Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Welches Rapsöl???

Welches Rapsöl???

27. Juli 2009 um 16:29 Letzte Antwort: 29. Juli 2009 um 21:15

Ich habe zuhause 100% reines Rapsöl. und im Garten habe ich heute 100 %natives Rapsöl gekauft. Und meinem sohn ins essen mitgemacht, und er stößt ständig von dem essen auf, wo das native öl drin war. wer kann helfen?

Mehr lesen

27. Juli 2009 um 18:48

Vielleicht
kann ich euch ja helfen!"

Also auch wenn man selber glaubt natives oder Bio-Öl sein besser oder gesünder,..für Babys gilt dieses tatsächlich wegen der Keime NICHT!!!!

Von Becel gibt es ein raffiniertes Rapsöl welches von Öko-Test mit Sehr Gut bewertet wurde,.. das nehme ich seit gut einem Jahr für meine Motte,... der Vorteil ist zudem auch, dass es nicht so doll riecht wie natives Rapsöl und auch den Geschmack nicht verändert.

LG

Bobbycar

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 19:29

Mhh,
ich habe bisher immer nur gehört, dass man ein wenig Butter in den Gemüsebrei gibt.

So hat man das zumindest die letzten Jahrzehnte gemacht.

Dass die Kinder von Öl aufstossen, ist ja klar. Vor allem ist Öl doch belastend für den Magen.

Gruß

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 19:38

Also
soweit ich weiß ist Rapso raffiniert. Wenn es kaltgeprest (=nativ) wäre, müsste es draufstehen!

Es wird grade Rapsöl empfohlen, weil es eine optimale Kombination aus Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren enthält (meine ich zumindest).

Weiter unten steht ja schon, dass man kein natives Öl nehmen sollte.

LG

P.S.: Wieso im Garten gekauft?!

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 21:08

Annabanana67...
ne, nicht im garten gekauft, sondern für den garten . Da wir im sommer den ganzen tag über in unserem schrebergarten sind.

also wenn ich es nun richtig verstanden habe, soll ich lieber butter mit ins essen tun anstatt rapsöl. aber ist denn butter nicht zu fetthaltig?

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 21:25
In Antwort auf giulia_12492169

Annabanana67...
ne, nicht im garten gekauft, sondern für den garten . Da wir im sommer den ganzen tag über in unserem schrebergarten sind.

also wenn ich es nun richtig verstanden habe, soll ich lieber butter mit ins essen tun anstatt rapsöl. aber ist denn butter nicht zu fetthaltig?


Jetzt hab ichs verstanden

Also in meinen Beikostbüchern wird raffiniertes mildes Öl empfohlen, vorzugsweise Rapsöl wegen den guten Fettsäuren.

Kinder brauchen genügend Fett und Kalorien, also zu fetthaltig ist Butter denke ich nicht. Ich habe wie gesagt wegen den Omega 3&6 Fettsäuren Rapsöl genommen.

Unten steht ja schon, dass das von Rapso raffiniert sein müsste.

LG

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 21:29

Hi
Habe hier im Forum mal gelesen, dass das native (kaltgepresste) öl für Babys nicht verwendet werden soll, weil darin noch Schimmelpilzsporen ect sein können.
Leuchtet mir auch ein!
Seitdem benutze ich das raffinierte Omega 3 öl von Becel und bin sehr zufrieden damit!

LG Annemarie mit Cecilia, 8 Monate

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 21:32
In Antwort auf thelma_12271166


Jetzt hab ichs verstanden

Also in meinen Beikostbüchern wird raffiniertes mildes Öl empfohlen, vorzugsweise Rapsöl wegen den guten Fettsäuren.

Kinder brauchen genügend Fett und Kalorien, also zu fetthaltig ist Butter denke ich nicht. Ich habe wie gesagt wegen den Omega 3&6 Fettsäuren Rapsöl genommen.

Unten steht ja schon, dass das von Rapso raffiniert sein müsste.

LG

Kalorientechnisch
wird Butter sicherlich nicht schaden. Zumal wir Deutschen immer dicker werden...

Ich weiß jetzt auch nicht wie hoch der Vitalstoffgehalt von Butter und Rapsöl ist...

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 21:53

ALDI Rapsöl
Wir nehmen das ALDI Rapsöl, allerdings noch nicht fürs Baby, das wurde irgendwann mal von Ökotest gut getestet.

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 22:04

Danke nadele
da werde ich am mittwoch gleich mal ins rewe gehen und das öl dort kaufen. denn morgen werden wir mit meinen 3 kindern in den freizeitpark plohn fahren. und es gibt nichts schlimmeres wie aufgeregte kinder .

aber wegen öl, bei meinen anderen beiden zwergen ( 7 und 5 Jahre ) habe ich bis zum 1 jahr gläser gegeben, und dann mit unserem essen mitessen lassen. Aber mein mann will diesmal das wir beim louis eher anfangen, daher bin ich sooo unerfahren in der sache .

Gefällt mir
29. Juli 2009 um 21:15
In Antwort auf giulia_12492169

Danke nadele
da werde ich am mittwoch gleich mal ins rewe gehen und das öl dort kaufen. denn morgen werden wir mit meinen 3 kindern in den freizeitpark plohn fahren. und es gibt nichts schlimmeres wie aufgeregte kinder .

aber wegen öl, bei meinen anderen beiden zwergen ( 7 und 5 Jahre ) habe ich bis zum 1 jahr gläser gegeben, und dann mit unserem essen mitessen lassen. Aber mein mann will diesmal das wir beim louis eher anfangen, daher bin ich sooo unerfahren in der sache .

Ich nehme ein Rapsöl für alle und alles
Hallo!
Ich habe kein extra Rapsöl für meine Kinder.
Ich nehme eines zum Kochen und mache damit alles. So wird es nicht schlecht und wir profitieren auch von der gesunden Zusammensetzung. Dass es leicht verdaulich ist und keiner davon aufstossen muss, liegt wohl an der Zusammensetzung. Meine Hebamme hat mir seinerzeit Albaöl empfohlen und ich bin dabei geblieben.
Zwar ist es fast wie Rapso, aber der Geschmack ist so lecker nach Butter und ich finde es zum Braten schon besser.
Ist mein ganz persönlicher Favorit und obwohl es etwas teurer ist, ist es mir meine Familie wert auch gute Zutaten zu verwenden.
Falls Dich die Zusammensetzung interessiert:
http://www.albaoel.info/produktdaten/

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers