Home / Forum / Mein Baby / Welche schulform für die Grundschule habt ihr gewählt

Welche schulform für die Grundschule habt ihr gewählt

25. Januar 2016 um 20:33

Es gibt ja das Prinzip 1.2.3.4. Klasse getrennt und dann das Prinzip 1. Und 2. Klasse als gemeinsames lernen.
Welches hat für euch bessere Vorteile. Ich bin mir unschlüssig aber wir werden auch erst 2017 eine Entscheidung treffen müssen. Aber ich mache mir dennoch schon Gedanken darüber weil die Ortsnahe schule das alte klassische Prinzip 1.2.3.4. Klasse getrennt Hat aber wohl auch sehr streng schwer und in der Betreuung nicht so gut sein soll

Mehr lesen

25. Januar 2016 um 20:48

Hallo
Unsere Grundschule bietet beides an. Regelklassen und altersübergreifende (Flegs-Klassen) Klassen.
Wir haben uns für die Regelklassen entschieden.
Die Flegs-Klassen legen viel Wert auf Selbsteinschätzung und eigenständiges arbeiten. Auch Selbstreflektion ist für diese Schüler wichtig, da sie selber entscheiden, woran sie arbeiten und in welche Bereichen sie Schwächen haben.
Was ich bei diesem Projekt nicht gut finde, ist, daß nach 2 Jahren Schluss ist. Die Kinder kommen dann in Regelklassen und diese Umstellung ist nicht ganz so einfach.
Das war ein Grund für uns, nicht die Flegs-Klassen zu wählen. Unser großer braucht ganz klare Strukturen und die hat er in der Regelklasse.
Grundsätzlich sollte man es vom Kind abhängig machen, welche Schulferien die beste für das Kind ist.
Du hast ja noch zeit, um dich über alles zu informieren und dich zu entscheiden.
LG

Gefällt mir

26. Januar 2016 um 0:06

Meiner tochter hat weder das eine noch das andere
irgendwelche probleme bereitet. sie war die ersten 2,5 jahre in einer gemischten klasse. ein teil des unterrichts läuft gemeinsam ,der andere ist dann getrennt gelaufen. auf der schule gab es übrigens auch klassen die alle 4 jahrgänge zusammen unterrichtet. diese flex klassen 1.+2 ,dann 3.+4 gibts schon seit jahren auf dieser montessorischule und haben sich bewährt,deswegen jetzt seit neuestem die erweiterung alle 4.klassen zusammen zu unterrichten.klappt anscheinend auch ganz gut...
seit mitte der 3.klasse ist sie jetzt hier vor ort(sind umgezogen) auf einer regelschule. sie kann locker mit dem stoff mithalten,gehört sogar zu den besseren schülern.

Gefällt mir

26. Januar 2016 um 7:15

An unserer grundschule
gibt es nur Flex-Klassen ( zumindest 1.+2. Klasse ). Hätte ich mich für eine normale Regelklasse entscheiden können, dann hätten wir die genommen. Mein Sohn kommt zwar soweit mit dem Lernstoff einigermaßen mit, aber er hat ein Problem mit der Klassengröße. Es ist ihm oft zu laut und dadurch nimmt er sich vom Unterricht raus und wird so schnell unkonzentriert, was dann wieder Probleme mit dich bringt beim Folgen des Lernstoffs. Wenn die 1. Klassen gewisse Fächer allein lernen, dann geht es wohl besser laut Lehrerin. Er hat aber auch so ein paar Baustellen, die die Sache nicht unbedingt einfacher machen. lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen