Home / Forum / Mein Baby / Wenn KLeinkinder weglaufen

Wenn KLeinkinder weglaufen

20. September 2012 um 11:34

Ich habe da mal eine Frage an die Muttis mit Kinder die gerne auf der Strasse weglaufe.
Wie macht ihr das bruellt ihr hinterher, oder joggt hinterher? und was wenn das Kind nicht hoert?


also mein sohn 3 jahre flitzt gerne weg und bleibt nicht mal stehen wenn man hinterher schreit da lacht er und rennt weiter, so nun kann ich aber schlecht hinterher joggen habe ja noch ein buggy mit nem 2jahrigen dabei, wo auch schon das naechste problem wartet er will auch laufen aber wenn ich sie beide laufen lass rennen sie beide los.

naja der eine machts dem anderen nach, aber vieleicht hat jemand die gleich situation mit 2kleinkindern und koennte tips geben, dem 3jahrigen ein laufrad zugeben traue ich mich nicht dann ist er ja noch schneller weg lol

Mehr lesen

20. September 2012 um 11:51

Ohje
Und das mal 2 beide wollen ja nun laufenlol , eigentlich ist cem alt genung zu verstehen nur leider war er immer schon in seinem verhalten sehr anstrengend und beim amtsarzt wurde mir gesagt er waere etwas hyperaktiv, weil er auch mit 3 immernoch stark abgelenkt werden muss, damit er nicht sofort immer ein wutanfall bekommt .
Wie soll man dann auf 2 laufende kinder achten wenn einer schon durchdreht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2012 um 12:50

Konsequenz
mit 3 Jahren kann er verstehen, dass er nicht weglaufen soll. Wenn er nicht hört, geht es an die Hand. Punkt. Oder in den Buggy, aufs Buggyboard (je nachdem was Dir besser passt). Ohne wenn und aber. Sonst rennst Du wirklich ständig hinterher.

Ob er nun etwas hyperaktiv ist oder nicht, Wutanfälle hin oder her: Hier geht es einfach nicht anders! Es ist schlichtweg gefährlich, wenn er nicht hört. Er wird es lernen. Und wenn Du es wirklich konsequent durchziehst, viel schneller als Du es vielleicht denkst Es ist erstmal sehr anstrengend, ja. Aber wenn ihr es hinter euch habt, dann bist Du ein riesiges Problem los.

Du hast ja einen Buggy dabei. Wenn er nicht hört (also auf das Weglaufen bezogen) dann muss er halt in den Buggy. Dann kann der Kleine auch mal laufen. Und wenn der Kleine direkt sieht, was passiert, wenn man nicht hört, macht er den Mist vielleicht auch nicht so nach.

Mit dem Laufrad würde ich so auch nicht machen. Erstmal die Grundlagen schaffen. Auch wenn es hart klingt: Es ist nicht seine schuld, dass er nicht hört, das ist Deine. Das hat nichts mit Charakter zu tun sondern mit Erziehung. Im Alter von 3 Jahren kann jedes Kind verstehen, dass es nicht weglaufen darf.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2012 um 18:10

...
Also auf Arbeit habe ich regelmäßig ca. 9-14 2-4-jährige Kinder, und wir gehen auch spazieren. Glücklicherweise ist das hier eine ländliche Gegend, wir müssen nicht die straße entlang. ABER ich lerne den kleinen schon, dass man manchmal rennen und toben darf und manchmal ganz klar an der Hand oder in einer Reihe laufen muss. Wenn wir eine Rennphase haben, gibt es auf dem Weg verschiedene Haltepunkte (bis zur nächsten Bank, bis zur Laterne,bis zum Haus) an dem die Kinder halten müssen. Wenn sie nicht hören, rufe ich hinterher (oder die anderen Kinder ) und das betreffende Kind kommt an meine Hand. Außerdem erkläre ich es immer wieder: Wenn ihr weiterrennt, dann sehe ich euch nicht mehr und habe Angst.

Wenn wir doch mal wenig befahrene Straßen entlang laufen, dann gehen wir geschlossen. Ich erkläre immer wieder, dass auf einer Straße Autos kommen. Die Autos sind manchmal so schnell, dass sie nicht mehr anhalten können und dann kann ein Unfall passieren und dann muss ein Kind ins Krankenhaus. Klar, die Kleinen verstehen das noch nicht komplett und denken in der entsprechenden Situation nicht immer dran - aber dafür bin ich ja da. Klappt das ganze partout nicht, dann fällt der Spaziergang eben aus und wir gehen zurück. Pech gehabt.

Wenn ich ein Kind an die Hand nehme, dann muss es ohne wenn und aber auch mit mir mitlaufen. Auch wenn es schlimm klingen mag: wenn es sich windet oder weint oder schreit - trotzdem. Kinder müssen lernen, dass es Situationen gibt, in denen sie einfach hören MÜSSEN. Ohne Diskussion. Also geht das Kind entweder bei mir an der Hand oder es bleibt bei der anderen Gruppe im Kindergarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2012 um 20:12

Danke fuer eure antworten
Werd mich wohl durchboxen muessen und konsquenter sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club