Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / weinen nach stillen

weinen nach stillen

14. Januar 2009 um 20:04 Letzte Antwort: 14. Januar 2009 um 20:23

hallo - meine Kleine (10 Wochen) weint seit ein paar Tagen nach dem Stillen.......sie trinkt eine gewisse Zeit, und dann - nach heftigem Ziehen und Zerren an der Brustwarze - lässt sie diese los und weint Ich habe mittlerweile die Befürchtung, sie würde noch gerne mehr trinken, aber es kommt nicht mehr das würde bedeuten, ich hätte nicht genügend Milch, was mich ganz unglücklich macht. In den ersten Wochen war das nämlich kein Problem. Muss allerdings auch dazu sagen, dass sie schon seit zwei Wochen weinerlicher und quengeliger ist als sonst. Erst habe ich das auf einen Wachstums-Schub geschoben, dann auf Müdigkeit - und jetzt habe ich die Befürchtung, es ist HUNGER! Aber würde sie trotz Hunger schlafen? .... das Weinen hört nämlich dann auf, sobald ich sie im Arm schaukel....und dann schläft sie auch ein.....kennt das jemand oder hat einen Tipp? vielen Dank - bimbi mit Klein-Hanna (die mittlerweile schon wieder friedlich schläft.... )

Mehr lesen

14. Januar 2009 um 20:23

Hallo
Wenn sie einschläft und auch länger schläft als ein paar Minuten hat sie bestimmt keinen Hunger. Was sein könnte ist, dass sie gerne noch nuckeln würde, weils so schön ist, aber satt ist und die Milch die noch rauskommt stört dann einfach. Hast Du mal versucht, dann den Schnuller zu geben?
Oder Wachstumsschub. Da ist quengelig sein und Brust anschreien auch normal.
Dann gibts noch die Brust-Schimpf-Phase, die ist meist aber erst etwas später.
Generell haben die Kleinen immer mal wieder komische Phasen wo sie sich seltsam aufführen, da muss man durch.

Tipp habe ich nur einen: Durchhalten, es wird bestimmt wieder besser.

LG
Morgaine

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers