Forum / Mein Baby

Wenn unverdaute auf verdaute Milch trifft...

Letzte Nachricht: 31. Mai 2014 um 13:37
waldmeisterin1
waldmeisterin1
30.05.14 um 22:47

...gibt es Bauchschmerzen.

Ammenmärchen oder nicht?

Hatte vorhin meinem Kind ein Fläschchen gegeben, ca. 40 min nach der letzten Muttermilchmahlzeit. Ergebnis danach: Geschrei wie am Spieß. Hörte sich eindeutig nach Schmerzschreien an.

Hängt das evtl. zusammen, kennt da jemand zuverlässige Quellen? Bei entsprechenden Zeitabständen von Stillmahlzeiten kenne ich das nicht, vielleicht ist das nur bei Fertigmilch so?

Mehr lesen

waldmeisterin1
waldmeisterin1
30.05.14 um 22:53

Ja, bei Muttermilch
macht es ja keinen Sinn, gerade beim Clusterfeeding wird ja oft gestillt. Ich war nur regelrecht erschrocken ob der Schmerzschreie und kann es mir nicht so recht anders erklären

Gefällt mir

blubberblase234
blubberblase234
30.05.14 um 22:58

Meine Hebamme
meinte auch mal zu mir, dass das ein Ammenmärchen ist. Ich habe allerdings voll gestillt, wie es bei Stillen und Flasche ist weiss ich nicht. Denke aber auch da, dass es ein Ammenmärchen ist.

Gefällt mir

N
noah_12558413
31.05.14 um 8:57

Ich würde
da eher den Grund in der Flaschennahrung sehen. Warum hast Du nicht einfach noch mal gestillt?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

waldmeisterin1
waldmeisterin1
31.05.14 um 11:57

.
Er hat nicht viel von der Milch getrunken, wollte nicht noch mehr. Normalerweise verträgt er sie, auch wenn er Muttermilch deutlich bevorzugt.

Ich hätte ihn lieber gestillt, aber ich komme mit der Milchproduktion mitunter nicht hinterher, und mir scheint, meiner Brust ist das Stichwort "Hochregulation der Produktion bei Bedarf" ein Fremdwort Ist ne etwas komplizierte Geschichte...

Gefällt mir

N
noah_12558413
31.05.14 um 12:12
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Er hat nicht viel von der Milch getrunken, wollte nicht noch mehr. Normalerweise verträgt er sie, auch wenn er Muttermilch deutlich bevorzugt.

Ich hätte ihn lieber gestillt, aber ich komme mit der Milchproduktion mitunter nicht hinterher, und mir scheint, meiner Brust ist das Stichwort "Hochregulation der Produktion bei Bedarf" ein Fremdwort Ist ne etwas komplizierte Geschichte...

Woher
weißt Du, das die Milchproduktion nicht hinterherkommt? Sagt Dir Wechselstillen was? Das ist eine sehr effektive Methode zur Milchanregung.

Gefällt mir

waldmeisterin1
waldmeisterin1
31.05.14 um 13:37
In Antwort auf noah_12558413

Woher
weißt Du, das die Milchproduktion nicht hinterherkommt? Sagt Dir Wechselstillen was? Das ist eine sehr effektive Methode zur Milchanregung.

Hast
ne PN

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers