Home / Forum / Mein Baby / Wegziehen mit Kleinkind, kann der Vater dagegen sein?

Wegziehen mit Kleinkind, kann der Vater dagegen sein?

14. Mai 2013 um 10:49

Hallo,

mein Freund und ich machen uns langsam Gedanken wie es weitergehen soll.
Die Situation ist folgende: Mein Freund lebt 750 Kilometer weit weg. Er ist selbstständig hat dort auch ein Haus. Was für uns hieße das ein Umzug von mir und meiner 'Tochter anstehen würde.
Ich würde das sehr gerne tun. Meine Tochter und er verstehen sich sehr gut. Mein Ex-Mann dagegen kümmert sich nur wenn er Lust hat und wenn es ihm passt. Momentan kümmert er sich schon seit Ostern gar nicht mehr, hat einen Brief geschrieben das er im Moment "Krank" ist und jetzt erstmal gar keinen Kontakt will. Gemeldet hat er sich seitdem gar nicht mehr. Das alles ist dem Jugendamt auch bekannt.
Meine Tochter wird nächstes Jahr eingeschult. Ich denke das dies ein sauberer Schnitt wäre. Bis dahin ist auch das Haus fertig.
Meine Frage ist ob schon einer von euch Erfahrungen mit sowas gemacht hat.
Kann mein ExMann uns den Umzug "verbieten"? Selbst wenn er sich bis dahin vielleicht wieder manchmal kümmert?
Meine Tochter hat den Lebensmittelpunkt natürlich bei mir. Sorgerecht haben wir allerdings geteiltes.

Wär euch für antworten echt dankbar.
Bin jetzt vielleicht ein paar Tage nicht online.

Danke schonmal
LG Finnchen

Mehr lesen

14. Mai 2013 um 10:54

Hallo
also ich weiss das nu von meiner mutter und aus der schweiz. wenn man ein geteiltes sorgerecht hat, muss man es mit dem ex absprechen wenn man umziehen will.er kann es verbieten wenn er will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 11:10

Und
was wäre wenn ich dann Schwanger bin?
Diese Frage steht dann auch im Raum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 11:28

Das stimmt,
nur leider vergisst er ja auch seine Pflicht sich um sie zu kümmern. Da sind 6-8 Wochen bis er wieder "Zeit" für sie hat keine Seltenheit. Bzw will er ja momentan gar keinen Kontakt und das auf unbestimmte Zeit.
In den Ferien hat er sie noch nie genommen und länger als zwei Nächte auch nicht.
Ein auto besitzt er, außerdem leben wir in einer Großstadt mit sehr guten Anbindungen sei es nun Auto, Zug oder Flieger. Und die Anbindung von unserem neuen Wohnort nach München ist auch gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 11:30
In Antwort auf esa_12551400

Das stimmt,
nur leider vergisst er ja auch seine Pflicht sich um sie zu kümmern. Da sind 6-8 Wochen bis er wieder "Zeit" für sie hat keine Seltenheit. Bzw will er ja momentan gar keinen Kontakt und das auf unbestimmte Zeit.
In den Ferien hat er sie noch nie genommen und länger als zwei Nächte auch nicht.
Ein auto besitzt er, außerdem leben wir in einer Großstadt mit sehr guten Anbindungen sei es nun Auto, Zug oder Flieger. Und die Anbindung von unserem neuen Wohnort nach München ist auch gut.

.
Versteht mich nicht falsch. Natürlich sollen die beiden Kontakt haben. Nur das hat die letzten 5 Jahre nicht funktioniert, meine Tochter ist jetzt 5 Jahre und 3 Monate alt.
Und es kann doch eigentlich nicht sein, dass ich hier bleiben muß und darauf warten muß das er sich alle 6 Wochen mal Zeit nimmt und sich auch zwischendurch nicht meldet, bzw nicht ans Telefon geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 11:35

Ja kann er ihr habt das
Geteilt sorgerecht, aber du kannst das alleinige beantragen, über den Umständen ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club