Home / Forum / Mein Baby / Welche Art von Müttern könnt ihr nicht ab

Welche Art von Müttern könnt ihr nicht ab

13. Juni 2013 um 16:33 Letzte Antwort: 14. Juni 2013 um 13:41

Es gibt welche die ihr Kind nie in fremde Hände geben (über Nacht bei dem Greltern z.b.)
Dann welche die ihr Kind öfters mal zur Oma geben damit sie für sich was machen

Welche die nur fürs Kind da sind und es permanent rumtragen (freiwillig)

Usw gibt verschiedenste und möchte mal so eure Meinung wissen

Mehr lesen

13. Juni 2013 um 16:37

Mir
Ist das sowas von egal wie andere das handhaben.

Kanns nur nicht ab wenn mich jemand auf Teufel komm raus belehren will.

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 16:40

Es ist mir herzlich gesagt ziemlich egal wie andere Mütter ihre Kinder erziehen
warum sollte ich "eine bestimmte Art nicht abkönnen"? Es gibt Mütter, die meinem eigenen Stil entsprechen und andere. Mit manchen verstehe ich mich fantastisch, andere finde ich eher langweilig, befremdlich etc. Wenn dem so sein sollte, gelangt sie eben nicht in mein näheres Umfeld. Aber wie diese Mütter (oder Väter!) ihre Kinder erziehen tangiert mich weniger. Punkt.

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 17:01


Joa, das ist mir ehrlich gesagt auch total schnuppe.

Ich kann mich den anderen aber anschließen: Die Super-Muttis, die alles besser wissen hängen mir auch zum Hals raus. Außerdem gibt's eine Mutti im KiGa, die andauernd rummecktert, dass ihr Sohn sich wieder im Dreck gesult hat. Nee, so Sauberfanatiker, wo die Kinder gar nicht Kind sein dürfen finde ich auch schlimm. Nachmittags gibts dann schon Englisch und Musikunterricht ab 3. Wäre nichts für mich, aber ja, jeder wie er will.


LG

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 17:06
In Antwort auf perida_12438879


Joa, das ist mir ehrlich gesagt auch total schnuppe.

Ich kann mich den anderen aber anschließen: Die Super-Muttis, die alles besser wissen hängen mir auch zum Hals raus. Außerdem gibt's eine Mutti im KiGa, die andauernd rummecktert, dass ihr Sohn sich wieder im Dreck gesult hat. Nee, so Sauberfanatiker, wo die Kinder gar nicht Kind sein dürfen finde ich auch schlimm. Nachmittags gibts dann schon Englisch und Musikunterricht ab 3. Wäre nichts für mich, aber ja, jeder wie er will.


LG

Cool, bei uns gab es beides bereits als er ein paar monate alt war
....

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 18:27


Glucken, die 3 Jahre oder noch länger beim Kind bleiben, ihre Arbeit aufgehen weil der Mann das so will UND (!!! ganz wichtig, nicht dass sich hier jemand angesprochen fühlt!!!) die dann noch vor lauter Frust jeder andere Mutter, die es anders macht. andauernd nur Vorwürfe macht.
Gerne mit Aussagen garniert wie "Karriere als Mutter? WOFÜR HAST DU EIN KIND BEKOMMEN?"

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 18:34

Die oben aufgeführten sachen sind mir egal...
...mich nerven mütter die IMMER ruhig mit ihren kleinkindern diskutieren, auch wenn sie grade echten scheiss gemacht haben (andern kindern schaufeln auf den kopf hauen oder so)... und mütter die damit prahlen wie früh ihr kind schon dies oder das konnte... also wenn's im zusammenhang fällt mit einem anderen kind, dass das noch nicht kann...vergleiche also. und mütter die ander kinder zusammenfalten, aber bei ihrem eigenen alles hinnehmen

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 18:51

Misshandelte/vernachlässigte kinder...
ich glaube das steht ausser frage...

mütter die alles desinfizieren. kinder die sich nicht dreckig machen dürfen...
die pralen wie toll ihre kinder sind, die schon mit unter 1 laufen konnten etc pp...
(klar kann man im normalen Gespräch vergleichen)
mütter die immer alles lustig finden, sich dann aber beschweren...(zb wenn ein Kind wegläuft, Mama rennt hinterher, alles witzig finden, und dann das Kind dafür anmeckern, wenn es mal auf der straße wegläuft).
Eltern die nie schimpfen, alles durchgehen lassen, egal welchen mist ihre kinder machen...
Eltern die ihre kinder jeden tag zu irgendwelchen Aktivitäten zwingen, obwohl die kinder kein bock drauf haben...

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 18:59

Mütter die nicht authentisch
sind....!!!!!

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 19:02
In Antwort auf ping_12323963


Glucken, die 3 Jahre oder noch länger beim Kind bleiben, ihre Arbeit aufgehen weil der Mann das so will UND (!!! ganz wichtig, nicht dass sich hier jemand angesprochen fühlt!!!) die dann noch vor lauter Frust jeder andere Mutter, die es anders macht. andauernd nur Vorwürfe macht.
Gerne mit Aussagen garniert wie "Karriere als Mutter? WOFÜR HAST DU EIN KIND BEKOMMEN?"

Also da muss ich jetzt aber doch mal den da machen
danke, dass es dich hier gibt

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 19:12

Es gibt keinen bestimmten Typ
Mutter den ich nicht abkann. Es gibt zwar Mütter, dir mir unsympathisch sind, aber ich würde es nicht so stur auf einen Typ festlegen. Es gibt halt Menschen die mag man und Menschen, die mag man nicht und Menschen mit denen man ähnlicher Ansicht ist und eben Menschen mit anderen Ansichten. Deshalb muss man sich ja nicht gleich mögen oder nicht mögen. Über Nacht bei der Oma oder so war mein 1,5 Jähriger auch noch nie und rumgetragen hab ih ihn die ersten 10 Monate auch permanent. Was will man machen, wenn man eben ein Baby mit besonderen Bedürfnissen hat...

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 19:37

Mütter
Die ihre Kinder auf ein Podest stellen und schreien wie perfekt es ist.
Mein Kind kann alles besser, schneller höher, weiter, mein Kind würde nie schlagen mit Sand werfen etc..
Da bekomme ich Wutanfälle.
Kein Mensch ist perfekt, jedes Kind wirft mal mit Sand oder haut. Völlig normal und ok aber für solche Mütter gibt es das nicht. Da sind es immer die anderen.
Wie ich den Satz hasse, MEIN Kind tut sowas nicht...

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 19:41
In Antwort auf ping_12323963


Glucken, die 3 Jahre oder noch länger beim Kind bleiben, ihre Arbeit aufgehen weil der Mann das so will UND (!!! ganz wichtig, nicht dass sich hier jemand angesprochen fühlt!!!) die dann noch vor lauter Frust jeder andere Mutter, die es anders macht. andauernd nur Vorwürfe macht.
Gerne mit Aussagen garniert wie "Karriere als Mutter? WOFÜR HAST DU EIN KIND BEKOMMEN?"


du sprichst mir aus der seele

gibt nix schlimmeres als mütter für die ihr kind, der mittelpunkt des daseins ist

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 19:46

Es gibt keine bestimmte art
an Eltern die ich nicht mag, es ist eher der Charakter der Person.

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 19:58
In Antwort auf adele_12152697


du sprichst mir aus der seele

gibt nix schlimmeres als mütter für die ihr kind, der mittelpunkt des daseins ist

Und die dann auch noch denken
dass alle anderen Mütter "gar nix mehr" von ihrem Kind haben... oder es "fremderziehen" lassen...

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 20:17

Mütter, die
sich selbst in die Tasche lügen.
Mütter, die auf jeden Satz, den man übers eigene Kind fallen lässt, mit angeben reagieren (Bsp. Ich sage "nein, sie schläft noch nicht durch" und es kommt prompt "XY schläft schon so und so lange durch", da kommt es mir hoch, ich hasse das).
Mütter, die anderen permanent ihre Meinung aufdrücken wollen.
Mütter, die sich in die Erziehung fremder Kinder einmischen und glauben, alle Kinder zu kennen.

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 21:13

Ich
glaube das liegt nicht an der Art wie sie mit dem Kind umgeht sondern einfach an dem Charakter der Mutter.
Ich mag ja so auch nicht jede Frau weil mir eben manche Menschen unsymphatisch sind, eben wie bei anderen Müttern.
Wie andere mit ihren Kindern umgehen also was Erziehung etc. betrifft ist mir völlig schnuppe.

LG

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 21:19

^^
Gelinde gesagt, ist mir das piep egal, wie andere Mütter sind. Sollen die doch ihr Leben lang daheim bleiben oder ihr Kind mit 4 Monaten in die KiTa stecken. Das ist mir so egal.

Ich mag dann wohl Mütter nicht, die andere Mütter nicht mögen ;D

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 21:23
In Antwort auf honori_12160777

Ich
glaube das liegt nicht an der Art wie sie mit dem Kind umgeht sondern einfach an dem Charakter der Mutter.
Ich mag ja so auch nicht jede Frau weil mir eben manche Menschen unsymphatisch sind, eben wie bei anderen Müttern.
Wie andere mit ihren Kindern umgehen also was Erziehung etc. betrifft ist mir völlig schnuppe.

LG

Genau so
wollt ichs sagen, aber mein Hirnsalat spuckte das einfach nicht aus

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 21:28

Versteh mich nicht falsch
ich habe nichts gegen andere Mütter oder gegen Glucken. Mein Kind ist trotz Nichtgluckensein auch mein Mittelpunkt
Solange man sich gegenseitig akzeptiert, ist alles in Butter.

Aber ich kann es einfach nicht leiden, wenn man erst groß sagt: Jaaa, ich bleibe bis die Kinder ihr Abi haben daheim, weil mein Mann das will und überhaupt frustet mich das so... und dann kommt: wie? Du gehst wieder arbeiten? 30 STUNDEN? WIE KANNST DU NUR! DEIN ARMES KIND! .... ... ... ...
Da gibt es auch noch gaaanz viele andere Beispiele, aber mir begegnet öfters obiges Beispiel und ich finde das total anstrengend, weil dann auch manchmal total unberechtigte Vorwürfe kommen und nein, ich kann nicht einfach ja und amen sagen wenn mir gerade eine frustrierte Hausfrau erzählen will, dass ich mein Kind vernachlässige, nur weil ich arbeiten gehe. So ein Verhalten nervt mich einfach

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 21:39
In Antwort auf ping_12323963

Und die dann auch noch denken
dass alle anderen Mütter "gar nix mehr" von ihrem Kind haben... oder es "fremderziehen" lassen...


vor allem, der obige satz....warum hast du dann ein kind ??

da könnt ich kotzen

jup, ich hab halt mein kind, damit ich es ständig abschieben kann, mich selbst verwirklichen und damit ihn andere erziehen können NERVVVVVV

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 21:43

Ja, das meinte ich auch
mit anderen Beispielen. Andersrum finde ich es auch nicht gut. Ich würde nie einer anderen Mutter sagen oder gar denken, sie würde etwas falsch machen, nur weil sie es eben anders macht. Ich finde, das ist einfach ein ganz mieses Verhalten...

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 21:46

Eigentlich ist es mir egal
wie andere Mütter sind.

Aber ich hab ne Bekannte, die immer nur negatives über ihre Tochter sagt. Wenn ich mich zum Beispiel freue, das sie schon so früh quasselt, oder eine tolle Feinmotorik hat use kommt von der Mama immer: Da solltest du mal Kind XY sehen, die konnte das schon viiiiiiel früher....! Das finde ich immer so schade. Ich hab noch nie gehört, daß sie sich einfach mal nur für/über/mit ihrer Tochter freut. Allerdings wurde sie von ihrer Mutter immer auf Perfektionismus getrimmt und weiß, daß sie da was machen muß.

LG

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 1:28

Narzistisch-kontrolatorische Mütter,
die ständig die absolute Gewalt über das Kind haben wollen. Mach nicht dies, mach nicht das, vorsicht hier, vorsicht dort, nein hier, nein dort.
Auf fremde Kinder geben sie auch gerne acht und haben immer einen Kommentar was nicht alles passieren kann.
Uhh, da kann das kind sich stossen, runterfallen und überhaupt. Nerv

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 6:49
In Antwort auf an0N_1255912799z

Narzistisch-kontrolatorische Mütter,
die ständig die absolute Gewalt über das Kind haben wollen. Mach nicht dies, mach nicht das, vorsicht hier, vorsicht dort, nein hier, nein dort.
Auf fremde Kinder geben sie auch gerne acht und haben immer einen Kommentar was nicht alles passieren kann.
Uhh, da kann das kind sich stossen, runterfallen und überhaupt. Nerv

Sone
Mutti kenn ich. Die kriegt schon nevherzattacke wenn ihre tochter die treppe hochläuft....pass auf..vorsicht....du könntest hinfallen...pass auf die tür....du kannst dich stoßen...

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 8:43


was hat denn das mit Mutter sein zu tun? Entweder ich mag eine Person oder eben nicht. Klar gehen Gewalt oder so Dinge nicht und es ist wesentlich angenehmer wenn die andere Mutter ähnlich erzieht wie ich, aber ich versuche es als Bereicherung für meine Kinder zu sehen und als Herausforderung für mich wenn das mal nicht so ist. Es gibt ja nicht nur einen Weg ein Kind glücklich großzuziehen. Ich finde was klappt ist erlaubt!

Stimmt doch, eins mag ich nicht das Denken man sei der Nabel der Welt und nur so wie mans selber macht ist richtig. Da könnt ich

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 8:48

Ich mag Mütter/Frauen nicht....
die immer nur an sich denken oder über sich und das Kind sprechen....

egal was man sagt oder tut, sie oder ihr Kind können das besser....oder sind kränker...oder sehen besser aus...usw usw...

Die, die immer einen draufsetzen müssen....

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 9:20

Also mich nervt allgemein
das es in dieser Gesellschaft üblich geworden ist, sich selber über seine Kinder zu definieren, dadurch setzen sich die Mütter so sehr unter Druck, projizieren irgendwelche Befürchtungen in andere Mütter hinein, die gerade in ihrer Nähe sind und das setzt die Kinder unter Druck. Ich würde sogar behaupten, dass Kinder der Mutter in diesem Moment spüren und gerade aufdrehen, wenn es der Mutter vor den anderen Müttern gerade peinlich ist. (z.B. bei einem Trotzanfall oder das Kind hört usw.)

Ich finde, Kinder sollten im wahrsten Sinne des Wortes nur Kinder sein und nicht der verlängerte Arm der Mutter.

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 9:52

Hmm
ein wirklicher Aufreger sind für mich Mütter, die ihre Kinder in irgendeiner Art und Weise vernachlässigen oder durch Gewalt erziehen - das geht für mich gar nicht. Ich kenne zum Glück auch aktuell keine Mutter, bei der das so ist und wo man eingreifen müsste.
Vieles andere läuft für mich unter "würd ich zwar nicht so machen, geht mir auch auf den Keks, aber leben und leben lassen".
Was ich nicht mag sind so "Man macht das ja so-Mütter". Also, die das perfekte Bad für den Schwimmkurs, die perfekte Pekip-trainerin, den perfekten Spielplatz für den Donnerstag Nachmittag ab 14 Uhr gefunden haben und das allen anderen wie den heiligen Gral verkünden müssen...

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 10:04

Boah das könnt
ich gar nicht wenn meine Kinder so fies krank sind.

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 11:54

Ach
Mit dir würde ich mich prima verstehen glaub ich! Du hast eben mich und mein Kind beschrieben!
Schön zu wissen das ich nicht die einzige "Glucke" bin!

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 12:02


Genau so ist es bei mir auch.

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 12:08

Mal abgesehen
von Mütten, die ihre Kinder vernachlässigen/ schlagen/ ignorieren/ bzw ihren Kindern keine Liebe schenken, finde ich

Mütter, die sich selbst als Oberglucken hinstellen und altklug ihre Ratschläge verbreiten und immer wieder betonen, dass sie ihre 3-jährigen Kinder noch nie abgegeben haben, echt nervig. Allein der Satz: "Ich bin so eine Glucke" finde ich schon furchtbar. Aber naja, letztendlich muss das jeder selbst wissen und solange Mutter und Kind zufrieden sind, ist es ja akzeptabel/ tolerierbar/ ok

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 13:38

Also
mal abgesehen von vernachlässigung und schlagenden Eltern.

Gehen mir die Mütter auf den Keks, die auf dem Spielplatz ständig ihrem Kind von der Bank aus nachrufen "XY, kletter da nicht rauf, das ist zu hoch" XY renne doch noch nicht so schnell" XY, nein du darfst dich nicht in den Satz legen, deine Sachen werden schmutzig" "XY, sei doch nicht so laut"...usw.

Wie mich das nervt, am liebsten würd ich der mal ins Gesicht schreien: Halt doch endlich mal den Rand und lass dein Kind in Ruhe spielen!
( wir haben hier so ein Exemplar, das wirklich alle paar Minuten ihr Kind zurechtweist, obwohl es nichts aussergewöhnliches gemacht hat), wenn sie es für zu hoch hält, dann soll sie sich daneben stellen und aufpassen, dass er nicht fällt, und garantiert wird der 4Jährige den Weg zur Rutsche ganz alleine hochschaffen.
Und sonst was soll das Kind sonst auf dem Spielplatz machen, als Klettern, im Sand spielen, toben und laut lachen?

Ahja, und Mütter, die auf dem Spileplatz rauchen und mit Kippe an der Rutsche stehen.

Ansonsten achte ich nicht so auf andere Mütter. Im privaten Umfeld kennt man ja die Person meist genauer, und da sind soweit alle OK.

Gefällt mir
14. Juni 2013 um 13:41
In Antwort auf mamavonbaby

Also
mal abgesehen von vernachlässigung und schlagenden Eltern.

Gehen mir die Mütter auf den Keks, die auf dem Spielplatz ständig ihrem Kind von der Bank aus nachrufen "XY, kletter da nicht rauf, das ist zu hoch" XY renne doch noch nicht so schnell" XY, nein du darfst dich nicht in den Satz legen, deine Sachen werden schmutzig" "XY, sei doch nicht so laut"...usw.

Wie mich das nervt, am liebsten würd ich der mal ins Gesicht schreien: Halt doch endlich mal den Rand und lass dein Kind in Ruhe spielen!
( wir haben hier so ein Exemplar, das wirklich alle paar Minuten ihr Kind zurechtweist, obwohl es nichts aussergewöhnliches gemacht hat), wenn sie es für zu hoch hält, dann soll sie sich daneben stellen und aufpassen, dass er nicht fällt, und garantiert wird der 4Jährige den Weg zur Rutsche ganz alleine hochschaffen.
Und sonst was soll das Kind sonst auf dem Spielplatz machen, als Klettern, im Sand spielen, toben und laut lachen?

Ahja, und Mütter, die auf dem Spileplatz rauchen und mit Kippe an der Rutsche stehen.

Ansonsten achte ich nicht so auf andere Mütter. Im privaten Umfeld kennt man ja die Person meist genauer, und da sind soweit alle OK.

Das sollte heissen:
XY , nein du darfst dich nicht in den Sand legen....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers