Home / Forum / Mein Baby / Welche wasserfeste Sonnencreme für Kleinkinder (4,5 J.) ist wirklich gut?

Welche wasserfeste Sonnencreme für Kleinkinder (4,5 J.) ist wirklich gut?

6. Juni 2018 um 15:34

Hallo ihr Lieben,

Frage steht im Titel
welche nehmt ihr so? 


LG laluu

Mehr lesen

Top 3 Antworten

10. Juni 2018 um 16:03

Preis für die Rabenmutter des Jahres geht dann wohl an mich...
Wir nutzen Wasserfeste Nivea LSF 30 für Kinder. Ich habe mir da noch nie weiter Gedanken drüber gemacht... Vielleicht sollte ich mal... Mir ist wichtig, dass sie in der prallen Sonne geschützt sind und die Creme hat uns noch nie im Stich gelassen.
Und schusselig bin ich manchmal auch noch. Und creme erst ein, wenn wir schon draußen sind, nicht 20 oder 30 Minuten vorher.
Auch Sonnenhüte tragen meine Kinder nicht ständig. Nur wenn ich meine, dass die Sonne wirklich knallt.

12 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 15:50

Lallu *-*

Meine Tochter ist zwar erst ein halbes Jahr aber die sonnencreme für Babys von alverde ist wirklich wasserfest. bekomme ich auch nur mit warmen Wasser und Waschmittel von den Händen. Es lässt sich zwar schwerer vereinen da sie mit mineralischen Filtern ist und somit die Sonneneinstrahlung komplett zurückreflektiert (bräunen ist damit also nicht drin) und damit es besser einzieht und nicht allzu gespenstische Hautfarbe bewirkt sind noch nanopartikel drin o:

Bin mit der bei dem Wetter bis jetzt sehr gut gefahren.

Lg Nyx

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 15:53
In Antwort auf nyx444

Lallu *-*

Meine Tochter ist zwar erst ein halbes Jahr aber die sonnencreme für Babys von alverde ist wirklich wasserfest. bekomme ich auch nur mit warmen Wasser und Waschmittel von den Händen. Es lässt sich zwar schwerer vereinen da sie mit mineralischen Filtern ist und somit die Sonneneinstrahlung komplett zurückreflektiert (bräunen ist damit also nicht drin) und damit es besser einzieht und nicht allzu gespenstische Hautfarbe bewirkt sind noch nanopartikel drin o:

Bin mit der bei dem Wetter bis jetzt sehr gut gefahren.

Lg Nyx

Achsu...alverde hat da auch noch ne Creme für Kinder da ist so circa das selbe drin wie bei der für Babys....da schreib ich dir was und vergesse das wichtigste v.v

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 15:57
In Antwort auf nyx444

Lallu *-*

Meine Tochter ist zwar erst ein halbes Jahr aber die sonnencreme für Babys von alverde ist wirklich wasserfest. bekomme ich auch nur mit warmen Wasser und Waschmittel von den Händen. Es lässt sich zwar schwerer vereinen da sie mit mineralischen Filtern ist und somit die Sonneneinstrahlung komplett zurückreflektiert (bräunen ist damit also nicht drin) und damit es besser einzieht und nicht allzu gespenstische Hautfarbe bewirkt sind noch nanopartikel drin o:

Bin mit der bei dem Wetter bis jetzt sehr gut gefahren.

Lg Nyx

Die klingt echt gut ! 
Mein Sohn war heute mit der Kigagruppe im Schwimmbad. Er hat leicht gereizte Haut an den Schultern. Der Rest ist "knackig" braun geworden. Der Abdruck der Badehose ist deutlich zu sehen . Nicht rot, aber braun, das wundert mich 
Nur an den Schultern ist sie leeeicht gerötet.
Ich mache mir jetzt total den Kopf wegen Spätfolgen
Danke dir für deinen Tipp 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 19:19

Du solltest erst für dich entscheiden, ob die einen chemischen oder mineralischen Filter haben sollte. Ich persönlich lehne Chemie so weit es geht ab.

DIE perfekte Sonnencreme gibt es nicht, leider. Ich habe 2 Cremes (auch für uns Erwachsene): ECO + Alverde

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 19:54
In Antwort auf lori1223

Du solltest erst für dich entscheiden, ob die einen chemischen oder mineralischen Filter haben sollte. Ich persönlich lehne Chemie so weit es geht ab.

DIE perfekte Sonnencreme gibt es nicht, leider. Ich habe 2 Cremes (auch für uns Erwachsene): ECO + Alverde

Ich habe meinen Mann vorhin gebeten eine zu besorgen, die oben genannte..er wollte keinen Umweg von der Arbeit nehmen und tadaaa, er war in der Apotheke und hat dort eine besorgt, weil die auf dem Weg lag..
Von La.di.val, er meinte die Apothekerin hätte diese empfohlen, als wasserfest, LSF 50+ und sie zurück reflektiert. Sie hat 3-fach Zellschutz, ist ohne Farb-und Konservierungsstoffe und ohne Parfum, ohne PEG-Emulgatoren. Somit auch Neurodermitis geeignet.  Werde die erst mal benutzen, weil er jetzt 18€ gezahlt hat, würde die jetzt ungern entsorgen  
Unter Wasser scheint sie wasserfest zu sein. 
Eine "natürlichere" Variante wäre mir trotzdem lieber. 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 20:00
In Antwort auf lori1223

Du solltest erst für dich entscheiden, ob die einen chemischen oder mineralischen Filter haben sollte. Ich persönlich lehne Chemie so weit es geht ab.

DIE perfekte Sonnencreme gibt es nicht, leider. Ich habe 2 Cremes (auch für uns Erwachsene): ECO + Alverde

Dann sollte man aber nochmal hinzufügen dass die chemischen Filter das bräunen zulassen, aber die mineralischen alles (komplette sonneneinstrahlung) reflektieren.  


Mir hatte bei der suche der folgende Link geholfen: https://www.mamaclever.de/2014/01/16/die-richtige-sonnencreme-fuer-babys/ 
ist zwar schon etwas älter aber gut erklärt

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 20:03
In Antwort auf nyx444

Dann sollte man aber nochmal hinzufügen dass die chemischen Filter das bräunen zulassen, aber die mineralischen alles (komplette sonneneinstrahlung) reflektieren.  


Mir hatte bei der suche der folgende Link geholfen: https://www.mamaclever.de/2014/01/16/die-richtige-sonnencreme-fuer-babys/ 
ist zwar schon etwas älter aber gut erklärt

Ich hab gerade nochmal was dazu gelesen, ich würde doch lieber eine mineralische haben. Nur, was soll ich nun mit der hier anstellen !? 
Zurück geben geht ja nicht

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 20:13

Als Notfallcreme verwenden wenn die andere mal spurlos weg ist oder an nem we leer geht?

 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 20:18

Jetzt werde ich wieder für Lacher sorgen, aber meine Kinder gehen im KiGa mit UV-Shirt schwimmen - eben wegen der Schultern, als sonnenexponierter Stelle.

Warum? Weil die meistens um die Mittagszeit draußen sind, meine Kinder sonnenempfindlich und eine Sonnencreme, das nicht leisten kann. Erstens würde ich die morgens auftragen, zweitens reibt die sich ab und keiner cremt nach. Und UV60 ist eben schon toll.
Nunja, ich glaube meine Kinder sind nicht mal die einzigen mit so einem Shirt.

Übrigens kaufe ich mindestens 2 Größen größer (dann passen die ewig und sind für die Kinder leichter anzuziehen) und solche die sportlich aussehen.



Wegen Sonnencreme: Wie steht ihr alle zu nano? Alverde ist ja alles nano.
Inzwischen habe ich mich damit abgefunden, weil im KiGa wird der Kleine mit Nano
-Sonnencreme (Daylong) eingecremt. Aber irgendwie ist da immer ein ungutes Gefühl, da es die ja noch nicht so lange gibt und so...

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 20:29

Also ich persönlich finde Nano jetzt nicht so schlimm o: solange die sonnencreme halt nicht auf Wunden kommt, aber da hat sie ja eh nichts zu suchen

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 20:30

Naja, Wunden... die haben meine Kinder doch dauernd irgendwo.

2 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 20:31
In Antwort auf kreuzunge

Jetzt werde ich wieder für Lacher sorgen, aber meine Kinder gehen im KiGa mit UV-Shirt schwimmen - eben wegen der Schultern, als sonnenexponierter Stelle.

Warum? Weil die meistens um die Mittagszeit draußen sind, meine Kinder sonnenempfindlich und eine Sonnencreme, das nicht leisten kann. Erstens würde ich die morgens auftragen, zweitens reibt die sich ab und keiner cremt nach. Und UV60 ist eben schon toll.
Nunja, ich glaube meine Kinder sind nicht mal die einzigen mit so einem Shirt.

Übrigens kaufe ich mindestens 2 Größen größer (dann passen die ewig und sind für die Kinder leichter anzuziehen) und solche die sportlich aussehen.



Wegen Sonnencreme: Wie steht ihr alle zu nano? Alverde ist ja alles nano.
Inzwischen habe ich mich damit abgefunden, weil im KiGa wird der Kleine mit Nano
-Sonnencreme (Daylong) eingecremt. Aber irgendwie ist da immer ein ungutes Gefühl, da es die ja noch nicht so lange gibt und so...

Diese Shirts find ich gut! Der Schwimmbadausflug war auch eine spontane Idee gestern und wurde eben kurzfristig mitgeteilt, da fiel mir so ein Shirt nicht mehr ein. Hab die heute beim Abholen aber bei anderen Kindern gesehen und find die echt ne gute Lösung. Der Rest dann mit wasserfester Sonnencreme und dann dürfte nix schiefgehen  

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 21:14

Nunja, mal ehrlich VitaminD Mangel hat man in unseren Breiten ohnehin... Wichtiger finde ich den Schutz vor Hautkrebs.

Meine Kinder bekommen ohnehin Oktober bis Ostern daher Vitamin D ergänzt beziehungsweise der Kleine ohnehin jetzt noch bis zum zweiten Geburtstag täglich.

Ich bin aber schon ziemlich kritisch, da ich selbst als Kind imo zu viele Sonnenbrände hatte, noch dazu habe ich viele Muttermale.

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 21:24
In Antwort auf laluux3

Ich hab gerade nochmal was dazu gelesen, ich würde doch lieber eine mineralische haben. Nur, was soll ich nun mit der hier anstellen !? 
Zurück geben geht ja nicht

Also theoretisch kannst du versuchen, sie zurückzugeben. Ansonsten wie bereits empfohlen als Notfallcreme behalten.

Ich musste mal im Urlaub eine Sonnencreme besorgen und war auch in der Apotheke (in F haben die aber ein riesiges Angebot an Kosmetika, Cremes etc.). Ich bin fast wahnsinnig geworden, der Angestellten war das Thema Chemie völlig wurst und letztlich gab es genau EINE Creme, so wie ich es wollte und die war nicht mal speziell für Kinder (war eine von Avène). Das mit dem "Empfehlen" ist halt so eine Sache...

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 21:30

Ich denke schon, dass das mit dem Vit D Mangel stimmt. Allerdings ist Hautkrebs kein Option, Vit D kann man aber auch ohne sich diesem Risiko auszusetzen zu sich nehmen.

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 21:31
In Antwort auf kreuzunge

Nunja, mal ehrlich VitaminD Mangel hat man in unseren Breiten ohnehin... Wichtiger finde ich den Schutz vor Hautkrebs.

Meine Kinder bekommen ohnehin Oktober bis Ostern daher Vitamin D ergänzt beziehungsweise der Kleine ohnehin jetzt noch bis zum zweiten Geburtstag täglich.

Ich bin aber schon ziemlich kritisch, da ich selbst als Kind imo zu viele Sonnenbrände hatte, noch dazu habe ich viele Muttermale.

Ich hab auch viele Muttermale, letztes Jahr hab ich auch 2 dunkle entfernen lassen.

Gefällt mir

7. Juni 2018 um 7:03

Die waren von 10.00-14.00 Uhr im Freibad. 
So wie ich es gelesen habe reichen 10-15 Minuten in der Sonne um Vitamin D aufzubauen und danach ist der Prozess wohl sowieso abgeschlossen und man soll eincremen. 

Gefällt mir

7. Juni 2018 um 7:05
In Antwort auf kreuzunge

Nunja, mal ehrlich VitaminD Mangel hat man in unseren Breiten ohnehin... Wichtiger finde ich den Schutz vor Hautkrebs.

Meine Kinder bekommen ohnehin Oktober bis Ostern daher Vitamin D ergänzt beziehungsweise der Kleine ohnehin jetzt noch bis zum zweiten Geburtstag täglich.

Ich bin aber schon ziemlich kritisch, da ich selbst als Kind imo zu viele Sonnenbrände hatte, noch dazu habe ich viele Muttermale.

Die Muttermale habe ich auch, viele  
Da schiebe ich Panik.
Kann man sich die Dinger eigentlich auch präventiv entfernen lassen? Geht das dann per Laser, wenn sie flach sind? 

Gefällt mir

7. Juni 2018 um 8:33
In Antwort auf laluux3

Die waren von 10.00-14.00 Uhr im Freibad. 
So wie ich es gelesen habe reichen 10-15 Minuten in der Sonne um Vitamin D aufzubauen und danach ist der Prozess wohl sowieso abgeschlossen und man soll eincremen. 

20 Minuten Mittagssonne, von April-September.

1 LikesGefällt mir

7. Juni 2018 um 8:47
In Antwort auf laluux3

Die Muttermale habe ich auch, viele  
Da schiebe ich Panik.
Kann man sich die Dinger eigentlich auch präventiv entfernen lassen? Geht das dann per Laser, wenn sie flach sind? 

Weger der Vit D-Aufnahme: 20 Minuten Mittagssonne, von April bis September ist die Regel. Lange speichern kann man es aber nicht, daher wollte man im Winter was nehmen. Zumal der Wert ohne was im Frühling so sehr im Keller wäre, dass es schwierig wird, das bei uns, wo die Sonne ja nicht täglich scheint, wieder aufzuholen.

Ich hab am Rücken so ein paar dunkle, auch flache Muttermale. War dann letztes Jahr mal bei einem Dermatologen und hab die gezeigt. 2 davon hat er entfernt, aber das war kein Laser, die wurden "rausgestanzt". Hab eine kleine Betäubung bekommen, wirklich nichts gespürt. Das Gewebe wurde dann auch ins Labor gesendet, um Bösartiges auszuschliessen.

Es ist aber nicht so, dass man an den Stellen gar nichts mehr sieht, es sind ganz kleine Narben. Daher musst du schon überlegen, ob präventiv Sinn macht, halt je nach Körperstelle. Wichtig wäre halt, dass man sie regelmässig checken lässt.

1 LikesGefällt mir

7. Juni 2018 um 9:01

Diese Tests beziehen sich aber nicht auf die Inhaltsstoffe. Stiftung Warentest bewertet ausschliesslich Wirksamkeit des Sonnenschutzes. Statt bedenkliche Inhaltsstoffe zu erwähnen, wird zusätzlich Beschriftung und Verpackung bewertet. Da fragt man sich manchmal schon, welche Mächte hinter diesen Test stehen.

Ich kann dir nur empfehlen, die Creme zu wechseln. Lavera ist ja auch sehr günstig, auch nicht perfekt, aber sehr viel besser bez. den Inhaltsstoffen.

3 LikesGefällt mir

7. Juni 2018 um 10:06

Ich nehme wegen INCI auch gerne Lavera oder noch lieber die von Eco. Beide haben (bewusst) kein nano und daher weißeln die - mir ist das bei den Kindern egal.

Den Großen schmiere ich inzwischen aber einfach mit einer nicht ganz so guten von Sundance ein. Denn der mag das "Gespachtel" einfach gar nicht mehr. Dann besser nicht 100% gutes INCI, aber eingecremt - ich mache da inzwischen pragmatische Abstriche... Ist so schon genug Tamtam, wenn Mama morgens eincremt
 

Gefällt mir

7. Juni 2018 um 10:08

für dich am Silbertablett: https://www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/koerper_sonnenschutz/sonnenschutz/ean_2001040118494/id_541429/Ladival_fuer_Kinder_Sonnenschutz_Milch_LSF_50_200ml.pro

Ich finde Lavidal leidlich ok. Aber für das INCI krieg ich das günstiger im Drogeriemarkt...

1 LikesGefällt mir

7. Juni 2018 um 10:46

Ja kannst du nachlesen, die Instaltsstoffe müssen ja angegeben werden.

2 LikesGefällt mir

7. Juni 2018 um 10:48
In Antwort auf kreuzunge

Ich nehme wegen INCI auch gerne Lavera oder noch lieber die von Eco. Beide haben (bewusst) kein nano und daher weißeln die - mir ist das bei den Kindern egal.

Den Großen schmiere ich inzwischen aber einfach mit einer nicht ganz so guten von Sundance ein. Denn der mag das "Gespachtel" einfach gar nicht mehr. Dann besser nicht 100% gutes INCI, aber eingecremt - ich mache da inzwischen pragmatische Abstriche... Ist so schon genug Tamtam, wenn Mama morgens eincremt
 

Bei unserer TM wird auch irgendwas eingeschmiert. Aber das ist einmal die Woche, damit kann ich leben, hauptsache eingecremt.

3 LikesGefällt mir

8. Juni 2018 um 14:32

LSF 30 reicht auch aus, 50 schützt ja nicht "besser".

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 15:26

Genau, solange man oft genug nachcremt ist alles gut

1 LikesGefällt mir

8. Juni 2018 um 15:51

Wir nehmen auch die Lavera her, wegen der Inhaltssroffe. Die Sonnencreme für Erwachsene ist Testsieger, die für Kinder nicht. Abgesehen davon hat Lidl soweit ich weiss, die Inhaltsstoffe genau wie Lavidal und Bübchen geändert. Ich spachtel lieber als sie vollzuschmieren mit blöden stoffen.

lg.

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 19:16
In Antwort auf mrsbreakdown

Wir nehmen auch die Lavera her, wegen der Inhaltssroffe. Die Sonnencreme für Erwachsene ist Testsieger, die für Kinder nicht. Abgesehen davon hat Lidl soweit ich weiss, die Inhaltsstoffe genau wie Lavidal und Bübchen geändert. Ich spachtel lieber als sie vollzuschmieren mit blöden stoffen.

lg.

Wer hat denn getestet? Sprich, WAS wurde getestet?

Bei Tests bez. Inhaltsstoffen gehört die Kindercreme von Lavera zu den Testsiegern und das ist ja das Wichtige.

https://utopia.de/ratgeber/sonnencreme-fuer-kinder-bei-oeko-test-der-beste-sonnenschutz/

1 LikesGefällt mir

9. Juni 2018 um 20:09

Ja, da könnte ich dir von meinem Mann auch was erzählen.

Ich muss ihm echt JEDES mal, wenn er mal die Kinder in den KiGa bringt sagen, dass er die Kinder eincremen muss.
Merken kann er sich das nicht, die Aushänge sieht er anscheinend nicht und selber mitdenken...

Und dann so relarivierende Aussagen. Sagt deiner auch so gern: "man kann ja einmal was vergessen..." ich meine er sagt wirklich "einmal"! oder auch gerne "ich habe eben so viel um die Ohren" ach, und ich nicht, weil ich mich an solche Sachen erinnere?


naja, es ist ein Mann...

Gefällt mir

10. Juni 2018 um 16:03

Preis für die Rabenmutter des Jahres geht dann wohl an mich...
Wir nutzen Wasserfeste Nivea LSF 30 für Kinder. Ich habe mir da noch nie weiter Gedanken drüber gemacht... Vielleicht sollte ich mal... Mir ist wichtig, dass sie in der prallen Sonne geschützt sind und die Creme hat uns noch nie im Stich gelassen.
Und schusselig bin ich manchmal auch noch. Und creme erst ein, wenn wir schon draußen sind, nicht 20 oder 30 Minuten vorher.
Auch Sonnenhüte tragen meine Kinder nicht ständig. Nur wenn ich meine, dass die Sonne wirklich knallt.

12 LikesGefällt mir

10. Juni 2018 um 17:30

Na bei uns ist es auch die Regel, dass die Kinder eingecremt gebracht werden. Nachgecremt wird nur einmal nach dem Mittagessen.

Gefällt mir

10. Juni 2018 um 18:15

Genau, Hautkrebs... total überschätzt!

Gefällt mir

10. Juni 2018 um 18:19

Wie stellst du dir das denn vor?
Dass ich von der Arbeit mal eben zum KiGa fahre und meine Kinder eincreme, weil dann doch mal die Sonne stark genug scheint. Oder wie genau?

Gefällt mir

10. Juni 2018 um 18:51
In Antwort auf alphabetiker

Preis für die Rabenmutter des Jahres geht dann wohl an mich...
Wir nutzen Wasserfeste Nivea LSF 30 für Kinder. Ich habe mir da noch nie weiter Gedanken drüber gemacht... Vielleicht sollte ich mal... Mir ist wichtig, dass sie in der prallen Sonne geschützt sind und die Creme hat uns noch nie im Stich gelassen.
Und schusselig bin ich manchmal auch noch. Und creme erst ein, wenn wir schon draußen sind, nicht 20 oder 30 Minuten vorher.
Auch Sonnenhüte tragen meine Kinder nicht ständig. Nur wenn ich meine, dass die Sonne wirklich knallt.

Es kommt natürlich auch auf den Hauttyp an. Das macht dich also nicht unbedingt gleich zu Rabenmutter, solange es mit etwas mitdenken passiert.
Und wegen welcher Creme - das kann man eben so oder so sehen.

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 11:01

Nein, das wusstest du sicher noch nicht, aber Kindergartentanten gibt es seit deiner Kindheit schon eeeeewig nicht mehr.

Außerdem, wie man offensichtlich merkt, hast du keine Ahnung vom Ablauf und Gepflogenheiten im KiGa, aber Hauptsache die Klappe aufgerissen

4 LikesGefällt mir

12. Juni 2018 um 23:01
In Antwort auf waldmeisterin1

Na bei uns ist es auch die Regel, dass die Kinder eingecremt gebracht werden. Nachgecremt wird nur einmal nach dem Mittagessen.

Eigentlich ist es Quatsch so früh eincremen zu müssen. Die gehen doch eher so 10.00/11.00 Uhr rum raus oder? Da ist der Schutz auch nicht mehr sooo gegeben. 

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 7:00
In Antwort auf laluux3

Eigentlich ist es Quatsch so früh eincremen zu müssen. Die gehen doch eher so 10.00/11.00 Uhr rum raus oder? Da ist der Schutz auch nicht mehr sooo gegeben. 

hmm, bei uns gehen sie nach dem Morgenkreis und Frühstück zum ersten mal raus.

und direkt vor rausgehen wäre ideal, aber ich verstehe schon, warum das bei den kleinen Wuslern nicht machbar ist.

Zu Mittag cremen sich die Kinder mit Hilfe nochmal selber ein. Da sind dann aber nicht mehr alle Kinder dabei, wegen der Schlafkinder, was ich weiß...

1 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 7:10
In Antwort auf kreuzunge

hmm, bei uns gehen sie nach dem Morgenkreis und Frühstück zum ersten mal raus.

und direkt vor rausgehen wäre ideal, aber ich verstehe schon, warum das bei den kleinen Wuslern nicht machbar ist.

Zu Mittag cremen sich die Kinder mit Hilfe nochmal selber ein. Da sind dann aber nicht mehr alle Kinder dabei, wegen der Schlafkinder, was ich weiß...

Ich würde mir da die Zeit schon drinnen nehmen und die Kinder eincremen. Soo lange dauert es eigentlich auch nicht. Ist man bei z.B. 22 Kindern zu zweit sind es pro Erzieherin 11 Kinder. Und die großen Vorschulkinder kann man auch schon gut sensibilisieren und eincremen lassen, natürlich unter Kontrolle. Die sind dann auch noch super stolz, dass sie das machen dürfen, wenn man das in Betracht ziehen würde. Aber ich finde 11 Kinder pro Erzieherin nicht viel. Ich denke oft ist es auch irgendwie "Angst vor Stress" und wird dann als "nicht leistbar" deklariert. 

2 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 7:14

Unser Kiga ist wirklich sehr engagiert. Ist ein privaer Kiga und ich behaupte ernsthaft einer der besten weit und breit. Personalmangel ist nicht so das Thema.
Allerdings auch 11 Kinder eincremen und beim anziehen helfen kostet Zeit. Ich denke mindestens eine halbe Stunde. Zeit, wo die Kinder wohl besser spielen und der Tagesablauf mit Essen und Co soll ja auch eingehalten werden.

Ich kenne es inzwischen nicht anders und ich finde es ist doch völlig ok so und es funktioniert.

1 LikesGefällt mir

13. Juni 2018 um 8:22
In Antwort auf laluux3

Eigentlich ist es Quatsch so früh eincremen zu müssen. Die gehen doch eher so 10.00/11.00 Uhr rum raus oder? Da ist der Schutz auch nicht mehr sooo gegeben. 

Wir cremen um halb 9, bringen um 9 zur Kita und zwar direkt in den Garten. Passt also.

Gefällt mir

13. Juni 2018 um 11:22

Stimmt mit den verschiedenen Cremen. Ist bei uns genauso.

Dazu kommt, dass die Kinder zu Mittag beim Selbercremen anscheinend schon manchmal ziemliche Faxen machen mit der Sonnencreme. Was ich mir lebhaft vorstellen kann - reicht ja, wenn einer anfängt, damit rumzukleckern, weil es so lustig ist.
Das dann auf 22Kinder morgens, ist sicher nicht soooo amüsant für die Betreuerinnen.


Bevor meiner im KiGa war, fand ich das auch alles immer etwas seltsam. Aber wenn man mal drin ist, sind diese Abläufe total normal.

Gefällt mir

19. Juni 2018 um 21:05
In Antwort auf alphabetiker

Preis für die Rabenmutter des Jahres geht dann wohl an mich...
Wir nutzen Wasserfeste Nivea LSF 30 für Kinder. Ich habe mir da noch nie weiter Gedanken drüber gemacht... Vielleicht sollte ich mal... Mir ist wichtig, dass sie in der prallen Sonne geschützt sind und die Creme hat uns noch nie im Stich gelassen.
Und schusselig bin ich manchmal auch noch. Und creme erst ein, wenn wir schon draußen sind, nicht 20 oder 30 Minuten vorher.
Auch Sonnenhüte tragen meine Kinder nicht ständig. Nur wenn ich meine, dass die Sonne wirklich knallt.

Ich bin da bei dir, wir haben die die LSF50 Swimm and Play, und wenn sie nicht schwimmen gehen die für Kinder, auch LSF50 und für den Kleinen die für Babys LSF50 vorn Nivea. Sie ist super, meine Kinder hatten noch nie einen Sonnenbrand und sie sind beide Rothaarig und sehr hellhäutig.  Und ja, ich weiß das die 50ger nicht mehr schützt als die 30ger, aber dafür länger. Es dauer 5 mal so lange wie normal ohne Sonnenschutz um sie einen Sonnbrand zu holen. Ist echt super und von Stiftung Warentest sogar mit sehr gut bewertet. Das schaffen präperate aus der Apotheke nicht. Wir hatten vor Jahren eine richtig teure aus der Apotheke und da hat mein Großer von extremen Ausschlag bekommen - also, auch da ist nicht alles Gold was glänzt.

1 LikesGefällt mir

19. Juni 2018 um 23:21
In Antwort auf elisabethlilly

Ich bin da bei dir, wir haben die die LSF50 Swimm and Play, und wenn sie nicht schwimmen gehen die für Kinder, auch LSF50 und für den Kleinen die für Babys LSF50 vorn Nivea. Sie ist super, meine Kinder hatten noch nie einen Sonnenbrand und sie sind beide Rothaarig und sehr hellhäutig.  Und ja, ich weiß das die 50ger nicht mehr schützt als die 30ger, aber dafür länger. Es dauer 5 mal so lange wie normal ohne Sonnenschutz um sie einen Sonnbrand zu holen. Ist echt super und von Stiftung Warentest sogar mit sehr gut bewertet. Das schaffen präperate aus der Apotheke nicht. Wir hatten vor Jahren eine richtig teure aus der Apotheke und da hat mein Großer von extremen Ausschlag bekommen - also, auch da ist nicht alles Gold was glänzt.

Also Nivea seh ich in keinem Test, in dem auf Inhaltsstoffe getestet wird, auf den vorderen Plätzen.

1 LikesGefällt mir

20. Juni 2018 um 13:27
In Antwort auf lori1223

Also Nivea seh ich in keinem Test, in dem auf Inhaltsstoffe getestet wird, auf den vorderen Plätzen.

Steht auf der Packung und ich denke nicht, das sie das einfach mal so darauf drucken dürfen.Vielleicht ist der Test auch schon was älter, aber getestet wurde es ja 

Gefällt mir

20. Juni 2018 um 21:30
In Antwort auf elisabethlilly

Steht auf der Packung und ich denke nicht, das sie das einfach mal so darauf drucken dürfen.Vielleicht ist der Test auch schon was älter, aber getestet wurde es ja 

Diese Tests beziehen sich nicht auf die Inhaltsstoffe, sondern auf den Sonnenschutz und wie wasserfest sie sind (ist natürlich nicht unwichtig). Auch so wahnsinnig Wichtiges wie die Verpackung wird bewertet. Es gibt allerdings auch genügend Tests, die sich auf die Inhaltsstoffe konzentrieren, einfach mal googlen.

 

1 LikesGefällt mir

21. Juni 2018 um 5:54

Ich muss ehrlich sagen, dass ich chemische UV-Filter bevorzuge - aber das muss jeder für sich entscheiden und darüber will ich auch nicht diskutieren... Ich achte aber darauf, welche Filter benutzt werden. Derzeit sind wir bei der Kindersonnencreme und dem -spray von Avene gelandet.

Für mich selbst nutze ich die neue Nivea fürs Gesicht und das transparente Sonnenspray von Sundance.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen