Forum / Mein Baby

Wegen Kind(er) von Freunden schief angeguckt werden

Letzte Nachricht: 30. September 2013 um 20:32
bastelbiene
bastelbiene
18.02.13 um 14:44

Hey Mamis,

kennen einige von euch das auch? Ich hab ja auch kinderlose Freunde und unternehme auch noch gern was mit ihnen. Bei einer Freundin musste ich leider schon ein paar Mal feststellen, dass ich schief angeschaut werde, wenn sie mich fragt, ob wir (unter der Woche ca. zur Mittagszeit wohlgemerkt!) z. B. shoppen gehen wollen. Ich sage dann immer "Ja gern", erkläre ihr dann aber auch, dass ich meine Tochter mitbringe (ich habe keinen Babysitter zur Hand) und einige Male hat sie dann schon gesagt "Oh, ich dachte, du kommst alleine. Kann dein Mann nicht freinehmen?" Mein Mann kommt nicht vor 16 Uhr heim, ich erkläre ihr dann immer, dass mein Mann nicht einfach freihaben kann, wenn seine Frau shoppen gehen will und er das Kind hüten soll. Ich frag mich immer, ob ich da nun ein schlechtes Gewissen haben kann...aber sie weiß doch, dass ich die Kleine hab und sie überall dabei ist. Klar versteh ich, dass sie nicht die ganze Zeit hinter einem Kleinkind herlaufen will, aber mich gibts halt im Moment nur im Doppelpack

Auf der einen Seite sag ich mir "Hey ich hab ein Kind und das kommt mit, so ist das nunmal", aber ich hab auch Angst, Freunde zu verlieren, weil ich es ihnen nicht recht machen kann...wobei mein Kind natürlich immer an erster Stelle steht!!!

Ach ich weiß auch nicht, was ich mit diesen Thread sagen will

Mehr lesen

bastelbiene
bastelbiene
18.02.13 um 14:46

Preisfrage
wie oft habe ich "immer" geschrieben?

Gefällt mir

P
pich_12574579
18.02.13 um 14:48

Eehhmm
Was ist so schlimm dran wenn deine tochter mitkommt?! Und erlich wenn Meine freunde so reagiern dann sind die keine freunde . Vllt bin ich da aber auch zu streng

Gefällt mir

P
pich_12574579
18.02.13 um 14:49
In Antwort auf bastelbiene

Preisfrage
wie oft habe ich "immer" geschrieben?

5
Wenn ich alle gesehn hab was bekomm ich nu?

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
18.02.13 um 14:51
In Antwort auf pich_12574579

Eehhmm
Was ist so schlimm dran wenn deine tochter mitkommt?! Und erlich wenn Meine freunde so reagiern dann sind die keine freunde . Vllt bin ich da aber auch zu streng

Ich
find gar nix schlimm dran, wenn sie mitkommt, ich nehm sie ja eh überall hin mit

Meine Freundin hat scheinbar die Illusion, dass ich meine Tochter irgendwo parke und dann mit ihr losziehe, was ich aber nicht machen kann und will. Sie würde z.B. gern mit mir essen gehen, ich hab ihr gesagt, dass das schwierig ist, weil meine Kleine nicht lang am Tisch stillsitzen wird und das Ganze dann sehr unentspannt werden kann

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
18.02.13 um 14:51
In Antwort auf pich_12574579

5
Wenn ich alle gesehn hab was bekomm ich nu?


Ich hab ne halbe Packung Butterkekse hier

Gefällt mir

A
agape_12709385
18.02.13 um 14:54

Was kinderlose nicht wissen...
Kinderlose kennen die Welt um sechs Uhr morgens am Sonntag nicht.
Sie wissen nicht, wie es ist, an einem Sonnabend schon im 19.45 Uhr ins Bett zu gehen.
Sie kennen das Gefühl der Panik nicht, wenn ihnen bei einem Spaziergang eine leise Stimme zuflüstert:"Ich muß groß."
Ach, sie wissen nichts von Monstern, die nachts in Zimmern lauern und vertrieben werden müssen.
Sie ahnen nicht, daß man ein krakeliges Gewirr aus Strichen und Kreisen für wunderschön halten kann.
Sie kennen keine Bettdecken, die nachts eigenmächtig von kleinen Körpern rutschen.
Sie kennen das beruhigende Gefühl nicht, wenn man leisen Atem spürt.
Sie wissen nicht, wie es ist, wenn sich bei Gefahr eine kleine, warme Hand in die eigene schiebt.
Sie sind noch nie mit feuchten Honigbrotresten gefüttert worden.
Haben noch nie ein Pflaster auf eine Wunde geklebt, die keine ist.
Sie wissen nicht, wie es ist, wenn sich kleine Brüder küssen.
Sie kennen das Gefühl nicht, ein nasses, nacktes Kind in ein Badelaken zu wickeln und an sich zu drücken.
Sie wissen nicht mehr, daß Haarewaschen unsagbar widerlich ist.
Sie haben vergessen, daß nichts besser schmeckt als Nudeln mit Ketchup.
Sie haben noch nie ein Königreich für einen Schnuller eintauschen wollen.
Sie kennen den weißen Schimmer im Gaumen nicht, der ein Zahn wird.

Sie sind ausgeschlafen.
Gut.
Sie haben Zeit für sich.
Auch gut.

Sie müssen nicht die Giftnotrufzentrale anrufen und fragen, ob es schädlich ist, Sonnenmilch zu trinken.
Sie müssen keine verwüsteten Zimmer aufräumen.
Kein Spielzeug reparieren.
Keine Angst vor Autos haben.
Keine Gute-Nacht-Geschichten erzählen, keine blöden Kinderlieder singen und keine Sesamstrasse gucken.
Sie brauchen nicht dauernd neue Schuhe zu kaufen, weil die alten zu klein sind.
Sie müssen niemals unmögliche Fragen beantworten,
Sie brauchen nicht Nächte durchzuwachen, weil jemand vierzig Grad Fieber hat, der noch keinen Meter groß ist.

Sie brauchen nicht zu untersuchen, bewachen, verhindern, wiegen, messen, säubern, tragen und zu schaukeln.

All das brauchen sie nicht.

All das DÜRFEN sie nicht.

Gefällt mir

P
pich_12574579
18.02.13 um 14:55
In Antwort auf bastelbiene

Ich
find gar nix schlimm dran, wenn sie mitkommt, ich nehm sie ja eh überall hin mit

Meine Freundin hat scheinbar die Illusion, dass ich meine Tochter irgendwo parke und dann mit ihr losziehe, was ich aber nicht machen kann und will. Sie würde z.B. gern mit mir essen gehen, ich hab ihr gesagt, dass das schwierig ist, weil meine Kleine nicht lang am Tisch stillsitzen wird und das Ganze dann sehr unentspannt werden kann

Ja gut
Aber das ist nun kein weltuntergang.Ich finde kinder sind auch ganz lustig wenn die dabei sind^^ spätestens wenn deine freundin selbst kinder hat wird sie merken das mansches nun mal nicht per knopfdruck zu regeln ist.aber frag mal dein mann ob er nicht doch frei nimmt,das gesicht würd ich gern sehn

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
18.02.13 um 14:57
In Antwort auf pich_12574579

Ja gut
Aber das ist nun kein weltuntergang.Ich finde kinder sind auch ganz lustig wenn die dabei sind^^ spätestens wenn deine freundin selbst kinder hat wird sie merken das mansches nun mal nicht per knopfdruck zu regeln ist.aber frag mal dein mann ob er nicht doch frei nimmt,das gesicht würd ich gern sehn

Ähm
meine Freundin ist lesbisch

Beim letzten Shopping fand ich es auch echt anstrengend, weil ich mich kaum mit ihr unterhalten konnte, sondern mich mehr um meine Tochter gekümmert hab, die -verständlicherweise!- keinen Bock hatte, ewig durch den H&M geschoben zu werden

Und meinen Mann hab ich schon gefragt, er hat mir lächelnd das Fieberthermometer gereicht

Gefällt mir

P
pich_12574579
18.02.13 um 14:57
In Antwort auf bastelbiene


Ich hab ne halbe Packung Butterkekse hier

Nagut ..
Wenn nix anderes hast nehm ich die

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
18.02.13 um 14:58
In Antwort auf agape_12709385

Was kinderlose nicht wissen...
Kinderlose kennen die Welt um sechs Uhr morgens am Sonntag nicht.
Sie wissen nicht, wie es ist, an einem Sonnabend schon im 19.45 Uhr ins Bett zu gehen.
Sie kennen das Gefühl der Panik nicht, wenn ihnen bei einem Spaziergang eine leise Stimme zuflüstert:"Ich muß groß."
Ach, sie wissen nichts von Monstern, die nachts in Zimmern lauern und vertrieben werden müssen.
Sie ahnen nicht, daß man ein krakeliges Gewirr aus Strichen und Kreisen für wunderschön halten kann.
Sie kennen keine Bettdecken, die nachts eigenmächtig von kleinen Körpern rutschen.
Sie kennen das beruhigende Gefühl nicht, wenn man leisen Atem spürt.
Sie wissen nicht, wie es ist, wenn sich bei Gefahr eine kleine, warme Hand in die eigene schiebt.
Sie sind noch nie mit feuchten Honigbrotresten gefüttert worden.
Haben noch nie ein Pflaster auf eine Wunde geklebt, die keine ist.
Sie wissen nicht, wie es ist, wenn sich kleine Brüder küssen.
Sie kennen das Gefühl nicht, ein nasses, nacktes Kind in ein Badelaken zu wickeln und an sich zu drücken.
Sie wissen nicht mehr, daß Haarewaschen unsagbar widerlich ist.
Sie haben vergessen, daß nichts besser schmeckt als Nudeln mit Ketchup.
Sie haben noch nie ein Königreich für einen Schnuller eintauschen wollen.
Sie kennen den weißen Schimmer im Gaumen nicht, der ein Zahn wird.

Sie sind ausgeschlafen.
Gut.
Sie haben Zeit für sich.
Auch gut.

Sie müssen nicht die Giftnotrufzentrale anrufen und fragen, ob es schädlich ist, Sonnenmilch zu trinken.
Sie müssen keine verwüsteten Zimmer aufräumen.
Kein Spielzeug reparieren.
Keine Angst vor Autos haben.
Keine Gute-Nacht-Geschichten erzählen, keine blöden Kinderlieder singen und keine Sesamstrasse gucken.
Sie brauchen nicht dauernd neue Schuhe zu kaufen, weil die alten zu klein sind.
Sie müssen niemals unmögliche Fragen beantworten,
Sie brauchen nicht Nächte durchzuwachen, weil jemand vierzig Grad Fieber hat, der noch keinen Meter groß ist.

Sie brauchen nicht zu untersuchen, bewachen, verhindern, wiegen, messen, säubern, tragen und zu schaukeln.

All das brauchen sie nicht.

All das DÜRFEN sie nicht.


Kenn ich und find ich toll

Gefällt mir

P
pich_12574579
18.02.13 um 15:00
In Antwort auf bastelbiene

Ähm
meine Freundin ist lesbisch

Beim letzten Shopping fand ich es auch echt anstrengend, weil ich mich kaum mit ihr unterhalten konnte, sondern mich mehr um meine Tochter gekümmert hab, die -verständlicherweise!- keinen Bock hatte, ewig durch den H&M geschoben zu werden

Und meinen Mann hab ich schon gefragt, er hat mir lächelnd das Fieberthermometer gereicht

Jetzt...
Verderb mir doch net alles hmmm sie soll sich ein baby hund anschaffen und dann machst mit ihr termine die mit hund bissl schwer sind^^ wehe du sagst jetzt die hat me tierhaatallergie dann gibts ärger

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
18.02.13 um 15:01


Muss sagen, als ich noch kinderlos war, war ich ganz scharf drauf, dass Freunde ihre Kinder mit zu Unternehmungen gebracht haben
Meine Freundin freut sich auch immer, wenn sie meine Lütte sieht, aber sie stellt sich das Ganze wohl immer relaxter vor...Kind sitzt ruhig im Buggy, während Mama durch die Läden trödelt

Den Spruch "warte mal ab, bis du Kinder hast" (der bei vielen so gut passt ) kann ich bei ihr nicht bringen, weil sie, wie unten schon gesagt, lesbisch ist und auch organisch keine Kinder bekommen kann.

Gefällt mir

P
pich_12574579
18.02.13 um 15:02
In Antwort auf agape_12709385

Was kinderlose nicht wissen...
Kinderlose kennen die Welt um sechs Uhr morgens am Sonntag nicht.
Sie wissen nicht, wie es ist, an einem Sonnabend schon im 19.45 Uhr ins Bett zu gehen.
Sie kennen das Gefühl der Panik nicht, wenn ihnen bei einem Spaziergang eine leise Stimme zuflüstert:"Ich muß groß."
Ach, sie wissen nichts von Monstern, die nachts in Zimmern lauern und vertrieben werden müssen.
Sie ahnen nicht, daß man ein krakeliges Gewirr aus Strichen und Kreisen für wunderschön halten kann.
Sie kennen keine Bettdecken, die nachts eigenmächtig von kleinen Körpern rutschen.
Sie kennen das beruhigende Gefühl nicht, wenn man leisen Atem spürt.
Sie wissen nicht, wie es ist, wenn sich bei Gefahr eine kleine, warme Hand in die eigene schiebt.
Sie sind noch nie mit feuchten Honigbrotresten gefüttert worden.
Haben noch nie ein Pflaster auf eine Wunde geklebt, die keine ist.
Sie wissen nicht, wie es ist, wenn sich kleine Brüder küssen.
Sie kennen das Gefühl nicht, ein nasses, nacktes Kind in ein Badelaken zu wickeln und an sich zu drücken.
Sie wissen nicht mehr, daß Haarewaschen unsagbar widerlich ist.
Sie haben vergessen, daß nichts besser schmeckt als Nudeln mit Ketchup.
Sie haben noch nie ein Königreich für einen Schnuller eintauschen wollen.
Sie kennen den weißen Schimmer im Gaumen nicht, der ein Zahn wird.

Sie sind ausgeschlafen.
Gut.
Sie haben Zeit für sich.
Auch gut.

Sie müssen nicht die Giftnotrufzentrale anrufen und fragen, ob es schädlich ist, Sonnenmilch zu trinken.
Sie müssen keine verwüsteten Zimmer aufräumen.
Kein Spielzeug reparieren.
Keine Angst vor Autos haben.
Keine Gute-Nacht-Geschichten erzählen, keine blöden Kinderlieder singen und keine Sesamstrasse gucken.
Sie brauchen nicht dauernd neue Schuhe zu kaufen, weil die alten zu klein sind.
Sie müssen niemals unmögliche Fragen beantworten,
Sie brauchen nicht Nächte durchzuwachen, weil jemand vierzig Grad Fieber hat, der noch keinen Meter groß ist.

Sie brauchen nicht zu untersuchen, bewachen, verhindern, wiegen, messen, säubern, tragen und zu schaukeln.

All das brauchen sie nicht.

All das DÜRFEN sie nicht.


Finds auch toll ^.^

Gefällt mir

G
gul_12677966
18.02.13 um 15:03

Hallo
Also das Problem kenne ich zwar, aber nicht von mir selbst. Da meine Freundinnen auch alle berufstätig sind, ist dann abends - wenn ich weg möchte - mein Mann Zuhause.

Ich bin da aber auch eher "streng" und habe die Einstellung, dass echte Freundschaften das "aushalten" wenn man ein Kind hat. Bei allen anderen würde ich mir ernsthaft überlegen, wie wichtig ich dem anderen bin. Denn mein Kind gehört zu mir. Und so ist das Leben Und gerade das macht doch eine Freundschaft aus, dass man alle Lebenslagen miteinander teilen kann.

Ich z.B. freue mich wenn jemand sein Kind mitbringt! Ist mir meine Freundin wichtig, dann möchte ich auch ihr Kind erleben Natürlich ist es schön, wenn man auch nur als Erwachsene wieder was unternehmen kann, aber das geht eben nicht immer. Und genau dieses Verständnis macht für mich auch eine Freundschaft aus.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
agape_12709385
18.02.13 um 15:04

Klar
das ist nicht von mir, hab ich mal per Mail bekommen (leider ohne Quelle).

Gefällt mir

A
an0N_1293915199z
18.02.13 um 15:08


Kinderlose Freunde kennen sowas einfach nicht.. Anfangs hab ich geguckt es allen recht zu machen, besonders meinem Kind!!, aber nach einer Zeit kam dann auch so Sätze wie " kannst du dein Kind nicht abgeben?" (hatte auch auf die schnelle keinen Babysitter,Oma und Opa müssen ja auch arbeiten ) oder wie " können wir nicht was alleine machen?" .. Ähmm ja mein Kind gehört zu meinem Leben dazu ich habe mich dazu entschlossen es zu bekommen das sollte man auch verstehen.. Ohne Kind ist man flexibel, uneingeschränkt und nicht gebunden da denkt man nicht das man das Mit Kind nicht kann.. Ich verstehe beide Seiten..

Bei mir ist es dann eines Tages so gewesen, weil ich auch langsam dann keine Lust mehr auf dumme Sprüche hatte, habe ich nach und nach den Kontakt abgebrochen zu all denen die dafür kein Verständniss hatte das ich ein Kind habe.. Klingt jetzt auch total böse aber ich habe darin keinen Sinn mehr gesehen mich total zu verrenken
Aber nach und nach habe ich immer mehr neue Mamas kennengelernt mit denen ich genau sowas unternehmen kann und mein Kind dabei haben kann ohne doffe Sprüche zu bekommen oder die vielen Fragen Wieso,Weshalb, Warum?

Aber wie die anderen schon sagen wer dir so kommt das ist wirklich keine Freundin, so schwer und doof es auch klingt!! Aber sehe es auch positiv so weiß man wer Freund und wer Feind ist Freunde kommen und gehen im Leben und wenn man sich an falsche hängt um es ihnen recht zu machen entgehen einem die Guten Freunde, das sagt meine Mama immer und da ist was wahres drann!!!

Gefällt mir

L
lionie_12378099
18.02.13 um 15:14

Also
Da ich noch "jung" bin also 24 haben meine freunde noch keine kinder. Aber das ist kein problem für die wenn wir mal weg wollen oder so fragen se schon kannst du einen babysitter organisieren? Und wenn net ist auch net schlimm. Sie haben meine Tochter gerne und sagen sogar kannst sie mitbringen auch wenn ich selber sie lieber mal zuhause lassen würde

Gefällt mir

A
avra_12531294
18.02.13 um 17:44

...
Ich kenne das ganze eher umgekehrt. Ich bin (leider) kinderlos. Meine Freunde wissen eigentlich alle, dass wir es seit mehr als zwei Jahren probieren. In der Zeit haben einige von ihnen Kinder bekommen. Ich freue mich wirklich für sie, weil ich Kinder wirklich liebe. Das wissen die auch alle. Sie wissen, dass man bei mir immer die Kinder mitbringen kann und ich mich sehr darüber freue. Sie wissen auch, dass man sich mit mir stundenlang über Kinderthemen unterhalten kann. Wenn irgendwas ist, dann können sie sich immer an mich wenden und ich werde sogar um Rat gefragt, wenn es um die Kinder geht. Ich scheine allerdings komplett wertlos zu sein, weil ich kein Kind habe. Wir haben zur Zeit einen ziemlich heftigen Krankheitsfall in der Familie, der uns sehr belastet. Von unseren engsten Freunden erkundigt sich niemand danach. Fragen wir etwas wegen ihrer Kinder, oder wegen ihnen, kommt sofort eine Antwort.

Wenn wir uns treffen, dann eigentlich niemals bei uns. Wir wohnen von allen etwas weiter entfernt und sie sagen immer, dass sie mit Kind nicht so weit fahren wollen. Ok, das verstehe ich, aber ab und zu könnte man es ja auch mal umgekehrt machen.

Bevor die Kinder da waren, war es anders. Da haben wir uns nicht so ausgenutzt gefühlt. Da wurde davon gesprochen, dass wir zusammen in Urlaub fahren. Ich hab dann immer wieder nachgefragt, bis ich dann mitbekommen habe, dass sie mit anderen gefahren sind (die haben ein Kind).

Wenn wir dann mal von irgendetwas erzählen, was wir tolles gemacht haben (z. B. wenn wir in einem tollen Hotel waren), kommt so ein Satz wie: "Tja, ohne Kinder kann man sowas halt machen." Selbst wenn ich sowas simples sage, wie dass wir noch was im Fernsehen aufnehmen müssen, wenn wir nach Hause kommen, kommt: "Ach, was freue ich mich darauf, wenn ihr mal Nachwuchs bekommt, dann ist nämlich nichts mehr mit Fernsehen." als ob wir das nicht selbst wüssten und liebend gern drauf verzichten würden, wenn wir dafür ein Kind hätten.

Wir bekommen wirklich das Gefûhl total wertlos zu sein.

Es gibt also auf beiden Seiten Leute, die nicht unbedingt rücksichtsvoll sind. Und dafür gibt es auch genügend Leute, die für die anderen Verständnis haben. Man kann also nicht sagen, dass alle Kinderlosen verständnislos wären und umgekehrt....

Gefällt mir

R
ryana_11863139
30.09.13 um 13:28


Die Freundschaft zu meiner lanjährigen Freundin liegt auch mal auf "Eis", da fehlt halt echt ein Feingefühl/Gespühr für mich und meine Situation und auch viel zu oft die freiwillige (aber notwändige) Bereitschaft, sich auf mich einzustellen. Ich hab mir das jetzt 2 Jahre lang angeschaut: Mit ihr bei mir zu Hause ausgemacht zu einer bestimmten Zeit, wo mein Sohn noch wach gewesen wäre, sie trudelt IRGENDWANN um 21 - 22 Uhr ein, muss ja alles andere davor erledigt werden. Tage später raunzt sie "ich seh den Kleinen viel zu selten" Ich frag sie, ob wir uns am WE so mal treffen, sie zuerst ja, dann schauffle ich mir die Zeit dafür frei und erfahre ich am besagten Tag, weil ich nachfragte, dass sie irgendwo am Berg ist, kein sry, kein ich weiß, wir hätten eigentlich....nix! Ich box mich mal raus um auszugehen, hab bereits alles ausgemacht, mit Bekannten, sie bekommt das ZUFÄLLIG mit, und spinnt einen auf, weil ich bei dem geblieben was ich ausgemacht hab, statt dass sie da einfach dazu kommt und die Gelegenheit nützt mich zu sehen....für mich einfach unverständlich warum man sich nicht einfach mal die vermeidlich engste Freundin als Priorität setzen kann/will, sondern immer nur das was man selber will, oder den eigenen Terminkalender vorallem bei Menschen die ausser in der Arbeitszeit, eh immr tun und lassen können was sie wollen. Ausserdem ist das alles für mich einfach nur Kindergarten!! Ich habe den Kontakt abgebrochen, sie hat bis heute nie nachgeftagt/Interesse gezeigt.

Gefällt mir

R
ryana_11863139
30.09.13 um 13:37
In Antwort auf ryana_11863139


Die Freundschaft zu meiner lanjährigen Freundin liegt auch mal auf "Eis", da fehlt halt echt ein Feingefühl/Gespühr für mich und meine Situation und auch viel zu oft die freiwillige (aber notwändige) Bereitschaft, sich auf mich einzustellen. Ich hab mir das jetzt 2 Jahre lang angeschaut: Mit ihr bei mir zu Hause ausgemacht zu einer bestimmten Zeit, wo mein Sohn noch wach gewesen wäre, sie trudelt IRGENDWANN um 21 - 22 Uhr ein, muss ja alles andere davor erledigt werden. Tage später raunzt sie "ich seh den Kleinen viel zu selten" Ich frag sie, ob wir uns am WE so mal treffen, sie zuerst ja, dann schauffle ich mir die Zeit dafür frei und erfahre ich am besagten Tag, weil ich nachfragte, dass sie irgendwo am Berg ist, kein sry, kein ich weiß, wir hätten eigentlich....nix! Ich box mich mal raus um auszugehen, hab bereits alles ausgemacht, mit Bekannten, sie bekommt das ZUFÄLLIG mit, und spinnt einen auf, weil ich bei dem geblieben was ich ausgemacht hab, statt dass sie da einfach dazu kommt und die Gelegenheit nützt mich zu sehen....für mich einfach unverständlich warum man sich nicht einfach mal die vermeidlich engste Freundin als Priorität setzen kann/will, sondern immer nur das was man selber will, oder den eigenen Terminkalender vorallem bei Menschen die ausser in der Arbeitszeit, eh immr tun und lassen können was sie wollen. Ausserdem ist das alles für mich einfach nur Kindergarten!! Ich habe den Kontakt abgebrochen, sie hat bis heute nie nachgeftagt/Interesse gezeigt.


Sie war bis ich Mama wurde, längere Zeit die einzige "Freundschaftliche" Beziehung die ich geführt habe... und ich habe bis mein Sohn 2 Jahre wurde daran auch festgehalten, aber man kann halt nichts erzwingen was nicht ist. Ich brauch Menschen um mich, die mit meiner Situation umgehen können und auch wollen und werde mich jetzt auch mit solchen Leuten befassen

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
30.09.13 um 14:15

Der Thread
ist nun schon etwas älter ich weiß gar nicht, wo man meine Threads immer findet

Die Freundin hab ich noch, aber ich hab ihr in der Zwischenzeit klargemacht, dass ich eben Mutter bin (bald von 2 Kindern) und mittlerweile ist es für sie kein Problem mehr. Große Shoppingtouren sind im Moment finanziell und schwangerschaftstechnisch eh nicht drin
Unser Kontakt ist zwar weniger geworden, aber ich denke, so kanns halt passieren, wenn die Lebenswege sich so unterschiedlich entwickeln.

Gefällt mir

H
hagar_12340643
30.09.13 um 14:16


Solche Freunde hatte ich auch. Aber nach und nach sind sie weg gewesen. Was überblieb, sind meine richtigen Freunde, von denen ich weiß, dass ich immer auf sie bauen kann!
Wenn ich denen gesagt hab, wenn sie nach shoppen fragten, "ich müsste die kleine aber mitnehmen" hieß es immer gleich "von was anderem sind wir nicht asugegangen" oder "ich weiß und ich schieb den KiWa "

Kinderlose haben entweder verständnis dafür, dass man Kinder mitnimmt oder nicht...

Gefällt mir

R
ryana_11863139
30.09.13 um 14:28
In Antwort auf bastelbiene

Der Thread
ist nun schon etwas älter ich weiß gar nicht, wo man meine Threads immer findet

Die Freundin hab ich noch, aber ich hab ihr in der Zwischenzeit klargemacht, dass ich eben Mutter bin (bald von 2 Kindern) und mittlerweile ist es für sie kein Problem mehr. Große Shoppingtouren sind im Moment finanziell und schwangerschaftstechnisch eh nicht drin
Unser Kontakt ist zwar weniger geworden, aber ich denke, so kanns halt passieren, wenn die Lebenswege sich so unterschiedlich entwickeln.


Ja, ich wusste dass der Theart schon etwas älter ist, wollt "meinen Senf" trotzdem einfach los werden

Gefällt mir

A
ares_12361787
30.09.13 um 16:08

Hihihi..
hast du denn mittlerweile einen Babysitter fürs Shoppen gefunden

Gefällt mir

aureliaborealis
aureliaborealis
30.09.13 um 16:14

Kinderlose!
Kinderlose und Eltern sprechen wirklich teilweise eine anders Sprache!

Ich hatte heute auch so ein "nettes" Erlebnis:

Hab zufällig eine alte Schulkollegin getroffen. Was gibt es neues,...?
Ich: Bei mir ist wieder ein Baby unterwegs.
Sie: Schon wieder?
(Mein Sohn wird demnächst 3, ist also nicht so, als ob ich am laufenden Band Kinder in die Welt setzen würde.)
Sie: Also, wenn bei mir mal ein Kind kommt, dann nur, wenn es ein Unfall ist. Ich mag keine Kinder. Keine eigenen und die von anderen Leuten mag ich auch nicht!

Ich dann so Muss ja jeder selbst wissen, ob er/sie Kinder will oder nicht, aber muss man das einer Schwangeren ins Gesicht sagen? Da wär mir ein geheucheltes "Herzlichen Glückwunsch" lieber gewesen.


Zu deiner Situation noch: Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Wie gesagt, Kinderlose und Eltern sind einfach auf verschiedenen Wellenlängen. Wahrscheinlich denkt sie gar nicht darüber nach, mit welchem Aufwand es für dich verbunden wäre, ohne deine Tochter shoppen zu gehen.

Gefällt mir

bastelbiene
bastelbiene
30.09.13 um 19:57
In Antwort auf ares_12361787

Hihihi..
hast du denn mittlerweile einen Babysitter fürs Shoppen gefunden


Ich liebe es, die Motte mitzunehmen ich kauf ohnehin fast nur was für sie

Gefällt mir

R
rosy_12119877
30.09.13 um 20:28


Freunde, denen es man "Recht machen muss", sind keine.

Ich habe überhaupt keine Angst, "Freunde" zu verlieren. Echte Freunde verliert man nicht wegen so etwas.

Echte Freunde starten den Grillabend jetzt halt mit dem Kaffeetrinken Und zwar von sich aus

Gefällt mir

L
lauria_988376
30.09.13 um 20:32

Ach
ich glaube aber dann waren das keine wirklichen Freund. Wir sind bei uns die ersten die schon eins haben und das 2te kommt im April. Meine beste Freundin frägt oft ob ich Abends mit ausgehen, aber auch wenn mein Mann nix dagegen hätte und unser Kleiner gut schläft, hab ich meistens keine Lust dazu bin froh wenn ich genug schlafen kann.

Aber wir treffen uns dafür ganz oft schon eben gegen 17 Uhr und sehen uns eben nur 3 Stunden bis der Kleine schlafen geht. Oder eben bei uns, gegrillt wird meistens bei uns, da wir einen Garten haben. oder sie kommen einfach so vorbei, ob man jetzt bei ihnen im Wohnzimmer sitzt oder bei uns ist ja total egal.

Bei meinen Freunden würde aber auch keine auf die Idee kommen ich komme ohne meinen Kleinen, wenn man Mittags sich trifft. Es ist doch selbstverständlich das der mit kommt.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers