Home / Forum / Mein Baby / Wenn der "liebe" Exmann ....

Wenn der "liebe" Exmann ....

9. Januar 2017 um 20:53

Ich muss mir mal, ich glaub wieder, meinen Frust über meinen Exmann und Papa meiner Tochter von der Seele schreiben.

So langsam weiss ich echt nicht mehr was ich machen soll.
Getrennt sind wir nun seit gut 2 Jahren (2015), ich wurde von ihm durch ein jüngeres Modell ausgetauscht.
Wir können normal miteinander umgehen und als wir dann letztenendlich getrennt waren einige Zeit , muss ich sagen, ich war sowas von froh ihn los zu sein.
Aber wie es ja mit Kind so ist, man bleibt durchs Kind ja immer miteinander verbunden, oder so ähnlich. Das Sorgerecht ist geteilt, ich habe aber eine Generalvollmacht von ihm und kann somit ohne ihn Entscheidungen fürs Kind treffen.

Sein kümmern war schon immer mehr dürftig. 
Er schafft es noch nicht mal auf 12 Papa-Tochter Wochenende im Jahr.
Und wenn sie bei ihm war (Freitag abend bis Sonntag abend), hab ich die nächsten 2 Wochen hier die Hölle auf Erden.
Da würde jeder Teufel neidisch werden.
Sie schiebt, wenn sie von ihm wieder kommt solch eine Wut und Frust und .... auf ihn, aber ab bekomme ich ihn das alles.
Von nicht hören, frech sein,mich wegstossen (emotional), richtig gemein und böse werden ist alles dabei.

Wenn sie wieder kommt und man sie fragt "und wie war es bei Papa?" kommt immer , "toll" , dabei immer  ne abwinkende Handbewegung dabei. Dann weiss ich schon, das war wieder nix.
In den folgenden 2 Wochen knallt es hier dann irgentwann richtig und dann hab ich hier eine 6,5 jährige kleine Maus sitzen, die tief enttäuscht ist von ihrem Papa ist und bitterlich weint.
Seit Sommer 2016 verspricht er ihr immer wieder ins Kino  und  klettern zu gehen. Hat er bis heute nicht eingehalten.
Ins Kino ging es bisher nicht, weil er die Filme nicht interessant findet und seine Freundin nur Disney Prinzessinnen Filme mag.
Da liegt dann der erste dicke Hund begraben. Meine Tochter steht nicht auf Prinzessinnen Filme, sondern auf Drachen und sowas eben und etwas auf Mädchenkram (Glitzer, Pferde...)
Klettern gibt es 1000 Gründe warum bisher nicht gemacht
Wenn er sie abholt, fragt er sie jedesmal was sie machen möchte, klar hat sie Ideen, aber die hört er sich(in meinen Augen) halbherzig an und nichts davon wird gemacht.
Bei ihm sei es langweilig, sie habe dort nur Gesellschaftspiele, aber spielen will keiner mit ihr .
Sie kann dort fernsehen oder malen.

Das eine ist zwar, er nimmt sie wenn eh nur ein Wochenende im Monat, aber ich hab danach richtig viel Theater. Im Dezember hat er sie gerade mal am 26.12. geholt und dann schon um 19 Uhr mit den Hufe gescharrt bzw mich mit WhatsApps bombadiert, wann ich denn endlich wieder zu Hause bin.
Wenn man ihn dann so reden hört, waas er alles mit seinem Kind macht....
... er scheint noch ein Kind zu haben, denn davon macht er nicht mal 2% und er meint er sei der Papa des Jahres und das in jedem Jahr , seit 2010.

Ich hab in den 2 Jahren seit der Trennung so oft mit ihm geredet, wenn irgentwas war, das unsere Tochter sich nicht wohl fühlt bei ihm, das kein Spielzeug bei ihm ist. Das sie traurig ist, dass er Sachen verspricht, aber nicht einhält.
Er hört es sich an, dann ist es immer ganz anders, ok, Kino waren sie nicht, aber es war ein DVD Film geschaut worden.

Er findet es lustig , wenn sie ihm sagt, "Du lügst doch eh!"
Da kommt nur "Wenn du meinst!" und er tätchelt ihr den Kopf.

Nun war gestern ihre 1. Reitstunde, da taucht der Herr auch auf.
Während des Wartens, das sie dran kommt, erzählt sie ihm , dass sie mit mir DSDS geschaut hatte am Abend zuvor.
Und sie hat die alle bewertet, sobald die anfingen zu träller.
ich meinte dann dazu, dass sie dann ja nächstes Jahr sich in die Jury setzten kann.
Er schaut sie an und meint dann nur, 
"In die Jury ok, aber bloss nicht dort singen. Das kannst du eh nicht!"
Bäm , der sass. 
Hallo?
Das ist ein 6 jähriges Kind. 
Sie hat dann traurig ihn angeschaut sich zu mir gedreht und meinte, dann braucht sie ja auch nicht mehr im Schulchor singen.
Hab sie mir dann genommen und wieder versucht aufzubauen, denn sie kann schön singen, und selbst wenn es mal quietscht, es ist ein kleines Kind.

E fand seine Aussage übrigens vollkommend ok.
Da sei doch nichts böses bei gewesen.

Fazit des Aufeinandertreffen Tochter -Papa, Kind kam mitten in der Nacht heulend zu mir ins Bett.
Sie wolle immer bei mir bleiben.
Sie atte Angst, dass sie zum Papa muss.
Wie sie da mitten in der Nacht drauf kam, keine Ahnung.
Dafür hab ich heute, dann wieder die SUPER Zicke hier, die wieder alles an mir auslässt.
Denn sie hat ihm vom Kinofilm erzählt (Ballarina) und den möchte sie gerne sehen, er hat ihr wieder versprochen ins Kino zu gehen.
Ihre heutigen Worte waren dazu
"Der Papa geht eh nicht mit mir, auch wenn er sagt er geht mit mir!"

Einetlich weiss sie dass er nix hält was er sagt, aber sie hofft jedes Mal aufs neue und wird immer wieder so bitter enttäuscht.

Ach ja , für diesen Monat hat der Herr sich noch nicht geäussert, wann er denn "sein" Wochenende gerne haben möchte.
Mal sehen, wann ihm wieder einfällt, er hat eine Tochter?
Und dann stinkig sein, wenn die Wochenenden verplant sind.

Ich weiss nicht was ich von euch hören will, vielleicht hat noch jemand ne Idee wie ich den Frut bei meiner Tochter reduieren kann.
Denn das ist mega ätzend und anstrengend

Mehr lesen

9. Januar 2017 um 21:23

Ich frag sie , wenn sie er sich bei mir meldet ob sie dann das Wochenende zu ihm möchte.

Sie weiss auch , dass sie nicht dahin muss.

Ich finde einfach, entweder er kümmert sich richtig oder  gar nicht.
Dann wäre es aber auch klar.
Er zahlt Unterhalt, dass ist alles kein Problem, er taucht nur dann auf,  damit die Aussenwelt sieht was er für ein toller Papa ist.
Deswgen ist er auch beim reiten gestern aufgetaucht, hat Fotos gemacht. ich wette, der kommt keinen weiteren Sonntag zur Reithalle.
Genauso, dass er null Plan hat wie sie in der Schule ist (Sie ist gut undgeht total gerne), aber beim Elternsprechtag auflaufen und einem erzählen wollen, dass sie ja lieber schulfrei habe....
Als jetzt die Weihnachtsferien begannen, kam nach dem 1. ferientag, dass sie eigentlich gerne wieder Montag zur Schule wolle.
Wochenende und Ferien gehören weiterhin nicht in die Planung 

Keine Ahnung von ihr haben, davon ganz viel, aber immer nur pseudomässig zeigen, dass er sich ja kümmert.
Nur sit es ja auch kein kümmern, weil er den Unterhalt zahlt oder er die 25 Minuten der Longenstunde in der Reithalle steht und dann von dann düst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2017 um 21:43

verbieten möchte ich es ihr nicht, denn ich glaub das wäre der falsche Weg.
Sie sagt ja selber "Der Papa , lügt!" , dass sagt sie ihm ja auch so ins Gesicht.
Es ist , wenn 1 Wochenende im Monat, mehr Zeit nimmt er sich nicht.
Und da frag ich sie , wenn er anruft , ob sie zu ihm möchte.
Derzeit bejaht sie es und ich glaube hofft , dass er doch mal seine Versprechen einhält. Was dann aber wieder nicht passiert.
Er bemüht sich halt echt, dass sie kein Bock drauf hat zu ihm zu kommen.
Ich bleib auch dabei, wenn er eine elegante Lösung finden würde, sich nicht mehr zu kümmern, würde er diesen Weg gehen. Nur sieht es für Aussenstehende ja doof aus, wenn man sich nicht kümmert und die Exfrau mit Kind ein Stadtteil weiterlebt.
Es ist alles Show.
Dann soll er sich gar nicht kümmern, dann weiss sie auch wo sie dran ist und wird nicht immer wieder enttäuscht.
Sie könnte ihn auch jederzeit anrufen, Telefonnummer liegt hier (ich würde auch für sie ihn anrufen!), aber das will sie nicht.
Bilder die sie in der OGS gemalt hat von ihrer Familie sind immer so
Kind, Mama, Oma (meine Mama ist ihr sehr wichtig) und unsere Katze
Papa spielt dabei überhaupt keine Rolle

Ich versuche ja schon Schadensbegrenzung zu betreiben, aber alles kann dann ich nicht zahlen und ich seh es auch nicht wirklich mehr so ein.
Er verspricht mit ihr klettern zu gehen, macht er nicht, also mach ich das und hab die Kosten
Er verspricht ins Kino zu gehen , macht er nicht, also mach ich das und hab die Kosten
Er weiss ich fahr mit ihr in die Sommerferien , ein Tag vorher fängt hier die riesen Kirmes an, er macht sie heiss, geht nicht drückt ihr 10 Euro in die Hand und darf gehen. man will ja auch nicht ein trauriges Kind haben.
Und was Kirmes kostet, ist glaub ich bekannt. Vorallem fährt Madame ja nurgroße Karuelles (Achterbahn), da kommt sie auf Mama  

Ja hauptsache andere meinen, er sei ein Super Papa.
Ich behaupte ja immer er glaubt er stehe auf Platz1 bei Papa des Jahres, er sollte nur mal die Liste richtig rumdrehen.....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2017 um 22:09
In Antwort auf kleene0907

verbieten möchte ich es ihr nicht, denn ich glaub das wäre der falsche Weg.
Sie sagt ja selber "Der Papa , lügt!" , dass sagt sie ihm ja auch so ins Gesicht.
Es ist , wenn 1 Wochenende im Monat, mehr Zeit nimmt er sich nicht.
Und da frag ich sie , wenn er anruft , ob sie zu ihm möchte.
Derzeit bejaht sie es und ich glaube hofft , dass er doch mal seine Versprechen einhält. Was dann aber wieder nicht passiert.
Er bemüht sich halt echt, dass sie kein Bock drauf hat zu ihm zu kommen.
Ich bleib auch dabei, wenn er eine elegante Lösung finden würde, sich nicht mehr zu kümmern, würde er diesen Weg gehen. Nur sieht es für Aussenstehende ja doof aus, wenn man sich nicht kümmert und die Exfrau mit Kind ein Stadtteil weiterlebt.
Es ist alles Show.
Dann soll er sich gar nicht kümmern, dann weiss sie auch wo sie dran ist und wird nicht immer wieder enttäuscht.
Sie könnte ihn auch jederzeit anrufen, Telefonnummer liegt hier (ich würde auch für sie ihn anrufen!), aber das will sie nicht.
Bilder die sie in der OGS gemalt hat von ihrer Familie sind immer so
Kind, Mama, Oma (meine Mama ist ihr sehr wichtig) und unsere Katze
Papa spielt dabei überhaupt keine Rolle

Ich versuche ja schon Schadensbegrenzung zu betreiben, aber alles kann dann ich nicht zahlen und ich seh es auch nicht wirklich mehr so ein.
Er verspricht mit ihr klettern zu gehen, macht er nicht, also mach ich das und hab die Kosten
Er verspricht ins Kino zu gehen , macht er nicht, also mach ich das und hab die Kosten
Er weiss ich fahr mit ihr in die Sommerferien , ein Tag vorher fängt hier die riesen Kirmes an, er macht sie heiss, geht nicht drückt ihr 10 Euro in die Hand und darf gehen. man will ja auch nicht ein trauriges Kind haben.
Und was Kirmes kostet, ist glaub ich bekannt. Vorallem fährt Madame ja nurgroße Karuelles (Achterbahn), da kommt sie auf Mama  

Ja hauptsache andere meinen, er sei ein Super Papa.
Ich behaupte ja immer er glaubt er stehe auf Platz1 bei Papa des Jahres, er sollte nur mal die Liste richtig rumdrehen.....
 

Also erstmal will ich dir sagen, du deine Tochter...Ihr scheint echt ein tolles Team zu sein! Ich kenne das...Meine Tochter lässt auch immer ihren ganzen Frust an mir ab, allerdings aus anderen Gründen. Sag mal habt ihr die kleine nicht adoptiert und Kurz nachdem sie da war, getrennt? Liegt es vielleicht daran? Dass er deswegen nicht so die Bindung zu ihr hat? Das ist auf jeden Fall echt traurig aber deine Tochter hat dich und deine Eltern und das mit ihrem Papa tut ihr nur weh...Ich weiss nicht was ich machen würde...Wünsche dir viel Kraft! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2017 um 22:15

Ja wir haben sie damals adoptiert, da war sie ein Tag alt, als sie zu uns kam.
Als wir uns getrennt haben, war sie 4,5 Jahre alt.

Das Problem mit ihm ist ja ehr, dass er meint er sei wirklich der super sich kümmernde Papa.
er meint, wenn er sie mal zum Sport fährt und dann wieder abhaut, ist das ein Papa Tag, also kümmern.
Auch wenn er bei Wettkämpfen auf der Bank sitzt und zu schaut, warum ich kümmer mich ich war doch da.
Das er da aber 2 Min. vor Wettkampfbeginn und sobald die Siegerehrung zuende ist wieder abhaut. Sieht er nicht bzw will er nicht sehen.

Wenn er einach kein Bock hätte auf sein kind und sich hier und da mal kümmern würde, würd er ja nciht meinen das er so ein toller Papa ist.

Ja wir sind ein Super Team 2 Zimtziegen mit Sturkopf, hier ist immer was los 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2017 um 22:31
In Antwort auf kleene0907

Ja wir haben sie damals adoptiert, da war sie ein Tag alt, als sie zu uns kam.
Als wir uns getrennt haben, war sie 4,5 Jahre alt.

Das Problem mit ihm ist ja ehr, dass er meint er sei wirklich der super sich kümmernde Papa.
er meint, wenn er sie mal zum Sport fährt und dann wieder abhaut, ist das ein Papa Tag, also kümmern.
Auch wenn er bei Wettkämpfen auf der Bank sitzt und zu schaut, warum ich kümmer mich ich war doch da.
Das er da aber 2 Min. vor Wettkampfbeginn und sobald die Siegerehrung zuende ist wieder abhaut. Sieht er nicht bzw will er nicht sehen.

Wenn er einach kein Bock hätte auf sein kind und sich hier und da mal kümmern würde, würd er ja nciht meinen das er so ein toller Papa ist.

Ja wir sind ein Super Team 2 Zimtziegen mit Sturkopf, hier ist immer was los 

Ja sorry das hatte ich falsch in Erinnerung...Dachte ihr habt euch sofort nach der Adoption getrennt. Ach Mensch schade für die kleine dass der Papa sich so verhält. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2017 um 11:16

Meldet er sich denn von selber wegen der WE? Oder initiierst du das?

Vielleicht kannst du( ich geh mal davon aus, dass ein ehrliches Gespräch nichts gebracht hat) das einfach ausschleichen und deiner Tochter Alternativen bieten, die interessant sind, damit zum Papa gehen nicht mehr sooo attraktiv wird?

Kino mit Mama oder zum Papa und wieder hoffen, obs ins Kino geht....
Entscheidet sie sich dann trotzdem noch für den Papa?

Vielleicht verliert sie so langsam das Interesse am Papa.

Dadurch strengt er sich vielleicht ja doch wieder an oder er verliert auch das Interesse...Beides wäre jedenfalls besser für deine Kleine als die jetztige Situation.

Ich bin eigtl nicht dafür den Papa auszubooten, aber auf Kosten deiner Tochter siehts da doch anders aus...!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 15:58

Ich sehe das ganz pragmatisch: Wer das Kind so selten sieht, ihm schadet und mir das Leben nur schwer macht, der darf das Kind halt nicht mehr sehen. Und zwar so lange, bis er sein Verhalten ändert.

Als Alleinerziehende hast du es schwer genug. Da musst du nicht auch noch den Stress haben, dass dein Ex dafür sorgt, dass das Kind seine Wut WEGEN ihm an dir auslässt und Wochen lang neben der Spur läuft. Und das wegen einem Treffen im
Monat. Sein Verhalten ist verantwortungslos und damit dem Kindeswohl absolut nicht dienlich.

Ich würde den Umgang so lange verweigern, bis er sich am Riemen reißt und sein negatives Verhalten unterlässt. Es schadet dem Kind, die und euch als kleine Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kind will nicht mehr zum Papa
Von: kleene0907
neu
29. Mai 2017 um 16:39

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen