Home / Forum / Mein Baby / Wenn Fremde Babys anfassen

Wenn Fremde Babys anfassen

18. Juli 2011 um 7:41

Meine Tochter ist nun 8 Monate alt und ich war von anfang an sehr sehr viel mit ihr draußen.
Nun ist es in der Vergangenheit öfters vorgekommen, das fremde der meinung sind, mein Kind anfassen zu dürfen.
Je nach Person und ihrer Reaktion hab ich eigentlich nichts dagegen.
Wie handhabt ihr es? Dürfen Fremde eure Kinder anfassen? Wo ist eure Schmerzgrenze?

Meine war erreicht als zB ein Penner meine Tochter anfassen wollte. Oder als wir im Resturant waren die Kellerin sich die Flsche - die auf dem Tisch stand - meinem Kind in den Mund stopft. Tara hatte angefangen zu weinen weil sie halt keine Milch wollte. Oder aber wo ein Rollstuhlfahrer neben uns im Bus stand und meiner Tochter erst die nackten Beinchen angefasst hatte - damals meinte ich schon das er es bitte lassen soll - und dann schwups die Hand zwischen ihren Beinen war
Da hört für mich der Spaß auf.

Mehr lesen

18. Juli 2011 um 8:37


Er hat was??? Da wäre ich aber zur Furie geworden!!! Ich finde es okay, wenn es Mamis sind und man schon sieht, das sie gleich platzen, wenn sie das Baby nicht antatschen dürfen...
Gerade diese Woche, stand ich an der Fußgängerampel meine kleine hatte eine Puppe im Wagen, da meinte eine Frau: "Ahh die Füße sind ja sooo klein, die Puppenfüße haben ja fast die gleiche Größe" Und da es heiß war und somit die Füße meiner Tochter nackig (und die sind ja sooo nieeedlich ) konnte ich es ihr nicht verübeln, das sie die Füßchen angefasst hat!
Was ich aber auch gar nicht leiden kann, wenn jemand nicht mal ein bisschen Kontakt zu mir aufnimmt und gleich an meinem Baby rumfummelt! Penner & Co. da hört bei mir auch der Spaß auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen