Home / Forum / Mein Baby / Welches Milchpulver????

Welches Milchpulver????

11. Mai 2007 um 10:47

Hallo Leute,

jetzt probier ichs mal in dieser Kategorie, denn in der anderen: Babys Gesundheit wurde meine Frage bisher noch nicht beantwortet.

Ich habe meine Tochter (6 Wochen alt) 4 Wochen lang gestillt. Seit 2 Wochen bekommt sie die Flasche und am Anfang hab ich ihr die Pre gegeben. Da sie aber davon immer öfter größere Mengen getrunken hat, habe ich dann auf die 1er gewechselt.

Meine Frage: dürfte sie von der Pre soviel trinken wie sie will?? Denn das habe ich im Internet gelesen und ich kann das gar nicht glauben. Oder wird sie dann zu dick und zu schwer? Denn meine Hebamme hat gesagt ich darf auf keinen Fall auf die 1er umsteigen, was ich ja schon gemacht habe...

Bitte beantwortet meine Frage!!! Ich habe Angst, dass mein Kind zu schwer wird.

Danke

Mehr lesen

11. Mai 2007 um 11:23

Liebe Angelina,
ich (drei "Komplett-Flaschenkinder") kann dich beruhigen. Mit dem Übergewicht bei Flaschenkindern wird viel zu viel Geschrei gemacht. Wahr ist natürlich, dass die Menge der Muttermilch von Natur aus begrenzt ist, während du dein Flaschenkind im Prinzip ständig füttern könntest (etwa dauernd die Flasche zur Beruhigung geben). Aber das wirst du vermutlich von selbst nicht tun - oder? Und die allermeisten Kinder würden das auch gar nicht mitmachen

So, jetzt zu den Sorten:

Pre ist der Muttermilch am nächsten. Deshalb sollte man sie unbedingt verwenden, wenn man eigentlich noch stillt, aber zufüttert. Auch ansonsten ist sie natürlich am besten verdaulich. Ja, du darfst nach Bedarf füttern; ich empfehle dir aber dringend, darauf zu achten, dass in der Regel mindestens 2, 3 Studen Abstand zwischen den Mahlzeiten sind; ist einfach gesünder, wenn der Magen zwischendurch mal richtig leer ist. Dann bist du auch sicherer, dass dein Baby Hungergeschrei macht und nicht irgendwelche anderen Sorgen hat.

Die 1er darf man auch direkt ab Geburt füttern. Wenn das Baby sie verträgt (keine Verstopfungen, keine Bauchschmerzen), spricht nichts dagegen, selbst wenn manche Hebammen was anderes behaupten. Für die Trinkmengen geben die Packungen eine grobe Richtlinie; daran solltest du dich zunächst orientieren. Es ist aber auch normal, wenn ein Kind etwas mehr oder weniger trinkt oder die Trinkmengen stark schwanken. Zu den Zeiten zwischen den Flaschen siehe oben (aber nicht mit der Stoppuhr hinstellen!!). Ich selbst werfe nicht gern Essbares weg und habe meinen Dreien deshalb immer eine eher knappe Portion gemischt. Wenn die bis zum letzten Tropfen in einem Zug "runterging", gabs einen Nachschlag.

Meine Tochter hat das ganze erste Jahr nur Pre-Nahrung getrunken (wollte auch nichts vom Löffel usw.), mein mittlerer Sohn, der Fresssack, bekam gleich nach der Geburt die 1-er und der Jüngste hat ein Vierteljahr Aptamil Pre bekommen, dann hab ich auf die 1er umgestellt (er hatte eine etwas empfindliche Verdauung). Du siehst, ich habe es jedesmal anders gemacht. Und keines der Kinder ist übergewichtig - wir haben eher mit dem Gegenteil zu kämpfen!!!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 11:27

Hallo
ich habe auch 4wochen lang gestillt und konnte dann nicht mehr! habe dann hipp pre zúmgestellt,doch mein sohn wurde davon nicht satt!also nahm ich die 1er nahrung!ih m bekamm sie ganz gut und er wurde satt! wenn deiner tochter die 1er bekommt warum nicht! beobachte einfach ob sie davon erbrechen muss(dann liegt es ihr zu schwer im magen) oder ob sie bauchschmerzen etc bekommt! aber eigentlich bekommt die nahrung den babys! mein sohn ist nun fast 11 monate alt und trinkt immernoch die 1er milch! und alle anderen schon 2er oder 3er! also immer schauen wie es deinem kind passt!

LG yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 11:41

1er ist ok
Meine Tochter (jetzt knapp 4 Monate) hat von Anfang an nur die Flasche bekommen. Im Krankenhaus und die erste Woche zu Hause hat sie Pre-Nahrung bekommen, davon ist sie aber nicht satt geworden, sondern hat alle 2 1/2 Stunden getrunken.
Ich bin dann auf die 1er Nahrung umgestiegen, auf Rat meiner Hebamme, damit ist sie auch gut zurechtgekommen und hat dann nachts auch angefangen durchzuschlafen, zuerst 6 Stunden, seit sie 8 Wochen alt ist schläft sie 12 - 13 Stunden.

Wenn deine Kleine die 1er gut verträgt, gibts da doch kein Problem.

Und wegen dem Gewicht würde ich mir auch keine sorgen machen, mein Sohn war auch Flaschenkind und bei jeder U mußte ich mir anhören, dass er zu dünn ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 12:03

Vielen Dank...
dass ihr mir so schnell geantwortet habt

Aber mir ist gerade noch eine Frage eingefallen
Und zwar: die 1er verträgt sie soweit ganz gut, sie hat schon ab und zu Blähungen, aber ich denke mal, dass das normal ist. Nur trinkt sie schon ziemlich viel von der 1er Milch: gerade hat sie sich mal wieder 160ml reingezogen. Eigentlich "dürfte" sie nur 130ml trinken.
Sie bekommt aptamil 1.

Könnt ihr mir sagen, welche Firma ein Milchpulver hat, dass sättigender ist als das aptamil 1?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2007 um 22:36
In Antwort auf silver_12333909

Vielen Dank...
dass ihr mir so schnell geantwortet habt

Aber mir ist gerade noch eine Frage eingefallen
Und zwar: die 1er verträgt sie soweit ganz gut, sie hat schon ab und zu Blähungen, aber ich denke mal, dass das normal ist. Nur trinkt sie schon ziemlich viel von der 1er Milch: gerade hat sie sich mal wieder 160ml reingezogen. Eigentlich "dürfte" sie nur 130ml trinken.
Sie bekommt aptamil 1.

Könnt ihr mir sagen, welche Firma ein Milchpulver hat, dass sättigender ist als das aptamil 1?

Bei
uns gibts Bebivita, das hat genau die gleichen Inhaltstoffe wie Humana, ist aber nur halb so teuer - außerdem Stiftung ÖkoTest sehr gut getestet worden.
Damit bin ich absolut zufrieden.

Wenn deine Kleine mehr trinkt, als auf der Packung steht, ist das nicht so wirklich schlimm, das sind nur Richtwerte, jedes Baby hat seine eigene Trinkmenge.
Meine Clara trinkt auch ungefähr 1 1/2 mal so viel, wie sie laut Packung müßte, aber solange sie nicht platzt, ist das ja nicht schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2007 um 21:32

Hi,
also ich sehe da nicht solche Probleme wenn Du auf die 1er NAhrung umsteigst. Und glaub mir, ich bin wirklich sehr genau was die Ernährung angeht. Es ist tatsächlich so, dass man PRe nach BedARF FÜTTERN kann, das soviel man will würde ich in Klammern setzen. Die Kleinen sollen nicht mehr als 235 ml pro Mahlzeit trinken weil sich sonst der Magen so überfüllt. Aber auch erst dann wenn die Kleinen schon so 4- 6 Monate alt sind. Dann lieber weniger und öfter. WEnn Deine Kleine aber nicht wirklich satt wird kannst Du ihr ruhig 1er NAhrung geben.Sie darf aber nicht nach Bedarf gefüttert werden sondern nur alle 4 Stunden. Und glaub mir davon wird dein Kind ganz bestimmt nicht fett. Fett würde es werden, wenn Du ihr schon angewöhnst immer viel zu viel zu geben so dass der MAgen schon erweitert ist. DIe 2 er NAhrung ist unnötig und macht dick. Höre auf dein Bauchgefühl und schau mit welcher NAhrung deine Kleine gut zurecht kommt. Sie muss ja auch satt sein und in Ruhe schlafen können und nicht jede Stunde hunger haben. Du machst das schon ganz richtig. Lg und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2007 um 21:58
In Antwort auf birgit_11892245

Liebe Angelina,
ich (drei "Komplett-Flaschenkinder") kann dich beruhigen. Mit dem Übergewicht bei Flaschenkindern wird viel zu viel Geschrei gemacht. Wahr ist natürlich, dass die Menge der Muttermilch von Natur aus begrenzt ist, während du dein Flaschenkind im Prinzip ständig füttern könntest (etwa dauernd die Flasche zur Beruhigung geben). Aber das wirst du vermutlich von selbst nicht tun - oder? Und die allermeisten Kinder würden das auch gar nicht mitmachen

So, jetzt zu den Sorten:

Pre ist der Muttermilch am nächsten. Deshalb sollte man sie unbedingt verwenden, wenn man eigentlich noch stillt, aber zufüttert. Auch ansonsten ist sie natürlich am besten verdaulich. Ja, du darfst nach Bedarf füttern; ich empfehle dir aber dringend, darauf zu achten, dass in der Regel mindestens 2, 3 Studen Abstand zwischen den Mahlzeiten sind; ist einfach gesünder, wenn der Magen zwischendurch mal richtig leer ist. Dann bist du auch sicherer, dass dein Baby Hungergeschrei macht und nicht irgendwelche anderen Sorgen hat.

Die 1er darf man auch direkt ab Geburt füttern. Wenn das Baby sie verträgt (keine Verstopfungen, keine Bauchschmerzen), spricht nichts dagegen, selbst wenn manche Hebammen was anderes behaupten. Für die Trinkmengen geben die Packungen eine grobe Richtlinie; daran solltest du dich zunächst orientieren. Es ist aber auch normal, wenn ein Kind etwas mehr oder weniger trinkt oder die Trinkmengen stark schwanken. Zu den Zeiten zwischen den Flaschen siehe oben (aber nicht mit der Stoppuhr hinstellen!!). Ich selbst werfe nicht gern Essbares weg und habe meinen Dreien deshalb immer eine eher knappe Portion gemischt. Wenn die bis zum letzten Tropfen in einem Zug "runterging", gabs einen Nachschlag.

Meine Tochter hat das ganze erste Jahr nur Pre-Nahrung getrunken (wollte auch nichts vom Löffel usw.), mein mittlerer Sohn, der Fresssack, bekam gleich nach der Geburt die 1-er und der Jüngste hat ein Vierteljahr Aptamil Pre bekommen, dann hab ich auf die 1er umgestellt (er hatte eine etwas empfindliche Verdauung). Du siehst, ich habe es jedesmal anders gemacht. Und keines der Kinder ist übergewichtig - wir haben eher mit dem Gegenteil zu kämpfen!!!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
Tiny

Welches Milchpulver
Hallo also ich habe drei wochen gestillt und dann zugefüttert mit der Flasche auf dessen weil ich geraucht hatte in der schwangerschaft und sie nicht so einen dollen entzug machen muss, und jetzt bekommt sie nur noch die Flasche und zwar von ( BEBEVITA 1) für 3.99 und das ist genauso das gleiche wie PREE nur das auf BEBEVITAL das nicht drauf steht und nicht drauf stehen darf.

Gruss ELA
Entbunden am 17 März in Lübeck
Name : Saskia


www.ela5782.uboot.com/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen