Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Wegen Verdacht auf Mittelohrentzündung ins kh?

Wegen Verdacht auf Mittelohrentzündung ins kh?

24. Februar 2012 um 22:34 Letzte Antwort: 24. Februar 2012 um 22:51

Hallo ihr,

meine maus 13 Monate alt hatte gerade erst ne beidseitige Mittelohrentzündung, wir sind seit 9 tagen mit Antibiotika durch.

Seit gestern ist alles wie vor 3 Wochen:
leichte Temperatur, schläft nicht, isst nicht, schreit viel und fässt sich an die Ohren.

Ich überlege jetzt ins kh zu fahren, damit ich im falle gleich wieder mit Antibiotika anfangen kann und sie sich nicht erst noch bis Montag quälen muss.

Ist das völlig übertrieben?

Danke für euren Rat.

LG

Mehr lesen

24. Februar 2012 um 22:38

Aber
Wann fährt man da am besten?

Gleich in der Nacht oder lieber morgen früh?

Ich hasse Krankenhäuser

Gefällt mir
24. Februar 2012 um 22:51

Erstmal
Einen Riesen dank für eure antworten.

Zur Zeit schläft sie, habe ihr vorhin iboprofen Saft gegeben.

Diese Woche ist echt blöd und deshalb weiß ich hält nicht was es wirklich ist.

Sie ist Montag auch geimpft worden gegen Menigokokken und Auffrischung der 6-Fach.

Und dann ist sie auch noch hingefallen und hat nun ein ca 2 Euro großen blauen Lech an der linken Stirn.

Wenn sie wach ist und wieder anfängt zu weinen werden wir sie einpacken.

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers