Home / Forum / Mein Baby / Welche Impfung mit 3 Monaten und ab wann welche Impfungen bei Klein-Kindern?

Welche Impfung mit 3 Monaten und ab wann welche Impfungen bei Klein-Kindern?

12. Februar um 14:19

Hallo Mamis!

Welche Impfung mit 3 Monaten und wann welche Impfungen bei Klein-Kindern muss ich beachten?

Ich bin mir nie so sicher, worauf ich ab - wann - in welchem Alter wirklich achten muss?
Welche Impfungen sind wirklich wichtig?  

Grüße!
 

Mehr lesen

12. Februar um 14:58
In Antwort auf misshappy

Hallo Mamis!

Welche Impfung mit 3 Monaten und wann welche Impfungen bei Klein-Kindern muss ich beachten?

Ich bin mir nie so sicher, worauf ich ab - wann - in welchem Alter wirklich achten muss?
Welche Impfungen sind wirklich wichtig?  

Grüße!
 

Also für mich war in dem Alter HIB wichtig und Keuchhusten - ich als quasi ungeimpft so kind hatte ganz übel Keuchhusten der kann für so kleine tödlich sein und hib ist auch nicht ungefährlich. Würde mich halt auch beim kia richtig beraten lassen unserer macht das zb

Gefällt mir

12. Februar um 15:32

Meine Tochter ist nach STIKO-Plan geimpft, heißt sie hat erstmalig mit 6 Wochen die Pneumokokken-, Rotaviren und  6fachimpfung bekommen, dann in den von der STIKO empfohlenen Abständen die entsprechenden Auffrischimpfungen und jetzt mit 13 Monaten fehlen ihr zur vollständigen Grundimmunisierung nur noch 1x die 6fachimpfung und die 2. MMR-V. Zusätzlich ist sie noch gegen Meningokokken B und C geimpft und gegen Grippe. Ich finde alle Impfungen wichtig, denn von den ganzen Krankheiten ist keine einzige dabei, die ich meiner Tochter zumuten möchte 

3 LikesGefällt mir

12. Februar um 15:36

Schau, was die STIKO empfiehlt und lass dir keine Geschichten von Gott weiß wem erzählen. 
Beim Thema Impfen wird plötzlich jeder zum Experten, der 2 Schwurbelhomepages und 4 YouTube-Videos kennt. 

3 LikesGefällt mir

12. Februar um 16:21

Mein Junior ist auch gegen alles geimpft, was die Stiko empfiehlt + Windpocken. Die fand ich als Kind zwar nicht schlimm, da der Papa sie aber nicht hatte und das bei Erwachsenen schauderhaft extrem werden kann, ist er da auch geimpft. Vorteil ist wohl, dass die Impfung MMR-V besser vertragen wird als nur MMR (laut unserem Kinderarzt, Vergleich hab ich ja nicht). 
Aufgrund unserer Berufe kam auch zusätzlich Menigokokken dazu. Und jetzt im Frühjahr dann auch FSME, da hier Hochrisikogebiet und wir viel draußen.
Was ich persönlich als nicht sinnvoll erachte, ist Grippe. Die hatten wir neulich tatsächlich (also echt Influenza, kein grippaler Infekt) und die überlebt man als gesunder Mensch dann schon, zumal die Impfstoffe nur in etwa zum sich ständig ändernden Virus passen.
Was dann später auch dazukommen wird, ist die HPV-Impfung, die mittlerweile auch für Jungs übernommen wird.
Ich finde Impfen extrem wichtig... die steigenden Maserndallzahlen zeigen mir deutlich, dass etwaige wirklich geringe Nebenwirkungen einer Impfung dahingehend vernachlässigbar sind, den Spätfolgen dieser „Kinderkrankheiten“ können jahzehntelang aufs Zuschlagen warten (Unfruchtbarkeit, Enzephalitis, Gürtelrose uvm). Und zudem empfinde ich es als unverantwortlich all diejenigen bewusst zu gefährden, die entweder noch zu jung oder aufgrund Krankheit gar nicht geimpft werden können. Joah, also ich bin da sehr pro, weil ich meinem Kind ersparen will, was in meiner Macht steht!

2 LikesGefällt mir

15. Februar um 14:57

Meine Kinder sind einfach "nach Plan" geimpft. Und ich war vor allem beim ersten froh, schon früh möglichst viel "erledigt" gehabt zu haben, denn je größer sie werden, desto schwerer tun sie sich. Alleine, weil sie dann schon ziemliche Angst haben.

Zusätzlich bekamen meine auch Windpocken und ein paar Impfungen, die ich hier wichtig finde.


Momentan gehen ja wieder die Masern um und es sterben einige Kinder und Babies dran... beziehungsweise erleiden entsprechende Spätschäden.
Durchimpfung kann Leben retten!

1 LikesGefällt mir

15. Februar um 15:55

Wir haben nach Empfehlung der STIKO impfen lassen sowie RSV im ersten Winter und einmal zusätzlich Pneumokokken wegen Frühgeburt. Außerdem noch Heptitis A mit knapp 2 wegen einer Südostasienreise. 

FSME werden wir auch noch impfen lassen, da sowohl wir als auch die Großeltern jeweils in Hochrisikogebieten wohnen.

Ich finde alle empfohlen Impfungen wichtig und möchte meinem Kind nicht Krankheiten zumuten, die durch einen kleinen Pieks verhindert werden können.
 

1 LikesGefällt mir

15. Februar um 19:45

Wir haben auch nach plan geimpft. Zusätzlich noch FSME, weil wir in einem risikogebiet leben...

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen