Home / Forum / Mein Baby / Welche Arbeitszeiten findet ihr besser mit Kind?

Welche Arbeitszeiten findet ihr besser mit Kind?

11. März um 6:43
In Antwort auf lori1223

Was für ein Studium soll das denn sein, das man in Deutschland für einen Sachbearbeiterposten benötigt....? Interessiert mich wirklich.

Für fast jeden? Bei uns in der Bank wird inzwischen für 90% aller Stellen ein Studium oder zumindest ein Fachwirt gefordert. Ich finde das überhaupt nicht gut. Ich hatte noch das „Glück“ mich auch ohne Studium hochzuarbeiten und jetzt eine sehr gute Stelle zu besetzen. Die Anforderungsprofile werden immer lächerlicher. Inzwischen braucht man bei uns ein Hochschulstudium um Exeltabellen von rechts nach links zu schieben .... früher hat das ein ganz normaler Mitarbeiter mit Ausbildung und Realschulabschluss gemacht. Realschüler werden bei uns gar nicht mehr genommen leider.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

11. März um 7:03
In Antwort auf friesenherz

Da ist man mal ein paar Tage nicht hier und dann soviel

Also mein Man ist Industriekaufmann und hat sich bei insgesamt 2 AG hochgearbeitet 
er hat leider keinen Bilanzbuchhalter, auch wenn er es die Jahre über gemacht hat.
er bewirbt sich auf alles was genug Geld bringt. (Wir haben mal geschaut was min. Dabei rumkommen muß, damit wir unsere Kosten nach Rotstift halten können.) leider kommt noch nicht soviel zurück oder halt keine Rückmeldung.
Ihn zieht alles echt runter.
ich bin jetzt 2vormittage los und 1-2 volle Tage, was wirklich mir ganz gut tut.
Zur Zeit passiert aber Gefühlt nur schwer...
Jetzt am WE ist ein teil im haus kaputt gegangen was wir sowas nicht auf den plan hatten Kosten 400€ bis zum Sommer 
Zur Zeit haben wir halt das Gefühl das wir nur Pech haben.
Nebenbei hat er ein sehr gutes Arbeitszeugnis

Ja aber wenn er doch die Berufserfahrung hat und das Zeugnis dazu, dann versteh ich das Ganze nicht. Noch dazu als Mann ohne Teilzeitproblem.

Wahrscheinlich haperts am Lebenslauf. Meiner hat z. B. 5 Seiten, ich habe ihn mir aufbereiten lassen durch ne Arbeitsvermittlung/Leihfirma. Du musst ja nicht bei denen anfangen. Seitdem werde ich immer sofort eingeladen. Man muss sich abheben von der Menge.

Es gibt auch spezialisierte Arbeitsvermittlungen. Nicht solche, bei denen nur das Fußvolk vermittelt wird. 

Und er sollte ein professionelles Foto machen lassen. Und dies auf mind. 1/3 der Seite positionieren.

Und unbedingt vernetzen. Linkedin, Xing usw. Da kommen die Firmen auf einen selber zu bzw. Headhunter.

Ich glaube, ihr probiert zu wenig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 9:17

Danke da sind wirklich gute Tips bei
Zwei Punkte bei ihm sind Verhandlungssichetes Business-englisch in Wort und Schrift. Das kann man auch nicht in 3Monaten lernen 
und SAP. Kennt er garnicht und es werden im Umkreis keine Kurse Angeboten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 9:40
In Antwort auf friesenherz

Danke da sind wirklich gute Tips bei
Zwei Punkte bei ihm sind Verhandlungssichetes Business-englisch in Wort und Schrift. Das kann man auch nicht in 3Monaten lernen 
und SAP. Kennt er garnicht und es werden im Umkreis keine Kurse Angeboten

Wenn er SAP nicht kann, dann hat er bestimmt mit einem ERP System gearbeitet. Und diese Englischgeschichte, naja. Dann muss er sich halt gut verkaufen. 

In der VHS gibts Business Englisch. Totaler Mist, aber es zählt auch der Wille. Oft sind die Stellenanzeigen so hoch gestochen, damit sich nicht 100 Leute bewerben, die denken mit ein bisschen Tippen können sie das auch. Es reicht, wenn er 75% der Stellenanzeige erfüllt. Oft reicht es, wenn man es vorhat zu lernen. Meine Erfahrung.

Und in SAP ist er bestimmt auch gleich drinn. Und wenn er wirklich so gut ist, davon geh ich jetzt mal aus, dann hebt er sich deutlich von den übrigen Bürotussis ab mit Wissen und Können. Es wird nicht jeder Buchhaltungsleiter.

Ich glaube, er ist immer noch ziemlich down oder? Glaub mir, andere Firmen warten genau auf solche Fachkräfte. 

Wie sollten Firmen auch sonst zu Fachpersonal kommen? Indem sich andere Firmen von denen trennen (aus welchen Gründen auch immer, bestimmt aber nicht wegen schlechter Arbeit).

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 10:00

Kein Englisch ist halt echt schlecht, wenn man sich auf ein gewisses Niveau bewerben will. Das braucht mittlerweile fast jeder im Job. Da würde ich wirklich schauen, dass er da einen Kurs macht und v. a. mit Zertifikat abschließt damit er was in der Hand hat. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 10:53

Danke für die Leben Worte

Das mit dem SAP seh ich auch so wie du, er nicht ganz aber wie du schon schreibst er ist wirklich down.
Er sieht schon nach vorne aber noch nicht wie früher 
Hier sind einige internationalen Konzernen die wirklich Englisch brauchen und da ist das Problem und zu sagen ich mach gerade einen Kurs wenn die Buchhaltung komplett auf englisch ist oder der Verkauf ist schon blöd.
Naja es muss irgendwie gehen und Bewerbungen gehen raus nur bis antworten kommen dauert es halt immer 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 11:04
In Antwort auf friesenherz

Danke für die Leben Worte

Das mit dem SAP seh ich auch so wie du, er nicht ganz aber wie du schon schreibst er ist wirklich down.
Er sieht schon nach vorne aber noch nicht wie früher 
Hier sind einige internationalen Konzernen die wirklich Englisch brauchen und da ist das Problem und zu sagen ich mach gerade einen Kurs wenn die Buchhaltung komplett auf englisch ist oder der Verkauf ist schon blöd.
Naja es muss irgendwie gehen und Bewerbungen gehen raus nur bis antworten kommen dauert es halt immer 

Dann nehmt doch erstmal Arbeitslosengeld in Anspruch. Drei Monate vielleicht noch. Man kann ja Lebensversicherungen oder andere Kosten ein paar Monate reduzieren oder aussetzen.

Er muss schon fit sein. So hat das ja sonst keinen Sinn. Oder er macht wirklich den internationalen Bilanzbuchhalter. Geht auch auf Vollzeit vier Monate. Dann hat er Prüfung im September und Dez/Jan seinen Titel und das Fachenglisch. Geht mit Meisterbafög

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 11:23
In Antwort auf vorhangstange001

Dann nehmt doch erstmal Arbeitslosengeld in Anspruch. Drei Monate vielleicht noch. Man kann ja Lebensversicherungen oder andere Kosten ein paar Monate reduzieren oder aussetzen.

Er muss schon fit sein. So hat das ja sonst keinen Sinn. Oder er macht wirklich den internationalen Bilanzbuchhalter. Geht auch auf Vollzeit vier Monate. Dann hat er Prüfung im September und Dez/Jan seinen Titel und das Fachenglisch. Geht mit Meisterbafög

Das ist ein wirklich guter Tipp
Das werde ich ihm nachher mal vorschlagen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 11:38
In Antwort auf vorhangstange001

Dann nehmt doch erstmal Arbeitslosengeld in Anspruch. Drei Monate vielleicht noch. Man kann ja Lebensversicherungen oder andere Kosten ein paar Monate reduzieren oder aussetzen.

Er muss schon fit sein. So hat das ja sonst keinen Sinn. Oder er macht wirklich den internationalen Bilanzbuchhalter. Geht auch auf Vollzeit vier Monate. Dann hat er Prüfung im September und Dez/Jan seinen Titel und das Fachenglisch. Geht mit Meisterbafög

Super Vorschlag, prima wenn das so geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 14:43
In Antwort auf waldmeisterin1

Super Vorschlag, prima wenn das so geht!

Aber es ist schon brutal vom Lernstoff her. Ist die schwerste Meisterprüfung mit Durchfallquoten von 50%. Aber öffnet karrieretechnisch weite Türen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 18:15
In Antwort auf goldschatz89

Für fast jeden? Bei uns in der Bank wird inzwischen für 90% aller Stellen ein Studium oder zumindest ein Fachwirt gefordert. Ich finde das überhaupt nicht gut. Ich hatte noch das „Glück“ mich auch ohne Studium hochzuarbeiten und jetzt eine sehr gute Stelle zu besetzen. Die Anforderungsprofile werden immer lächerlicher. Inzwischen braucht man bei uns ein Hochschulstudium um Exeltabellen von rechts nach links zu schieben .... früher hat das ein ganz normaler Mitarbeiter mit Ausbildung und Realschulabschluss gemacht. Realschüler werden bei uns gar nicht mehr genommen leider.

In die Bank kommt man bei uns gar nicht rein, wenn man nicht da gelernt hat (also kaufm. Banklehre) oder dann halt später als irgend ein hochstudierter "Fachangestellter".

Die Stellenausschreibungen sind auch hier oft lächerlich, hauptsächlich, wenn sie aus dem Deutschen Mutterhaus kommen

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 18:22
In Antwort auf friesenherz

Danke für die Leben Worte

Das mit dem SAP seh ich auch so wie du, er nicht ganz aber wie du schon schreibst er ist wirklich down.
Er sieht schon nach vorne aber noch nicht wie früher 
Hier sind einige internationalen Konzernen die wirklich Englisch brauchen und da ist das Problem und zu sagen ich mach gerade einen Kurs wenn die Buchhaltung komplett auf englisch ist oder der Verkauf ist schon blöd.
Naja es muss irgendwie gehen und Bewerbungen gehen raus nur bis antworten kommen dauert es halt immer 

Aber schau mal, solange er keinen Job hat, kann er doch täglich Zeit in die Fremdsprache investieren. Es gibt für jedermann Möglichkeiten, Sprachkenntnisse innert kurzer Zeit zu pushen. Wie ist denn sein aktuelles Niveau?

Gerade Finanz-Englisch, das würde er in der VHS auch nicht lernen. Wichtig ist, dass die Basis da und und dann muss er sich halt verkaufen können. Jeder, der's heute kann, hat er in irgend einer Firma mal gelernt.

Mach ihm etwas Mut diesbezüglich. Wenn er selber nicht an sich glaubt, liegt da das Problem und nicht bei seinen Referenzen und Zeugnissen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 22:45

Na zum Glück hat mein Mann und andere seiner Berufskollegen nicht do gedacht wie du sonst könnten manche als Familie an den Wochenenden nicht mal essen gehen 🙄....hm und wo gäbe es Brot Blumen Hilfe beim Feuerlöschen und bei akuter Krankheit würden alle so denken?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 8:05

Aber vom NIchtsmachen wirds auch nicht besser... ausserdem gäbe es viele Möglichkeiten, wenn er es wollen würde. Die VHS würde ich jetzt auch nicht vorziehen, gerade auch weil er tagsüber Zeit hat.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 10:08

Ich habe bereits weiter oben beschrieben, wie ich zum Sprachen lerne stehe. Ich bin selber mehrsprachig und sicherlich nicht naiv diesbezüglich. Aber irgendwann muss man anfangen und er hat im Moment Zeit. Also anfangen. Alles andere sind Ausreden. Es gibt so viele Möglichkeiten, seine Sprachkenntnisse zu pushen, aber jeder muss für sich entscheiden, was für ihn/sie passt.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 10:20

Und vielleicht noch zum Thema "absteigen": Irgendwie haben sich die Aussagen bez. seines Lebenslaufes auch geändert. Anfangs (so habe ich es verstanden) hatte er sich bei diesem einen AG (Familie) hochgearbeitet und sich im Streit getrennt. Unter solchen Umständen ist i.d.R. weder ein gutes Zeugnis noch eine tolle Referenz zu erwarten.

Nun sind es schon zwei AG und super Zeugnisse.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 10:57
In Antwort auf lori1223

Und vielleicht noch zum Thema "absteigen": Irgendwie haben sich die Aussagen bez. seines Lebenslaufes auch geändert. Anfangs (so habe ich es verstanden) hatte er sich bei diesem einen AG (Familie) hochgearbeitet und sich im Streit getrennt. Unter solchen Umständen ist i.d.R. weder ein gutes Zeugnis noch eine tolle Referenz zu erwarten.

Nun sind es schon zwei AG und super Zeugnisse.

gutes Zeugnis hat er bekommen lt TE aber bei einer Bewerbung hat der Exarbeitgeber lt Beitrag schon dahingewirkt dass er nicht weiter beruecksichtigt wurde.

Ex AG innerfamiliaer und da hocharbeiten ist sowieso immer so eine Sache.

Da werden nicht selten andere Ansprueche gestellt als an regulaere Bewerber, oft bevorzugt und das faellt einem dann auf die Fuesse, wenn man  da raus ist und sich gleichberechtigt  bei einer Bewerbung bei anderen AG gegen viel besser Qualifizierte durchsetzen muss.

Deswegen sollte er schon jetzt an SAP und Englisch arbeiten. Auch wenn es ihm im Moment  nichts bringt.
Viele heutige Vertraege sind befristet... bei der naechsten Bewerbung bringt es ihm dann doch was.
 

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 11:49
In Antwort auf apolline1.22211

gutes Zeugnis hat er bekommen lt TE aber bei einer Bewerbung hat der Exarbeitgeber lt Beitrag schon dahingewirkt dass er nicht weiter beruecksichtigt wurde.

Ex AG innerfamiliaer und da hocharbeiten ist sowieso immer so eine Sache.

Da werden nicht selten andere Ansprueche gestellt als an regulaere Bewerber, oft bevorzugt und das faellt einem dann auf die Fuesse, wenn man  da raus ist und sich gleichberechtigt  bei einer Bewerbung bei anderen AG gegen viel besser Qualifizierte durchsetzen muss.

Deswegen sollte er schon jetzt an SAP und Englisch arbeiten. Auch wenn es ihm im Moment  nichts bringt.
Viele heutige Vertraege sind befristet... bei der naechsten Bewerbung bringt es ihm dann doch was.
 

Amen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 10:15

Wenn er sich richtig auf den Hintern setzt kann er auch in wenigen Wochen deutliche, sprachliche Fortschritte machen. 
Ist ne Fleißfrage.

Das Arbeitsamt sollte parallel eine relevante Schulung springen lassen.
SAP, oä. Was ihm im Bewerbungsprozess zugute kommt. IdR haben die da schon ein gewisses Portfolio und wenig Hemmungen, da zu vermitteln. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 12:07

Gut gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 20:49

Ich möchte gerne den Thread jetzt abschließen 
Auch wenn hier einige wirklich tolle und hilfreiche Tips gewesen sind
es alles auch in einem Lieben und tollen Ton geschrieben wurde
Abschließend von mir
hier im Umkreis von gut 70km gibt es keine SAP Schulung die man so einfach ohne Firma im Hintergrund machen kann.
Haben wir schon abgeklärt 
Englisch. Mein Mann sagt selber nachdem wir darüber gesprochen haben. Das er es wahrscheinlich nicht hinbekommen wird, für ihn wahren Fremdsprache immer eine qual
er ist einfach ein Zahlen Mensch
Auf normal Urlaubs Gebrauchs Englisch würde er wahrscheinlich noch kommen meint ehr aber das was in dem Bereichen gebraucht wird nicht 
mich werde Wuch natürlich berichten wenn es was neues gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 21:10
In Antwort auf friesenherz

Ich möchte gerne den Thread jetzt abschließen 
Auch wenn hier einige wirklich tolle und hilfreiche Tips gewesen sind
es alles auch in einem Lieben und tollen Ton geschrieben wurde
Abschließend von mir
hier im Umkreis von gut 70km gibt es keine SAP Schulung die man so einfach ohne Firma im Hintergrund machen kann.
Haben wir schon abgeklärt 
Englisch. Mein Mann sagt selber nachdem wir darüber gesprochen haben. Das er es wahrscheinlich nicht hinbekommen wird, für ihn wahren Fremdsprache immer eine qual
er ist einfach ein Zahlen Mensch
Auf normal Urlaubs Gebrauchs Englisch würde er wahrscheinlich noch kommen meint ehr aber das was in dem Bereichen gebraucht wird nicht 
mich werde Wuch natürlich berichten wenn es was neues gibt.

Du im Ernst, in meiner Umgebung gibt es auch keine SAP Schulungen. Nie gesehen, evtl. im www. nach einer privaten Möglichkeit suchen?

Und ich hab übrigens auch so einen Fremdsprachen-Legasteniker Daheim. Motivier deinen Mann trotzdem, da was rauszuholen. Wenn er in den Finanzen tätig ist, muss er ja auch keine Vorträge in Englisch abhalten. Sondern "verstehen" und dann neue Begriffe dazulernen.

Alles Gute und dir viel Erfolg beim Wiedereinstieg.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram