Home / Forum / Mein Baby / Wenn man nicht schwanger sein will

Wenn man nicht schwanger sein will

9. August 2015 um 21:51

Oh man ich wünsche mir ein weiteres Baby und jetzt ist es so Das Der Test positiv ist und jetzt will ich nicht mehr. Ich Habe angst was jetzt auf mich zu kommt weil ich nicht nochmal 40 wochen durchbrechen will. Ich Habe wirklich Angst. Ich weiß noch nicht mal warum ich Das schreibe

Mehr lesen

9. August 2015 um 21:55

Ersteinmal
Herzlichen Glückwunsch!!

Ängste und Zweifel sind normal und sie werden auch verfliegen. Jede Schwangerschaft ist anders. Es ist also nicht gesagt das es wieder so passiert. Versuch alles positiv zu sehen und dir zu sagen, das diesmal alles anders wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 22:11

Hallo...
Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!

Ich denke, dass deine Sorgen und Ängste geade ganz normal sind.

Eine Schwangerschaft ist immer wieder aufregend und viele Gedanken gehen einem durch den Kopf.

Werde ich das schaffen? Ist das Kind gesund? Welche Beschwerden kommen nun (wieder) auf mich zu? Die ersten zwölf Wochen sind doch sooo lange... Wie wird es finanziell? Haben wir Platz?
Wie wird sich mein grade gewohntes Leben wieder verändern?

Dein Körper ist nun 40 Wochen im Ausnahmezustand... Ein Gedanke der abschreckt und Angst macht. Die Hormone schmeißen die Gefühle noch zusätzlich durcheinander und lassen die Gedanken Achterbahn fahren

Nach ein paar Tagen wirst du vielleicht schon etwas spüren. Ein kleines Ziehen, ein Drücken oder große Müdigkeit... Ein Zeichen, dass neues Leben in dir Heranwächst. Leben, dass du und dein Partner geschaffen haben.

In zwei/drei Wochen wirst du einen winzigen Herzschlag sehen... In ein paar Wochen mehr wird dein Baby spürbar Kontakt aufnehmen...

Es wird bestimmt auch anstrengend und alle Sorgen und Ängste machen sich immermal wieder breit im Kopf... Aber dann in 40 Wochen, im Frühling 2016 wird ein neuer Mensch geboren. Dein Sohn oder deine Tochter. Und du wirst sie oder ihn lieben von ganzen Herzen und glücklich sein, diese 40 Wochen dafür nochmal durchlebt zu haben für dieses Wunder!

Ich wünsche dir, dass die Sorgen mit der Zeit weniger werden, je größer dein Bauch wächst!

Ich habe auch vor ein paar Tagen positiv getestet und mir scheint es auch sooo lang. Mein Sohn ist 22 Monate alt und ein Wirbelwind, der fordert was das Zeug hält

Und ich kann mir auch noch kaum vorstellen diese Zeit aushalten zu können... Und meine Gedanken kreisen täglich um die Fragen, die auch du dir stellst.

Ich bin mir sicher, wir schaffen das! Und nächstes Frühjahr, dürfen wir ein wundervolles Menschlein bestaunen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 22:56

Danke euch
Das habt ihr lieb geschrieben. Ich bin wirklich durcheinander.
Aber ich Habe noch eine Frage
Sagt mal Diät darf man in Der Schwangerschaft nicht weiter halten oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 23:08


Ganz lange habe ich gedacht welcher teufel mich geritten hat um nochmal schwanger zu werden...

Bis zur 16 woche habe ich gespuckt... Bei der ersten war es genauso... Einmal habe ich das meinem arzt gesagt, wenn ich das gewusst hätte das die spuckerei mich nochmal so hart trifft - ich hätte mir das nicht angetan...

Nach der spuckerei kan dann die "waru bloß die wieder gewonnene freiheit aufgeben..."

Es hat sehr lange gedauert bis ich mich wirklich gefreut habe.

Nun ist die kleine 4,5 monate alt und ich genieße jeden tag mit meinen beiden mädels in vollen zügen! Es war das beste was wir machen konnten

ABER !!! Diesmal mach ich es wirklich nicht nochmal... Das schwanger werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 7:08

Diät...
Mhm, ich denke es kommt drauf an wie. Ich muss Diät halten von Anfang an wegen Schwangerschaftsdiabetes.

Aber, dass wird durch Ärzte kontrolliert und ich weiß welche Mengen Kohlenhydrathe ich zum Bsp.: aufnehmen muss und nicht in Kestose zu kommen. Das wäre auf Dauer nämlich schädigend fürs Baby.

Für mich gibts keinen industriell hergestellten Zucker in der Schwangerschaft und zu meinen sonstigen Essgewohnheiten ist das ne ziemliche Umstellung für mich

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 20:00

Du machst
Mir keinen Mut wenn ich ehrlich bin. Was du durch machen musst tut mir wirklich Leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 20:04
In Antwort auf xxmaybexx1

Diät...
Mhm, ich denke es kommt drauf an wie. Ich muss Diät halten von Anfang an wegen Schwangerschaftsdiabetes.

Aber, dass wird durch Ärzte kontrolliert und ich weiß welche Mengen Kohlenhydrathe ich zum Bsp.: aufnehmen muss und nicht in Kestose zu kommen. Das wäre auf Dauer nämlich schädigend fürs Baby.

Für mich gibts keinen industriell hergestellten Zucker in der Schwangerschaft und zu meinen sonstigen Essgewohnheiten ist das ne ziemliche Umstellung für mich

LG

Dir auch erstmal herzlichen
Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Ich Meine mit Diät ja was Mein ich Damit: Durch regelmässiges fasten kein bis wenig Zucker und allgemein weniger essen Habe ich 35 kg abgenommen. Und ich will nicht mehr "dick" werden.
Am Mittwoch Habe ich meinen Frauenarzt Termin und ich bin arg gespannt. Und du wie weit bist du genau wann hast du et?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 21:17

Vielleicht
Hat ja jemand Lust im Austausch zu bleiben. Ich glaube Das kann ich momentan gut gebrauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 21:26

Meine letzte Periode
Hatte ich am 11.06.
Am Mittwoch bin ich beim Frauenarzt. Aber Übelkeit und Müdigkeit merke ich jetzt schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 21:28

Hallöle
Ich schreib einfach mal hier oben weiter...

Lieben Dank für die Glückwünsche. Ich bin heute bei 4 6. Noch ganz frisch. Beim Arzt war ich noch nicht. Muss mich noch bis zum 31. gedulden, aber nach meiner Rechnung ist der ET der 13.04.16.

Bin gespannt was du morgen berichtest. Wie weit bist du? Wenn du Lust hast, kannst du im Schwangerschaftsforum mal in die Aprilgruppe reinlesen/mitschreiben

Ich muss ja auch auf Zucker verzichten. Deshalb denke ich schon, dass das auch bei dir geht. Wow, 35 Kilo. Was eine tolle Leistung!! Mit ausgewogener Kost, viel Obst und Gemüse schaffst du es bestimmt nicht zu viel zu zunehmen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 21:31
In Antwort auf xxmaybexx1

Hallöle
Ich schreib einfach mal hier oben weiter...

Lieben Dank für die Glückwünsche. Ich bin heute bei 4 6. Noch ganz frisch. Beim Arzt war ich noch nicht. Muss mich noch bis zum 31. gedulden, aber nach meiner Rechnung ist der ET der 13.04.16.

Bin gespannt was du morgen berichtest. Wie weit bist du? Wenn du Lust hast, kannst du im Schwangerschaftsforum mal in die Aprilgruppe reinlesen/mitschreiben

Ich muss ja auch auf Zucker verzichten. Deshalb denke ich schon, dass das auch bei dir geht. Wow, 35 Kilo. Was eine tolle Leistung!! Mit ausgewogener Kost, viel Obst und Gemüse schaffst du es bestimmt nicht zu viel zu zunehmen.

LG

Ich bin
Auch stolz auf mich Das ich Das geschafft Habe. Mein erster Tag Der letzten Periode war am 11.06.
ich bin schon nervös wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 21:38
In Antwort auf xxmaybexx1

Hallöle
Ich schreib einfach mal hier oben weiter...

Lieben Dank für die Glückwünsche. Ich bin heute bei 4 6. Noch ganz frisch. Beim Arzt war ich noch nicht. Muss mich noch bis zum 31. gedulden, aber nach meiner Rechnung ist der ET der 13.04.16.

Bin gespannt was du morgen berichtest. Wie weit bist du? Wenn du Lust hast, kannst du im Schwangerschaftsforum mal in die Aprilgruppe reinlesen/mitschreiben

Ich muss ja auch auf Zucker verzichten. Deshalb denke ich schon, dass das auch bei dir geht. Wow, 35 Kilo. Was eine tolle Leistung!! Mit ausgewogener Kost, viel Obst und Gemüse schaffst du es bestimmt nicht zu viel zu zunehmen.

LG

Warum
Musst du auf Zucker verzichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 22:01
In Antwort auf alleinabergluecklich

Ich bin
Auch stolz auf mich Das ich Das geschafft Habe. Mein erster Tag Der letzten Periode war am 11.06.
ich bin schon nervös wirklich.

In der letzten schwangerschaft,
wurde bei mir Gestationsdiabetes festgestellt. Ich musste täglich mehrmals Blutzucker messen und streng Diät halten. Kein Zucker, wenig Kohlenhydrathe, wenig Fruchtzucker. Das war hart.

Diese Schwangerschaft muss ich nun von Anfang an kontrollieren und etwas Diät halten. Ab der 12. Woche werde ich wieder getestet. Ich hoffe diesmal kann ich es umgehen Wobei es auch einen Vorteil hat. Es zwingt mich zu gesunder Ernährung

Ich kann mir vorstellen, dass du nervös bist! Bald erfährst du schon mehr und ich hoffe, dass deine größte Sorge nicht in dem Umfang eintrifft wie du es fürchtest! Sprich gleich mal mit deiner FA. Vielleicht kannst du schon "vorbeugend" und einfach für die Psyche zusätzliches Vitamin B6 und B12 nehmen. Soll wohl manchen helfen gegen Übelkeit.

Ich schreib dir drüben nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2015 um 10:42

Hey
Ich versteh dich voll und ganz.

Dies ist meine zweite HG-Schwangerschaft. Bin jetzt in der 36. Woche und quäl mich weiterhin durch die Hölle.

Aber durch bestimmte Maßnahmen kann ich Daheim liegen und muss nicht im Krankenhaus bleiben. Hier meine Erfahrungen aus zwei Schwangerschaften:
- Infusionen bekommt man auch von der Hebamme oder dem Gynäkologen
- Im Krankenhaus gehts mir viel schlechter als Daheim (erst letzte Woche wieder durchgemacht). Ruhe ist ganz wichtig. Und die hat man in der Klinik nicht, weil ständig was ist und irgendjemand rein rennt. Infusionen bekommt man wie gesagt auch anderweitig. Erste Anlaufstelle ist da die Hebamme. Sie kommt dafür zu dir Heim.
- Medikamente ruhig höher dosieren, um das Erbrechen zu minimieren. (Ich nehme jeden Tag sechs Agyrax und zwei Zofran). Die Menge macht einfach den Unterschied. Da gilt der Grundsatz viel hilft viel. Du kannst auch bei Embryotox anrufen. Die sagen dir dann was das Maximum ist, das man bei bestimmten Medikamenten nehmen kann. Und das liegt meist über dem was im Beipackzettel steht.
- seelischer Beistand. Da auch unser zweites Kind ein absolutes Wunschkind ist, beiß ich mich da durch. Aber ganz ohne seelischen Rückhalt von meinem Mann und meinen Freunden würde ich es auch nicht packen. Sie fiebern alle mit und sprechen mir fast täglich Mut zu.
- Hartnägigkeit: Besteh auf sämtliche Therapiemaßnahmen und lass dir die Übelkeit nicht klein reden!
- Kühle: Je kälter, desto besser. Mein Mann besorgte bereits während der ersten Schwangerschaft eine transportable Klimaanlage. Die Anschaffunh hat sich mehr als gelohnt.

Ich drück dir die Daumen, dass es bald besser wird. Halte durch! Der Kampf lohnt sich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2015 um 10:50

*lach*
*Zeitmaschine anschmeiß - 34 Wochen zurück!* Keeeeeenn ich

Hey mir gings ganz genauso, nur das es das 3. Kind war/ist.
Da willste schwanger werden, erst klappts nicht, man ist frustriert und dann ist der Test positiv und man denkt nur "Oh... shit?!"
Das blieb auch irgendwie lange so... erst als ich dann den ersten US hatte und auch gleich erfahren habe da es die langersehnte Tochter wird und sonst alles gut aussieht hab ich angefangen mich zu freuen. In 1 Woche kommt sie auf die Welt und ich kanns kaum erwarten wenn sie dann da ist

Es muss auch garnicht so sein, dass es dir wieder schlecht geht. Klar kann es, aber es muss nicht. Mir gings in der ersten SS auch nicht so gut, zwar hab ich nie gekotzt aber ich hatte Blutdruck, massiv Wasser etc etc.... war alles echt doof! Das hat sich aber nie mehr wiederholt

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2015 um 17:09

Ja bei mir war die SS aber ungeplant
Ich hab mich zwar sehr gefreut aber wollte die 40 wochen SS nicht durchmachen.
Mir war bis zum ende hin schlecht kotzerrei usw....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
OT: Hatte meine Mutter ein Glück ...
Von: rosenalbe
neu
11. August 2015 um 12:59
Kinderwagen vs. Buggy
Von: harmon_12461688
neu
10. August 2015 um 23:52
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen