Home / Forum / Mein Baby / Wenn alles interessanter wird...

Wenn alles interessanter wird...

18. März 2013 um 7:32

...als die Brust!!!

Meine Tochter ist nun 6 Monate und bisher habe ich wahnsinnig gerne gestillt. Nun wird aber alles andere interessanter. Verständlich!!! Aber mich macht es wahnsinnig.

Mittags gibts Brei, die Mahlzeit ist ersetzt und Abends fangen wir so langsam an. Brei ist sie wunderschön aber an der Brust dreh ich wirklich fast durch. Die ersten 5 Schlücke sind schön, werden dankbar angenommen und dann gehts los. Abdocken und sich in der Gegend umschauen. Es muss wirklich mucksmäuschen still sein. Beim kleinsten Geräusch: abdocken und nach der Geräuschquelle suchen.
Unterwegs stillen geht mittlerweile fast gar nicht mehr.
Selbst wenn ich daheim ins dunkle Schlafzimmer zum stillen gehe hab ich das Gefühl sie weiß dass draußen das Leben tobt und sie muss schnell, schnell machen um ja nichts zu verpassen.

Bei uns gibts alle 3 Stunden Mahlzeiten. Ich habe auch schon alle 2 Stunden probiert aber das ist das gleiche in Grün, ich hab das Gefühl da ist es fast noch anstrengender.

Dementsprechend holt sie sich halt nachts alle wieder. Sie war schon immer ein schlechter Schlafer aber im Moment könnte es auch gar nicht besser werden da sie logischerweise Hunger hat.

Spielzeug an die Brust hilft auch nichts, lenkt nur noch mehr ab.

Nachts klappt das stillen übrigens wunderbar.

Tipps? Anregungen?

Wo ist mein Baaaaaaby hin für das Mamas Brust das größte ist???
Ich fühl mich auch bisschen abgelehnt obwohl ich weiß dass das Blödsinn ist und ich ihre Neugier ja auch verstehen kann...

Mehr lesen

18. März 2013 um 7:58


Das war bei uns in dem Alter gaaaaaanz genauso, ein gezappel und gehampel und getrunken hat sie kaum. Nachts alle 30 min oder durchgetrunken, echt anstrengend
Ich habe dann tasgueber langsam angefangen abzustillen, mit der Flasche konnte sie halt gucke und trinken, dann sind die Naechte auch besser geworden. Nachts habe ich dann aber noch eine ganze Weile weitergestillt, bis auch das nicht mehr gereicht hat.
Nimmt sie die Flasche? Dann wuerde ich es einfach mal ausprobieren, denn "zwingen" still zu halten bringt ja nichts und macht euch Beiden auch keinen Spass

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 11:01
In Antwort auf lenora_11899070


Das war bei uns in dem Alter gaaaaaanz genauso, ein gezappel und gehampel und getrunken hat sie kaum. Nachts alle 30 min oder durchgetrunken, echt anstrengend
Ich habe dann tasgueber langsam angefangen abzustillen, mit der Flasche konnte sie halt gucke und trinken, dann sind die Naechte auch besser geworden. Nachts habe ich dann aber noch eine ganze Weile weitergestillt, bis auch das nicht mehr gereicht hat.
Nimmt sie die Flasche? Dann wuerde ich es einfach mal ausprobieren, denn "zwingen" still zu halten bringt ja nichts und macht euch Beiden auch keinen Spass

Ich...
...hab deinen Tipp gleich mal umgesetzt. Ich hab gestillt (keine ganze Minute) und danach versucht die Flasche zu geben. Aber auch da war alles interessanter.
Wahrscheinlich ist sie noch so gesättigt von der Nacht?!?
Aber wie krieg ich das hin? Ich möchte sie auf keinen Fall nachts hungern lassen!

Danke dir!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 14:54
In Antwort auf maud_12069529

Ich...
...hab deinen Tipp gleich mal umgesetzt. Ich hab gestillt (keine ganze Minute) und danach versucht die Flasche zu geben. Aber auch da war alles interessanter.
Wahrscheinlich ist sie noch so gesättigt von der Nacht?!?
Aber wie krieg ich das hin? Ich möchte sie auf keinen Fall nachts hungern lassen!

Danke dir!!!

Bei
uns hat das auch ein paar Tage gedauert bis sie raus hatte das sie auch mit Flasche gucken kann. Ich wuerde das jetzt einfach mal ein paar Tage versuchen und wenn auch das nicht hilft heisst es wohl Augen zu und durch.
Meld dich doch mal kurz und sag wie es laeuft!

Keine Ursache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 17:13

Größere Abstände
Hast du schonmal probiert die Abstände zu vergrößern? Also nicht alle 3, sondern alle 4 Stunden Essen zu geben?
Meine Maus ist zwar erst 13 Wochen, aber auch sehr neugierig und guckt zu gerne in der Gegend rum. Wenn der Hunger aber schon größer ist, trinkt sie auch konzentrierter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 19:34
In Antwort auf lenora_11899070


Das war bei uns in dem Alter gaaaaaanz genauso, ein gezappel und gehampel und getrunken hat sie kaum. Nachts alle 30 min oder durchgetrunken, echt anstrengend
Ich habe dann tasgueber langsam angefangen abzustillen, mit der Flasche konnte sie halt gucke und trinken, dann sind die Naechte auch besser geworden. Nachts habe ich dann aber noch eine ganze Weile weitergestillt, bis auch das nicht mehr gereicht hat.
Nimmt sie die Flasche? Dann wuerde ich es einfach mal ausprobieren, denn "zwingen" still zu halten bringt ja nichts und macht euch Beiden auch keinen Spass

Ganz genauso bei uns
So ab dem 7 Monat.
Nachts dann 3x und richtig viel.

Du hast schon alles erdenkliche probiert was wirken könnte.
Ichkann dir nur aus unserer Erfahrung erzählen.
Jetzt seit 1 Woche nimmt er Endlich die Flasche
Hab endlich den richtigen Nickel u die richtige milch gefunden.
Ich ersetze erst eine nachmittags Brustmahlzeit und eine wurde Vormittag durch Brei ersetzt.
Die Nacht ist deutlich besser.
Ich musste auch einsehen, dass alles seine Zeit hat.
Mal schauen wie lange ich noch stille. Bzw wie mein Baby mir den weg weist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook