ich bin ehrlich immer froh, wenn er mal schläft oder mein Freund mit ihm raus geht und ich mal Haushalt machen kann. Bin ich deshalb eine Rabenmama? Nee!

Vielleicht ist dein Baby nicht so fordernd und du nimmst deine natürlichen Auszeiten anders wahr?
Vielleicht gehst du auch so in deiner Mutterrolle auf, dass 24/7 Entspannung pur für dich bedeuten? Dann mein aufrichtiger Glückwunsch
Es gibt aber auch Babys, die saugen einen aus (im wahrsten Sinne des Wortes). Mama muss auch mal Kraft tanken können, um für das Baby da zu sein. Und ich kann das nur, wenn er mal schläft. Nachts erhole ich mich nämlich auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 11:25

Ja
Ich bin froh wenn ich abends meine Ruhe habe. Wir haben keinen der den Kleinen mal nimmt. Oma und Opa arbeiten, und der Rest wohnt zu weit weg. Dadurch das mein Partner oft geschäftlich unterwegs ist, bin ich viel mit meinem Sohn alleine. Da atme ich abends durch, und genieße die Stille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 11:56

Wer sagt denn los werden?
Gehst du mit deinen Kinder um 19 Uhr ins Bett oder bleiben sie bis 22 Uhr auf, bis du ins Bett gehst? Oder schiebst du sie dauernd bei Oma ab?

Deine Aussage find ich übertrieben blöd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 12:04

Wie alt ist Dein Zwerg?
Und wie viele Kinder hast Du? Eins? Unter einem Jahr?

Du schreibst Oma und Opa, Du hast also Zeit für Sich, wenn sie da sind.
Ich kann nur von mir schreiben, ich bin so eine Kandidatin, die abends Ruhe will von den Kindern. Wenn sie im Bett sind, will ich Ruhe. Denn ich bin den ganzen Tag für meine Jungs da. Wir haben absolut keine Familie in der Nähe, ich kann sie also NIE zu Oma und Opa geben.
Ich trage, habe lange gestillt, gehe auf ihre Bedürfnisse ein, da ich will, dass sie von einem Ort der Liebe aus in die Welt starten. Geliebt, geborgen, voller Vertrauen.

Und abends muss ich dann auftanken, damit ich tagsüber für sie da sein kann. Da stricke ich dann, oder telefoniere, gucke Serien, treffe mich mit ner Freundin (wenn der Papa babysittet) oder sonst was. Aber dann will ich eben nicht mehr ständig bequasselt werden. Wart mal ab bis Dein Zwerg den ganzen Tag redet. Da tut es so gut, am Abend einfach mal die Ohren abzustellen. Und dann will ich auch nicht mehr ständig jemanden an mir haben, oder jemanden, der an mir zieht, mich kuscheln will, meine Aufmerksamkeit braucht. Dann will ich mal einfach Ruhe haben, um am nächsten Tag voller Liebe wieder für meine Racker da zu sein.

Mit loswerden wollen hat das nichts zu tun. Sondern mit auf sich selbst aufpassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 12:16

Äh... JA?!?
Ich bin Mutter UND Frau, Ehefrau, Freundin und Kollegin und brauche auch mal Luft zum Atmen. Stell dir vor mein Sohn geht 3 Vormittage zur Tagesmutter (ganze 13,5 Std. OMG) obwohl ich das 2.jahr noch zu Hause bin... Warum? Weil es uns allen gut tut und er Kinder liebt...und zum Thema Schlafenszeit. Mein Sohn geht zwischen 20-21h schlafen. Gäbe es keine "Regeln", wäre er bis 23h wach. Nächstes Jahr arbeite ich wieder - wie soll das gehen? Manche Kinder brauchen mehr Struktur als andere- sorry ich finde deinen Beitrag einfach nur provokant geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 12:50

Ich habe 3 Kinder
und natürlich liebe ich auch alle 3.
Meine sind 14 Jahre, 9 Jahre und 8 Monate.
Der Kleinste ist seit der Geburt anstrengend ohne Ende. Erst war er bis 6 Monate ein Schreibaby, bis zu 9 Stunden am Tag war das der Fall. Er findet schon immer sehr schlecht in den Schlaf und nun robbt er und lernt krabbeln. Er regt sich 90% des Tages auf. Er will sich einerseits bewegen aber dann ist es ihm aber zu anstrengend. Dann will er lieber wieder auf meinen Arm. Kaum ist er da, beschwert er sich weil es zu langweilig wird.
Ja ich bin froh wenn er abends endlich gegen 21 Uhr dann eingeschlafen ist und ich kein Dauergenöle/Dauergekreische mehr höre.
Muss den anderen hier beipflichten. Ich benötige abends noch Zeit für mich, einfach um auch nicht durchzudrehen.
Wirklich, ich beneide alle Mamas mit lieben Babys, die man auch mal ablegen kann, die ihre Umwelt beobachten. Meiner findet das alles doof und das schon seit der Geburt.
Tagsüber schläft er wenn überhaupt nur eine Stunde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 12:59

Ich freu mich jeden tag
volle Kanne auf meinen Feierabend-Mamatime und Baby schläft glückselig Doppelter Genuss quasi! Ist doch schön so! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 15:52

Feierabend
Ganz ehrlich? Ich mach drei kreuze wenn mein Kind abends im Bett ist. ich hab mich jetzt 14 Monate lang 24/7 um ihn alleine gekümmert da ich alleinerziehend bin. Und er ist nicht unbedingt pflegeleicht. Also ja ich freu mich tierisch wenn das Kind im Bett ist abends. Einfach weil ich nicht nur Mutter bin sondern auch noch Frau und Individuum. Ich geh in 1.5. Wochen wieder arbeiten und werde die zeit dann vermutlich auch intensiver mit ihm verbringen. Aber aktuell ist der abendliche Feierabend mein Highlight am tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 17:50

Weißt du,
im überwiegenden Teil der Menschheitsgeschichte war es so, dass Kinder in einer Gruppe großgeworden sind und so die Mutter auch mal ohne Kind etwas machen konnten oder sich mal in Ruhe unterhalten konnte. Die Realität vieler Mütter sieht heute so aus, dass sie sich von früh bis spät alleine um den Nachwuchs kümmern, eventuell noch gepaart mit einem Job, was oft eine permanente Zerreißprobe ist. Dass man sich da mal nach ein wenig Zeit für sich selbst wünscht, finde ich durchaus legitim. Und das bedeutet nicht, dass man sein Kind nicht liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 18:31

Woah
was geht denn hier ab? Ich wollte damit nicht provozieren oder so. Ich kenne dieses Gefühl nur nicht, auch wenn ich quasi nie Zeit für mich habe. Weil die Fragen aufkamen: Sie ist 19 Monate alt, leider noch Einzelkind. Wenn sie schläft ist das bei mir aufm Arm, ablegen geht erst seid 2 vllt. 3 Monaten. Bei ihren Großeltern ist sie selten, weil meine Eltern 300km weit weg wohnen und wenn ich sie mal da lasse, was meist praktische Gründe hat, vermiss ich sie sobald ich fahre. Meine Schwiegereltern haben wenig Interesse an ihr, mein Schwiegervater verbringt ab und an ein paar Stunden im Monat mit ihr, meist dann wenn ich n Termin habe. Mein Mann arbeitet oder schläft, ist also wenig Präsent. Ergo, ich kümmer mich fast durchgehend allein. Ich habe nur gefragt weil ich mich tatsächlich gefragt habe, was ihr dann ohne Kinder macht was solch eine Erholung ist das ihr euch drauf freut. Eben weil ich das nicht kenne. Es war wirklich reines Interesse und nicht böse gemeint, sorry wenns so rüberkommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:10

Weißt du
jetzt versteh ich dich. Du kannst dein Kind nicht ins Bett bringen, weil du es nicht geschafft hast, dass es ohne deinen Arm einschlafen kann.

Also nur, weil du dich so dämlich anstellst, muss das jetzt für die Allgemeinheit gelten?

Vielleicht solltest du dein Kind ein wenig selbstständiger werden lassen. Das würde dir und dem Kind auch gut tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:43

Mein kind
ist selbstständig. Sie spielt allein, sie bleibt zeitweise 2-3 Wochen bei Oma, ich arbeite auch noch 1,5 Tage in der Woche...nur beim schlafen braucht sie mich noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:45
In Antwort auf meinekleinebiene2

Mein kind
ist selbstständig. Sie spielt allein, sie bleibt zeitweise 2-3 Wochen bei Oma, ich arbeite auch noch 1,5 Tage in der Woche...nur beim schlafen braucht sie mich noch.

Die frage
war eigentlich so gemeint: Was Tut ihr, worauf ihr euch so freut? Was geht bei euch nich, wenn die Kinder anwesend sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:49
In Antwort auf meinekleinebiene2

Die frage
war eigentlich so gemeint: Was Tut ihr, worauf ihr euch so freut? Was geht bei euch nich, wenn die Kinder anwesend sind?

? Ist das dein Ernst?
Lesen, Fernsehen, in Ruhe essen, in Ruhe telefonieren, mich mit meinem Mann unterhalten, Zweisamkeit, mit Freunden gemütlich zusammensitzen... Also wenn du DAS alles entspannt mit deinem Kind machen kannst dann... Glückwunsch zu deinem Traumbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 19:57
In Antwort auf meinekleinebiene2

Mein kind
ist selbstständig. Sie spielt allein, sie bleibt zeitweise 2-3 Wochen bei Oma, ich arbeite auch noch 1,5 Tage in der Woche...nur beim schlafen braucht sie mich noch.

Sie bleibt 2-3 Wochen bei Oma?
Und wer bringt sie ins Bett? Wenn du schreibst, das geht nur bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 20:29

Okay
das sind Dinge, bei denen ich mich nicht gestört fühle (außer Sex) wenn sie da ist. Ist vllt wirklich vom Menschen und auch davon abhängig wie das Kind is. Ich meine wirklich 2-3 Wochen, aufgrund der Entfernung. Wenn ich da bin, pennt sie bei mir, wenn ich weg bin, gehts gut anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 20:36
In Antwort auf meinekleinebiene2

Okay
das sind Dinge, bei denen ich mich nicht gestört fühle (außer Sex) wenn sie da ist. Ist vllt wirklich vom Menschen und auch davon abhängig wie das Kind is. Ich meine wirklich 2-3 Wochen, aufgrund der Entfernung. Wenn ich da bin, pennt sie bei mir, wenn ich weg bin, gehts gut anders.

Hä?
Wenn ich mein Kind immer mal 2-3 Wochen ( ) abgeben würde, weil ich 1,5 Tage arbeite... Ja dann wäre mein Bedarf nach ruhigen Abenden den Rest der Zeit vermutlich auch geringer. Dummerweise habe ich die Bälger, meine gesamte Freizeit an der Backe, da ist es schon hübsch, wenn sie mal schlafen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 20:51
In Antwort auf meinekleinebiene2

Mein kind
ist selbstständig. Sie spielt allein, sie bleibt zeitweise 2-3 Wochen bei Oma, ich arbeite auch noch 1,5 Tage in der Woche...nur beim schlafen braucht sie mich noch.

Na dann
hast ja auch du genug Auszeiten von deiner Tochter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 20:58
In Antwort auf meinekleinebiene2

Okay
das sind Dinge, bei denen ich mich nicht gestört fühle (außer Sex) wenn sie da ist. Ist vllt wirklich vom Menschen und auch davon abhängig wie das Kind is. Ich meine wirklich 2-3 Wochen, aufgrund der Entfernung. Wenn ich da bin, pennt sie bei mir, wenn ich weg bin, gehts gut anders.

Hä?!
Unten heißt es noch, sie ist selten bei den Großeltern und jetzt sind es 2-3 Wochen am Stück? Wow, da bist du sie ja oft "los" Wieso schiebst du sie denn ab, wenn mit ihr alles bestens ist? Und du fragst allen Ernstes, warum sich Mütter auf die 2-3 Stunden abends ohne Kind(er) freuen *augenroll-smiley*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 21:17


Die schönste Zeit des Tages - beide Kinder schlafen.
Vor 21:00 ist das aber selten der Fall. Dann hab ich noch ca. 1 Stunde für mich bevor ich selbst ins Bett muss um genügend Schlaf zu bekommen.
1 Stunde Ruhe, einfach mal gar nichts tun oder mich mit meinem Partner unterhalten, eine Serie schauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2016 um 9:18

Freut ihr euch wirklich sie los zu sein?
JJJJJJJJJJJJAAAAAAAAAAAAAA

Und ich liebe meine Kinder abgöttisch!
Ich würde mein Leben für sie geben.

Wir haben keine Betreuung außerhalb der kita durch z.B. Großeltern. Ich bin auch größtenteils fur die beiden zuständig. Mein Mann ist selten vor 20 Uhr zu Hause und dann sind beide im Bett.

Was ich so mache?
Ich date die Couch
Ich genieße die Ruhe, das Bedürfnis mal nichts sagen, erklären, reden müssen.... ich liebe es einfach mal nix sagen zu müssen.

Ich fühl mich nicht schlecht dabei. Und die kleinen auch nicht. Tochter (5) verstehts sogar und gibt sich extra mühe schnell einzuschlafen wenn ich sag dass ich alle bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2016 um 9:33

Uiuiui
2-3 wochen bei oma und opa am stück?! wie gesagt, meine grosse ist über drei und hat bisher gerade mal zwei nächte bei oma und opa geschlafen. aber da wurde ihr bruder geboren.

ich hab auch keinen, der sie mir mal abnimmt, wenn ich einen termin habe. dann muss ich sie eben mitnehmen. meine eltern wohnen 2 öv stunden weit entfernt (mama fährt nicht auto) und meine schwiegereltern wohnen 900km im ausland. ausserdem sind beide noch berufstätig und beiden kann man kein kind für mehr als eine stunde am stück anvertrauen. dem schwiegervater sogar gar nicht.

mein mann arbeitet viel und ist selten vor 19 oder 20 uhr daheim. ok, meine kinder sind drei tage die woche in der kita, während ich arbeite. das ist quasi meine auszeit. ansonsten sind wir immer zusammen. da find ich dann 2-3 wochen schon enorm lang. da würd ich sie auch direkt vermissen, wenn ich losfahre.
aber wenn sie in ihrem betten schlafen, während ich im wohnzimmer auf der couch flätze, nee, dann vermisse ich ihre wache anwesenheit nicht, denn sie sind ja gleich da. da ist bloss ne tür dazwischen. wenn einer unruhig wird und halb wach, dann bin ich zur stelle. wenn eine nochmal aufs klo will oder trinken, bin ich sofort da. und so weiter.

also darum freue ich mich sehr auf meine ruhe. einfach hinsetzen, ausruhen, nichts tun, tv schauen, mit mann oder freunden in ruhe reden, lesen und auch mal ausgehen, wenn der papa die couch hütet und so weiter. das kann ich sonst nicht, wenn die kinder da sind. wenn ich es mal wage, mich hinzusetzen, und nen kaffee zu trinken, ist sofort ein kind da und fängt an zu quatschen oder versucht auf mich drauf zu klettern. ok, der dreijährigen kann man mittlerweile erklären, dass sie sich bitte mal fünf minuten alleine beschäftigen soll, aber der kleine versteht das noch nicht. und auch wenn die kinder grad alleine in was vertieft sind, kann ich maximal mal 10 minuten in der küche stehend meine ruhe haben. denn sobald ich mich hinsetze, ist schluss mit vertieftem spiel. dann kommen sie sofort an und wollen interaktion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2016 um 11:02

19 Monate
Und sie bleibt 2-3 Wochen bei den Großeltern? Könnte ich nicht. Niemals nicht.
Da hab ich lieber Kinder früh im Bett und abends Auszeit. Aber so lange ohne meine Racker? Nee!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Passen alte und neue Straßenplatten von LEGO zusammen?
Von: blablabla174
neu
8. September 2016 um 20:16
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen