Home / Forum / Mein Baby / Welche Geburt ist schlimmer, die erste oder die zweite?

Welche Geburt ist schlimmer, die erste oder die zweite?

18. Februar 2010 um 21:07

Is ja meistens so das eine davon ziemlich heftig ist und die andere angenehmer. Habe eine Tochter und die Geburt war echt der Horror weil der Muttermund nicht aufging, trotz richtigen Wehen. Von demher hat sich das ganze 3 Tage gezogen und die kleine war wegen der langen strapazen dann auf der intensievstation. Würde trotzdem gern noch ein zweites Kind bekommen und wenns nicht wieder so lang dauert auch normal entbinden. Frage steht ja schon oben, hab die Hoffnung das es beim zweiten mal etwas "leichter" bzw. schneller geht stimmt das?

lg Bienchen mit Maus (19 Monate)

Mehr lesen

18. Februar 2010 um 21:15

schieb
würd mich auch gerne interessieren

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:15


Hey,

habe nur ein Kind, aber habe mich ausgegebenem Anlass auch schon damit beschäftigt (hatte eine sehr lange erste Geburt).

Man sagt, der Körper besitzt eine sogenannte Memory-Funktion. Das heißt, er kann sich meist quasi daran erinnern, dass der Mumu sich öffnen muss. Und tut das bei der zweiten Geburt dementsprechend schneller.
Natürlich ist das keine Garantie für eine kürzere zweite Geburt. Aber tendenziell sind die zweiten Geburten schon schneller als die ersten....

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:16


3 doofe ein gedanke und das noch in der gleichen zeit

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:20

Das kann man ja nicht vorher sagen,
aber die eröfnungsphase dauert nicht so lange, wie bei der ersten.
Ich habe jetzt 3 Kinder auf die Welt gebracht und zum vergleich war die 2 Endbindung leichter und das war eine Beckenendlage Entbindung.

Lass es einfach auf dich zu kommen, du schafts auch beim zweiten mal dein Würmchen auf die Welt zubringen

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:21

Es geht um einiges schneller.....
...bei meiner ersten hats von der ersten bis zur letzten Wehe 15 Stunden gedauert....bei meiner zweiten 10 Jahre später nur 3 Stunden....

Muss aber dazu sagen, die erste war besser zu ertragen...die zweite war Hölle....mir wurde gesagt, das es daran liegen würde, das es einfach zu schnell geht und der Geburtskanal einfach keine Zeit hat sich langsam Stück für Stück zu dehnen....naja sind beide gesund und das ist die Hauptsache...

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:23

Bei mir
Stimmt das definitiv
Der erste hat sich ewig Zeit gelassen und war auf kaum auszuhalten und hab dann auch ne PDA bekommen. Beim zweiten hatte ich schon Wehen im 5-Minuten Takt und habe das abet für Darmkrämpfe gehalten. Hätte mein Mann nicht gedrängelt, wàre er bestimmt zu Hause gekommen
Nach ner 1 1/2 Std Kreissaal war er dann da. Wehen waren auch echt gut zu ertragen, außer halt Ende aber das ist auch von Frau zu Frau unterschiedlich.
Bei dritten wurde eingeleitet, deswegen verlief da alles von Anfang an alles etwas anders.

Alles Gute

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:27


Meine erste Geburt war die "schlimmere". Es wurde eingeleitet (gesundheitliche Gründe) und der Kleine war noch nicht ins Becken gerutscht (trotz ET). Mein Kleiner kam in Gesichtslage. Die Geburt dauerte 12 Stunden (12 Stunden heftigste Wehen). Aber da der Kleine falsch lag, ist er nicht richtig durchgekommen. Die Hebamme und die Ärztin haben sich abwechselnd auf meinen Bauch gelegt und damit das Baby "rausgequetscht". Hatte zudem einen Dammschnitt (würde ich nie wieder machen lassen, aber so hatte es mein Kleiner einfacher). Mein Kleiner musst für drei Tage in die Kinderklinik, weil er lauter angeschwollene blaue Flecken im Gesicht hatte und schlecht geatmet hat.
Allerdings ist mir diese Geburt nicht so in Erinnerung geblieben, da ich Schmerzmittel (keine PDA) bekommen habe. Konnte mich zwei Tage nur im Rollstuhl fortbewegen und der Schnitt ist sehr schlecht verheilt und war sehr angeschwollen.

Die zweite Geburt dagegen war ein Spaziergang (naja, fast ) Nachmittags um 15 Uhr begannen die Wehen (ich habe sie als sehr leicht empfunden) gegen 19 Uhr sind wir ins Krankenhaus gefahren, so konnten wir unseren Großen noch ins Bett bringen. Um 22:30 Uhr bin ich noch auf dem Gang rumgelaufen und habe mit meinen Mann gescherzt, dass er es heute wohl nicht mehr schaffen wird. Eine Stunde bevor der Kleine zur Welt kam musste ich die Wehen dann veratmen und auf einmal hatte ich die Presswehen. Ich dachte mich zerreist es da unten (bin auch gerissen - viel angenehmer in der Heilungsphase als der Schnitt).
Mir ist diese Geburt sehr in Erinnerung geblieben, aber ich hatte ja auch keinerlei Schmerzmittel. Aber alles im Allen fand ich diese Geburt angenehmer. Bin gleich am nächsten Tag aus dem Krankenhaus raus. Der Riss war viel angenehmer und nicht so geschwollen, wie der Schnitt.

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:27


das ist doch mal schön zu hören.

Da will man glatt direkt noch eins bekommen

Lg jamila

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:33
In Antwort auf darkangel0707


Meine erste Geburt war die "schlimmere". Es wurde eingeleitet (gesundheitliche Gründe) und der Kleine war noch nicht ins Becken gerutscht (trotz ET). Mein Kleiner kam in Gesichtslage. Die Geburt dauerte 12 Stunden (12 Stunden heftigste Wehen). Aber da der Kleine falsch lag, ist er nicht richtig durchgekommen. Die Hebamme und die Ärztin haben sich abwechselnd auf meinen Bauch gelegt und damit das Baby "rausgequetscht". Hatte zudem einen Dammschnitt (würde ich nie wieder machen lassen, aber so hatte es mein Kleiner einfacher). Mein Kleiner musst für drei Tage in die Kinderklinik, weil er lauter angeschwollene blaue Flecken im Gesicht hatte und schlecht geatmet hat.
Allerdings ist mir diese Geburt nicht so in Erinnerung geblieben, da ich Schmerzmittel (keine PDA) bekommen habe. Konnte mich zwei Tage nur im Rollstuhl fortbewegen und der Schnitt ist sehr schlecht verheilt und war sehr angeschwollen.

Die zweite Geburt dagegen war ein Spaziergang (naja, fast ) Nachmittags um 15 Uhr begannen die Wehen (ich habe sie als sehr leicht empfunden) gegen 19 Uhr sind wir ins Krankenhaus gefahren, so konnten wir unseren Großen noch ins Bett bringen. Um 22:30 Uhr bin ich noch auf dem Gang rumgelaufen und habe mit meinen Mann gescherzt, dass er es heute wohl nicht mehr schaffen wird. Eine Stunde bevor der Kleine zur Welt kam musste ich die Wehen dann veratmen und auf einmal hatte ich die Presswehen. Ich dachte mich zerreist es da unten (bin auch gerissen - viel angenehmer in der Heilungsphase als der Schnitt).
Mir ist diese Geburt sehr in Erinnerung geblieben, aber ich hatte ja auch keinerlei Schmerzmittel. Aber alles im Allen fand ich diese Geburt angenehmer. Bin gleich am nächsten Tag aus dem Krankenhaus raus. Der Riss war viel angenehmer und nicht so geschwollen, wie der Schnitt.

Ach ja
Als ich bei der zweiten Geburt die Presswehen bekommen habe, hat mich die Hebamme angeschrieen, ich solle noch nicht pressen (hahaha, sehr witzig).
Sie ist dann auf den Gang gespurtet und hat die Ärztin hinzugeholt. Die hatte wohl auch nicht damit gerechnet, dass es dann doch noch so schnell gehen würde

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:52

Wie wird es denn dann bei mir?
Bei meinem Sohn hatte ich morgens um 6:30 einen Blasensprung
Um 7:00 war ich im KH (Mumu 6cm offen)
8:00 fingen die Wehen erst richtig an und um
9:00 bin ich in den Kreißsaal gekommen und um
10:00 war mein Engel da.

Ohne Schmerzmittel, nicht geschnitten, nicht gerissen
Ein Traum


Bin jetzt wieder SS in der 29.SSW und habe hoellische Angst das es diesesmal laenger dauert und extrem Schmerzhaft wird

Lg

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 21:58
In Antwort auf b1986

Wie wird es denn dann bei mir?
Bei meinem Sohn hatte ich morgens um 6:30 einen Blasensprung
Um 7:00 war ich im KH (Mumu 6cm offen)
8:00 fingen die Wehen erst richtig an und um
9:00 bin ich in den Kreißsaal gekommen und um
10:00 war mein Engel da.

Ohne Schmerzmittel, nicht geschnitten, nicht gerissen
Ein Traum


Bin jetzt wieder SS in der 29.SSW und habe hoellische Angst das es diesesmal laenger dauert und extrem Schmerzhaft wird

Lg

Normalerweiße
ist die zweite Geburt schneller.
Dafür Ist es aber auch heftiger, kaum Wehenpause (hatte ich aber auch bei der ersten Geburt und das 12 Stunden lang).

Mach dir keinen Kopf, ich würde dir nur raten (weil die erste Geburt so schnell ging) gleich bei der ersten Wehe loszufahren.

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 22:54

Keine Ahnung
Da habe ich leider keine Erfahrungswerte

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen