Home / Forum / Mein Baby / Weihnachtsgeschenk für Lehrerin ??

Weihnachtsgeschenk für Lehrerin ??

4. Dezember 2012 um 21:23

... vielleicht hat jemand von Euch diesbezüglich Erfahrungen ??

Als Sohnemann noch im Kindergarten war, habe ich zu Weihnachten den Erzieherinnen immer ein kleines Geschenk gemacht - nix Teures, nix Aufwändiges, eher ein paar Plätzchen oder eine andere Kleinigkeit.

Nun geht mein Sohn seit Sommer zur Schule. Den Erzieherinnen der Kernzeitbetreuung werde ich auch eine Kleinigkeit schenken, das ist sicherlich auch völlig unproblematisch. Was aber mache ich mit der Lehrerin ??

Bei ihr mache ich mir Gedanken, ob ich ihr "so ohne Weiteres" beschenken darf, oder ob das dann schon nach Bestechung oder Vorteilnahme oder weiß ich was aussieht. Das will ich natürlich nicht. Vor allem auch nicht, dass sie in Bedrängnis kommt oder so.
Vielleicht darf man das auch gar nicht ???

Wie handhabt Ihr das so ?


Liebe Grüße
Friederike

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 21:25


... ob ich SIE "so ohne Weiteres" beschenken darf...

sollte das natürlich heißen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 21:52

...
... das ist auch eine schöne Idee !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 22:05

Oder
du gibst das Geschenk anonym beim Direktor ab.

Oder einfach aufs Lehrerpult legen mit nettem Weihnachtswunsch aber ohne Namen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 22:08


also solange es was kleines ist, ists sicher kein problem- lehrer dürfen allerdings keine geschenke mit einem warenwert über 5 (kann auch sein es waren 10, da müsste ich nachgucken) euro annehmen. ich würde es davon abhängig machen, wie es bei euch generell gehandhabt wird.
unsere krippentanten bekommen bei mir zb. auch nicht einzeln was, sondern zum nikolaus eine tüte mit nascherein,kafffee usw. für alle krippentanten zusammen...(hier scheint das aber generell gar nicht üblich zu sein, da ich bisher immer die einzige war,..)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 22:53

Danke für Eure Antworten !
anonym beim der Rektorin geht schlecht, außer ich tauche vermummt mit Sonnenbrille und tief ins Gesicht gezogener Mütze auf - was wiederum die Gefahr birgt, dass ich das Geschenkchen gar nicht abgeben kann, weil mich die alarmierte Polizeieinheit zuvor niederstreckt

Zugang zum Klassenzimmer haben wir als Eltern nicht - heimlich aufs Pult packen fällt also auch flach.

Da ich noch immer ein komisches Gefühl im Bauch habe, lass' ich es einfach sein mit Präsent für die Lehrerin - die Idee mit dem Stollen finde ich toll, vermutlich wird es dann das ?!!

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 16:59


Mir gehts ja auch nur um eine "nette Aufmerksamkeit" wie du so treffend sagst

Ich dachte eher an 2-3 kleine Giottos und ein kleines, selbst genähtes Schlüsselband (das können Lehrer glaub immer brauchen ?!).

Ein großes Geschenk, bei dem die ganze Klasse sammelt fände ich etwas überzogen .... soll nur eine kleine Geste sein.

Aber wie bereits gesagt: das könnte auch falsch verstanden werden ?!

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 17:21


Bei uns an der Schule gilt: alles bis 5 Wert dürfen wir problemlos so annehmen, alles was darüber hinausgeht sollen wir mit dem Schulleiter absprechen. ABER er hat auch gesagt, dass Blumensträuße oder die bekannte Flasche Wein mit der Schoki keine Bestechung darstellen.

Ich hab zu meiner Geburt deutlich teurere Geschenke von meinen Klassen bekommen, sogar von einzelnen Studierenden. Ich hab denen liebevoll auf die Hände gehauen und mich gefreut. Schulleitung meinte das sei super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 18:35
In Antwort auf aino_12067349


Bei uns an der Schule gilt: alles bis 5 Wert dürfen wir problemlos so annehmen, alles was darüber hinausgeht sollen wir mit dem Schulleiter absprechen. ABER er hat auch gesagt, dass Blumensträuße oder die bekannte Flasche Wein mit der Schoki keine Bestechung darstellen.

Ich hab zu meiner Geburt deutlich teurere Geschenke von meinen Klassen bekommen, sogar von einzelnen Studierenden. Ich hab denen liebevoll auf die Hände gehauen und mich gefreut. Schulleitung meinte das sei super

... oh !
Eine Lehrerin

Wie schön ! Dann kannst du mir ja aus eigenem Empfinden sagen, ob du mein kleines Geschenk (Giottos & Schlüsselanhänger) als aufdringlich und bestechend oder nur als weihnachtlichen Gruß empfinden würdest ?!

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 18:50
In Antwort auf tanja_12548683

... oh !
Eine Lehrerin

Wie schön ! Dann kannst du mir ja aus eigenem Empfinden sagen, ob du mein kleines Geschenk (Giottos & Schlüsselanhänger) als aufdringlich und bestechend oder nur als weihnachtlichen Gruß empfinden würdest ?!

Liebe Grüße
Friederike


Sehr, sehr nett und völlig unproblematisch!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 19:13

Mir
haben zwei Schüler mal selbst gebastelte Anhänger für den Christbaum geschenkt.
Fand ich sehr nett und hab sie natürlich auch aufgehängt .

Finde deine Idee gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 20:40


Also, bei mir bekommen auch andere Menschen etwas, bei denen ich Kunde bin, wie meine Friseurin, mein Briefträger, meine Müllabfuhrmenschen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 22:03

Gemeinschaftsgeschenk
Bei uns basteln alle Kinder einen Weihnahtsanhänger, der mit einem Gruß und dem Namen versehen werden soll. Die Anänger werden dann an einen Tannenzweig gehangen und den bekommt sie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 22:05
In Antwort auf sinja_12570978

Gemeinschaftsgeschenk
Bei uns basteln alle Kinder einen Weihnahtsanhänger, der mit einem Gruß und dem Namen versehen werden soll. Die Anänger werden dann an einen Tannenzweig gehangen und den bekommt sie


Ach man, so viele Fehler! Blöde Worterkennung...

Aber ihr versteht mich bestimmt auch so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 22:18

Anonym
war viell. etwas ungünstig formuliert

Ich meinte beim Direktor abgeben aber er soll der Lehrerin nicht sagen von welcher Mutter / Kind das Geschenk kommt.
Dann kann es weder von der Lehrerin noch von anderen Mùttern als "Bestechung" angesehen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2014 um 6:52

...
recht hast du ! Ist ja ein Uralt-Thread von mir aus 2012 ...

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2014 um 9:51

Manchmal kann ich bei deinen Beiträgen nur den Kopf
schütteln.
Ich frage mich, ob du im realen Leben mit dieser Art nicht permanent aneckst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2014 um 14:34


Es gibt Lehrer, die einfach auch über das normale Maß heraus sich engagieren, sich um Schüler bemühen und diese unterstützen... und das in ihrer Freizeit!

In solchen Fällen finde ich ein kleines Dankeschön von der Klasse oder dem speziellen Schür schon nett Nicht nötig, aber nett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen