Home / Forum / Mein Baby / Wen nimmt ihr mit in den kreissaal?

Wen nimmt ihr mit in den kreissaal?

26. März 2007 um 17:15

da es ja bei uns nichtmehr solange dauert,nehm ich mal an ihr habt euch mit der frage schon bisschen beschäftigt..ich hab am 14.04. ET,und werde wahrscheinlich meinen freund mitnehmen,er hat zu der zeit zufällig ferien(wohnt 300 km entfernt)..er freut sich auch schon dabei zu sein,aber ich bin mir nicht ganz sicher ob ich das wirklich will :S gehts jemanden auch so? auf der einen seite bin ich glaub ich schon froh wenn ich ihn dabei hab,und ich will ihn auch gerne den wunsch erfüllen...auf der anderen...wir sind "erst" seid einen jahr zusamm,und k.a,glaub ich komm mir da blöd vor wenn ich wie son viech da vor ihm rumliege^^hab mir zwar fest vorgenommen nich so zu brüllen wie es viele machen,aber wenn mir doch was raus rutscht wär mir glaub ich shcon ziehmlich unangenehm^^ außerdem,weiß nich,ich zeig mich nich wirklich gerne nackt vor ihm,un wenn ich mir dann vorstelle das die hebamme mir vorschlägt mal inne wanne zu gehn oder so,glaub ich ich würde dann nur aus den grund ablehnen,selbst wenn ich vll wollte^^...also hats für mich eigentlich schon einige nachteile ihn mitzunehm,auf der anderen seite will ich ihn aber dabei habn,will ihn auch nich son "erlebnis" nehmen....
wie sieht das bei euch so aus?

Mehr lesen

26. März 2007 um 20:28

14.4.07
Hallo! Auch ich habe da meinen Termin!
Bei mir ist es das 2 Kind! Denke aber das meine Kleine früher kommen wird! Sie steht schon in den Startlöchern!

Bei meiner 1 Tochter vor 8 Jahren, hatte ich am Anfang auch meinen damaligen Freund (EX)dabei, er ist dann gegangen und meine Mum kam dafür!
Er hat mehr geheult wie ich, und das fand ich schlimm! Waren damals beide noch Jung! (19 und 21 Jahre)Und gerade mal 1 Jahr zusammen! Und er war ein richtiges Weichei! Wusste net was er machen soll und hat nur rumgeheult!
Diesmal plane ich mit meinem Mann eine Hausgeburt! Und habe irgendwie keinerlei Angst davor das ich mich irgendwie blamiere! Ich denke eher das schweisst uns noch mehr zusammen! Aber wir sind nun auch schon eine weile zusammen und haben auch ein innigere Beziehung zueinander.

Was ich eigentlich sagen wollte ist!
Wenn ihr Euch so vor Eurem Partner schämt solltet ihr entweder davor über alles reden oder einfach sagen das er net mit soll! Weil ihr solltet net noch verkrampfter bei der Geburt sein, nur das ihr im besseren Licht bei Eurem Partner da steht! Eine Geburt ist das nartürlichste auf der Welt und kein Schönheitswettbewerb oder Anstandstreffen!

Grüssle

Daria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 18:43

Hi
mein ET ist eigentlich der 20.04. aber bei mir ist heute schon der schleimpropf abgegangen ! die hebi meinte es würde höchstens noch 3 oder 4 tage dauern !
mir geht es genau so wie dir ! bin mit meinem freund noch nicht mal ein jahr zusammen (genau genommen 6 wochen länger wie ich schwanger bin
ich möchte auch gerne das er dabei ist habe aber bedenken das er irgendwelche dummen bemerkungen macht wie "stell dich nicht so an" oder so ähnlich !
ausserdem möchte ich auch nicht so nackt vor ihm liegen ! vor allem die vorstellung das auch darminhalt bei einer geburt auf den tisch kommt und das man meist auch auf den tisch urinieren soll finde ich wirklich widerlich und weiss nicht genau ob er sich nicht dabei einen eckel holt oder ich mich vor lauter scham total verkrampfe !
meine mutter würde auch gerne mit gehen (wäre mir auch lieber)da sie bereits 5 Geburten am eigenem leib miterlebt hat.
aber ich möchte auch gerne das er die nebelschnur durchschneidet und sein kind als erstes sieht !
ich nehme sie erst mal beide mit und wer mich nervt muss dann einfach gehen denke ich

hoffe du kannst dich entscheiden ! hast aber noch ein bisschen zeit !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2007 um 16:29

Dann lass es!
Mein ET ist am 28.4. und für uns war von Anfang an klar, dass mein Mann mitkommt. Wenn er arbeiten ist kommt meine Mom mit.
Wenn du dir unsicher bist und dich ehr schämst dich gehen zu lassen, dann bring es deinem Freund behutsam bei dass du das nicht möchtest. Denn wenn du dich schämst lässt du es nicht zu und verkrampfst innerlich und das kann die Geburt nur unnötig verzögern und dir unnötiger Schmerzen bereiten.
Auch wenn man sich vornimmt nicht zu schreien kann man es glaube ich kaum steuern, denn in dem Moment ist es dir wohl ehr egal.
Für deine Entbindung alles Gute LG Hasi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2007 um 11:51

Mein Mann wer sonst??
Hallo, habe am 29.04. ET.
So langsam mach ich mir auch so meine Gedanken über die Entbindung.
Aber für mich ist klar das mein Mann mitgeht.
Hab da keine Hemmungen mich z.B. nackt zu zeigen. Klar ich denke nach 9 Jahren Beziehung kennt man sich schon gut.
Nix gegen meine Mum, aber kann mir sie nicht an meiner Seite bei der Geburt vorstellen.

Gestern war ich (Ostermontag) im Kreißsaal zum CTG. Nebenan hat eine Frau entbunden. Das war soooo schlimm. Die war glaub ich ganz allein und hat geheult wie ein kl. Kind und hat immer geschrien ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr.
Außer der Hebamme und später der Ärztin hab ich keine anderen STimmen gehört.
Also man braucht doch jemand ganz vertrautes an seiner Seite, oder?? Der/Die einen kennt und aufbaut.

Wünsche allen eine unkomplizierte Geburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2007 um 10:06
In Antwort auf jane_12526017

Mein Mann wer sonst??
Hallo, habe am 29.04. ET.
So langsam mach ich mir auch so meine Gedanken über die Entbindung.
Aber für mich ist klar das mein Mann mitgeht.
Hab da keine Hemmungen mich z.B. nackt zu zeigen. Klar ich denke nach 9 Jahren Beziehung kennt man sich schon gut.
Nix gegen meine Mum, aber kann mir sie nicht an meiner Seite bei der Geburt vorstellen.

Gestern war ich (Ostermontag) im Kreißsaal zum CTG. Nebenan hat eine Frau entbunden. Das war soooo schlimm. Die war glaub ich ganz allein und hat geheult wie ein kl. Kind und hat immer geschrien ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr.
Außer der Hebamme und später der Ärztin hab ich keine anderen STimmen gehört.
Also man braucht doch jemand ganz vertrautes an seiner Seite, oder?? Der/Die einen kennt und aufbaut.

Wünsche allen eine unkomplizierte Geburt.

Hey
ich hatte am 14.4. ET,aba noch is nix in sicht gg hab mich nun doch entschieden meinen freund mitzunehmen.einerseitsweil ich ihn das erlebnis nich nehmen will bei der geburt unseres 1.kindes dabei zu sein,und 2. weil ich ihn schon doch irgendwie dabei haben will.wenn ich mir vorstelle das ich da eventuell rumliege und schreie ist es mir zwar immernoch unangenehm,aber wer weiß,vll isses mir ja in dem nmom dann wirklich egal gg und wenn ichs mir doch anders überleg kann ich ihn dann ja imemrnoch rausschicken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen