Home / Forum / Mein Baby / Welche Nähmaschine habt ihr?

Welche Nähmaschine habt ihr?

19. Februar 2013 um 8:41

Huhu ihr Lieben!

Ich weiss, ich hab vor kurzem schonmal von ein paar Nähmamis eine Antwort darauf bekommen, aber ich erhoffe mir durch den Thread ein paar mehr Erfahrungswerte, da ich mich nun dazu entschlossen habe mir eine Nähmaschine zu kaufen. Ich bin auch gerne bereit, für eine gute etwas mehr Geld auszugeben. Zur Zeit liebäugel ich mit dieser hier:

http://testberichte-und-testsieger.de/Test-Naehmaschinen-Brother-Innov-10-Anniversary

Lese aber auch immer wieder gutes von der Pfaff Hobbyline und in Nähbüchern sieht man überwiegend Singer.

Welche habt ihr? Seid ihr zufrieden? Wieviel hat eure ca. gekostwt?

Liebe Grüsse!
Cho

Mehr lesen

19. Februar 2013 um 11:00

...
Ich nähe mit einer Brother Innov-is 350 SE und ich liebe sie

Letztes Jahr war sie aber noch 100 billiger und hab sie dann beim naeh park .com für 729 gekauft... neu

Ich denke aber für den Anfang ist die Brother 10A gut obwohl ich darauf achten würde das die Nähmaschine einen verstellbaren Nähfußdruck hat. Damit lässt sich Jersey besser nähen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 11:58


ich habe eine W6 Nähmaschine N 1615 Freiarm Nähmaschine, hab dafür knapp 100 euro bezahlt und bin sehr zufrieden. die bedinung ist auch für anfänger sehr leicht, es gibt viele verschiedene stichmuster usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 12:34

Pfaff Ambition 1.5
und ich liebe sie

Singer ist quasi die Billigmarke von Pfaff. Nicht falsch verstehen, das macht die Maschinen nicht gleich schlecht oder so. Es gibt auch gute solide Maschinen von Singer.

Welche "die beste" ist, hängt stark von den eigenen Bedürfnissen ab. Mach Dir eine Liste, was Dir wichtig ist. Wenn Du keine nennenswerte Erfahrung hast, wird Dir das natürlich schwer fallen. Manche Dinge schätzt man auch erstmal falsch ein. Aber es gibt schon ein paar Dinge, die man vorher gut abschätzen kann.

Was willst Du hauptsächlich nähen? Wenn Du robuste Kinderkleidung im Kopf hast (also Jeansstoff und ähnliches) wirst Du mit einer anderen Maschine glücklich, als wenn Du Dessous (also feine Stoffe) verarbeiten willst. Klar, theoretisch können sie immer alles. Aber praktisch gibt es nicht umsonst so viele verschiedene Maschinen. Wer über Patchworkarbeiten oder generell große Dinge nachdenkt, der muss auch darauf achten, dass der Durchlass nicht zu klein ist. Wer hauptsächlich Kinderkleidung, Kissenbezüge und Puppensachen näht, der braucht da nicht riesig Platz.

Du kannst jetzt zwei Ansätze verfolgen: Die erstmal-Testen-Variante: Dann solltest Du eine günstige Maschine (gebraucht?) nehmen (besser wäre natürlich eine im Bekanntenkreis leihen) und loslegen. Dir wird dann sicher schnell auffallen was Dir fehlt, was Dir gut gefällt und was für Dich vielleicht auch überflüssig ist. Nach einer gewissen Zeit (hängt ja davon ab wie viel Du nähst) kannst Du die dann wieder verkaufen wenn Du weißt, was Du willst. Oder Du nimmst die gleich-was-vernünftiges-Variante: Dann gehst jetzt erstmal in viele verschiedene Fachgeschäfte (die meisten sind nämlich Markengebunden) und testest dort Maschinen. Dafür solltest Du Dir unterschiedliche Stoffe besorgen (am besten natürlich auch ähnlich zu dem, was Du dann nähen willst) und probieren was das Zeug hält. In einem ordentlichen Fachgeschäft lassen sie Dich auch entsprechend probieren, weil sie wissen, dass jemand der Geld ausgeben wird auch vorher wissen will wofür.

Gleich die richtige Maschine zu finden ist aber die deutlich schwierigere Variante. Natürlich kauft niemand gerne doppelt. Das ist auch verständlich. Aber erst mit dem Gebrauch lernt man, was man selbst braucht. Ohne Übung kann man kaum beurteilen, welche Maschine einem auf Dauer "schnell genug" ist. Oder welche Sticharten für einen sinnvoll sind und welche überflüssig. Nutze ich die 127 Zierstiche einer Maschine überhaupt? Der eine sagt "ohne geht es nicht, ich brauche die ständig" und der andere nutzt lediglich ein paar funktionelle Nutzstiche (die quasi jede Maschine hat). Vorher kann man sich vieles Vorstellen, in der Praxis stellt man aber fest, dass die Realität gerade bei solchen Dingen gerne anders aussieht. Mir haben bei meiner alten (genau genommen die alte meiner Mutter) ein paar Stiche gefehlt, allerdings nur ein paar spezielle. Ich habe dann beim Kauf darauf geachtet, dass diese dabei sind. Viele von denen ich dachte "die sind ja auch nett" habe ich bis heute aber nie ernsthaft genutzt. Andersrum fehlt mir trotz der riesigen Auswahl meiner Maschine hin und wieder genau *der* Zierstich den ich gerade nutzen wollen würde...

Der Kauf der richtigen Maschine, das ist eine Wissenschaft für sich! Es gibt so viele tolle und so viele überflüssige Dinge - dummerweise sind die Kategorien von Nutzer zu Nutzer sehr unterschiedlich definiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club