Home / Forum / Mein Baby / Welche Babymilch denn nun? Oder gar keine mehr?

Welche Babymilch denn nun? Oder gar keine mehr?

5. November 2011 um 21:26

ich hatte eben eine diskussion mit meiner mama und sie meinte ich soll meiner kleinen die babymilch weiter geben.
sie ist jetzt 14 monate alt und bekommt morgens vor dem brot eine und abends vorm schlafengehen.

wir benutzen beba 3er. mir sagte letztens einer 3er soll nicht gut sein`?

wieso genau ist sie nicht gut?

soll ich die babymilch gegen richtige milch eintauschen?

kann mir vll jemand einen rat geben?

Mehr lesen

5. November 2011 um 21:54

Meine
ist ja nun kein Moppelchen und soll es auch nicht werden.

Meine Mama meint, von Kuhmilch werden die Kleinen nicht satt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 22:01


Mit dem alter müssen die kleinen doch auch nicht mehr von der Milch satt werden. Geb ihr doch ganz normales Frühstück, oder besteht sie auf ihre Milch?
Hab kürzlich versucht meinem Spatz ne Kindermilch anzudrehen, die hat dann die Katze bekommen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 22:52

Also
morgens bekommt sie 200 ML und danach isst sie noch ein halbes Brot.

Also, der Sinn das ich ihr noch Milch gab nach 1 Jahr war das sie sowenig trinkt und ich so wusste das sie mindestens 400 - 500 ML über die Milch aufgenommen hat.

Abends bekommt sie die Flasche weil sie sie einfach liebt. Sie kann damit so gut runter fahren und liebt es einfach auf dem Sofa zu liegen und sie zu trinken. Essen tut sie danach aber nix mehr. Also meine mag zb kein Milchbrei oder sowas. Damit kann man sie jagen Deswegen hat sie halt auch immer mehr Milch getrunken als Brei gegessen außer Mittags und Nachmittags...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 22:59

Meiner
hat 6 Monate voll PRE bekommen, danach haben wir in Abstand von je 1 Monat alle vier Mahlzeiten eingeführt, das Frühstück war bis zum Schluss die einzige Milchmahlzeit und er hat bis zum 12. Monat als Milch immer PRE bekommen! Danach sind wir auf Kindermilch umgestiegen, ab 18 Monaten dann auf Kuhmilch, allerdings Vollmilch mit 3,5 % Fettanteil.

Die liebt er, mal mit Kakao, mal mit Honig drin, ganz selten mal ohne alles.

Aber Beikost kommt eben IMMER noch mit dazu.

Ich denke, du kannst die 3er bedenkenlos gegen Vollmilch (Kuhmilch) eintauschen... das mit der Kindermilch bei uns war wohl auch eher so ein "Abrutscher" in die Tiefen der Werbe-Welt

Die Mieze mit fast 3jährigen Mini-Kater

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 23:02

Vergessen...
gegen den Durst gibts bei uns Saftschorlen und Früchtetee.

Den Tee rühre ich manchmal mit Traubenzucker an, nicht viel, aber dass es bissel süss schmeckt. Das geht immer gut

Geht deine Kleine in den Kiga? Meiner geht, seit er 1 Jahr alt ist, von daher kennt er das auch von dort gar nicht anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 23:03
In Antwort auf raluca_12566124

Also
morgens bekommt sie 200 ML und danach isst sie noch ein halbes Brot.

Also, der Sinn das ich ihr noch Milch gab nach 1 Jahr war das sie sowenig trinkt und ich so wusste das sie mindestens 400 - 500 ML über die Milch aufgenommen hat.

Abends bekommt sie die Flasche weil sie sie einfach liebt. Sie kann damit so gut runter fahren und liebt es einfach auf dem Sofa zu liegen und sie zu trinken. Essen tut sie danach aber nix mehr. Also meine mag zb kein Milchbrei oder sowas. Damit kann man sie jagen Deswegen hat sie halt auch immer mehr Milch getrunken als Brei gegessen außer Mittags und Nachmittags...

Ahh ok,
Mein kleiner war auch kein Milchbreifan.
Und das mit dem Runterfahren ist auch einleuchtend. Aber ich denke auch das die Milch nicht soooo dolle ist.
Mein kleiner wollte auch nicht trinken, bis ich verschiedene Becher probierte.
Er trinkt gerne aus dem Glas, aus nem Rörchen und aus Flaschen mit so nem Sportverschluss. Das wechsel ich immer ab und dann trinkt er recht gerne .
Achja, und aus der Flasche direkt trinkt er auch gern. Wenn ich z.B. ne kleine Volvicflasche o.ä. da hab, dann darf er auch mal daraus trinken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 23:26
In Antwort auf 19lovely851

Ahh ok,
Mein kleiner war auch kein Milchbreifan.
Und das mit dem Runterfahren ist auch einleuchtend. Aber ich denke auch das die Milch nicht soooo dolle ist.
Mein kleiner wollte auch nicht trinken, bis ich verschiedene Becher probierte.
Er trinkt gerne aus dem Glas, aus nem Rörchen und aus Flaschen mit so nem Sportverschluss. Das wechsel ich immer ab und dann trinkt er recht gerne .
Achja, und aus der Flasche direkt trinkt er auch gern. Wenn ich z.B. ne kleine Volvicflasche o.ä. da hab, dann darf er auch mal daraus trinken.

Ich
hab mittlerweile eine Pulle gefunden die super ist. Seitdem trinkt sie auch mehr... Aber so richtig davon weg kann ich iwie noch nicht und sie auch nicht denke ich...

Frage nun nur ob ich die babymilch eben gegen Kuhmilch eintausche... Trinken tut sie beides, wenn es halt warm ist. Kalte Milch findet sie auch abscheulich :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 23:51
In Antwort auf raluca_12566124

Ich
hab mittlerweile eine Pulle gefunden die super ist. Seitdem trinkt sie auch mehr... Aber so richtig davon weg kann ich iwie noch nicht und sie auch nicht denke ich...

Frage nun nur ob ich die babymilch eben gegen Kuhmilch eintausche... Trinken tut sie beides, wenn es halt warm ist. Kalte Milch findet sie auch abscheulich :P


Na dann bin ich wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen .
Aber Kuhmilch kannst du ihr beruhigt geben. Ist allemal besser als die 3er Milch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 0:00
In Antwort auf 19lovely851


Na dann bin ich wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen .
Aber Kuhmilch kannst du ihr beruhigt geben. Ist allemal besser als die 3er Milch.

Ja
fragte mich nur ob sie die vll npch braucht wegen iwelchen nährstoffen dadrin und/oder ob sie überhaupt satt macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 0:13
In Antwort auf raluca_12566124

Ja
fragte mich nur ob sie die vll npch braucht wegen iwelchen nährstoffen dadrin und/oder ob sie überhaupt satt macht

Die Milch
soll ja in diesem Altern nicht mehr satt machen!

Sie bekommt ja normal mit 14 Monaten schon komplett feste Kost und da ist Milch meiner Meinung nach nicht die richtige "Vollkost".

Alles, was sie an Nährstoffen braucht, bekommt sie ja auch über feste Kost.

Meine Hebi hat mir schon sinnbildlich die Ohren langgezogen, als ich von PRE auf 1er wechseln wollte mit 2 oder 3 Monaten. Die 1er, 2er und 3er Milchen sind als Dickmacher bekannt...

Biete deiner Kleinen doch früh z.B. Müsli mit Kuhmilch an, das macht auch satt und ist wesentlich gesünder wie eine Flasche 3er Milch.

Und wenn sie abends partout ihre Milchflasche möchte, dann ist das doch ok, aber eben warme Vollmilch und keine 3er.

Ich finde, diese "Pulver-Mischungen" machen es heute viel zu einfach, sind aber leider viel zu gefährlich.

Wenn ich hätte stillen können (mein Kleiner hatte eine durch das KH antrainierte Saugverwirrung und war auf Flaschennahrung angewiesen), hätte ich das liebend gern getan so lange wie nur möglich. Ich habe das Pulver-und-Wasser-Gematsche und die Schlepperei der vielen Büchsen, Flaschen und Behälter einfach nur zutiefst gehasst, hatte aber leider keine andere Wahl...

Die Mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 0:26
In Antwort auf daskaetzchen

Die Milch
soll ja in diesem Altern nicht mehr satt machen!

Sie bekommt ja normal mit 14 Monaten schon komplett feste Kost und da ist Milch meiner Meinung nach nicht die richtige "Vollkost".

Alles, was sie an Nährstoffen braucht, bekommt sie ja auch über feste Kost.

Meine Hebi hat mir schon sinnbildlich die Ohren langgezogen, als ich von PRE auf 1er wechseln wollte mit 2 oder 3 Monaten. Die 1er, 2er und 3er Milchen sind als Dickmacher bekannt...

Biete deiner Kleinen doch früh z.B. Müsli mit Kuhmilch an, das macht auch satt und ist wesentlich gesünder wie eine Flasche 3er Milch.

Und wenn sie abends partout ihre Milchflasche möchte, dann ist das doch ok, aber eben warme Vollmilch und keine 3er.

Ich finde, diese "Pulver-Mischungen" machen es heute viel zu einfach, sind aber leider viel zu gefährlich.

Wenn ich hätte stillen können (mein Kleiner hatte eine durch das KH antrainierte Saugverwirrung und war auf Flaschennahrung angewiesen), hätte ich das liebend gern getan so lange wie nur möglich. Ich habe das Pulver-und-Wasser-Gematsche und die Schlepperei der vielen Büchsen, Flaschen und Behälter einfach nur zutiefst gehasst, hatte aber leider keine andere Wahl...

Die Mieze

Hmm
Müsli ich glaub damit kann man sie jagen.
Denke sie wird weiterhin einfach eine kleine Menge Vollmilch bekommen (sie trinkt sie immer im Bett weil wir ja so früh rausmüssen und dann trinkt sie in ihrem Bett und liebt das so während ich mich anziehen gehe) danach bekommt sie ja eh Brot und Abends werde ich ihr die Milch lassen und gucken womit ich das ergänzen kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen