Home / Forum / Mein Baby / Welcher Kinderwagen?

Welcher Kinderwagen?

5. Mai um 12:53

Auf was sollte man beim Kauf denn achten? Sind Lufträder sehr wichtig oder eher nicht? Ich möchte schließlich kein Schleudertrauma riskieren  

Auf was sollte man noch achten? Ich kenne mich Null aus und habe bisher einfach die in die Wahn genommen die mir farblich gefallen haben 

Der Wagen wird hauptsächlich auf normalem Boden gefahren, selten auf Feldwegen. Dafür würden wir eine Trage anschaffen für Wanderungen etc... 
 

Mehr lesen

5. Mai um 12:53
In Antwort auf kava011

Auf was sollte man beim Kauf denn achten? Sind Lufträder sehr wichtig oder eher nicht? Ich möchte schließlich kein Schleudertrauma riskieren  

Auf was sollte man noch achten? Ich kenne mich Null aus und habe bisher einfach die in die Wahn genommen die mir farblich gefallen haben 

Der Wagen wird hauptsächlich auf normalem Boden gefahren, selten auf Feldwegen. Dafür würden wir eine Trage anschaffen für Wanderungen etc... 
 

In die Wahl genommen nicht Wahn 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 14:20
In Antwort auf kava011

Auf was sollte man beim Kauf denn achten? Sind Lufträder sehr wichtig oder eher nicht? Ich möchte schließlich kein Schleudertrauma riskieren  

Auf was sollte man noch achten? Ich kenne mich Null aus und habe bisher einfach die in die Wahn genommen die mir farblich gefallen haben 

Der Wagen wird hauptsächlich auf normalem Boden gefahren, selten auf Feldwegen. Dafür würden wir eine Trage anschaffen für Wanderungen etc... 
 

Aus Erfahrung würde ich zu beweglichen Rädern vorne raten, hatte ich beim ersten Kaiserschnitt nicht, war doof wegen der Belastung auf die Naht innen und den Beckenboden, wenn man mal über einen Bordstein musste. 
Jetzt haben wir den Teutonia Quadro und sind zufrieden (auch für mich nach diesem KS)
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 14:25
In Antwort auf laluux3

Aus Erfahrung würde ich zu beweglichen Rädern vorne raten, hatte ich beim ersten Kaiserschnitt nicht, war doof wegen der Belastung auf die Naht innen und den Beckenboden, wenn man mal über einen Bordstein musste. 
Jetzt haben wir den Teutonia Quadro und sind zufrieden (auch für mich nach diesem KS)
 

Ach so, Luftreifen hat er nicht. 
Hatten wir mal beim ersten Kind und einem damaligen Buggy.
War ok, aber doof fand ich als ein Reifen hinüber war der Aufwand dann nachzubestellen und das nicht nutzen können bis der Ersatz da war. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 17:58
In Antwort auf kava011

Auf was sollte man beim Kauf denn achten? Sind Lufträder sehr wichtig oder eher nicht? Ich möchte schließlich kein Schleudertrauma riskieren  

Auf was sollte man noch achten? Ich kenne mich Null aus und habe bisher einfach die in die Wahn genommen die mir farblich gefallen haben 

Der Wagen wird hauptsächlich auf normalem Boden gefahren, selten auf Feldwegen. Dafür würden wir eine Trage anschaffen für Wanderungen etc... 
 

Je doller es ruckelt, desto toller finden das die Babys doch 😁 Deshalb: Luftreifen, nö... kein Muss.

Was mich gestört hat, war auch, dass  ich keine beweglichen Reifen vorne hatte. Die würde ich tatsächlich nehmen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 21:25

Mir war ehrlich gesagt am Wichtigsten, dass der Wagen eine große Wanne hat, in dem die Kleine lange liegen konnte. Außerdem wollte ich eine Korbwanne und große Räder (eben ein Retro-Wagen) Wir sind online fündig geworden, ein neuer KiWa, Wanne deutlich größer, als die Standard-Modelle, die man so momentan zu kaufen bekommt.
Achso, Luftreifen hat er auch nicht, bei uns war es auch so, je mehr Ruckelei, unsere besser hat sie geschlafen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 21:56

Mir war wichtig, dass er klein, kompakt und leicht ist und ich ihn alleine zusammen klappen und in den Kofferraum bugsieren kann. Jatte beim ersten Kind einen klassischen, großen Emmaljunga ohne Schwenkräder und der war zwar echt hübsch, aber für den Alltag einfach unpraktisch. Auch die meisten "deutschen" Kinderwagen (also die klassischen Marken, Teutonia, Hartan, etc) fielen so für mich raus. Wir fahren jetzt Britax.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 9:23

Ich würde als Erstes schauen, dass er in den Kofferraum passt

Wir hatten damals einen Hartan gekauft. Würde ich nicht mehr nehmen. Sehr schwert und auch im zusammengeklappten Zustand noch sehr gross.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 9:38

Wir haben uns den Bergsteiger Capri geholt und sind sehr zufrieden. Eine Wanne, Maxi cosi und sportaufsatz sind dabei. Der Wagen hat lufträder, eine tolle Federung ( unsere Maus liebt die Federung) und vorne Schwenkräder. Ich muss aber sagen, wir sind beide nicht gerade groß. Für große Menschen würde der wohl aber zu niedrig sein. Und sperrig ist er auch, aber das hat so ein Kinderwagen ja meist an sich. Wir benutzen ihn eher für Spaziergänge hier in der Nähe, wir wohnen sehr waldnah. Wenn wir unterwegs sind benutzen wir den eher selten, wir wollen uns nun lieber noch ne Trage anschaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 9:43

Vorne Schwenkräder (ich finde Luftreifen schon besser, weil wenn da ein Neugeborenes drin liegt würde der Kopf mir zu viel rumgeschüttelt) und er sollte sich zu einem wirklich guten Buggy umbauen lassen.

Aus heutiger Sicht wäre das wohl ein Gesslein (habe den leider nicht). Eine große Wanne braucht man meiner Meinung dann auch nicht, da die Kinderlein dann sitzen können, beziehungsweise, dann einfach flachstellen und Kind rein. Im Winter eben noch im Fellsack.

Was mich darauf bringt: Der Wagen sollte sich als Buggy komplett flach stellen lassen mit schöner Liegefläche beim Kopf und im Fussbereich (lertzteres kann mein Wagen leider nicht). Das reicht ab ein paar Monaten dann meiner Meinung nach schon als KiWa.
Als Buggy nützt man das Teil dann ja erheblich länger - ab Sitzalter!

Wir waren allerdings sehr überzeugte Trageeltern.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 9:50

Aus heutiger Sicht:
Große Wanne finde ich auch nicht so wichtig, meine wollten, sobald sie irgendwie sitzen konnten, nicht mehr in diese rein. Deswegen würde ich darauf achten, dass der Kinderwagen als Buggy gut ist - funktional, kompakt (also nicht zu schwer und zusammengeklappt auch nicht zu groß,  flache Liegeposition, großer Sitz, gute Federung. Hatte unserer alles leider nicht, also hab ich nach 6 Monaten schon was neues kaufen müssen. Schwenkräder finde ich auch sehr wichtig und eine feste Wanne statt so einer Softtasche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 13:59

Wir haben beim ersten Kind 2 Kinderwagen gebraucht gekauft. 
Der erste mit großer Softtasche und der zweite als besserer Buggy.
 Beide waren klein zusammen Faltbar und haben gut in den Kofferraum gepasst. Außerdem hatten beide Schwenkräder, einen Schwenkgriff, und hatten eine gerade Liegefläche. Das war sehr praktisch zum wickeln für unterwegs.

mein Zweites Kind kam im Ausland zur Welt, daher brauchte ich einen anderen Kinderwagen. Auch da kaufte ich einen gebrauchten Kinderwagen.  Diesmal allerdings einen Bugaboo. Der hat als einzige Nachteil keine gerade liege Wanne wenn er als Baggy genutzt wird. Ansonsten ist ja toll. Sehr klein zusammen Faltbar, recht leicht, Schwenkräder, Schwenkschieber der auch noch ausziehbar ist.... für größere Menschen (mein Mann).
neu wäre der mir viel zu teuer, aber gebraucht kann man nichts falsch machen , weil der unkaputtbar ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni um 22:01
In Antwort auf laluux3

Aus Erfahrung würde ich zu beweglichen Rädern vorne raten, hatte ich beim ersten Kaiserschnitt nicht, war doof wegen der Belastung auf die Naht innen und den Beckenboden, wenn man mal über einen Bordstein musste. 
Jetzt haben wir den Teutonia Quadro und sind zufrieden (auch für mich nach diesem KS)
 

Ob ein Wagen Schwenkräder hat oder nicht, man muss doch mit beiden die Bordsteinkante hoch?!Wir haben den Hartan Topline X und sind voll glücklich damit. Top Qualität, super komfortabel und auch direkt nach dem Kaiserschnitt null Problem.
Ich würde schon auf eine große Wanne achten, da je nachdem wann das Baby geboren wird es evtl den Winter über in der Wanne bleiben kann. Es ist einfach viel wärmer in der Wanne als im Sportwagen und bei uns war das auch kein Problem mit dem Rausgucken-wollen. Ach ja, der Sportwagen sollte auch komfortabel und flachstellbar sein. Die Großen Räder sind auch nicht sperrig oder so,auch nicht im Supermarkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni um 23:22
In Antwort auf kava011

Auf was sollte man beim Kauf denn achten? Sind Lufträder sehr wichtig oder eher nicht? Ich möchte schließlich kein Schleudertrauma riskieren  

Auf was sollte man noch achten? Ich kenne mich Null aus und habe bisher einfach die in die Wahn genommen die mir farblich gefallen haben 

Der Wagen wird hauptsächlich auf normalem Boden gefahren, selten auf Feldwegen. Dafür würden wir eine Trage anschaffen für Wanderungen etc... 
 

Hallo, also uns war sehr wichtig, dass er vorne Schwenkräder hat. Es gibt nix schlimmeres als ein Kinderwagen ohne Schwenkräder ( hatte den direkten Vergleich im Laden). Luftreifen finde ich persönlich auch sehr wichtig. Ebenso, dass er klein und kompakt ist und sich in ein Buggy umbauen lässt. Wir hatten damals ein von Geisslein. Sehr teuer aber super Qualität. LG. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 22:19
In Antwort auf paprikaschote12

Hallo, also uns war sehr wichtig, dass er vorne Schwenkräder hat. Es gibt nix schlimmeres als ein Kinderwagen ohne Schwenkräder ( hatte den direkten Vergleich im Laden). Luftreifen finde ich persönlich auch sehr wichtig. Ebenso, dass er klein und kompakt ist und sich in ein Buggy umbauen lässt. Wir hatten damals ein von Geisslein. Sehr teuer aber super Qualität. LG. 

Ja wir waren mittlerweile einmal zum Probefahren bei Baby One und es gibt ja so viel Auswahl. Ich habe dann erstmal nach Farben ausgewählt  was ja Blödsinn ist ddenn die Farbe ist ja bestellbar. 

Schwänkräder ist finde ich ein absolutes muss, ich mit festgestellten Rädern vorne fuhr es durch wirklich nicht gerade gut.

In die Auswahl kommen bisher der Abc design Turbo und der ABC Design Condor. Den Condor konnte ich leider nur in der Condor Air Diamond Version Probefahren, meint ihr der Interschied zum normalen Condor 4 ist gravierend? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Apolline bist du hier?
Von: kava011
neu
25. September 2017 um 23:42
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen