Home / Forum / Mein Baby / Wenig Milch, Baby will die Flasche nicht

Wenig Milch, Baby will die Flasche nicht

28. Juni 2008 um 17:08

Hallo,

Meine Tochter (25.Woche Stillbaby) hat seit einer Woche alle 2 Stunden Hunger. Ich habe mir nichts dabei gedacht, dachte an Wachstumsschub und habe gestillt wie verrückt. Doch manchmal musste ich ihr gleich nach der Brust den Schnuller geben, weil sie sonst weinen würde.
Sie spielt auch oft mit der Brustwarze.
Ich war verwundert, das sie so schnell fertig satt ist und habe mir sicherheitshalber die Waage aus der Apotheke geholt.
Bis Mittag hat sie 3x jew. 130ml getrunken, nachmittags nur noch 60ml. Die Flasche mit BEBA will sie nicht (egal welcher Sauger, haben einige ausprobiert).
Abpumpen wollte ich auch (um zu gucken, wieviel Milch ich überhaupt habe), aber es hat nicht funktioniert.
Was soll ich jetzt tun?
Oder kann das am Zahnen liegen?
Wir haben nämlich heute das erste Mal ein Zähnchen getastet.

Bin am verzweifeln und total kaputt (wg. Schlafmangel).

Weiss jemand was ich tun soll?

Gruß
Limeska

Mehr lesen

29. Juni 2008 um 11:05

Hallo,
dass sie jetzt so schnell fertig ist, ist normal. Sie kann es jetzt einfach. Es kann natürlich am Zahnen liegen, aber sie ist jetzt auch fast sechs Monate, oder? Wie sieht es mit den Anzeichen für Beikostreife aus? Vielleicht hat sie einfach mehr Hunger?
Viele Grüße,
Angela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 16:09
In Antwort auf ileana_11882034

Hallo,
dass sie jetzt so schnell fertig ist, ist normal. Sie kann es jetzt einfach. Es kann natürlich am Zahnen liegen, aber sie ist jetzt auch fast sechs Monate, oder? Wie sieht es mit den Anzeichen für Beikostreife aus? Vielleicht hat sie einfach mehr Hunger?
Viele Grüße,
Angela

Hallo Angela,
wir geben seit 2 Tagen wieder Beikost.Ich habe schon ca. 3 Wochen Beikost gegeben, aber dann für 3 Wochen wieder abgebrochen, weil sie ständig mit dem "großen Geschäft" so gekämpft hat.
Jetzt haben wir wieder angefangen (Kürbis), aber der Zwei-Stunden-Rhythmus ist noch geblieben.
Ich habe gestern ne Stillberaterin im Internet gefunden und sie meinte: Zu wenig Milch gibts nicht.
Naja, also das glaube ich jetzt nicht unbedingt, aber sie hat mich jetzt schon mit ihren Argumenten beruhigt. Da meine Tochter nicht unbedingt nach jedem Stillen vor Hunger weint (sie spielt eher und/oder will meine Nähe), denke ich, dass sie nicht am Verhungern ist.
Beim Zahnen sind wohl viele Kinder etwas komisch, auch was das Essen angeht. Ich warte noch ab. Sie hat mir jedenfalls vom Zufüttern aus dem Fläschen sehr abgeraten. Ich soll noch durchhalten, bis sich das wieder normalisiert.

Gruß
Limeska

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 20:29
In Antwort auf shawna_12659751

Hallo Angela,
wir geben seit 2 Tagen wieder Beikost.Ich habe schon ca. 3 Wochen Beikost gegeben, aber dann für 3 Wochen wieder abgebrochen, weil sie ständig mit dem "großen Geschäft" so gekämpft hat.
Jetzt haben wir wieder angefangen (Kürbis), aber der Zwei-Stunden-Rhythmus ist noch geblieben.
Ich habe gestern ne Stillberaterin im Internet gefunden und sie meinte: Zu wenig Milch gibts nicht.
Naja, also das glaube ich jetzt nicht unbedingt, aber sie hat mich jetzt schon mit ihren Argumenten beruhigt. Da meine Tochter nicht unbedingt nach jedem Stillen vor Hunger weint (sie spielt eher und/oder will meine Nähe), denke ich, dass sie nicht am Verhungern ist.
Beim Zahnen sind wohl viele Kinder etwas komisch, auch was das Essen angeht. Ich warte noch ab. Sie hat mir jedenfalls vom Zufüttern aus dem Fläschen sehr abgeraten. Ich soll noch durchhalten, bis sich das wieder normalisiert.

Gruß
Limeska

Hallo,
also, vom Zufüttern mit der Flasche halte ich auch nichts. Zuwenig Milch gibt es nicht? Nach SECHS MONATEN? Das kann ich nicht glauben. Ich kann mir schon vorstellen, dass es mit den Zähnen zusammenhängt, das ist ja oft so.
Das Meiste, was man so anfangs zufüttert, bspw. Karotte oder Pastinake, hat ja ziemlich wenig Kalorien. Viele fangen deshalb neuerdings mit Avocados an, weil die sehr viele Kalorien enthalten.
Aber Du kannst ja mal abwarten, wie es weiter geht. Mein Jungs haben überhaupt keine Probleme mit dem Zahnen
Liebe Grüße,
Angela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hilfe - mein Baby schläft "abends!" durch
Von: shawna_12659751
neu
2. März 2008 um 10:29
Teste die neusten Trends!
experts-club