Home / Forum / Mein Baby / Wenn dein Kind um 6 Uhr brüllt es will runter, gehst du dann?

Wenn dein Kind um 6 Uhr brüllt es will runter, gehst du dann?

31. Dezember 2015 um 6:35

Kind fast 2, kann sich normalerweise auch alleine beschäftigen mit Buch oder Spielzeug, wird gegen 6 Uhr wach und fängt an zu brüllen wie am Spieß es will runter ins Wohnzimmer. Gehst du dann mit ihm ? Oder erklärst du ihm es soll noch etwas spielen im zimmer und dann geht ihr zusammen?
Ich habe letzteres getan und ihm noch essen oder trinken angeboten. Wurde abgelehnt. Dann fing er an zu brüllen und hörte nicht mehr auf eine halbe Stunde. Mein Mann ist jetzt mit ihm runter. Wollte ich nicht. Aber er hat nicht gefragt und ist einfach los. Ich will nicht immer aufspringen müssen wenn der Herr Mini motzig ist. Er Spielt sonst ja auch ganz toll alleine.
Wie handhabt ihr das ?

Mehr lesen

31. Dezember 2015 um 7:34

Ich
Stehe immer mit auf, ab 6 Uhr sowieso, da wir da eh aufstehen müssen. Meine würden eh nicht allein spielen gehen, sie sind 4 und fast 2 , also gibt's da für mich gar keine Diskussion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 7:38

Ja
na klar... zusammen aufstehen. .

finde das gruselig wenn man kleine kinder spielen lässt im zimmer und man selbst schlaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 7:38

Meine
Beiden sind 4 und 1 und ich stehe auch immer mit auf! Manchmal kann man noch etwas im bett kuscheln aber meistens wollen sie runter!

Selbst mein vierjähriger geht nicht bzw. Muss nicht alleine runter zum spielen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 7:38

Meine
Beiden sind 4 und 1 und ich stehe auch immer mit auf! Manchmal kann man noch etwas im bett kuscheln aber meistens wollen sie runter!

Selbst mein vierjähriger geht nicht bzw. Muss nicht alleine runter zum spielen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 7:40

Ich
gehe mit...gezwungenermaßen. Denn seit ein paar Wochen akzeptiert mein Sohn nur noch ausschließlich mich Papa darf den ganzen Tag liegen bleiben, wenns ihm passts, Aber MamA muss IMMER aufstehen, trotzdem oder gerade weil (?) ich in der 39 ssw bin...

Guten Rutsch an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 8:27

Ja, ich stehe dann auch auf
Nicht besonders glücklich, aber dafür bin ich nun mal mama geworden. 6 uhr ist für mich zwar keine schöne Zeit, aber für Kinder ganz normal.
Wenn mein Kind sonst allein noch spielt (worüber man in dem Alter übrigens glücklich sein kann), dann stehe ich vom Gefühl her erst recht "lieber" für ihn auf als wenn ich es immer machen müsste.
Ich versuche es aber immer erst mal mit zu mir holen. Manchmal schläft unsere Tochter da nochmal ein. Wenn nicht, dann beginnen wir halt den Tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 8:40


Ja klar...ich finde man kann von einem nicht mal 2 Jährigen nicht erwarten sich so lange alleine zu beschäftigen. So ist das eben als Mama, da sind die Zeiten des ausschlafens vorbei, so unangenehm das ist. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 8:47

Mit 2 jahren....
...hab ich mich klar nach meinem kind gerichtet. Zumal ich da froh gewesen wäre, wenn sie bis um 6 geschlafen hätte.

Jetzt ist meine ja schon 6 jahre und da kann man das von dir gehandhabte, gut machen.
Da versteht sie es auch das mama noch pennen will.

Von einem 2 jährigem kind, kann man so einen verstand noch nicht erwarten und irgendwie tut mir da dein kind leid. Du willst noch länger schlafen und dein kind weint und weint...
Geht halt ins wohnzimmer, lass ihn da spielen umd du chillst noch ne runde auf dem sofa.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 8:49

Ja, ich stehe auf
1. brüllt oder meckert er sowieso, da ist nix mit gemütlich wach werden
2. umgehe ich so 1. in dem ich wenigstens meinen Kaffee halbwegs in Ruhe trinken kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 8:56

Von meiner
7 jährigen verlange ich sowas.
Sie spielt zur Zeit sehr gerne allein und am liebsten in ihrem Zimmer.
Wenn sie dann am Wochenende aufsteht, kommt sie zum kuscheln und geht danach spielen.
Mama darf dann noch liegen bleiben.
Kann mich jetzt aber nicht daran erinnern, das schon verlangt zu haben, als sie noch so klein war wie deins. Das kam glaube ich erst so mit 5 aufwärts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 9:07

.
Unserer ist genauso alt und zum Glück schläft er etwas länger. Falls nicht, wäre ich mit ihm gegangen und hätte mich leicht dösend auf die Couch gelegt während er dort spielt. Er hat aber noch keinen Befehlston drauf so wie Deiner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 9:19

Meiner ist zwar erst 9 Monate,
aber ein 2-Jähriges würde ich nicht allein spielen lassen und weiterdösen. Ich finde in dem Alter brauchen die Kinder noch permanente Beaufsichtigung. Ich hätte zu viel Angst, dass er dann Unfug anstellt in der Zeit oder sich in Gefahr begibt.

Letztens im Zug hatte ich ein Extrem. Habe mit einer Mama geredet. Ihr Sohn war 13 Monate. Sie hat mir erzählt, dass sie mit etwa 6 Monaten eingeführt hat, ihn im Wohnzimmer in den Laufstall zu legen und dann nochmal 2 Stunden schlafen zu gehen. Auf solche Ideen würde ich tun Beispiel nie kommen. Wir stehen immer mit ihm auf und wenn es erst um 5 ist, da haben wir dann halt mal Pech an manchen Tagen.

Anders ist es, wenn sie älter werden. Da kann man das dann auch schon erwarten, dass sie sich mal ein bisschen allein beschäftigen und man sich darauf verlassen kann, dass sie nichts Gefährliches/Verbotenes tun. Ich denke, es kommt da auf das einzelne Kind an, ob man es mit 4 schon eine Weile allein im Zimmer lassen kann, während man schläft oder mit 5 erst.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 9:56

Haha,
Nudeln kochen, das würde meiner glatt versuchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 10:25

Danke für eure Ansichten.
Wenn mein Sohn nicht rum brüllt wie ein irrer stehe ich auch mit ihm auf. Eigentlich stehe ich so gut wie immer auf. Er ruft dann normal lieb Mama.
Allerdings hat er die letzten zwei Wochen auch um zwei und drei Uhr gebrüllt er will runter, in einer anderen Nacht um vier und vor vier Nächten alle zwei stunden.
Ich habe angst wenn ich dann runter gehe würde würde er es immer so machen. Deshalb haben wir es die letzten zwei Wochen versucht auszusitzen.
Normalerweise chillt er noch und alleine runter würde ich ihn niemals lassen. Das ist viel zu gefährlich. In seinem Zimmer ist es so weit das möglich ist sicher.
Da spielt er auch gerne mal ne halbe Stunde oder guckt ein Buch bevor er schläft.

Und natürlich bin ich bei seinem gebrüllt wach wer wäre das nicht. Aber da mein mann runter ist konnte ich heute das erste mal länger schlafen in meinem Urlaub.
Ich hoffe diese rumbrüllphase hört wieder auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 11:11

Entweder ich...
...oder der Papa, in den meisten Fällen aber wohl ich
Ich stehe eigentlich immer um 6 auf, Minimaus schläft in der Regel bis 7, selten auch mal bis 8 Uhr. Ist die einzige Zeit am Tag, an dem ich mal was in Ruhe machen kann...und sei es nur Kaffee trinken

Aber um auf die Frage zu antworten: klar würde einer von uns aufstehen. Sie ist auch 2 Jahre alt. Auf Kommando alleine beschäftigen fände ich schwierig und ganz unbeaufsichtigt auch. Auch wenn sie sonst oft alleine spielt.

Wir hatten auch Phasen in denen sie mitten in der Nacht hellwach war, dann ist einer mit ihr aufgestanden, meistens ich, aber ab und an auch mal der Papa.
Kann es an einer Hand abzählen wie oft das war. Also von Gewöhnung keine Spur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 11:22

Dann
Warte ich mal auf das ende der "PHASE"
Einen guten Start ins neue Jahr für euch alle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 11:32

So ähnlich
Ist das hier auch. Er ruft manchmal auch Auto und dindadaaten (Kindergarten )
Ich nehme an ihr seid wie wir auch nicht in die Krippe gefahren ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 11:57

Nö, würde ich nicht
Um 6 Uhr ist noch Ruhezeit.

Ich würde das Kind zwar nicht allein lassen, aber auch nicht zum Spielen ins Wohnzimmer gehen. Kind kommt mit ins Bett zum Kuscheln oder leise eine Geschichte vorlesen. Und zwar so lange bis Zeit zum (Familien-) Aufstehen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 11:59
In Antwort auf kartoffelkoepfchen

Danke für eure Ansichten.
Wenn mein Sohn nicht rum brüllt wie ein irrer stehe ich auch mit ihm auf. Eigentlich stehe ich so gut wie immer auf. Er ruft dann normal lieb Mama.
Allerdings hat er die letzten zwei Wochen auch um zwei und drei Uhr gebrüllt er will runter, in einer anderen Nacht um vier und vor vier Nächten alle zwei stunden.
Ich habe angst wenn ich dann runter gehe würde würde er es immer so machen. Deshalb haben wir es die letzten zwei Wochen versucht auszusitzen.
Normalerweise chillt er noch und alleine runter würde ich ihn niemals lassen. Das ist viel zu gefährlich. In seinem Zimmer ist es so weit das möglich ist sicher.
Da spielt er auch gerne mal ne halbe Stunde oder guckt ein Buch bevor er schläft.

Und natürlich bin ich bei seinem gebrüllt wach wer wäre das nicht. Aber da mein mann runter ist konnte ich heute das erste mal länger schlafen in meinem Urlaub.
Ich hoffe diese rumbrüllphase hört wieder auf.

Das würde ich gar nicht erst einführen
Dein Kind ist fast 2 und kein Säugling mehr. Da würde ich nachts sicher nicht spielen.

Warum nimmst du ihn nicht mit zu dir ins Bett? Da könnt ihr kuscheln oder leise eine Geschichte vorlesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 12:15

Bine
Er kuschelt nicht in unserem bett. Noch nie er ist ein sehr unabhängiger kleiner mann. Als er nachts so oft geschrien hat hab ich mich zu ihm gelegt und mit ihm Buch geguckt. Das Problem War dass er das dann erwartet hat und wenn er nachts wach wurde wollte er nur noch Buch gucken. Ich muss um viertel vor fünf zur arbeit. Da kann ich nicht jede Nacht stundenlang den Vorleser machen.
Ach so und sobald ich auch nach einer halben Stunde lesen wieder raus bin War er hellwach und hat weiter gebrüllt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 13:00

Ja,
Schlecht gelaunt gebe ich nach.
Er merkt aber auch dass es keine gute Idee war, da ich nicht mit ihm Spiele.
Sag ich ihm aber auch bevor wir ins Wohnzimmer gehen.

Ich hätte ja nichts dagegen wenn er in seinem Zimmer spielt.

Zum Glück kommt das sehr selten vor. In diesem Jahr ein oder zwei mal....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 14:38
In Antwort auf suppenmama

Ja,
Schlecht gelaunt gebe ich nach.
Er merkt aber auch dass es keine gute Idee war, da ich nicht mit ihm Spiele.
Sag ich ihm aber auch bevor wir ins Wohnzimmer gehen.

Ich hätte ja nichts dagegen wenn er in seinem Zimmer spielt.

Zum Glück kommt das sehr selten vor. In diesem Jahr ein oder zwei mal....

Achso
Um 6 Uhr finde ich es ok aufzustehen.

Meiner ist vor ca drei Wochen um halb vier aufgestanden.
Die nächsten zwei Tage hat er dafür von 19-9.30 Uhr geschlafen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 22:25

Frühaufsteher
Ich hab hier so nen Frühaufsteher. Schon immer. Phasenweise wochenlang zwischen 5 und 5:30. Jetzt ist er 4 und geht endlich alleine runter spielen morgens. Als er im Alter von Deinem war konnte ich ihn nicht alleine runterschicken, wollte aber auch nicht Aufstehen, weil ich einfach schlecht hoch komme vor 7... Also kuscheln wir morgens ganz viel. Bis ich aufgebe. Was soll er machen, es ist halt sein Biorythmus. Furchtbar. Der Kleune ist 8 Monate und schläft eigentlich bisschen lönger, also so bis 7 oder 7:30, aber der Große Macht zu früh Krach und das war's dann...
Mein Bruder meinte immer, ich soll ihn später ins Bett bringen, dann würde er auch später aufstehen. So ein Wiatsch. Alles probiert. Später, früher., alles durch. Ist halt ein Frühaufsteher wie sein Papa.mein Körper fragt sich, wie man sich das freiwillig antun kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2016 um 11:32

Mit 2 ja!
Also in dem alter bin ich mit aufgestanden. Jetzt ist kind 1 schon 8 und kind 2 fast 4, die beschäftigen sich auch mal allein am WE. Oder wenn ich krank bin und mich am tage mal ne halbe stunde hinlege. Beide machen keinen blödsinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2016 um 16:49

Ja klar
wieso auch nicht .....wo ist der Unterschied ob er oben oder unten spielt. Ich oder mein Freund machen uns dann ein Kaffee und gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2016 um 18:50

Also in dem alter ja
für mich gehörte das irgendwie immer zum kinderhaben dazu, dass kinder auch andere schlafgewohnheiten haben und somal sonntags leider auch schon um 6 wach werden.

Also brüllen soll er nicht, aber ich habe ihn auch nicht dazu aufgefortdet morgens alleine zu spielen, wenn er nicht will. Entweder bin ich mit ihm aufgestanden, habe ihm was zum frühstücken gemacht und bin wieder ins Bett oder ich habe ihn mit zu mir ins Bett geholt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2016 um 22:56

Ja auf jeden fall
mit aufgestanden. erst so ab ungefähr 4 jahren ging es ohne mich. ich hätte eh nicht im bett liegen bleiben können, bei dem gedanken , was unten alles passieren könnte. ein 2jähriges kind ist einfach noch zu klein um es überhaupt aus den augen zu lassen.... schlafen ,duschen gehen oder die wäsche im keller aufhängen... also alles was länger als 2-3 minuten dauert, wären mir einfach zu riskant.
was ich aber wohl gemacht hab, mir es auf der couch gemütlich gemacht... wenn ich noch müde war,hab ich mich dann beim mittagsschlaf dazu gelegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 9:36

Also letztendlich stehe ich immer auf
Und mein Sohn ist 5
In der Woche stehe ich auch um fünf auf, sollte er wach werden...
Am Wochenende klappt es öfters das ich ihm sage , es sei noch mitten in der Nacht und ich mach ihm nochmal ein Hörspiel an....wacht er wirklich mitten in der Nacht auf gibt es auch entweder Hörspiel oder er kommt in mein Bett...

Stehe ich auf, gibt es für mich aber auch Kaffee und Couch und keine Bespassung, das weiss er aber auch und hat damit kein Problem....

Ich hätte keine ruhige Minute wenn er unten alleine rumwuseln würde und bin froh das er auch jetzt mit fünf immer noch nicht alleine aufsteht sondern ruft

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 10:24

Manchmal
Brauchen die kleinen eben mehr Nähe...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen