Home / Forum / Mein Baby / Weinen beim Babyschwimmen

Weinen beim Babyschwimmen

18. März 2007 um 22:33

Hallo! War letzte Woche zum 1. Mal zum Babyschwimmen. Für meinen Sohn war es natürlich ne ganz neue Umgebung und ne neue Situation mit den ganzen Babys. Anfangs war er auch sehr neugierig (beim Umziehen) und verrenkte sich den Hals, um nach den anderen babys zu schauen. Kurz bevor es ins Wasser ging, fingen 1-2 Babys an zu weinen. Und mein Sohn scheint so ein Solidaritätsheuler zu sein und fing mit an zu weinen. Das ging auch im Wasser so, er schaute mich nicht mal an oder reagierte aufs Wasser. Er und ein anderer Junge weinten die ganze Zeit im Wasser, ich konnte ihn nicht beruhigen.

Ich glaube nicht, daß mein Lütter, wegen dem Wasser geweint hat. Mir kam es so vor, als würde er nur weinen, weil er andere Junge auch weinte. Es fing ja schon als, als sie noch außerhalb des Wasser waren.

Morgen ist nun das nächste Babyschwimmen. Irgendwie hab ich die Befürchtung, daß es wieder genauso werden könnte und dann brauch ich mit William nicht mehr zum schwimmen gehen, weil das ist ja Stress für uns beide.

Wie reagierten Eure Babys aufs Schwimmen?
Ist das nur am Anfang so? In die Wanne geht der Kleine gern.

Missy

Mehr lesen

18. März 2007 um 22:53

Wir waren zwar nciht
beim babyschwimmen, aber Connor war auch so ein "Solidaritätsheuler" und hat sich immer anstecken lassen!
Wenn er so kene scheu vor wasser hat und auch gern badet, lag es garantiert nicht am schwimmen.. und vllt kann er es ja beim nächsten mal doch etwas mehr geniessen.. also versuch es doch auf alle Fälle.. wäre schade, sich das entgehen zu lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2007 um 8:07

Genau wie bei uns!!!
Mein Sohn weinte beim ersten Mal auch sooo sehr das ich in die Kabine ging um ihn anzulegen! Alle Babys weinten aus Sympatie mit und die Hebamme die den Kurs leitete meinte so unruhig wäre Babyschwimmen noch nie gewesen.
Wir hatten die Befürchung es könnte sein das mein Sohn sich unsicher bei mir fühlte weil ich so eine kleine Mama bin aber das glaube ich inzwischen nicht mehr.
Beim zweiten Mal war mein Mann auch mit und da war es besser (mein Mann geht zu Hause auch immer mit ihm baden). Als er fröhlich im Wasser planschte ging ich dazu.
Ein Mädchen aus unserer Gruppe weinte auch beim zweiten Mal so stark das die nicht wiederkamen!
Ach so, im Bad wird das Wasser ja immer abgesaugt und das macht so in lautes,fremdes Geräusch-ich mußte mit Lucas auch immer dahin verschwinden wo man das nicht so hört.

Versuche es nochmal und versuche doch mit als erste ins Wasser zu kommen! Was die Hebi sagte was auch wichtig ist: privat als Familie in ein babygerechtes Bad zu gehen. Haben wir auch gemacht, die ersten zwei Minuten weinte Lucas auch aber wir lenkten ihn mit Spielzeug ab und seitdem wir regelmäßig baden gehen ist unser Sohn zur Wasserratte geworden.

Halte mich mal auf dem Laufenden,okay? Gern auch über PN.
Viel spaß

Claudia und Lucas (9,5Mon.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2007 um 9:18
In Antwort auf rufina_12928924

Wir waren zwar nciht
beim babyschwimmen, aber Connor war auch so ein "Solidaritätsheuler" und hat sich immer anstecken lassen!
Wenn er so kene scheu vor wasser hat und auch gern badet, lag es garantiert nicht am schwimmen.. und vllt kann er es ja beim nächsten mal doch etwas mehr geniessen.. also versuch es doch auf alle Fälle.. wäre schade, sich das entgehen zu lassen

...
danke euch beiden...

Ja ich bin echt mal gespannt wie es heute wird.

Möglicgerweise hat William meine Unsicherheit beim letzten Mal auch gespührt.. (und ich war sehr wohl unsicher)
1. Fahren wir ne ganze Weile bis zum Bad und ich hab im Auto geflucht, weil ich mich verfahren habe
2. Musste ich die Babyschale ewig weit vom Parkplatz schleppen (und war ganz schön außer Atem)
3. Dann musste ich auch noch wie verrückt auf die Toilette und hatte schon schiß mir in die Hosen zu machen
4. Wenn ich nicht weiss wie irgendwas lang läuft, bin ich sowieso immer sehr hektisch und eigentlich kann ich überhaupt nicht mit Hektik umgehen.
5. Kurz bevor es ins Wasser ging stand ich mit William in einer Ecke wo ne Dusche war (total unscheinbar)bin beim wühlen in meiner Tasche an den Hebel gestoßen und die Dusche ging kurz an. Bin nass geworden und William auch etwas, was ihn total erschrocken hatte.

Ach ging irgendwie alles schief, na und dann war er vielleicht auch etwas unsicher und wenn ich beim Zahnarzt bin und höre jemanden weinen, dann könnte ich vor Angst auch weinen.

Heute weiss ich ja wie alles langläuft und kann es besser planen und bin entspannter.

Ich werd heut abend mal schreiben, wie es gelaufen ist.

Drückt mir die Daumen, möchte so gern daß er Spaß dran hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2007 um 19:51
In Antwort auf kay_11975811

...
danke euch beiden...

Ja ich bin echt mal gespannt wie es heute wird.

Möglicgerweise hat William meine Unsicherheit beim letzten Mal auch gespührt.. (und ich war sehr wohl unsicher)
1. Fahren wir ne ganze Weile bis zum Bad und ich hab im Auto geflucht, weil ich mich verfahren habe
2. Musste ich die Babyschale ewig weit vom Parkplatz schleppen (und war ganz schön außer Atem)
3. Dann musste ich auch noch wie verrückt auf die Toilette und hatte schon schiß mir in die Hosen zu machen
4. Wenn ich nicht weiss wie irgendwas lang läuft, bin ich sowieso immer sehr hektisch und eigentlich kann ich überhaupt nicht mit Hektik umgehen.
5. Kurz bevor es ins Wasser ging stand ich mit William in einer Ecke wo ne Dusche war (total unscheinbar)bin beim wühlen in meiner Tasche an den Hebel gestoßen und die Dusche ging kurz an. Bin nass geworden und William auch etwas, was ihn total erschrocken hatte.

Ach ging irgendwie alles schief, na und dann war er vielleicht auch etwas unsicher und wenn ich beim Zahnarzt bin und höre jemanden weinen, dann könnte ich vor Angst auch weinen.

Heute weiss ich ja wie alles langläuft und kann es besser planen und bin entspannter.

Ich werd heut abend mal schreiben, wie es gelaufen ist.

Drückt mir die Daumen, möchte so gern daß er Spaß dran hat.

2. Mal hinter uns...
ich hab versucht, selbt nicht so nervös zu sein. War auch die 1. am Becken und bin mit William auf dem Arm erst mal heraum gelaufen und hab ihm alles in Ruhe noch mal gezeigt.
Bin auch mit ihm zu den anderen Kinder gegangen. Hat allerdings ein Baby angefangen zu weinen, bin ich erstmal mit William auf abstand, daß er daß garnicht erst mitbekommt.
So, im Wasser hat er heut tatsächlich nicht geweint, aber er hatte auch nicht wirklich Spaß gehabt. Er hat zwar mitgemacht, aber sehr ernst geschaut und mich hat er wieder nicht beachtet. Ich habe ihn aber immer gelobt, weil ich mich echt gefreut daß er heute nicht geweint hat. Mal sehn wie es beim nächsten Mal wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen