Home / Forum / Mein Baby / Wenn das Kind partout nicht alleine mit Papa sein möchte

Wenn das Kind partout nicht alleine mit Papa sein möchte

29. September 2010 um 22:54

Hey,

Ich bin seit 6 Monaten von dem Vater meines Sohnes getrennt...Der Kleine war da 1 Jahr alt!

Er bemüht sich (eigentlich) regelmäßig um den Kleinen,also möchte mit ihm spazieren gehen,auf den Spielplatz usw!

Das Problem ist,dass er ein WIRKLICH SEHR sensibles Kind ist!!

Er hat neben mir nur eine Bezugsperson (seine Oma) ich könnte ihn NIE NIE NIE bei irgend jemanden anderen lassen (selbst nicht bei Leuten die er regelmäßig sieht) Bis vor 3 Monaten hat er noch angefangen zu weinen und panisch nach mir zu rufen wenn jemand "fremdes" nur ansatzweise in seine nähe kam und das waren keine Fremdelphasen sondern er war schon IMMER so,seit er ein Baby war...

Gut,nur damit ihr mal so ungefähr wisst WIE sensibel er ist...

Wenn mein Ex sagt dass er vorbei kommt bereite ich den Kleinen immer darauf vor in dem ich sage "Dein Papa kommt gleich" er freut sich dann auch immer tierisch und sagt ganz liebevoll "BABA" ich sage dann "willst du dann mit dem Papa im Sand spielen" Er dann ganz aufgeregt "Jaaaa"

Also der Papa ist da aber sobald der Kleine sieht dass ich nicht mitkomme (er fährt nicht mit ihm mit dem Auto weg,das würde NIE funktionieren,also er geht bei uns in der Gegend spazieren) bleibt er wie angewurzelt stehen und schreit Mamaaa und fängt an zu weinen.Ich geh dann halt wie immer mit obwohl ich natürlich auch keine Lust hab mit meinem Ex großartig auf dem Spielplatz rum zu hängen und ich auch mal froh wäre wenn ich mal 1 Std nix zu tun hätte...

Wenn ich dann dabei bin spielt er wunderbar mit seinem Papa,alles ist bestens,ABER ich MUSS halt dabei sein!!!!

Achja wir haben dann mal was ausprobiert:

Ich hab den Kleinen in den Buggy gesetzt und mein Ex ist dann mit ihm auf den Spielplatz gefahren (also ohne dass ich mich verabschiedet hab,damit er nicht wieder panisch wird wenn er sieht dass ich nicht mitkomme)Er war quasi in dem Glauben dass ich den Buggy schiebe...

Es gab keine Probleme laut meinem Ex.Also haben wir das beim nächsten mal auch so gemacht und es hat wieder funktioniert.ABER beim 3. mal nicht mehr.Mein Ex ist losgefahren und dann hat es der Kleine wahrscheinlich verstanden dass ich dann nie dabei bin und er hat wieder ängstlich nach mir gerufen Also bin ich WIEDER mit...

Bin ich die Einzige die so ein sensibles KInd hat??Wird das irgendwann besser???Warum ist er so???

Für meinen Ex wird das langsam auch ziemlich unmotivierend und auch wenn er sich nichts anmerken lässt,denke ich,dass es ihn ganz schön verletzt!

Ich könnte noch viiiel mehr schreiben aber so reichts denke ich erstmal...

LG

Mehr lesen

30. September 2010 um 6:48


schieb den Thread mal am frühen morgen nach oben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2010 um 7:13

Geduld
Hallo,

ich überlege gerade, wie ich versuchen würde an die Sache heranzugehen..

Ich glaube, ich würde versuchen mein Kind
langsam und behutsam an die Situation zu gewöhnen.. Ohne "Tricks". Zunächst würde ich einige Male zusammen mit dem Ex und meinem Kind was unternehmen. Bei diesen Treffen würde ich versuchen, mich nicht zu sehr in den Vordergrund zu stellen, sondern den Papa mit seinem Kind spielen und
agieren zu lassen.
Bei einem der nächsten Ausflüge würde ich mich 10min. früher verabschieden und das aber nicht heimlich. So erlebt das Kind vielleicht schon mal eine kurze Zeit, dass es auch ohne Mama klappt. Das kann man dann immer weiter ausdehnen.
Gerade bei sensiblen Kindern würde ich sehr behutsam vorgehen. Für Kinder ist es denke ich wichtig konsequent zu sein und klar zu bleiben. Auch die Kleinen kriegen es schnell mit wenn sie an der Nase herum geführt werden und dann hat man Mühe wieder Vertrauen zu schaffen.

Ich hoffe, dass sich die Situation bei Euch bald
entspannt und würde mich freuen zu hören wie es weitergeht bei Euch!

Liebe Grüße, Pearl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2010 um 20:04

Danke euch schon mal für die Antworten!
Ja die Triks lass ich definitiv weg,hatte ein ziemlich schlechtes Gewissen danach aber ich hab mich bei den ersten 2 mal so gefreut als es geklappt hat und der Kleine kam auch total fröhlich zurück nach Hause...

Dass mein Ex jeden Tag oder auch jeden 2. Tag kommt glaub ich weniger.Ich glaube ich würde im da zuviel abverlangen zwecks Freizeit und so er kommt 2 mal pro Woche...

Heute war er wieder da und ich habe dem Kleinen gefühlte 100 mal vorher gesagt dass der Papa jetzt gleich kommt und ob er dann ganz alleine mit ihm spielen geht und dass die Mama im Garten wartet und ob er mir dann auch winkt wenn er mit dem Papa fort geht.Er hat jedesmal mit voller Begeisterung JA gesagt (und ich bin mir zu 100% sicher dass er mich verstanden hat) Als mein Ex dann da war hab ich dem Kleinen gewunken und habe Tschüß gesagt,ER WINKT MIR AUCH,mein Ex macht einen Schritt mit dem Buggy und es war vorbei,er hat sofort weinerlich nach mir gerufen...

Das geht jetzt seit 6 Monaten so,ich bin gespannt wann das endlich ein Ende hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2010 um 19:01


mmh aber bin ich wirklich die Einzige mit so einem sensiblen Kind?
Ganz toll wäre es wenn es hier ne Mami geben würde bei der das ähnlich ablief,aber wahrscheinlich gibts es keinen 2. solchen Angsthasen mehr

Findest ihr sein Verhalten eigentlich noch "normal" ?
Ich hab sowas noch nie gehört/miterlebt
Ich mein dass ist doch sein Papa

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen