Home / Forum / Mein Baby / Wenn der Vater ein *@%#£$& ist...

Wenn der Vater ein *@%#£$& ist...

11. Dezember 2015 um 20:33

Guten Abend....

Muss mir das doch mal von der Seele schreiben. Morgen ist eigentlich Papa We und da bekomm ich schon Mittwochs Magengeschwüre.

Wir sind seit über 2 Jahren getrennt. Ich hatte damals einen neuen Partner ( den der große schon ab Geburt kennt ). SO weit so gur.
Als ich noch arbeiten ging klappte das alles relativ gut mit seinem Papa und den Kontakten.
(Nebenbei ist der Papa ein sehr schwieriger Mensch. Rechthaberisch einsiedlerisch und ohne Bildung. Job verloren...Neues Kind in die Welt gesetzt usw. Ist mich mehrfach gewalttätig angegangen früher und hat sich auf meinem Geld ausgeruht. Lässt nicht mit sich reden über garnichts. )
In letzter Zeit eskaliert das einfach. Erst meldet er sich garnicht und dann plötzlich fordert er wieder die Wochenenden und sogar die halben Ferien. Es liegt viel im Argen worüber man sich mal unterhalten müsste aber wenn er den großen dann wieder bringt klingelt er und rennt weg...unfassbar.
Er kümmert sich nicht um ihn wenn er da ist...redet ihm dummes Zeug ein und speist ihn ab mit TV und Süßkram.
Hält sich nicht an Absprachen...behält ihn einfach länger da als ausgemacht
Schenkt nichts an Geburtstagen ( mir persönlich egal nur für den großen tut es mit leid.)
Nun weiß ich man soll nicht schlecht über den ex reden und schon garnicht vor dem Kind.
Aber was soll ich da machen ? Er ist 7 und kriegt das Verhalten mit....sieht kein anderer Mensch benimmt sich so. Weiß das er mir Ärger macht. Das er sich nicht wirklich interessiert für ihn...Und er jedes mal enttäuscht wird weil er denkt Papa ändert sich. Das tut mir so weh...Und über alles weigert sich der Vater zu reden...
Schön und gut ein Kind braucht einen Papa....Aber den könnte man einfach vergessen.
Sorry aber musste mal raus...hab da schwer zu kämpfen...

Mehr lesen

12. Dezember 2015 um 5:42

Natürlich ist es
auch ihre Sache, was er mit dem Kind macht. Denn es geht um die Fürsorge und Erziehung. Es geht nicht, dass die Mutter A sagt, der Vater sagt B. Es sind die Eltern. Der Umgang ist einfach zu freundlich geregelt, so sozialpädagogisch, bloß für alles Verständnis haben. Er war gewalttätig, ist Arbeitslos, asozial und sie soll jetzt Schuld sein? Außerdem sind Frauen keine Weiber und Männer einfach nur Männer. Du bist wohl frustriert, weil bei dir was schief gelaufen ist. Zur Te: mag er sein Kind überhaupt sehen, sonst würde ich das irgendwie vermeiden und den Kontakt abbrechen, mag der kleine ihn sehen?

Gefällt mir

12. Dezember 2015 um 5:43

Ehrlich gesagt...
Habe ich keine Probleme mit ihm...Er ist mir völlig wurscht.
Und nein er hat gar nichts bekommen zum Geburtstag während er sich vor den Augen des großen eine neue Spielkonsole und ein neues Handy gekauft hat.
Wie der Umgang und seine Art ist weiß ich sehr gut nach den Jahren....Schließlich greif ich die Vorwürfe ja nicht aus der Luft.
Und ich finde es schon ziemlich doof sich seit nunmehr 1.5 Jahren nichmal einmal mit mir zu unterhalten und sei es auch ausschließlich über ihn.
Geschweigedenn telefoniert er mal mit ihr oder antwortet auf Nachrichten.
Ich war schon sehr umsichtig mit ihm aber irgendwann ist doch auch mal Schluss oder ?

Gefällt mir

12. Dezember 2015 um 5:48
In Antwort auf shahar_12634972

Natürlich ist es
auch ihre Sache, was er mit dem Kind macht. Denn es geht um die Fürsorge und Erziehung. Es geht nicht, dass die Mutter A sagt, der Vater sagt B. Es sind die Eltern. Der Umgang ist einfach zu freundlich geregelt, so sozialpädagogisch, bloß für alles Verständnis haben. Er war gewalttätig, ist Arbeitslos, asozial und sie soll jetzt Schuld sein? Außerdem sind Frauen keine Weiber und Männer einfach nur Männer. Du bist wohl frustriert, weil bei dir was schief gelaufen ist. Zur Te: mag er sein Kind überhaupt sehen, sonst würde ich das irgendwie vermeiden und den Kontakt abbrechen, mag der kleine ihn sehen?

Was heißt er mag ihn sehen...
Er holt ihn weil man das halt so macht.
Präsentiert ihn der neuen so a la hier hab ich das nicht toll gemacht ( hat mir seine Schwester selber erzählt )
Der große hat immernoch Hoffnung und denkt jedesmal vllt ändert sich Papa...Außerdem hat er Angst das er mir Ärger macht wenn er nicht hingeht.

Gefällt mir

12. Dezember 2015 um 7:45

Ich will ja nicht das er nach meiner Pfeife tanzt....
Aber so ein Verhalten geht nunmal nicht...Und ich verlang ja nicht viel.
Aber wenn sich jemand so verhält....Nicht gratuliert zum Geburtstag....Sich wochenlang nicht meldet und dann dicke Ansprüche macht...Den neuen Partner schlecht macht...Das Kind stehen lässt ( immer ) ohne sich zu vergewissern das auch jemand die Tür aufdrückt aus Angst vor einem Gespräch....Das Kind länger da behält als abgesprochen...
Dabei habe ich soviel Rücksicht genommen das er sich was neues aufbauen kann auf Unterhalt verzichtet pipapo...Und wenn man dann einmal sich nur über den Jungen unterhalten will ist das zuviel....nich wahr oder ?

Gefällt mir

12. Dezember 2015 um 7:53

Dazu bin
Ich ja noch garnicht gekommen !

Er kommt nicht hoch geht nicht ans Telefon und reagiert nicht auf Nachrichten. Rennt ewig weg.

Er konnte noch nie mit Menschen reden egal ob mit mir Arbeit oder Ausbildung. Legt sich selber Steine in den Weg. Hat alles verloren durch dieses Verhalten und das überall....Da komm mal dran !

Gefällt mir

12. Dezember 2015 um 8:02

Dann...
Komme ich wohl leider nicht ums JA drumrum....

Dachte man wäre alt genug und ich hätte genug Willen gezeigt...

Gefällt mir

12. Dezember 2015 um 10:45

Dann lass das Ganze über das Jugendamt regeln -
dann kannst du gewissen Dingen ausstellen - wie z.B. dass er das Kind einfach nicht abholt, untertaucht und plötzlich wieder Forderungen stellt - wie das Besuchsrecht einhalten .

Es wird ihm auch hoffentlich - so wie bei uns gesagt, dass das Schlechtreden der Mutter, das Nicht einhalten der Besuchsregelung Folgen hat . Vor allem für sein Kind und darum geht es im Endeffekt auch . Nicht um ihn, nicht um dich - um euer gemeinsames Kind .

Dieses Phänomen wie es bei euch läuft kann ich zu unzähligen Beispielen in meinem Bekanntenkreis verfolgen und ich bin der Meinung - der Mann macht das - weil er es KANN .

Offensichtlich möchte er mit dir nicht reden, dann muss ihm das eine andere Stelle suggerieren, dass dies keine Art ist mit seinem eigenen Kind umzugehen .

Zudem das für mich schon unter fahrlässig fällt, wenn er ihn einfach vor der Türe abstellt und davon läuft . So viel sollte er schon sein, dass er dir eine Begrüßung entgegenbringt .

Skull hat Recht - im Prinzip geht es hierbei um Machtspiele - beenden müsst ihr das beide - du wünschst dir einen besseren und geregelteren Umgang für dein Kind und er nutzt das Ganze aus .

Mach ihm einen Strich durch die Rechnung und lass die Besuchstage als auch Ferien regeln, dann musst du dich nicht ärgern .

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Frage zur Pille
Von: ilia_12064002
neu
20. November 2015 um 19:41
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen