Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Welches Gemüse mit 11 Monaten?

Welches Gemüse mit 11 Monaten?

29. Juli 2006 um 15:46 Letzte Antwort: 31. Juli 2006 um 13:19

Hallo,
Ich koch für meinen Sohn immer öfters selber und wollte deshalb mal fragen was er denn alles essen darf?
Ich weiß von Möhren, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl und Zucchini, aber es gibt doch sicher noch mehr.
(Ist TK Gemüse auch ok?)
Auch über Rezepte würde ich mich sehr freuen.
Ich schaff es leider nicht nudeln mit Tomatensoße so zu kochen das er es auch mag.
Finde es im moment alles so ein bisschen einseitig und langweilig.
Also bitte her mit den Tipps, Antworten und Rezepten.

Vielen Dank

Monchy.

Mehr lesen

29. Juli 2006 um 17:51

Also...
...TK-Gemüse ist ok, denn das Gemüse wird sofort verarbeitet, somit hast du keine Vitaminverluste. Bei so manchem Gemüse in der Gemüsetheke weiss man ja nie, wie lange das wo rumgestanden hat.
Ansonsten würd ich mich an Saisonware halten, zB Kürbis im Herbst.
Rezepte kann ich dir leider nicht bieten, ich stille noch voll

LG
Klonie mit Luca

Gefällt mir
29. Juli 2006 um 19:20

Hallo
Einseitig ist doch super! Ich glaub den Eltern macht das mehr Probleme als den Kindern

Sollte man sogar wegen der Allergie. Ich gebe zur Zeit Brokolli, Blumenkohl und was bei Dir nicht dabei war Kohlrabi alles mit Kartoffeln und Rindfleisch ausser freitags gibt es Eigelb anstatt Fleisch (lecker konservativ )
Möhren und Zuchinni mag unsere Kleine nicht (am 10.August wird sie ein Jahr) Nudeln hab ich noch nicht probiert. Pastinkaen gibt es ja nun nicht , mochte unsere Kleine auch gern. Darf man nicht langsam auch junge Erbsen geben?

Fütterst Du denn oder läßt Du ihn selbst essen?

Das würd ich nämlich gern probieren klappt, weiss aber nicht richtig wie!

Viele liebe Grüße

Bientje

Gefällt mir
31. Juli 2006 um 0:06
In Antwort auf sybil_12728698

Hallo
Einseitig ist doch super! Ich glaub den Eltern macht das mehr Probleme als den Kindern

Sollte man sogar wegen der Allergie. Ich gebe zur Zeit Brokolli, Blumenkohl und was bei Dir nicht dabei war Kohlrabi alles mit Kartoffeln und Rindfleisch ausser freitags gibt es Eigelb anstatt Fleisch (lecker konservativ )
Möhren und Zuchinni mag unsere Kleine nicht (am 10.August wird sie ein Jahr) Nudeln hab ich noch nicht probiert. Pastinkaen gibt es ja nun nicht , mochte unsere Kleine auch gern. Darf man nicht langsam auch junge Erbsen geben?

Fütterst Du denn oder läßt Du ihn selbst essen?

Das würd ich nämlich gern probieren klappt, weiss aber nicht richtig wie!

Viele liebe Grüße

Bientje

Also:
Bei uns ist dass Problem dass er sich die ersten 3 - 5 Löffel noch füttern lässt und mir dann den Löffel aus der Hand reißt, was natürlich super nervig ist. Ich mach das jetzt meistens so, dass ich ihm den Löffel dann auch gebe. Er steckt ihn sich dann selber in den Mund und gibt ihn mir auch meistens freiwillig wieder damit ich ihn dann wieder auffülle. Am Anfang musste ich ihm den Löffe natürlcih schon aus dr Hand ziehen (und das ist garnicht einfach) aber jetzt gehts eigentlich.
Kartoffeln, Nudeln und Reis bekommt er auch (hab ich vergessen) nur Nudeln werden ihm halt zu trocken. Das Fleisch kauf ich immer aus den Hipp Gläsern, weil ich keine Ahnung hab, welches ich ihm geben, soll und wie ich es zubereiten soll!?
Nur mal zum Vergleich: Wie machst du z.B. den Blumenkohl?
Also ich mit z.B. Kartoffeln, ein bisschen Gewürz und Mich & dann pürrieren.
Freu mich auf Antwort.

Monchy

Gefällt mir
31. Juli 2006 um 0:15
In Antwort auf klonie

Also...
...TK-Gemüse ist ok, denn das Gemüse wird sofort verarbeitet, somit hast du keine Vitaminverluste. Bei so manchem Gemüse in der Gemüsetheke weiss man ja nie, wie lange das wo rumgestanden hat.
Ansonsten würd ich mich an Saisonware halten, zB Kürbis im Herbst.
Rezepte kann ich dir leider nicht bieten, ich stille noch voll

LG
Klonie mit Luca

Mit fast einem Jahr?
oder ist deiner noch nicht so groß?
Respekt!!
Bei mir hats leider nur 3 Wochen geklappt.
Obwohl jetzt hätte ich auch keine Lust mehr dazu!

Gefällt mir
31. Juli 2006 um 12:17

Hallo!
habe eine Zeit auch gedacht daß es so abwechselungsreich wie möglich sien sollte aber im Endeffekt mag meinem Spatz immer nur das gleiche. Mittlerweile koche ich einmal die Woch und friere es dann ein, im Schnellkochtopf: Kalbsfleisch oder Pute, (soviel das es pro Portion ungefähr 20 bis 30 gr Fleisch ist, Kartoffeln ,Zucchini, Karotten, Fenchel, Staudensellerie (Vit C!!) Tomaten und eine kleine Zwiebel. Dann purieren und einfrieren. Kannst auch ohne kartoffeln und dann mit Nudeln geben,kartoffeln und Nudeln zusammen macht zu dick, kenne übrigens ganz wenig Kinder die Tomatensoße mögen, erst wenn sie so zwei sind kommen die auf dem geschmack. Sonst Nudeln mit Olivenöl, schinken und parmesan oder ein Kiri Kiri käschen! Mußt einfach ausprobieren welches Gemüse er am liebsten mag, meiner haßt Spinat und Blumenkohl, Guten Appetit! Chiara

Gefällt mir
31. Juli 2006 um 13:07

Also...
unser kleiner Schatz (*19.07.05) mag gar nicht immer das selbe, hab es schonmal ausprobiert, weil ich auch gehört habe, dass Kinder keine oder kaum Abwechselung beim Essen brauchen...vielleicht ist er ja auch ne Ausnahme weiß nich.
Er isst eigentlich alles gern...Nudeln, Reis, Kartoffel(brei), Brokkolie, Blumenkohl, Möhren, Mais, Erbsen, Zuccinie, Spinat, Tomate. Er isst total gern Fischstäbchen (ohne Panade) mit Kartoffelbrei und Mischgemüse, Spaghetti Bolognese, Hartoffeln mit Geflügel und Gemüse usw. Ich koche auch immer alles selbst, weil mir diese Gläschen zu teuer sind und ausserdem weiss ich dann wenigstens, was wirklich drin ist. Kindertomatensoße bzw. Bolognesesoße zu machen ist eigentlich gar nicht so schwer

Man nehme:

Passierte Tomaten (aus der Packung ist ok)
etwas Gemüsefond
frisch gebratenes und dann passiertes Rindfleisch
etwas Soßenpulver (für Rinderbraten)

für Tomatensoße einfach das Rindfleisch weglassen und statt der Rinderbratensoße etwas Pulver für helle Soße dran müsst ihr dann mal abschmecken und n bissl probieren, wenn man die richtige Mischung hat schmeckt es wie originale Bolognesesoße...unser ist begeistert davon und isst immer alles mit Genuss

Gefällt mir
31. Juli 2006 um 13:19
In Antwort auf ita_12554794

Mit fast einem Jahr?
oder ist deiner noch nicht so groß?
Respekt!!
Bei mir hats leider nur 3 Wochen geklappt.
Obwohl jetzt hätte ich auch keine Lust mehr dazu!

Nee...
...Luca ist erst 4,5 Monate alt Ich will aber auch nur 6 Monate voll stillen und dann mit Beikost anfangen, man ist ja mit Stillen doch etwas eingeengt, mag halt nicht in der Öffentlichkeit stillen!
Lese gerade Bücher über Beikostbeginn und beschäftige mich schon mal damit...ist ja nicht mehr soweit hin bis er volle 6 Monate ist

LG
Klonie mit Luca

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers