Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Welche Folgemilch nach Abstillen?

Welche Folgemilch nach Abstillen?

11. Dezember 2014 um 20:27 Letzte Antwort: 12. Dezember 2014 um 13:44

Mein Sohn wird bald 1 Jahr und wird noch abends und nachts einmal gestillt. Mit nahrungsaufnahme hat das ganze allerdings nicht mehr viel zu tun. Er genießt eher nur die Nähe. Allerdings haben wir seit neustem das Problem dass er nachts hungrig ist und von dem bisschen Milch nicht satt wird. Daher wollte ich gern abstillen und nachts aufs fläschen übergehen.
Mein kleiner ist was geschmäcker angeht allerdings etwas schwierig. Ich hatte noch eine Test Packung der hipp bio combiotik, also die 2er folgemilch, hier. Habe ich eben kurzerhand nen fläschen fertig gemacht. Schmeckt ihm aber nicht. Er musste sich schütteln und würgen. Die stank aber auch wirklich eklig.
Jetzt habe ich keine Ahnung was ich da am besten nehmen kann. Kenne mich mit der fertigmilch einfach nicht aus.
Gibts da eine Milch die der muttermilch am ähnlichsten schmeckt?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Mehr lesen

11. Dezember 2014 um 20:43

.
Von der Zusammensetzung ähnelt Pre-Milch am ehesten der Muttermilch. Mit der würde ich anfangen, da weniger stärkehaltig als 1er oder 2er. Geschmacklich arg, im negativen Sinne, sollen besonders die hypoallergenen Sorten sein.

Gefällt mir
11. Dezember 2014 um 20:51

In dem alter
Normale Kuhmilch, oder Sojamilch, Ziegenmilch, oder was auch immer. Würde in dem nicht mehr mit Milchpulver anfangen.
Meine Kinder haben sich beide um den ersten Geburtstag bzw. der Kleine sogar schon kurz bevor er 11 Monate war abgestillt, und haben beide danach "nur" mehr Kuhmilch zum Frühstück gertrunken.

Gefällt mir
11. Dezember 2014 um 21:02
In Antwort auf almas_12342409

In dem alter
Normale Kuhmilch, oder Sojamilch, Ziegenmilch, oder was auch immer. Würde in dem nicht mehr mit Milchpulver anfangen.
Meine Kinder haben sich beide um den ersten Geburtstag bzw. der Kleine sogar schon kurz bevor er 11 Monate war abgestillt, und haben beide danach "nur" mehr Kuhmilch zum Frühstück gertrunken.

Naja
Aber die kuhmilch bringt mir mitten in der Nacht auch nichts wenn er Hunger hat. Und jedesmal nen butterbrot schmieren oder Banane essen, ist meiner Meinung nach mitten in der Nacht auch nicht das richtige. Und wenn er abends vorm einschlafen und in der Nacht ne flasche voll kuhmilch bekommt und tagsüber Milchprodukte, ist Es doch auch schon wieder zuviel..oder?

Gefällt mir
11. Dezember 2014 um 21:03
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Von der Zusammensetzung ähnelt Pre-Milch am ehesten der Muttermilch. Mit der würde ich anfangen, da weniger stärkehaltig als 1er oder 2er. Geschmacklich arg, im negativen Sinne, sollen besonders die hypoallergenen Sorten sein.

Dank dir..
Ich denke dann werde ich mal die pre ausprobieren

Gefällt mir
11. Dezember 2014 um 21:07
In Antwort auf morna_12727400

Naja
Aber die kuhmilch bringt mir mitten in der Nacht auch nichts wenn er Hunger hat. Und jedesmal nen butterbrot schmieren oder Banane essen, ist meiner Meinung nach mitten in der Nacht auch nicht das richtige. Und wenn er abends vorm einschlafen und in der Nacht ne flasche voll kuhmilch bekommt und tagsüber Milchprodukte, ist Es doch auch schon wieder zuviel..oder?

Ich würde auch
In der Nacht zu Kuhmilch greifen, und die eventuell mit Wasser strecken, wenn ich Angst hätte er kriegt zuviel.
Brauch er denn die Nahrung Nachts, oder ist es mehr "Gewohnheitsstillen" was "abgewöhnt" werden soll?
Klar wenn er noch mehr als 300-500 ml Milch am Tag brauch, sollte man wahrscheinlich doch besser auf Milchpulver zurückgreifen...

Gefällt mir
11. Dezember 2014 um 21:13
In Antwort auf almas_12342409

Ich würde auch
In der Nacht zu Kuhmilch greifen, und die eventuell mit Wasser strecken, wenn ich Angst hätte er kriegt zuviel.
Brauch er denn die Nahrung Nachts, oder ist es mehr "Gewohnheitsstillen" was "abgewöhnt" werden soll?
Klar wenn er noch mehr als 300-500 ml Milch am Tag brauch, sollte man wahrscheinlich doch besser auf Milchpulver zurückgreifen...

...
Es ist richtiger Hunger. Und er bekommt von mir einfach nicht mehr genug um satt zu werden. Daher kann er nachts vor Hunger nicht in den schlaf finden. Wenn er zb ne Banane bekommen hat, schläft er direkt weiter. Also eindeutig Hunger. Selbst wenn er abends gut gesättigt ins bett geht, schläft er die erste Hälfte gut und bekommt dann Hunger und kann dann nicht mehr einschlafen da wie gesagt meine brüste nur noch ganz wenig hergeben. Quasi fast nichts mehr...
Tagsüber braucht er keine Milch mehr..ist einfach nur für nachts....

Gefällt mir
11. Dezember 2014 um 21:21
In Antwort auf morna_12727400

...
Es ist richtiger Hunger. Und er bekommt von mir einfach nicht mehr genug um satt zu werden. Daher kann er nachts vor Hunger nicht in den schlaf finden. Wenn er zb ne Banane bekommen hat, schläft er direkt weiter. Also eindeutig Hunger. Selbst wenn er abends gut gesättigt ins bett geht, schläft er die erste Hälfte gut und bekommt dann Hunger und kann dann nicht mehr einschlafen da wie gesagt meine brüste nur noch ganz wenig hergeben. Quasi fast nichts mehr...
Tagsüber braucht er keine Milch mehr..ist einfach nur für nachts....

Wenns richtiger hunger ist
Versteh ichs schon, hab ja deswegen gefragt. Meine haben beide Nachts nichts mehr gebraucht als sie sich abgestillt haben, und die Milch gabs eben nur zum Frühstück oder mal zum Abendessen dazu, nie als komplette Mahlzeit.
Vom Gefühl her würd ich dann zur Pre raten, wie ich mich aber kenn, würd ich selber aber wahrscheinlich eher zur 1er greifen, in der Hoffnung dass er damit länger und besser schläft
Alles was nach der 1er kommt brauchen die Kids wohl nicht....

Gefällt mir
11. Dezember 2014 um 21:25
In Antwort auf almas_12342409

Wenns richtiger hunger ist
Versteh ichs schon, hab ja deswegen gefragt. Meine haben beide Nachts nichts mehr gebraucht als sie sich abgestillt haben, und die Milch gabs eben nur zum Frühstück oder mal zum Abendessen dazu, nie als komplette Mahlzeit.
Vom Gefühl her würd ich dann zur Pre raten, wie ich mich aber kenn, würd ich selber aber wahrscheinlich eher zur 1er greifen, in der Hoffnung dass er damit länger und besser schläft
Alles was nach der 1er kommt brauchen die Kids wohl nicht....

Danke
Für deine Hilfe ich denke ich nehme erstmal pre und kann dann ja immer noch auf 1er hochgehen. Falls er es überhaupt nimmt

Gefällt mir
12. Dezember 2014 um 8:29

Pre
Wir haben nach dem Abstillen die Milupa Milumil Pre genommen (Aptamil, Hipp vertrug er nicht, bekam entsetzliche Blähungen davon, aber jedes Kind ist individuell).
Mein Kleiner meldete sich aber alle 30Min und wollte dann immer 180ml trinken, sodass wir dann auf die Milupa Milumil 1 Mild umgestiegen sind,die vertrug er prima.

Er ist 13Monate alt und bekommt morgens und zum schlafen gehen noch immer diese Milch. Kuhmilch würde ich nicht geben, 200ml am Tag sind in Ordnung.

Gefällt mir
12. Dezember 2014 um 8:48
In Antwort auf morna_12727400

...
Es ist richtiger Hunger. Und er bekommt von mir einfach nicht mehr genug um satt zu werden. Daher kann er nachts vor Hunger nicht in den schlaf finden. Wenn er zb ne Banane bekommen hat, schläft er direkt weiter. Also eindeutig Hunger. Selbst wenn er abends gut gesättigt ins bett geht, schläft er die erste Hälfte gut und bekommt dann Hunger und kann dann nicht mehr einschlafen da wie gesagt meine brüste nur noch ganz wenig hergeben. Quasi fast nichts mehr...
Tagsüber braucht er keine Milch mehr..ist einfach nur für nachts....

Mach doch eine kleine Tasse
Milch mit Schmelzflocken. Das tat sogar mir in der Schwangerschaft bei nächtlichem Hunger Gut. Da kann man sicher auch mit etwas Milch strecken.

Gefällt mir
12. Dezember 2014 um 11:06

Ich würde
eher die Banane nachts geben als ne Milchflasche anzurühren.

Gefällt mir
12. Dezember 2014 um 11:26

Da sagst, Dein Kind wird nachts
von 1x Stillen nicht mehr satt. Warum stillst Du dann nicht für ein paar Nächte 3 oder 4 Mal? Die Milchmenge passt sich wieder an. So funktioniert das auch immer bei Krankheit...die Menge passt sich ständig an, man muss nur 2-4 Tage häufiger anlegen. Umgedreht reduziertsich die Milchmenge, wenn Du 2-4 tage weniger anlegst, logisch. Es funktioniert und Du brauchst Dir keine Gedanken zu machen, ob Dein Kind gute Milch bekommt. Wenn Du den Milchbedarf über das Stillen deckst und ihn immer anlegst, wenn er möchte, wird er immer genau richtig versorgt sein.

ikkebins

Gefällt mir
12. Dezember 2014 um 13:44
In Antwort auf 3snibekki

Da sagst, Dein Kind wird nachts
von 1x Stillen nicht mehr satt. Warum stillst Du dann nicht für ein paar Nächte 3 oder 4 Mal? Die Milchmenge passt sich wieder an. So funktioniert das auch immer bei Krankheit...die Menge passt sich ständig an, man muss nur 2-4 Tage häufiger anlegen. Umgedreht reduziertsich die Milchmenge, wenn Du 2-4 tage weniger anlegst, logisch. Es funktioniert und Du brauchst Dir keine Gedanken zu machen, ob Dein Kind gute Milch bekommt. Wenn Du den Milchbedarf über das Stillen deckst und ihn immer anlegst, wenn er möchte, wird er immer genau richtig versorgt sein.

ikkebins

Ja dass sich die Menge anpasst...
Das weiß ich. Allerdings ist das bei mir nicht so einfach. Manche Nächte kommt er garnicht. Manchmal alle zwei Stunden. Das ist halt ein ständiges auf und ab. Bei mir dauert es auch eindeutig länger wie 2 Tage bis die milchmenge sich steigert....

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen