Home / Forum / Mein Baby / Wenn andere Kinder zu Besuch sind...

Wenn andere Kinder zu Besuch sind...

11. Februar 2011 um 18:44

Hallo Mädels!

Ich muss mal eben Dampf ablassen und euch gleichzeitig fragen wie ihr solche Situationen löst ohne jemandem vor den Kopf zu stoßen.

Folgendes: Ich hab heute das erste Mal meine neue Nachbarin mit ihren 2 Kindern (3 und 5) eingeladen. Und um mal direkt auf den Punkt zu kommen: es war der Horror! Meine Tochter ist nun 10 Monate alt und ich dachte, da ich sonst kaum Mütter kenne wäre es eine gute Gelegenheit die Nachbarn mal kennenzulernen und für Amelie, mal mit anderen Kindern in Kontakt zu kommen. Dann habe ich mich natürlich auch mit meiner Nachbarin unterhalten und die Kinder erstmal spielen lassen. Meine Nachbarin ist im 7 Monat schwanger, da hat man natürlich gleich ein gutes Gesprächsthema. Ihre Kinder allerdings...sorry wenn ich das so sage, aber die waren die Pest! Die haben mir hier JEDE Schublade ausgeräumt, sind in Amelies Laufstall rumgesprungen und haben sich von oben aus reinfallen lassen, so das ich dachte der Boden bricht bald durch, sie haben mein Schlafzimmer durchwühlt, sind in Amelies Bett rumgehüpft, haben die Tischlampe im Wohnzimmer rumgeschleudert, so dass der Lampenschirm etwas verbogen war, haben sich an den Regalbrettern hochgezogen, so dass sie bald aus der Wand gerissen wurden. An der Fritzbox haben die auch rumgefummelt, so dass ich gerade über ne Stunde gebraucht habe um das Internet wieder am Laufen zu kriegen. Dann kommt noch hinzu, das sie meiner Tochter bestimmt 10 Kekse gegeben haben, was ich leider erst später bemerkt habe...ich habe halt nicht immer hingesehen weil ich dachte die spielen nur...mache mir solche Vorwürfe.
Zu allem Überfluss kommt noch hinzu, das der 3-jährige Sohn von ihr schon ne halbe Std. nachdem sie hier waren in die Windel gemacht hat und es...naja sagen wir mal "geduftet" hat aber seine Mama hat ihn die ganze Zeit damit hier rumrennen lassen, solange bis die dann eben gegangen sind. (die waren 4 Stunden da)

Meine Nachbarin hat auch ab und zu gemotzt und gesagt dass sie es sein lassen sollen mit dem in den Laufstall schmeißen oder in meinem Schlafzimmer auf meinem oder Amelies Bett rumhüpfen usw. Aber ihre Kinder wollten einfach nicht hören und sie konnte dann nicht mehr viel machen, weil ihr Frauenarzt ihr strikt verboten hat schwer zu heben und sie ihre Kinder deswegen auch nirgends wegholen konnte. Ich war irgendwie etwas ratlos, denn einerseits war mir das alles zuviel und ich war jedesmal kurz davor auszurasten, aber irgendwie hab ich mich dann doch nie getraut, weil ich es mir nicht gleich mit den Nachbarn verscherzen wollte, wo ich doch gerade erst hier eingezogen bin. Was hättet ihr denn in so einer Situation gemacht? Hättet ihr die Kinder angemotzt? Oder die Mutter gebeten etwas strenger zu sein? Die Frau scheint auch ganz nett zu sein (ihr Mann auch...aber der war nicht mit), aber ihre Kinder sind sooooo anstrengend. Und naja...ich mach mir ein bisschen Sorgen, das wenn ich die nun öfter auf der Matte stehen hab, Amelie sich bei denen einiges abguckt und dann auch so wird.

Wie hättet ihr denn da reagiert?

Danke fürs zulesen

LG!

Die absolut genervte Cho

Sie hat au

Mehr lesen

11. Februar 2011 um 19:14

Ja, das Gefühl hatte ich auch...
Ich glaube auch das sie überfordert ist, vor allem jetzt, wo sie nicht mehr viel machen darf wegen ihrer Schwangerschaft und den Schmerzen die sie in der Leiste hat. Ich war einfach echt total unbeholfen. Ich bin da auch eigentlich echt nicht empfindlich und kann einiges aushalten, aber ich war zeitweise echt am Ende und hab mir schon irgendwelche Ausreden einfallen lassen wie "Ich muss noch dringend einkaufen" oder sowas. Aber naja, irgendwann sind sie ja dann doch von alleine gegangen. Einen von den beiden musste ich sogar aus meiner Wohnung raustragen, weil der hier übernachten wollte Das war der mit der vollen Windel Was ich übrigens auch nicht verstehen konnte wieso die die nicht mal eben gewechselt hat...wir wohnen quasi Tür an Tür, das wäre ein Fußweg von 5 Metern gewesen Naja...aber ich finde es eh seltsam das ihre Kinder mit 3 (der trägt sie noch immer) und 5 (nur noch nachts) noch Windeln tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2011 um 21:02

Hey
Erstmal ein kompliment deine kleine ist soooo süß!!!
So ich hatte letztens auch besuch und ich hab geschwitzt vor wut!
Mit den schuhen auf meine WEISSE couch die hände mit schokolade voll und schön auf meine wand drauf...alle schubläden aufgerissen die lampen ein und ausgeschaltet!
Also ich finde es furtbar und meine konsequenz ist das niemand mehr mit solchen kindern kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2011 um 21:44


also ganz ehrlich...wir haben auch viel besuch mit kindern so um die 2-4 jahre. ich lerne öfters neue leute kennen und lade sie zu uns ein. wir haben viel platz zum toben und eine relativ teuer eingerichtete wohnung und ich dulde es bei meinen kindern nicht, dass möbel gerammt werden, oder dass drauf rumgeklettert wird. fremde kinder haben bei uns die gleichen regeln einzuhalten und da mache ich keinen unterschied. ich schimpfe oder ermahne jedes kind das hier unfug macht.
wenn es bei der zweiten ermahnung nicht klappt werde ich auch mal laut und mir ist es schon passiert, dass dazugehörige eltern meinen ton nicht ab konnten, aber ihren verzogenen bengel nicht im griff hatten. die hab ich nie wieder eingeladen.
und wenn meine große bei anderen leuten zuhause nicht hören will und irgendwelchen mist macht dann versteh ich es als meine pflicht, mein kind zu ermahnen. nach der zweiten ermahnung breche ich den besuch ab. das ist bis jetzt 2 mal vorgekommen weil sie mittlerweile weiß, dass ich konsequent bin.
lange rede kurzer sinn, ich kann verzogene kinder und überforderte eltern nicht ab. ein gutes benehmen ist das a und o.
ich krieg schon ne meise wenn ich deinen beitrag nur lese. *gächz*

nbk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram