Forum / Mein Baby / Babys Gesundheit

Weinen bis sie ohnmächtig ist... (

24. Mai 2007 um 19:31 Letzte Antwort: 26. Januar 2012 um 17:27

Meine Tochter 7 Monate weinte heute abend wieder so fest, dass sie kaum noch atmen konnte und in ohnmacht fiel/keine luft bekam. Ich dachte, sie ist tod. Ich zittere jetzt noch, hab den Schock meines Lebens. Hab sie angeschrieen bis sie zu sich kam und umarmt, geredet.. Jetzt schläft sie. Ich zittere und muss andauernd an ihren Anblick denken, als sie so "weg" war.. Kennt das sonst jemand? Was kann ich sonst tun? Fühl mich gerade so alleine, da mein Mann nicht zuhause ist und ich alleine mit dieser Situation fertig werden muss..

Mehr lesen

26. Mai 2007 um 22:36

Ohnmacht
Hallo,
das, was Du bei Deiner Tochter erlebt hast, nennt man einen Affektkrampf- hat nichts mit einem epileptischen Anfall o.ä. zu tun.
Durch Schreien oder Weinen echauffieren sich die Kleinen so, dass sie tatsächlich für einen Moment aufhören zu atmen, blaue Lippen bekommen und der Körper extrem angespannt ist. Dieses Geschehen dauert meist nur einige Sekunden an und das Kind beginnt wieder zu atmen. Man sollte die Kinder auf keinen Fall anschreien, schütteln usw. So schwer es fällt, man muss die Nerven behalten. Wichtig ist, dass Du selber weiter atmest! Nimm Dein Kind auf den Arm und versuche, ganz ruhig zu bleiben.
Sicherheitshalber würde ich aber zum Kinderarzt gehen
und ihm den Vorfall schildern. Er wird Dir noch einmal in Ruhe erklären, was passiert ist und wie Du Dich am besten verhältst.
Gruß
jula

Gefällt mir

26. Januar 2012 um 17:27

Affektkrämpfe
Ich weiß ihr beitrag ist lange her. ich mach gerade das gleiche durch, wie hat es sich weiterentwickelt, können sie mir helfen und sagen, wie sie damit umgegangen sind?meine tochter ist 15 monate und hat das Ständig, mir geht es immer noch ganz furchtbar schlecht damit. ich muss lernen, damit umzugehen, denn ich weiß, es wird noch öfter kommen. hilfe, ich würde mich freuen, wenn sie mir antworten könnten.

Gefällt mir