Home / Forum / Mein Baby / Welche milch? teuer gleich besser?

Welche milch? teuer gleich besser?

3. Mai 2016 um 20:49

Also, seit ich abgestillt habe, bekommt mein Sohn Beba pre. Wurde mir von der Hebamme empfohlen. Nun gab es heut keins dort wo ich war. Hab dann einfach mal das günstigste genommen Bebivita, da ich morgen ja dann wieder Beba holen wollte. Hab mir dann so gedacht,wieso ist die eigentlich so günstig? 3,95 und Beba11,45? Da mein Sohn nur noch Nachts die Flasche will,hatte ich dann die Idee bei der günstigeren zu bleiben. Mein Freund war davon nicht begeistert. Das wäre sparen an der falschen Stelle. Wie seht ihr das? was habt ihr gefüttert? Teuer gleich besser? bin gespannt lg

Mehr lesen

3. Mai 2016 um 21:14

Bebivita
Hat meine kleine von anfang an bekommen! Top gesund und nie probleme gehabt.
Meine freundin hat ständig gewechselt zwischen aptamil, beba und so nem anderen teuren bio zeug, ihr kurzer hat ständig irgendwas nicht vertragen. Bis sie auf bebivita umstieg, damit war ruhe.

Aber jedes kind verträgt es ja anders. Ich war völlig zufrieden.

Gefällt mir

3. Mai 2016 um 21:31

Wir hatten günstige und teure
Aber bei uns kam es aufs Kind an.
Mein 1.kind bekam nach dem Abstillen aptamil,vertrug er nicht,das gleiche mit hipp,daher hat er beba bekommen.

Mein 2. Vertrug nur bebivita,von allen anderen bekam er entweder enorm Durchfall oder Verstopfung.

Günstig bedeutet nicht gleich schlecht.

Gefällt mir

3. Mai 2016 um 22:18

...
Also wir haben die ersten 16 Wochen Hipp HA gegeben, die war aber regelmäßig ausverkauft. Darauf hatte ich keine Lust. Bin dann auf Bebivita umgestiegen und er hat sie super vertragen. Jetzt mit fast 13 Monaten bekommt er nachts immer noch eine Pre-Flasche.

Milchpulver muss hohe Standards erfüllen. Egal welche Marke. Die teureren Marken haben meist noch Zusätze wie Prebiotika usw. Ob man die wirklich braucht, hmmm... Das muss jeder selber wissen. Mein Sohn hats nichts gebraucht. Aber wie meine Vorrednerinnen schon schrieben, jedes Kind verträgt was anderes.

Liebe Grüße

Gefällt mir

3. Mai 2016 um 22:45

Bebivita
War damals die einzige die mein Sohn vertragen hat. Geschadet hat es ihm scheinbar nicht

Gefällt mir

3. Mai 2016 um 22:53

Ich halte von
Beba, Hipp, Alete und co nichts.
Ich kann den Preis einfach nicht nachvollziehen. Marke hin oder her.
Wir haben die Alnatura Pre und nun die 1er und die kleine verträgt sie super. Wir haben Beba und Hipp Proben bekommen und unsere kleine mag die Patu nicht. Ich dachte ich kann die wenigstens für den Milchbrei zum anrühren nutzen aber keine Chance. Nun liegen sie hier rum. Zum wegwerfen eigentlich zu schade aber naja.
Auch die Bioland Lebenswert Milch hatten wir zum testen. Wurde auch sofort angenommen und vertragen.
Wir sind zufrieden und 7,50 für 500g ist vollkommen ok. Bebivita hat unsere kleine gar nicht vertragen und sofort gespuckt. Diese hatte ich zum testen beim Abstillen ob sie überhaupt Pre trinkt.
Also ich würde gucken wie es sich die Tage entwickelt und ob der kleine die Milch wirklich verträgt und wenn ja, warum nicht. Dann spricht nichts dagegen. Babymilch wird regelmäßig getestet und es gibt keine Milch die besser ist als Note 3,5 soweit ich weiß Also sagt teuer oder billig gar nichts aus

Gefällt mir

4. Mai 2016 um 6:14

Milasan, kostet nur um die 5 und kommt teilweise besser weg
Als Milupa Beba Hipp usw lg

Gefällt mir

4. Mai 2016 um 6:42

Offenbar ist das kind schon etwas älter....
....Und im Beikostalter, da ist es schlicht egal welche Marke.

Grundsätzlich ist Säuglingsmilch streng kontrolliert und auch die günstigen sind alle gut!

Mein erster Sohn war ein komplettes flaschenkind und hat milupa milumil bekommen weil ich die den teureren Nahrungen zugesetzten Stoffe FOS/GOS und besonders LCP relativ wichtig finde - vor allem wenn das Kind nicht gestillt wird. Ersteres sorgt für guten Stuhlgang damit haben Flaschenkinder oft Probleme und zweiteres, das LCP, ist auch in Muttermilch enthalten und soll wohl gut fürs Gehirn sein. Nur um vorzubeugen ich denke nicht das die kinder davon zum Einstein werden

Mein zweiter Sohn wurde zuerst voll- und dann teilgestillt und bekam zusätzlich erst auch milupa, ab vier Monaten aber günstige. Wir nehmen die babylove pre. Er verträgt sie super da ist nix dran auszusetzen. Mittlerweile ist er zehn Monate alt und ich wage mal zu behaupten es wäre völlig egal welche milch ich gebe, Hauptsache sie schmeckt. Er isst ja auch sonst verschiedene Lebensmittel und es passiert nix schlimmes

Gefällt mir

4. Mai 2016 um 8:48

Ja
Er will tagsüber keine Flasche mehr,ausser er ist total müde. Er ist knapp 8 Monate. Ich hab mir auch gedacht,wenn die Milch nur weil sie günstiger ist,dadurch schlechter ist,würden sie doch wenige kaufen. bzw wenn irgendwas schädliches wäre,dürfte sie nicht verkauft werden. Vll kauf ich eine etwas teurere und kann den Papa davon überzeugen. Er hat sie denk ich gut vertragen,war heut Nacht genauso oft wach wie sonst auch,gefühlte 100x . Und ich finde die Milch löst sich besser. Haben übrigens mal die Beba 1 probiert,da musste ich kräftig rühren damit die nicht klumpt.Sehr nervig. Das ist jetzt übrigens auch 1er.....voll vergriffen. Aber satter ist er davon auch nicht. Trinkt trotzdem 2 Flaschen die Nacht.

Gefällt mir

4. Mai 2016 um 9:57

Hallo
Als ich abgestillt habe , hat der kleine auch schon tagsüber gut mitgegessen , er war anderthalb Jahre alt damals. Wollte nur noch ca 2 mal nachts gestillt werden, wahrscheinlich ähnlich wie bei dir obwohl mir viele gesagt haben ich soll nachts einfach komplett aufhören ihm iwas zu geben damit er endlich durchschläft, habe ich eine Nachtflasche gemacht mit Milchpulver. Hat dann noch ca 2 mon gedauert und er schlief durch , einfach weil er soweit war und das ganze lief ohne Geschrei . liebe grüße und viel glück

Gefällt mir

4. Mai 2016 um 12:46

Du kannst reinem gewissen auch die
günstigere nehmen, aber ich persönlich würde dann wirklich bei Pre bleiben. Pulvermilch ist streng kontrolliert.....und ich glaube Bebevita hat gut abgeschnitten

Gefällt mir

4. Mai 2016 um 12:47

Meine tochter hat ab 11 monate
keine Muttermilch mehr bekommen, ich habe ihr dann bis 18 Monate Holle 1 gegeben und ab 2 Ziegen oder Schafsmilch....erst ab ca 3-4 Jahren bekam sie Kuhmilch....verträgt sie aber bis heute schlechter......sie trinkt kaum Milch und zum Müsli bekommt sie Hafermilch

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen