Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Wenn Familienangehörige da sind... kümmert ihr euch ums Kind oder der Besuch?

4. April 2015 um 10:17 Letzte Antwort: 4. April 2015 um 18:27

Guten Morgen!

Irgendwie ne komische Frage, aber beschäftigt mich gerade etwas.
Wenn meine Schwiegereltern samt Schwägerinnen und Schwager kommen, "überlasse" ich ihnen quasi meine Kinder und ziehe mich da etwas zurück.
Sie freuen sich ja in erster Linie auf die Kinder.
Ich denke, wenn sie kommen, sollen dann natürlich ihre Rolle auch ausleben dürfen. Sie kennen sich aus, wissen wo alles ist und ich schau dann auch nicht nach dem Trinken für den Kleinen oder ob die Windel voll ist (dürfen alles die machen).
Dafür bewirte ich und sehe es auch ein wenig als "kinderfrei" im entfernten Sinne.

Nur drüber gesprochen haben wir nie und irgendwie frage ich mich gerade, ob das auch falsch aufgefasst werden kann.
Nicht dass sich doch jemand ausgenutzt fühlt oder gar denkt, ich kümmere mich nicht um die Kinder.

Wie läuft das bei euch so? Wie seht ihr das?

Wünsche allen schon mal schöne Ostern!

Mehr lesen

4. April 2015 um 10:25

Hallo
Bei uns ist es auch so, wenn wir Verwandte zu Besuch haben. Ich kümmere mich um das Wohl der Gäste und der Rest spielt und versorgt meinen Sohn, denn das tun sie gerne, ohne Absprache.

Sind wir zusammen in einem Restaurant oder bei Verwandten zu Hause schaue ich mehr nach ihm. Dann sprechen wir uns auch ab mit der Betreuung.

LG

Gefällt mir

4. April 2015 um 10:28

Ich mache das nicht so
Aber wenn deine familie da spass dran hat, warum nicht?! Solange weder kinder noch oma und opa das blöd finden passt es doch. Ich finds toll das die sich so intensiv kümmern!

Gefällt mir

4. April 2015 um 10:38

Also
Wenn wir auf irgendwelchen feiern sind die draußen stattfinden, ist es einfach so das die gesamte Verwandtschaft da ein Auge auf meine Tochter hat. Da muss ich nicht ständig hinterher sein und hab in dem Sinne frei.
Im Restaurant, bleibt es schon mein Part.
Und wenn wir bei Oma sind, hängt sich meine Tochter automatisch an meine Eltern.
Bis jetzt lief es immer so und es scheint okay zu sein.

Gefällt mir

4. April 2015 um 10:40

.
Auf was für Ideen man kommt

Nein, ich mache das nicht so.
Ich möchte schließlich auch nicht wo zu Besuch sein und plötzlich als Babysitter fungieren müssen...

Unser Besuch freut sich auch, unsere Tochter zu sehen und bespaßt sie auch. Diesbezüglich sehe ich da auch kein Problem, solange es nicht zwanghaft und nur wegen meiner Erwartungshaltung passiert.
Aber doch nicht wenn es um die Verpflegung oder Windel meines Kindes geht.
Wenn sie Bock drauf haben, gern. Aber außer meine Mama lässt mein Kind da auch niemanden ran.

Gefällt mir

4. April 2015 um 10:43

Ich frage mich das eben deshalb,
ob sie vielleicht denken KÖNNTEN, ich kümmere mich nicht darum wenn der Kleine Durst hat etc.?!
Also ob sie denken könnten, das mache ich auch so ähnlich wenn niemand da ist.

Würdet ihr kapieren, dass das Raushalten der Mutter natürlich in Zusammenhang mit dem Kümmern der Gäste steht, und nicht umgekehrt?

cjl5:
ja gut, das mit dem Restaurant ist ja was anderes und logisch, dass sowas nicht geht.

Gefällt mir

4. April 2015 um 10:46

Hallo!
Meine familie schaut dann schon nach den kindern und spielt mit ihnen. Ich muss also nicht so viel aufpassen, aber wickeln, füttern und trinken geben mach ich immer selber. Außer der besuch will unbedingt wickeln oder so (also familienmitglieder, sonst darf das keiner).

Gefällt mir

4. April 2015 um 11:14

So war mein Ex auch
Hat sich nur von den Augen anderen um sein Kind gekümmert.
Und bekam dafür Lob ohne Ende.
Wir sind nun seit 16 Jahren nicht mehr zusammen, Vater hat keinen Kontakt zum Kind und noch immer höre ich von anderen. JA, der XY hat sich ja immer sooooo toll gekümmert.

Ich bekomm da echt Brechreiz, so wütend macht mich das.
Ich sag dann immer, JA super, hat er EINMAL das Kind gewickelt und ist ja der Held. Ich hab mich die letzten Jahre alleine gekümmert. Aber das zähl nicht. Der wird so in den Himmel gelobt. Für nichts.


Zum Glück hab ich den nicht mehr an der Backe, meine jetztiger Mann , der kümmert sich auch wenn keiner zuguckt.

Gefällt mir

4. April 2015 um 11:25

Hallo!
Ich glaube, das ist bei jeder Familie ganz individuell. Wo es bei der einen Familie zb als normal angesehen wird, wird es bei einer anderen dann als störend empfunden Ich glaube, ob deine Familie das nun denken könnte oder nicht, kannst nur du selbst beurteilen, und nicht wir anderen Mütter aus dem Forum. Ansonsten einfach mal direkt ansprechen und fragen und schon bist du schlauer Ich kann dir sagen wie es bei mir läuft.. wenn die Oma väterlicherseits zu Besuch ist, spielt sie mit meiner Tochter. Aber da unser Verhältnis alles andere als super ist, kommt sie auch nur wegen meiner Tochter vorbei - nicht um Smalltalk mit mir zu halten. Wenn es dann aber um Verpflegung geht, würde ich sie nie die Windel machen oder Essen für sie zubereiten lassen usw und würde ich das alles von ihr erwarten, würde sie mir definitiv unterstellen meine Tochter hätte es nicht gut bei mir, ich merke nicht wenn die Windel voll ist usw usf Zumal sie mir auch ständig in die Erziehung reingrätscht, sie weiß immer alles besser, meine Verbote werden nicht beachtet (ihr werden zb Paprika Chips gegeben dabei ist meine Tochter gerade mal 1,5Jahre alt! Wundert mich aber ehrlich gesagt nicht, da sie den Papa meiner Tochter auch von klein auf regelrecht gemästet hat und ihre eigene schlechte Ernährung ihm aufgezwungen hat, bis er in der Pubertät eine mühsame Diät begonnen hat). Verdammt nervig, zumal sie in Sachen Erziehung m.M.n. so gar keine Erfahrung hat, sieht man ja an ihrem total verzogenen Sohnemann (Papa meiner Tochter) der sich wahrscheinlich mit 30 noch nicht von ihr lösen wird, extremes Muttersöhnchen eben der ohne Mamas Erlaubnis/Meinung keine Entscheidungen trifft, eigene Meinung sucht man bei ihm vergeblich Da sie die einzige aus väterlicher Familie ist, die sich "interessiert", gehen wir mal zu meiner Familie über.. sie sind alle total herzlich zu meiner Tochter (ob sie nun bei mir oder wir bei ihnen zu Besuch sind) und beschäftigen sich liebevoll mit ihr, spielen, trösten usw. Die Windel oder restliche Verpflegung übernehmen aber auch sie nicht, zumindest nicht wenn ich mit anwesend bin. Wenn meine Schwestern mal als Babysitter einspringen, übernehmen sie das natürlich auch! Aber mein Vater zb würde nie eine Windel wechseln, das weiß ich, finde ich aber auch nicht schlimm Ich muss aber auch sagen, wenn ich bei meiner Schwester zu Besuch bin, würde ich auch nicht auf die Idee kommen die Windel meines Neffen zu wechseln, wenn meine Schwester da ist. Klar würde ich mit ihm und meiner Nichte spielen, mehr aber auch nicht, es sei denn sie bittet mich darum. Ist bei uns in der Familie einfach nicht so üblich

Gefällt mir

4. April 2015 um 13:00

Hmm
Also bei uns ist es mal so mal so ,
wenn meine Schwiegereltern zu Besuch sind dann kümmer ich mich um die Kleine und meine Schwiegermutter auch . Wenn ich z.b Windeln wechsel macht sie in der Zwischenzeit Kaffee oder sowas.
Sie hat aber auch kein Problem damit die Windel zu wechseln und putzt auch immer hinter ihr her wenn sie mit Essen krümmelt Sie kennt das ja schon weil die Kleine oft am Wochenende bei ihr ist .
Bei uns ist das ganz locker .

Gefällt mir

4. April 2015 um 13:30

Meine
Schwiegereltern bespassen meine Kinder gerne. Um Windeln und füttern kümmern aber wir uns. Es sei denn natürlich, die Grosse ist alleine da. Bei meinen Eltern bin ich ausschließlich damit beschäftigt, meine Kinder möglichst ruhig und unauffällig zu halten, damit die Herrschaften nicht gestört werden. Selten lassen sie sich zu einem Gespräch oder Spiel hinreißen. Wickeln oder füttern käme nie in Frage. Passt doch bei euch wenn alle zufrieden sind!

Gefällt mir

4. April 2015 um 14:19

...
Also Windeln wechseln würde bei uns niemand ungefragt. Eher wohl würde man mich darauf aufmerksam machen, dass das Kind ne volle Windel hat. Also bei Babys und Kleinkindern kümmert sich doch meist eine feste Bezugsperson. Kann auch die Oma sein, aber eben jemand, den das Kind gut kennt. Sonst gilt die Regel: Je jünger das Kind, desto mehr kümmern sich die primären Bezugspersonen. Wenn es dann schon reden/laufen usw. kann, also so mit 2-3 Jahren, ist das Kind einfach anwesend und es kümmert sich derjenige, der sich gerade mit dem Kleinen beschäftigt. Bzw. läuft das Kind eben zu Mama/Papa/Oma, wenn es doch mal etwas möchte.

Gefällt mir

4. April 2015 um 16:50

Immer wir
Als Eltern. Wenn Oma und Opa da sind, machen die das auch ab und zu. Aber sonst läuft bei uns zuhause alles normal wie sonst auch.

Gefällt mir

4. April 2015 um 18:17

...
Naja bei uns ist es ähnlich. Aber eigentlich mache ich schon alles, ausser meine Mutter kommt, sie kümmert sich dann um die kleine.

Anderer Besuch Beschäftigt sich zwar kurz mit meiner kleinen, aber wickeln,trinken,essen usw sind meine aufgaben. Meistens läuft mir die kleine aber sowieso hinterher oder vertreibt andere aus ihr Kinderreich

Gefällt mir

4. April 2015 um 18:27

Unterschiedlich
Wenn wir bei meiner Familie sind oder sie bei uns,dann kümmern sie sich vorwiegend um die Kids,also sie machen alles,von Baden bis essen. Das Babybett steht sogar in ihrem Zimmer wenn wir zu Besuch sind. Sie sehen ihre Enkel eben nur alle paar Wochen und genießen diese Zeit.

Wenn wir bei meinen Schwiegereltern sind,kümmern wir uns selbst um die kinder. Sie spielen mit ihnen etc,aber wickeln und füttern machen wir selbst.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers