Home / Forum / Mein Baby / Welches Auto fahrt ihr bei welchem Einkommen?

Welches Auto fahrt ihr bei welchem Einkommen?

16. Oktober 2012 um 17:23

Aus aktuellem Anlass würde mich das mal interessieren. Was hat es gekostet, finanziert ihr? Ich persönlich bin jemand der lieber ein altes Auto hat und Bar bezahlt, ich hasse Schulden! Hatte noch nie welche. Ich überlege aber jetzt mal ein gescheites zu kaufen und würde gerne mal wissen, wie ihr das bewerkstelligt!

Mehr lesen

16. Oktober 2012 um 17:35

Dank gesichertem Einkommen, Leasing, Cadillac Escalade
um die 400 pro Monat, mein Auto wird allerdings ein gebrauchter Alter irgendwas werden, am liebsten Musclecar, aber nichts neues, wegen Versicherung und so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 17:37
In Antwort auf juna_12063588

Dank gesichertem Einkommen, Leasing, Cadillac Escalade
um die 400 pro Monat, mein Auto wird allerdings ein gebrauchter Alter irgendwas werden, am liebsten Musclecar, aber nichts neues, wegen Versicherung und so.

Achja, Einkommen wechselt stark, je nach Stationierung
aber es reicht für alles, momentan haben wir fast 1000 weniger als in Deutschland, aber dafür geringere Lebenshaltungskosten, also relativiert sich alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 17:40

Ohje
Das gibt böses Blut. Hier haben sich in der Vergangenheit schon ein paar User beschwert, wenn so direkt nach dem Einkommen gefragt wurde. Bin ja mal gespannt wie sich das dieses mal entwickelt

Ich habe noch nie ein Auto bar bezahlt, da ich lieber eher zeitnah das Auto nutzen wollte, bevor ich das Geld schon zusammen hatte. Damit bin ich immer gut gefahren.
Allerdings handelte es sich auch nur um einen neuen Renault Megane (22tausend Euro) und einen Renault Clio (12tausend Euro).
Ich habe aber alles recht zügig abbezahlt (750 Euro im Monat).

Auch jetzt verfügen wir über ein recht ordentliches Einkommen, da wir Doppelverdiener sind (wer weiß wie lange noch ).
Jetzt haben ich zum ersten mal ein gebrauchtes Auto gekauft, Das haben wir aber auch finanziert. Wenn wir das Auto in 2 Jahren verkaufen würden, können wir mit dem Erlös die Restschuld abtragen.
Das Auto (VW Sharan) hat neu 44tausend Euro gekostet, ist vier Jahre alt und hat 140tausend Km drauf. Wir haben es für 11tausend Euro gekauft.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 17:44
In Antwort auf juna_12063588

Achja, Einkommen wechselt stark, je nach Stationierung
aber es reicht für alles, momentan haben wir fast 1000 weniger als in Deutschland, aber dafür geringere Lebenshaltungskosten, also relativiert sich alles.

Neupreis liegt wohl so um die
75.000 Dollar, aber mein Man hat den angezahlt wo wir noch nicht zusammen waren. War schon immer sein Traum, und passt auch gut als Familienauto.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 17:45

Ui, das ist allerdings praktisch
gerade bei den Spritpreisen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 17:52


würde sagen 2 mittelmäßige gute einkommen...

haben gerade am samstag einen mazda 5 gekauft,
80.000km, gute ausstattung für 10.000 euro. ist ne finanzierung.
ich hasse schulden auch, aber das ist das einzige was wir finanzieren und somit war es ok für mich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 18:02

Wodurch wird er denn teuer im Unterhalt?
Hat er bei 250tausen km schon Macken gehabt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 18:04
In Antwort auf staubkorn

Wodurch wird er denn teuer im Unterhalt?
Hat er bei 250tausen km schon Macken gehabt?

Naja, bei den deutschen Spritpreisen wuerd ich doch auch auf den Verbrauch achten,
ich weiss nicht, wie viel der Liter bei euch mittlerweile kostet, ist aber sicher weit entfernt von den knapp 85 - 90 cent den wir hier drüben zahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 18:09

Ja richtig
Neuwagen immer nur Vollkasko versichern, alles andere ist Wahnsinn, da würde ich mich auch zu Tode ärgern !
Ich habe auch noch eine Rechtsschutzversicherung, falls mir einer doof kommt, wird der sofort verklagt

Das ist ja wirklich auch ärgerlich, was Euch passiert ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 18:19


Ich habe ein mittelmäßiges Einkommen und ab jetzt Elterngeld.
Ich fahre einen Peugeot 206 CC, wurde komplett bar bezahlt.
Mein Mann hat ein ganz gutes Einkommen und fährt einen 3er BMW, auch bar bezahlt.

Wobei seit das Kind da ist und ich mit Kinderwagen untetwegs bin, eher mein Mann mit dem Cabrio fährt und ich mit dem BMW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 18:34

Mir sind andere Dinge wichtiger
als ein neues schickes Auto. Uns geht es echt gut. Ich möchte lieber meinem Baby was gönnen, sehr gut wohnen (Haus in Miete, bauen oder Kauf geplant), mir mein Hobby leisten können, Tiere, Klamotten...dafür braucht man schon viel Geld, auch wenn man überdurchschnittlich verdient. Was sparen ist auch gut. Unsere Autos sind 8 und 9 Jahre alt und die sollten es auch noch eine Weile tun. Ich würde kein Auto finanzieren, das ist einfach kurzfristig gedacht, denn monatlich fehlt dann wieder was. Was bringt mir ein tolles neues Auto der Luxusklasse für 40 000-60 000? Da müssten wir schon extrem reich sein um sowas kaufen zu wollen. Wenn dann müsste das mal eben aus der Portokasse möglich sein, Haus abbezhalt und so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 18:39
In Antwort auf hale_12880622

Mir sind andere Dinge wichtiger
als ein neues schickes Auto. Uns geht es echt gut. Ich möchte lieber meinem Baby was gönnen, sehr gut wohnen (Haus in Miete, bauen oder Kauf geplant), mir mein Hobby leisten können, Tiere, Klamotten...dafür braucht man schon viel Geld, auch wenn man überdurchschnittlich verdient. Was sparen ist auch gut. Unsere Autos sind 8 und 9 Jahre alt und die sollten es auch noch eine Weile tun. Ich würde kein Auto finanzieren, das ist einfach kurzfristig gedacht, denn monatlich fehlt dann wieder was. Was bringt mir ein tolles neues Auto der Luxusklasse für 40 000-60 000? Da müssten wir schon extrem reich sein um sowas kaufen zu wollen. Wenn dann müsste das mal eben aus der Portokasse möglich sein, Haus abbezhalt und so.

Ich finde ein
guter gebrauchter mit Garantie für 10 000 tut s alle mal. Aber bitte vorher checken was Vrsicherung und Steuer kostet und was er verbraucht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:13

Dann lieber clio
der clio kostet fast genau so viel. ist aber viel geräumiger und wie ein kleiner Kombi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:25

Naja
so ein Auto muss nicht nur Selbstdarstellung sein.
es kann auch einfach technikbegeisterung sein.
ich habe auch einen hang zu Autos. bei vielen Menschen ist es auch eine Art Flucht es dem Alltag. in einem Fahrzeug zu sitzen das dir verspricht dich theoretisch sofort an einen anderen fernen Ort bringen zu können kann man sich schon gut fühlen. vor allem wenn es mit der neuesten gegenwärtigen ingenieurskunst ausgestattet ist.
nirgendwo kann ottonormalverbraucher der Technik und dem Fortschritt näher sein und es noch sein eigen nennen.

was für ein Anhänger wurde es denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:32

Vergleich
clio ist hochwertiger als Corsa. ich habe als Studentin Neuwagen getestet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:34

Modus
den sieht man in Frankreich überall. wenn sogar die das Modell so gut finden muss etwas dran sein. und der ist so übersichtlich und aufgeräumt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:36

Schau mal bei eu fahrzeugen
in Holland oder Dänemark gibt es an der Grenze autohaeuser die die Autos neu um ein vielfaches günstiger anbieten. nennt sich auch Re-Import.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 21:36


Wir haben einen Renault Grand Scenic und einen Peigeot 207cc.
Der Peugeot ist mittlerweile abbezahlt und den Renault zahlen wir noch knappe 2 Jahre ab, zahlen monatlich ca 230 und haben eine Endrate (Geld ist dafür schon zusammen).
Würde nie leasen, wenn dann über Raten finanzieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2012 um 23:52

Mein Lieblingsspruch:
Ich fahr Ford und lauf heim!
Ist nicht bös gemeint aber ein sehr lustiger Spruch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 1:25

...
Im moment den BMW X3 von meiner Mutter BMW=Bring mich Werkstatt
100 Spritkosten pro WOCHE und dann noch ca 1 mal pro Monat Werkstatt weil das Drecksteil wieder was hat (so wie im moment)
Aber ich bekomm bald zum Glück meinen eigenen Wagen, wird dann wohl sowas wie ein Kia Ceed Bezahlt wird er in Raten (allerdings nicht von mir )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 7:12

Meine Devise lautet....
wer billig kauft, kauft häufiger...

Wenn man wie ich auf das Auto angewiesen ist, dann sollte man ruhig mal etwas mehr Geld investieren und sich was vernünftiges kaufen.

Alte Autos, wobei alt erstmal definiert werden muß, kommen mir nicht mehr auf den Hof...dafür ist mein Arbeitsweg zu weit und die Sicherheit meiner Familie geht vor.

Wir haben finanziert...zahlen für unseren Skoda Roomster 176 Euro im Monat...dass schafft auch ein Alleinverdiener bei uns...also sollte mal mein Mann oder ich als Verdiener ausfallen...

Ich hatte auch immer alte Autos und war es Leid da ständig Kohle reinstecken zu müssen...dafür hätte ich schon längst ein neues Auto finanzieren können...

Sollte es knapp werden mit dem Geld bei uns, muß man halt mal die Arschbacken zusammenkneifen und an anderer Stelle sparen...denn bei mir ist es so...ohne Auto keine Arbeit....

Ich arbeite Teilzeit, und mein Mann Vollzeit...

Er hat ein alten Polo...fährt aber in einer Fahrgemeinschaft mit...sein "Arbeitsweg" beträgt ca. 2,5km....meiner ca. 50km...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 7:26

@ beuatiful...
Mein Papa meinte gestern zu mir den neuen Opel Astra bekommt man z.zt 42 prozent günstiger (neu) für 10.000 kombi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 7:27

Ist ne erfahrungssache
Ich habe mir damals ein Peugeot 307 finanziert.Das Auto ist ne Geldfreßmaschiene.Jetzt ist der Turbo fast hin,von den Elektronick-problemen ganz zu schweigen!Achja Peugeot meint dazu 'Achtung' Ich fahr falsch.Habe mir aus frust einen 20jahre alten Audi geholt und bin jetzt glücklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 7:33

Naja...wer wert legt auf viel Elektronik....
der muß auch damit rechnen das es dann teuer wird...

Unser Standard ist so, dass wir ein Auto brauchen ohne großen unnötigen Schnickschnack...

Wir brauchen kein Turbo oder ähnliches...wenn solche Dinge kaputt gehen, ist es immer teuer...und Turbo muß man sich dann auch leisten können und fahren können....

Bei den Spritpreisen fahr ich eh Spritsparend...was mit einem Turbo nicht immer möglich ist...

Wie gesagt...alles persönliche Meinungen von mir....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 8:24

....
3 Bmw 318i Baujahr 2007 gebrauchte kosten punkt 10.000 Sprit 100 Euro für voll tanken reicht für 2 Wochen .. Auf der Autobahn kaum Sprit gegessen, in der stadt Horror... Aber ich lieb mein Auto ach ja einkommen normal !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 9:44

Lpg
Da einige LPG haben möchte ich mal fragen ob die Anlage im KFZ Schein zur Gesammtmasse des Fahrzeugs gerechnert wurde oder ob das zuladen sich minimiert hat.Klasse wäre es wenn jemand mal sagt wie der Verbrauch ist mit Anhänger?Oder wird da umgeschaltet auf Benzin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 9:47


Also wir sind auch der Ansicht, sparen, bis man sich das kaufen kann. Von Autofinanzierungen halte ich rein gar nichts!

Bis man das Auto abbezahlt hat, es es viele Jahre alt und man kann bald ein neues brauchen. In der Zeit des Abzahlens konnte man aber wieder nichts wegsparen und so kommt man in diesen Finanzierungsstrudel...

Also mein Mann hat einen Passat Kombi Turbodiesel. Verbrauch zwischen 5 und 6 Liter Diesel.

Ich habe einen Honda Civic Type S, Verbrauch zwischen 7 und 8 Liter Super.

Anschaffungskosten bei meinen Mann waren um die 14.000 EUR gebraucht. und bei mir um die 20.000 EUR neu.

Das sind allerdings auch die ersten Autos, die wir fahren, die nicht bald auseinander fallen. Wir hatten vorher immer irgendwelche "Karren" die halt noch so lange fahrbar waren, bis der TÜV anstand

LG Susan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 10:45

Einkommen geht keinen etwas an...
...aber Passat Variant Bj. 2006 und A6 Avant Bj. 2009 bar bezahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 10:46

Buick Enclave
Keine Ahnung was er neu kostet. Ich habe ihn geschenkt bekommen. Ich habe ihn mal als Gebrauchtwagen mit einem guten Kilometerstand für 25000 gesehen.
In der Stadt schluckt er extrem, aber auf langen Fahrten ist er super. Leider Automatik, aber ich liebe ihn.
Ich hätte ja gern den Saturn Outlook, aber der ist hier leider nicht erhältlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 10:49

Ich schalte mich mal dazwischen
Ich fahre eine 5 Jahre alten Suzuki Swift mit Gasanlage (wurde sofort nach Kauf eingebaut), die hat sich nach 2 Jahren schon rentiert, da ich es sehr weit zur Arbeit habe!

Man kann natürlich auch jederzeit selbst von Gas auf Benzin umschalten...! Eine Zeitlang hatte ich Probleme mit dem Gastank und bin auf Benzin gefahren und habe mich beim Tanken jedesmal soooo geärgert !
Mein Tank ist auch in der Reserveradmulde! Das Argument, dass man ein Reserverad braucht, da man pünktlich sein muß, ist ja Blödsinn...! Mit Reserverad darf man auch nicht lange fahren (schon garnicht Autobahn), also muß man eh schnell zu einer Werkstatt und das Rad wechseln lassen... geht auch Zeit für drauf...! Und wann passiert das schonmal?

Eigentlich wollten wir uns inzwischen einen größeren Wagen kaufen! Aber seit wir den Kinderwagen nicht mehr brauchen, ist die Fahrt zu dritt wieder angenehmer (mein Mann konnte z.B. nur schwer auf dem Beifahrersitz sitzen, wenn mein Sohn dahinter saß, weil der Kinderwagen nur mit umgeklappten Rücksitz reinpasste)...!
Mein Mann fährt deshalb jetzt einen 20 Jahre alten Suzuki Samurai (sein Jugendtraum), alt, laut, 2-Sitzer....! Und wir haben noch einen zum Wohnmobil umgebauten Fiat Ducato, mit dem ist mein Mann bis vor Kurzem immer zur Arbeit gefahren (verbraucht natürlich mehr)!
Tja, aber ein zweites Kind dürften wir uns nicht anschaffen... dann könnten wir mindestens zwei Autos verkaufen! Meiner wäre zu klein und ins Wohnmobil passen nur drei...!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 11:00


Wir fahren Opel Astra J, BJ. 2010, Kosten 18.000

Für das Alter von meinem Freund und mir, verdienen wir überdurchschnittlich gut.
Wir sind auch keine Freunde von Finanzierungen, mussten diesen Auto aber finanzieren, da wir auf der Autobahn mit unserem alten Auto einen Unfall mit Totalschaden hatten & ich durch Penden auf ein Auto angewiesen war. Und als damals 19 Jährige hat man keine 18.000 auf der hohen Kante gehabt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 13:32


sorry aber die aussage "man soll sparen ,bis man sich was kaufen kann...!" is etwas undurchdacht!

wenn jemand die kohle hat, sofort ein auto zu kaufen-okay! freut mich für diejenigen...

aber es hat nich jeder 300 euro jeden monat zum sparen übrig!
wir haben damals unser 1 auto in 175 euro raten abgezahlt und dann aufgestockt, als es finanziell besser wurde!

wir mussten eben arbeiten und dafür brauchten wir ein auto... so siehts aus! mein freund hatte damals 170km jeden tag zur arbeit! hätte er die zu fuß gehen sollen?

wir wohnen jetzt recht zentral... ich könnte auch gut mit bus und bahn überall hinkommen!
aber es gibt hier auch genug kleckerdörfer wo nur 2x tgl ein bus fährt!
wie soll man da ohne auto zum schichtdienst kommen?

auch wenn ich kein freund der abzahlung bin, aber manchmal gehts eben nich anders!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 13:44


wie gesagt... wer die kohle hat, bitte!
hat aber nich jeder! und deshalb ist es gut, dass es die möglichkeit gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 14:03


der 3008 gefällt mir auch!
der wäre auch auf unserer liste gewesen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 0:57

Nicht zu protzig
Hallo,

ich selber bin erst 16. Aber mein Vater ist selbstständig und verdient rund 20,000/monat. Er fährt einen Mercedes GLC im Wert von knapp 70,000 und meine Mutter einen BMW X3 für knapp 60,000. Sind beides Firmenwagen von meinem Vater. Natürlich könnte er sich teurere Autos leisten, aber legt trotzdem immer noch Wert auf nicht zu viel Protz. Der Mercedes ist ihm im nachhinein schon sehr peinlich. Auch ich bin unter meinen Freunden immer der Bonze.. nervt echt! Also ivh rate dir nicht zu protzige Autos zu kaufen! Da ich weiß wo die Kontoauszüge liegen weiß ich auch das Vermögen meiner Eltern.

Bei einem vermögen von einer guten Millionen haben sie Autos im wert von 130,000. Ich würde an deiner Stelle nicht mehr als 20% deines Vermögens für dein Auto ausgeben.

Liebe Grüße

PS: Ich möchte hiermit nicht angeben. Ich bin ja sowieso anonym!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 8:23

Momentan kenne ich sehr viele Leute,
die einen Porsche fahren (ein typisches Luxusauto eigentlich)
Das witzige:
Viele mussten ihn wieder vertickern, weil Geld für Unterhalt und Sprit einfach nicht da war. Anschaffung ist auch nicht alles
Ach ja, mein Mann hat einen Firmenwagen. Versicherung, Benzin usw. wird von Firma übernommen, da 1% Regelung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 8:25
In Antwort auf cainan_12656658

Nicht zu protzig
Hallo,

ich selber bin erst 16. Aber mein Vater ist selbstständig und verdient rund 20,000/monat. Er fährt einen Mercedes GLC im Wert von knapp 70,000 und meine Mutter einen BMW X3 für knapp 60,000. Sind beides Firmenwagen von meinem Vater. Natürlich könnte er sich teurere Autos leisten, aber legt trotzdem immer noch Wert auf nicht zu viel Protz. Der Mercedes ist ihm im nachhinein schon sehr peinlich. Auch ich bin unter meinen Freunden immer der Bonze.. nervt echt! Also ivh rate dir nicht zu protzige Autos zu kaufen! Da ich weiß wo die Kontoauszüge liegen weiß ich auch das Vermögen meiner Eltern.

Bei einem vermögen von einer guten Millionen haben sie Autos im wert von 130,000. Ich würde an deiner Stelle nicht mehr als 20% deines Vermögens für dein Auto ausgeben.

Liebe Grüße

PS: Ich möchte hiermit nicht angeben. Ich bin ja sowieso anonym!

Ist richtig
Also klar, du bist voll anonym. Es würde auch KEINER der dich kennt jetzt eine verbindung herstellen. So pfiffig kann ja keiner sein!

Es gibt zig 16 jährige die bonze genannt werden, wo papi nen benz und muddi nen bmw fährt.

Völlig klar das niemand dich erkennt, dich und papis kontostand.

Und sehr bescheiden das du nicht angeben willst! Find ich gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 8:27

Hahaha
So lange sparen bis man ein Auto kaufen kann - der ist gut

Das können die wenigsten. Ich verdiene für mein alter echt gut aber musste meinen Jahreswagen Twingo für 8T auch finanzieren. War bei Kauf 19, schwanger (erfuhr ich aber erst nach Kauf des Autos) und Einstellungsvorraussetzung für meine damals ausgeschriebene Stelle war ein Auto, mit dem ich auch oft in den Außendienst fahren muss.

Dafür wird er bald vorzeitig abbezahlt aber sparen bis ich mir das Auto hätte Bar kaufen müssen... Naja dann wär ich jetzt Hartzer und könnte auch nicht wurklich für das Auto sparen. Oder hätte ne popelige E5

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 8:29

Ergänzung
Auto ist auch Prioritätensache.
Mein Bruder und meine Schwägerin verdienen sehr viel. Dennoch haben sie "nur" einen Kleinwagen, weil ihnen ein schönes, großes Haus einfach wichtiger sind. Sie wohnen in einem Luxusviertel in der Großstadt.
Umgekehrt kenne ich Leute mit großen Luxusautos, die nur eine sehr kleine Wohnung haben.
Ich persönlich bin auch eher pro großer Wohnung. Brauche Platz und bei Autos ist der Wertverlust enorm (Neuwagen bei Erstanmeldung gleich 40% weniger wert).
Kommt also auch drauf an, was einem wichtig ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 8:43

Citroen C3
Ist ein gutes Auto. Bringt mich zuverlässig von A nach b und wurde auch schon dem Ikeatest unterzogen
Ohne meinen Ex würde ich den heute noch abzahlen. Naja. Wenigstens etwas, zu dem er nutze war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 8:48

Durchschnittlich hohes haushaltseinkommen...
Er VW Golf bj 1998, ich VW Polo bj 2001.

Beides alte Möhren. Aber bar bezahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 9:08

...
wir sind selbstständig und haben berufsbedingt 3 Autos (Mercedes B Klasse, VW Touran und einen Nissan, Gesamtwert heute ca. 30.000), sind alle bar bezahlt. Mit Finanzierung ginge noch so einiges, aber ich mag nicht jeden Monat eine Stange Geld des Prestiges wegen blechen. Das Geld stecke ich lieber in schöne Unternehmungen und Reisen, wollen außerdem ein Haus kaufen, sobald sich was passendes findet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 9:10

Wir sind da einfach gestrickt

und das obwohl wir ungefähr das doppelte eines Durchschnittseinkommen eines Schweizers haben.
Uns sind andere Dinge viel wichtiger, wie zb Eigenheim, Urlaube, Familienausflüge etc.

Ganz einfache Gebrauchtwagen: Peugeot 407sw (der hat aber schon 200000km auf dem Buckel, aber fährt 1A und sieht auch noch gut aus) und Peugeot 5008 (3Jahre alt und 60000km).

Weder mein Mann, noch ich würden viel Geld für ein Auto ausgeben, sein Traum ist aber ein Tesla.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 9:12
In Antwort auf lilaweisskariert

Wir sind da einfach gestrickt

und das obwohl wir ungefähr das doppelte eines Durchschnittseinkommen eines Schweizers haben.
Uns sind andere Dinge viel wichtiger, wie zb Eigenheim, Urlaube, Familienausflüge etc.

Ganz einfache Gebrauchtwagen: Peugeot 407sw (der hat aber schon 200000km auf dem Buckel, aber fährt 1A und sieht auch noch gut aus) und Peugeot 5008 (3Jahre alt und 60000km).

Weder mein Mann, noch ich würden viel Geld für ein Auto ausgeben, sein Traum ist aber ein Tesla.

Achja
wir finanzieren auch nicht.
Die Arbeitsautos sind finanziert.
Aber privat machen wir das nicht.
Wir haben aber auch nicht viel ausgeben müssen, für den 407sw waren es umgerechnet 4000euro und für den 5008 15000euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 10:03

Was wird das
schwa.nzverglei.ch unter frauen

ich hoffe, hier ist niemand so blöd und gibt sein
einkommen an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 10:35

Hm...
So wirklich kommt es nicht auf das Einkommen an.
Ich fahre (momentan noch) einen Audi RS6 Avant. Mein Freund fährt den VW Passat Variant. Demnächst tauschen wir und sein Passat wird verkauft und ich flirte momentan mit dem Audi A3, den ich (Dank Autoverkauf und Ersparnisse) bar bezahlen kann. Finanzierung würde ich nicht machen, weil wir 2 (fast) neue Autos haben. Hier geht es nur darum, dass wir ein Familienauto und ein Auto für mich haben.

Wenn ich mir die Autos der Mitarbeiter in meiner Firma anschaue und dazu deren Einkommen vergleiche, dann kann ich sagen, dass es nicht aufs Einkommen ankommt. Da fahren Mitarbeiter einen Q5, die nur 100-130 Stunden arbeiten. Unsere Rentner, die eine ordentliche Rente haben und aus Spass noch weiter arbeiten, haben dagegen einen Fiat Panda oder Ford Ka.
Das ist bei uns wirklich sehr durchwachsen und man kann da keine genaue Aussage tätigen.

Mein Auto war der Besitz von meinem Chef. Als ich aufgehört habe, hat er ihn mir zu einem kleinen Preis überlassen.
Mein Freund hatte sein Auto finanziert.
Versicherung etc. ist auch recht günstig und das könnten wir uns auch mit weniger Einkommen leisten. Hier kommt es auf die Prioritäten und den eigenen Geschmack an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 10:55

Diese einstellung ist aber heute nicht mehr zeitgemäss
Wenn man z.B. einen Job hat, den man mit dem Fahrrad erreichen kann, aber ein Jobangebot bekommt, das viel besser bezahlt ist, aber man dafür ein Auto benötigt, dann ist eine Finanzierung der einzige Weg, wenn man keine Ersparnisse hat.
Soll man denn auf den besser bezahlten Job verzichten und erstmal für ein Auto sparen? DAS ist Schwachsinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 11:02

Citroen Grand C4 Picasso
Wir haben hier unteres Durchschnittseinkommen. Auto ist gebraucht gekauft und sehr günstig finanziert, für uns gut zahlbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2016 um 11:17

Ich glaub, bei nem Auto sieht das anders aus.
Ich wollte meine Kinder nicht in eine (sorry) Klapperkiste für 2.000 Euro setzen und beim Sparen wieder bei Null anfangen. Indes geht das alte Auto vllt kaputt und ich hänge wieder ohne Auto da.
Man sollte nur gut einschätzen können, welche Finanzierung man sich langfristig leisten kann, dann ist doch alles gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen