Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Welche schwimmhilfe?

15. Juni 2012 um 22:00 Letzte Antwort: 17. Juni 2012 um 20:40

Meine Tochter ist 14 Monate, und eigentlich wollten wir Kraulquappen kaufen. Nur hab ich ketzt gelesen das diese sehr schlecht abgeschnitten haben bei Stiftung Warentest und öko Test...
Was habt ihr gekauft??

Lg

Mehr lesen

15. Juni 2012 um 22:26


Um die Prime Time geht man so schnell unter.

HELP!!!

Gefällt mir

15. Juni 2012 um 22:27


Ich finde die Kraulquappen super. Wir haben aber auch stinknormale 2,50 Schwimmflügel- die bringen's auch

Gefällt mir

15. Juni 2012 um 23:53


Sicherheit: mangelhaft (5,0);
Schadstoffe: mangelhaft (5,2);
Warnhinweise und Kennzeichnungen: mangelhaft (5,0).

Stiftungwarentest Kraulquappen. klingt nicht gerade nach "Kaufen"

Gefällt mir

16. Juni 2012 um 0:03

Hallo!!
Also wir haben für unsere kleine (11monate) einen schwimmreifen mit so gurten. Er heißt FREDS SWIM ACADEMY - swimtrainer. Der ist super! Das kind kann nicht rausrutschen, hat aber genügend bewegungsfreiheit, und gibts auch in verschiedenen größen. Kriegt man in jedem geschäft für kinderausstattung um 20. Viel spaß beim plantschen!! LG

Gefällt mir

16. Juni 2012 um 0:06

Mein Sohn besucht einen Schwimmkurs
momentan... er ist aber auch schon 5 (!) und da hat man uns gesagt... am Besten Schwimmgürtel und schwimmnudel bloss keine schwimmärmchen oder kraulquappen (denke mal das ist das gleiche),wie du geschrieben hast.

Gefällt mir

17. Juni 2012 um 2:30

Ja ich denke
für planschen ist das auch völlig ok ich würd dann sagen,entweder das oder halt so einen reifen. oder es gibt doch auch diese kleinen matratzen wo man die kinder reinsetzen kann... hab ich jedenfalls schon mal im ... gesehen

Gefällt mir

17. Juni 2012 um 2:32

Ja also
ich denke,zum rumplanschen für die kleinen auf jeden fall. aber als richtige schwimmhilfe... naja...

Gefällt mir

17. Juni 2012 um 10:48

Also
Ich wuerde die kraulquappen immer wieder kaufen. Mein sohn ist mittlerweile 2,5 jahre alt und hat sie seit ueber einem jahr. Im gegensatz zu normalen schwimmfluegeln kann das kind auch wenn mal die luft rausgehen sollte nich untergehen weil noch ein schaumstoffkern in den fluegeln ist. Weiterer vorteil ist die runde form. Dadurch haengen die kinder wirklich nur bis brusthoehe im wasser. Auf stiftung warentest geb ich im allgemeinen nicht viel. Ene freundin hatte die dinger im schwimmkurs empfohlen bekommen und wir haben sie getestet und fuer gut befunden. Die schadstoffgeschichte is ja auch eine laengere und cherek hat sich dazu ja auch geaeussert.

Gefällt mir

17. Juni 2012 um 14:06


Danke für die Antworten. Dann werden es wohl Kraulquappen werden
Obwohl Freds swim academy auch nicht schlecht aussieht.
Fragt sich nur was sinnvoller ist?

Gefällt mir

17. Juni 2012 um 15:01

Das
Wäre super, wenn du das machen könntest. Interessiert mich wirklich!
Danke schon mal

Gefällt mir

17. Juni 2012 um 16:26

Die Kraulquappen haben schlecht abgeschnitten?
Ich könnte mir für meinen sohn keine bessere schwimmhilfe vorstellen! Wir nutzen Sie seit dem Babysn schwimmen mit 5 Monaten bis heute 2 Jahre! Er ist im wasser damit super sicher! Wenn ich manchmal andere mit ihren Schwimmflügeln sehe, die halb untergehen, weil es einfach keine guten sind, bin ich immer froh diese Wahl getroffen zu haben!!!

Gefällt mir

17. Juni 2012 um 20:40

Hi,
wir haben die Flipper Schwimmhilfen. Das sind runde mit einem Styroporring innen drin.Aussen wird trotzdem aufgeblasen.Die sind total klasse.Sie schneiden den Arm nicht ein,gehen super auf und ab und der Auftrieb ist schöner als bei normalen Schwimmflügeln.

Für meinen Sohn(16 Monate) haben wir den Freds Swimtrainer gehabt.Allerdings ist der nicht so toll,wenn die kleinen dann laufen.Das ist ein ständiges an und ausziehen des Reifens...denn mit dem Teil rumlaufen geht nicht gut.So hat er seine Schwimmhilfen an und kann rutschen,laufen und toben
Würde dir eher zu Schwimmhilfen raten als zum Reifen.
Schöne Grüße!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers