Home / Forum / Mein Baby / Wer Babys machen kann ,kann normal entbinden!!!

Wer Babys machen kann ,kann normal entbinden!!!

24. Mai 2011 um 14:25

Hallo,

Ich möchte mit diesem Beitrag keiner Mami zu nahe treten,klar macht man sich so manche Gedanken wie werde ich entbinden!Aber manche machen es sich echt einfach mit einem Wunschkaiserschnitt!

Die wirklich negativen Dinge daran sind:

- Planen für den OP-Termin(schöner ist es wenn es spontan passiert,so hält die Freude länger )

- Ein OP ist kein Wohlfühlraum,es ist trisst und kalt (viel schöner ist es einen warmen gestaltenen Raum,Kreisaal)

- Es sind viel zu viele Menschen (Man möchte doch lieber allein mit seinem Partner,Hebamme oder anderen Verwandten das schönste Erlebniss teilen)

- Man wird vorbeireitet, OP-Klamotten an , Blasenkatheter gelegt und dann die Narkose und man bekommt nicht mit wie schön es eigentlich ist seinen kleinen Engel auf die Welt gebracht zu haben

- Nach dem Kaiserschnitt hat man eine richtige Operration hinter sich und kann somit nicht sein Baby als erstes auf dem Arm halten und sagen wie lieb man es hat und das Du stolz bist ``Èndlich Mami zu sein``

- Für euer kleines Mäuschen ist son Kaiserschnitt auch nicht ohne, das ist als wenn ihr Nachts aus dem Schlaf geholt werdet und 20 Runden um euer Haus laufen müsstet

Wie schon geschrieben ich rede hier nur von einem WUNSCHKAISERSCHNITT,die Mamis die wirklich normal entbinden wollten und dies aber aus Gesundheitlichen Gründen nicht konnten ,haben meinen vollsten Respekt!

Ihr habt 9 Monate Zeit schaut euch Kliniken mit Kreisaal an ,lasst euch eine Überweisung von eurem Frauenarzt/in geben und somit könnt ihr auch mit den Oberärzten die euch begleiten werden sprechen!Es gibt verschiedene Möglichkeiten damit es euch gelingt mit wenig Schmerzen euren Sonnenschein zur Welt zu bringen...

Und so eine Narbe und der ganze Stress für euch und das kleine muss nun wirklich nicht sein,Ihr könnt stolz auf Euch sein so eine Leistung vollbracht zu haben!Mit eigender Kraft alles gegeben zu haben und somit nach einer spontan Geburt Euren Engel auf dem Arm zu halten und zu sagen :

Mensch du bist ja noch süßer als auf dem Ultraschallbild ,Mami hat dich lieb!

Mehr lesen

24. Mai 2011 um 14:32

Das hast Du sehr schön geschrieben.....
ich denke, das die meisten Frauen, die eine WKS wollen, einfach nur wahnsinnige Angst haben und sich nicht zu trauen ein Kind auf normalen Wege zu gebären.
Ich kann beides vergleichen, denn Emma kam spontan und Jannes per Kaiserschnitt, weil er ein extremer Sternengucker mit viel zu kurzer Nabelschnur war.

Der Kaiserschnitt war in Ordnung, aber die natürliche Geburt tausendmal schöner !

Kann auch nur sagen: Mädels, traut Euch, ihr seid stärker als ihr denkt

LG
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 14:33

Super geschrieben!!!!
Ich bin ganz Deiner Meinung!!! Ich selbst wollte vor fast 3Jahren normal entbinden und nach ca 23Stunden wurde es ein Kaiserschnitt. Die körperlichen Schmerzen danach waren sehr,sehr unangenehm und das Gefühl das ich versagt habe und etwas verpasst habe wollte auch lange nicht vergehen. Im Oktober letzten Jahres habe ich dann mein 2. Kind nach 16Stunden normal geboren. Es war ein Traum und ein unbeschreibliches Gefühl! Ich bin froh und dankbar das es dann doch noch geklappt hat, denn es war mein größter Wunsch normal&natürlich zu entbinden!

LG Mojo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 14:42

Hallo
Ich rede nur darüber das wenn man doch normal Entbinden kann, aber doch einen WunschKaiserschnitt möchte/oder sogar verlangt!Der sollte sich doch Vorfeld schon Klarheit verschaffen ob man dieses Wunderbare Erlebnis ganz ALLEIN schafft!

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 14:43

Ahm.....
ich tippe auf 151 Antworten bis 22 Uhr


Wer bietet mehr ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 14:47

Jaja
wie schön, oben im titel zu schreiben,wer babys machen kann...blablabla und dann gleich als erstes " ich will ja niemand verurteilen" der titel ist doch schon provokation!
jeder der dieses forum kennt, weiss, dass das ein sensibles thema ist, bei dem sich viele auf den schlips getreten fühlen.
ich hatte selber keinen kaiserschnitt und bin auch nicht für wks, aber ich würde dtrotzdem niemals jemand dafür verurteilen oder so belehren.
und dann noch hebamme aus leidenschaft! das glaubst du doch wohl selber nicht...
kann doch jeder (zum glück) selber entscheiden.
ausserdem lassen sich die mamas, die nen wks planen von deinem post eh nicht davon abbringen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 14:51

Dein Titel ist unglücklich gewählt
er wirkt sehr provokant, was du ja selber im restlichen Beitrag entkräftest. Besser wäre gewesen: "Wer normal entbinden kann sollte es versuchen!", das wäre nämlich ein Ratschlag gewesen, das was in deinem Titel steht ist jedoch einfach in einigen Fällen falsch. Bei mir wäre laut Aussage der Ärzte und Hebammen eine normale Geburt tödlich gewesen, da meine Tochter schlicht zu groß war um "durchzupassen". Dabei war sie zuvor als normal groß eingeschätzt worden. Daher riet mir eine Hebamme, es beim nächsten Kind gar nicht erst zu versuchen, da es zu gefährlich sei. Ich werde erst einmal abwarten mich aber sicher schnell für einen Kaiserschnitt entscheiden wenn Probleme auftreten, denn beim letzten Mal war es wirklich nicht schön: Wehenförderndes Mittel, nochmal, dann wehenhemmendes Mittel, Kaiserschnitt. Und das Gefühl knapp davon gekommen zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 14:53
In Antwort auf ophrah_12739414

Ahm.....
ich tippe auf 151 Antworten bis 22 Uhr


Wer bietet mehr ?

Ach komm die 200 packen wir
Zum Thema ich finde eine Geburt isr was sehr INTIMES egal ob KS WKS oder Normal da sollte niemand rein reden genauso wie stillen oder nicht. Meine erste Geburt war nicht schön endete in einem riesen Dammschnitt einem um meinen Bauch gewickeltem Bettlacken und na 100kg Schwwester auf meinem Bauch (ich hab heut noch keine Ahnung wo plözlich die 5 Leute im Kreissaal herkamen )Die 2. war eingeleitet und eigentlich ganz ok (beie waren mit PDA) ABER hätte ich gewut wie toll sio ne Geburt sein kann wäre ich beim 1. schon ins Geburtshaus hier wurde nicht soviel an mir rumgemacht kein CTG (Herztöne wurden aber überwacht keine angst) und es ging nach mir Das war auch die einzige meiner Geburten die ich wirklich entspannt fand auch die zeit danach. Für andere ist eben der KS die Lösung der nächste will daheim bleiben andere evt. im Wald ich finde das ist kein Thema zum Diskutieren weil keiner wei wie es im anderem aussieht!! Und jede Mama die nen KS will wird sicher über riesiken aufgeklärt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:01

Du widersprichst Dir selbst
In der Überschrift sagst Du "wer Babys machen kann, kann normal entbinden" und später schreibst Du, dass die Frauen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht normal entbinden konnten, Deinen vollen Respekt haben.

Mir ist schon klar, dass Dein Text sich auf die Frauen mit WKS bezieht, aber die Überschrift ist sehr provokant und inhaltlich falsch ausgewählt.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:02

Warum sollte man diesen Thread löschen ?
zugegeben, der Titel ist schlecht gewählt aber der Rest ist sachlich formuliert .

Und solche Aussagen :
Ohne KS wäre mein Kind gestorben
Geht es um solche Fälle in diesem Thread......

Dies ist ein öffentliches Forum in dem jeder seine Meinung sagen kann, solange sie niemanden persönlich angreift...
Also kann die Hebamme das auch....



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:12

Hallo
Es war mir von Anfang an klar das dass Thema mächtig Wirbel bringt...
Aber man muss kein VIP sein um einen Kaiserschnitt zu planen und auch zu bekommen,das ist wirklich völliger Quatsch.Ja gut der Satz mit dem wenn ich keinen Kaiserschnitt gehabt hätte,wäre mein Kind und ich gestorben(sicherlich war es ja dann kein Wunschkaiserschnitt oder und somit war es überflüssig)...Es gibt sehr ängstliche Frauen die wirklich viele Horrorgeschichten im Internet gefunden haben über eine normale Entbindung.Und denen möchte ich die Angst nehmen weil es ist völlig unbegründet,Viel schlimmer ist ob man das seelich alles verkraftet wenn man einen WKS hatte.

Weil nach einer normalen Entbindung hat keine Frau, ein Trauma wie die Mamis die vielleicht einen ungewollten Kaiserschnitt hatten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:13

Schön das du das so siehst
MIR persönlich ist ein schöner Kreissaal egal!
Ich will/wollte die SICHERSTE
Emtnindungsmethode fürs Kind.
Was interessieren mich da bitte bunte Bilder an der Wand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:15
In Antwort auf ophrah_12739414

Warum sollte man diesen Thread löschen ?
zugegeben, der Titel ist schlecht gewählt aber der Rest ist sachlich formuliert .

Und solche Aussagen :
Ohne KS wäre mein Kind gestorben
Geht es um solche Fälle in diesem Thread......

Dies ist ein öffentliches Forum in dem jeder seine Meinung sagen kann, solange sie niemanden persönlich angreift...
Also kann die Hebamme das auch....



@emma:
"Und solche Aussagen :
Ohne KS wäre mein Kind gestorben
Geht es um solche Fälle in diesem Thread...... "

Dazu kann ich nur sagen dass diese Aussage, die ich auch getätigt habe, vollkommen berechtigt sind in diesem Thread, da sie schlicht und einfach den Titel des Originalbeitrags widerlegen. Wenn sie unerwünscht sind, hätte die Threaderstellerin einfach einen anderen Titel wählen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:18

Ich sehe keinen Grund
den Thread zu löschen. Die Überschrift ist "unglücklich", aber das ist sie lediglich hins. der Formulierung, der Text innerhalb des Beitrages selbst hat Hand & Fuß, wird meinerseits nicht als Hetzthread interpretiert, sondern bietet eine Diskussionsgrundlage...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:19

Manche Frauen .......Nicht Alle....
Manche Frauen machen sich so verrückt mit den Geschichten aus dem Internet das sie einfach nur die einfachste Methode wählen wollen...Aber keine ist sich wirklich im klaren das es schöner sein könnte,wenn sie sich nur mit dem Thema richtig befassen!

Ich greife doch keinen an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:23
In Antwort auf jera_12294467

@emma:
"Und solche Aussagen :
Ohne KS wäre mein Kind gestorben
Geht es um solche Fälle in diesem Thread...... "

Dazu kann ich nur sagen dass diese Aussage, die ich auch getätigt habe, vollkommen berechtigt sind in diesem Thread, da sie schlicht und einfach den Titel des Originalbeitrags widerlegen. Wenn sie unerwünscht sind, hätte die Threaderstellerin einfach einen anderen Titel wählen müssen.

Hast du nur den Titel gelesen oder den Rest auch ?
du reitest hier immer auf dem Titel rum......klar ist der dämlich gewählt, aber im Text wir das doch wohl klargestellt, das es nicht um medizinisch notwendige KS geht.......

Also ich fühl mich nicht angesprochen und schon garnicht angegriffen.....

Und selbst wenn ich einen WKS gehabt hätte, würde ich hinter dieser Entscheidung stehen und mich nicht durch soetwas provozieren lassen.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:24

Wenn du repräsentative statistiken anschaust
Bemerkst du schnell, das weniger Kinder beim Ks sterben, geistig - oder körperlich Behindert sind (durch O2 Not unter der Geburt)!

Ausserdem ist eine Aussage alla:
Wer Kinder machen kann Muss sie normal bekommen albern!
Dann durfen Lesben sich auch nicht befruchten lassen, denn sie haben ja das Sexuallorgan zum natürlichen Weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:24
In Antwort auf loreto_12740097

Ich sehe keinen Grund
den Thread zu löschen. Die Überschrift ist "unglücklich", aber das ist sie lediglich hins. der Formulierung, der Text innerhalb des Beitrages selbst hat Hand & Fuß, wird meinerseits nicht als Hetzthread interpretiert, sondern bietet eine Diskussionsgrundlage...




Das sehe ich genauso.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:25

Ich
finde es sehr fresch wie du über WKS mamis schreibst, immer hin machen die das OP nicht aus spass, sie haben bestimmt ihr eigene gründe.. mann sollte die wks mamis respektieren und nicht beleidigen oder sonst was, immer hin haben sie auch 9 monate lang das kind getragen...

NINA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:28

Dazu kann ich sagen...
dass ich Frauen nach einen Wunschkaiserschnitt erlebt habe,die zuvor noch sagten ,,ich freu mich so`` und im nachhinein war es nicht mehr die Person sondern eine die sich Vorwürfe machte doch was falsch gemacht zu haben.Sie haben sich es anders vorgestellt als zuvor angenommen,manche Leben mit diesem Trauma(seelichen Trauma)immer noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:29

Mopsi,,,,,,,
wir sind wie immer auf einer Welle !

LG
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:29
In Antwort auf maria_12939858

Hallo
Es war mir von Anfang an klar das dass Thema mächtig Wirbel bringt...
Aber man muss kein VIP sein um einen Kaiserschnitt zu planen und auch zu bekommen,das ist wirklich völliger Quatsch.Ja gut der Satz mit dem wenn ich keinen Kaiserschnitt gehabt hätte,wäre mein Kind und ich gestorben(sicherlich war es ja dann kein Wunschkaiserschnitt oder und somit war es überflüssig)...Es gibt sehr ängstliche Frauen die wirklich viele Horrorgeschichten im Internet gefunden haben über eine normale Entbindung.Und denen möchte ich die Angst nehmen weil es ist völlig unbegründet,Viel schlimmer ist ob man das seelich alles verkraftet wenn man einen WKS hatte.

Weil nach einer normalen Entbindung hat keine Frau, ein Trauma wie die Mamis die vielleicht einen ungewollten Kaiserschnitt hatten.

@Hebamme aus Leidenschaft
"Ja gut der Satz mit dem wenn ich keinen Kaiserschnitt gehabt hätte,wäre mein Kind und ich gestorben(sicherlich war es ja dann kein Wunschkaiserschnitt oder und somit war es überflüssig)"
Was war überflüssig? Kannst du nicht einfach zugeben dass dein Titel völlig daneben ist? Hättest wirklich darin klarer machen müssen dass es nur um WKS geht!
Denn der Rest ist doch recht schön geschrieben. Du bist doch Hebamme, dann musst du doch wissen, dass es viele verschiedene Fälle gibt, auch Notfälle. Und dass man unsicheren Frauen am besten mit Ratschlägen zu Seite steht, nicht mit Provokationen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:37

Was denn das für ein Vergleich ?
eine Schwangere ist doch nicht krank, der WKS also nicht medizinisch begründet und somit meiner Meinung nach eine Wunschleistung die selber bezahlt werden müsste.

So, und nach dieser Aussage erhöhe ich auf 220 Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:37

...
Ich verstehe diese Aufregung beim Thema WKS nicht.

Ich finde es zwar schade, dass immer weniger Frauen so wenig Selbstvertrauen haben, und sich für den augenscheinlich einfacheren Weg entscheiden... Aber Herr Gott, sie schaden doch niemanden damit. Risiken bieten alle Gebärmethoden. Warum soll es mich also jucken, wer wie wirft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:38


Und was ist mit Frauen, denen ein KS vom Arzt nahegelegt wird? In diesem Sinne ist es ja kein WKS, aber auch kein NotKS.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:43

Das stimmt nicht......
arbeite bei einer großen Deutschen Krankenkase und weiß was ich für Rechnungen buche !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:44

Das ist hier doch keine Frage der Moral
somit kann das doch jeder selber entscheiden, oder?

Wenn die Kosten wirklich gleich sind, und die Risiken ähnlich? Ein Wunschkaiserschnitt aus Angst kann gewissermaßen medizinisch notwendig sein wenn die Mutter aus Angst so verkrampft ist dass sie es einfach nicht schafft, bzw nicht das Durchhaltevermögen hat um die normale Geburt durchzuziehen. Schließlich ist das Ziel einer Geburt ein gesundes Baby un keine Tapferkeitsmedaille. Grundsätzlich finde ich, man sollte nach eingehender Beratung durch eine Hebamme immer die Möglichkeit haben, sich für einen Kaiserschnitt zu entscheiden. Beratung finde ich aber deshalb wichtig, weil dadurch den Frauen Mut gemacht werden kann für die normale Geburt, bzw falsch Ängste und Horrorvorstellungen ausgeräumt werden können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 15:45
In Antwort auf ophrah_12739414

Das stimmt nicht......
arbeite bei einer großen Deutschen Krankenkase und weiß was ich für Rechnungen buche !

Siehe Wikipädia " Wunschkaiserschnitt"
Natürliche Geburten sind für das Gemeinwesen wesentlich billiger, da keine Kosten für eine Operation anfallen und weil Frau und Kind in der Regel schneller das Krankenhaus verlassen könnten. Eine Geburt per Kaiserschnitt kostet die Krankenkassen zwischen 4.700 und 6.000 Euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 16:10

nett so eine aussage echt!
also ich tippe auf 250 antworten bis heute abend!!!

ich für meinen teil bin dafür einen wks zu erlauben egal warum die frau es will und sag mir immer leben und leben lassen!!! und außerdem, wenn uns die medizin schon die möglichkeit des ks gibt warum ihn nicht nutzen wenns von dem patient gewünscht ist?....unter umständen kann es sogar rechtlch sein, das ein arzt der einen ks verweigert und es gibt probleme wegen körperverletzung (mit todesfolge möglicherweise) dran kommt - das ist wohl auch ein grund, warum die heute alle schnell einem ks zustimmen.....

so und nun mal zu meiner "geschichte":
ich musste so kämpfen um einen ks zu bekommen ätzend sag ich euch . ich hatte immer das gefühl mit meinem kind stimmt was nicht. feindiagnostiker und alle anderen sagten, nein, da ist alles in ordnung und was war das ende vom lied? wäre mein sohn normal geboren worden, wäre er tot oder schwerstbehindert. er hatte einen schweren herzfehler den angeblich keiner gesehen hatte und ein aneurysma im kopf, das unter der entbindung hätte platzen können, dann wär alles zu spät gewesen....aber von hebamme, oberarzt, und und und wurde ich für blöde erklärt als ich mit meiner befürchtung zu ihnen kahm....ist das nun ein wks gewesen oder doch medizinisch indiziert? urteilt selbst...ich habe jetzt jedenfalls schwarz auf weiß, das man auf die gefühle einer mutter eher hören sollte, als auf die meinung von ärzten und hebammen!!!!!

so und nun viel spaß die damen beim weiterwettern, schön zu lesen ists ja wenigstens...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 16:44

Jeden das seine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 16:45

Wer sagt den bitte
das man es sich schwer machen MUSS? ist doch bescheuert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 16:48

Ach
hör doch auf den Frauen hier schlechtes Gewissen einzureden, diese Entscheidung geht doch niemanden außer der betreffenden Person etwas an.

Du hättest genauso "Hetzthread" in deine Überschrift schreiben können - kommt auf dasselbe raus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 16:57


stimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:00

Jetzt, wo du es sagst
ist bestimmt noch nicht Feierabend hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:01
In Antwort auf alissa08

Jetzt, wo du es sagst
ist bestimmt noch nicht Feierabend hier

Die beiden Sätze
haben nichts miteinander zu tun, du verstehst doch wie ich das meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:05


Mal ganz ehrlich: Normalerweise ist es mir ja scheißegal was andere machen, aber ich finde es absolut bescheuert einen wks machen zu lassen. Ihr verpasst da nämlich das Beste überhaupt im Leben einer Frau!!!
Für mich stand von Anfang an fest, dass ich normal entbinde und als es dann endlich losging stand ich kurz vor einem ks! Es war der Horror mir vorzustellen, wie mich irgendein Arzt lieblos aufschneidet. Die Herztöne meiner kleinen sind permanent abgefallen, weil sie zu wenig Sauerstoff bekam(weil ich nicht in den Bauch geatmet hatte). Aber ich habe mich für meine Tochter aufgerafft und habe es ganz alleine geschafft!!!! Ich habe sie normal entbunden und ja, wenn man dieses kleine Etwas sieht sind alle Schmerzen vergessen! Und Angst hat wahrscheinlich jede Frau vor der Geburt, ein schwachsinniger Grund deswegen gleich einen wks zu verlangen. Seid doch froh, wenn ihr die Chance habt euer Kind normal zu gebären.

Überlegt euch das doch bitte genau, bevor ihr euch (freiwillig) aufschneiden lasst!

Jessica mit Alina Joline(20 Wochen&1 Tag)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:16

Es war ja klar...
Warum darf man nie seine EIGENE Meinung äußern, ohne dass man gleich gesteinigt wird?! Dazu sage ich nur, wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ich habe von MEINER Geburt und MEINEN Erfahrungen geschrieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:20


Die Frauen die einen WUNSCHKAISERSCHNITT haben, sind meiner Meinung nach einfach zu bequem und/ oder wollen, dann nicht einfach stundenlang in den Wehen liegen.

ABER es gibt auch Frauen die eine riesen Angst vor einer normalen Geburt haben und den Weg des WSK wählen. Das könnte ich grad noch nachvollziehen!!!!

Ich hätte alles drum gegeben normal zu entbinden aber aufgrund eines Geburtsstillstandes, wurde sie dann per Sectio geholt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:30

Linuia
Richtig lesen bitte!!!

Ich kann stolz auf mich sein. Na und, wo bitte ist da ein Problem?! Ich verstehe die Frauen, die einen ks aus gesundheitlichen Gründen, Geburtsstillstand oder ähnliches machen lassen müssen. Aber nicht, weil es einem gerade so in den Kram passt! Ich habe zum Beispiel eine in meinem Bekanntenkreis, die der Meinung war ihr Baby sehe hässlich aus, wenn sie es "rauspresst"!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:37

Hmm
ich hatte 18 Std. Wehen....und habe normal entbunden.... ich denke man kann das nicht pauschal sagen und die Angst darf man nicht überschätzen....wenn ich ir vorstelle, dass eine werdende Mama so Pnaik vor der spontanen Geburt, wie ich vor der KS hat....kann ich durchaus verstehen das sie einen WKS haben möchte...

Als bei mir das erste mal das Wert Kaiserschnitt fiel während der Wehen, ahbe ich einen dermaßigen Heulkrampf gekriegt, das die Hebamme gedacht hat ich werde die Nacht alles hinkriegen aber keine spontane Geburt und das nur weil ich so eine große Panik vor dem Aufschneiden hatte....

Ich finde es also etwas Salopp zu sagen, dass das nicht gut ist....und dann auch noch von einer Hebamme....die wissen sollte was passieren kann wenn Mama sich total verkrampft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:39

...
wer liebe machen kann, kann auch normal entbinden ??...was für ein stuss ist das denn bitte ???....

Ich kam ins KH mit gesprungener Blase...wurde eingeleitet nach 45 minuten habe ich heftigste wehen gehabt im abstand von 2 minuten !!!....das über 16 stunden OHNE PDA....!!!!Mumu in den 16 stunden auf 2cm ...die herztöne fielen ab von der kleinen...das fruchtwasser war nur noch dunkel ...ich habe nach einem KS gefleht und gebettelt...die ärzte hielten es nicht für nötig haben mich versucht davon abzubringen...und das ende vom Lied ??....Die Ärzte haben dann einen KS veranlasst und KS wurde gemacht da ich psyichisch nicht mehr in der lage war eine geburt durchzuhalten...!!! .... und soll ich euch was sagen ....auch nach der depression die ich hatte, mein kind NICHT normal entbunden zu haben ...sehe ich jetzt, 8 wochen danach die sache anders....es war das BESTE was mir passieren konnte .... !!!!
Wie es beim nächsten Kind ist, weiss ich noch nicht...vielleicht werde ich es nochmal normal probieren ....

Es war zwar kein geplanter KS ....aber dennoch habe ich mir ihn dann gewünscht !

und ich schreibs gerne nochmal....ich war beweglicher und mobiler als manche frauen die ihr baby normal entbunden haben aber ich denke einfach deswegenw eil es für mich in dem moment die erlösung war...

Ich finde jede Frau sollte, dass machen was sie für sich richtig hält...aber diese Aussage zu treffen...finde ich nicht gut...

LG
Sandra mit Amina 8 Wochen ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:39


Ich denke es geht hier nicht um Frauen deren Kind zu gross, zu zweit, zu verkehrtherum, zu pienzig für die Wehen sind und auch nicht um die Frauen die nachweislich Panikattacken beim Gedanken an eine Spontangeburt haben.
Ich hatte beim Lesen eher die Frauen im Kopf die die Einstellung haben:
Igitt, ich mag nicht kacken, bluten, kotzen, rumschreien, die Hebamme treten oder mich andersgeartet zum Idioten machen während alle zugucken, ich lasse mir das Kind lieber schön steril aus dem Körper schneiden. Dabei bin ich schön geschminkt, lächle, weil ich eh nichts spüre und sehe und keiner guckt mir in die Vagina.
Das sind genau die Frauen bei denen ich mich ernsthaft frage wie die überhaupt schwanger geworden sind, da schwanger werden ja igitt!
mit Sperma zu tun hat.
Das war meine erste Assoziation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:42


Also diese Aussage(n) sind echt ganz schön krass. Genau wegen solcher Meinungen (die leider noch sehr verbreitet ist) haben 2 meiner Freundinnen ihre Kinder mit einem Notkaiserschnitt unter Vollnakose bekommen!!!! Beide waren aufgrund solcher Aussagen sie wären schlechte Mütter wenn sie ihre Kinder nicht "normal" zur Welt bringen und haben sich dann trotz Geburtstillstand weiter gequält bis es zu spät war und nur noch mit Vollnakose zu helfen war. Echt super!!!
Ich bin der Meinung wenn der Kaiserschnitt nicht so "verrufen" wäre und jeder als schlechter Mutter/Mensch hingestellt werden würde hätten viele Mütter nicht soviel Angst davor und es würde ihnen vieles leichter gemacht werden.
Ich will damit nichts sagen das ein Wunschkaiserschnitt die Optimallösung ist aber es soll jedem selbst überlassen sein und man sollte sich nicht vor irgendwelchen Menschen/Müttern dafür rechtfertigen müssen. Diese Aussage von der TS ist anmassend und einfach nur dumm, egal aus welchen Gründen ein WKS gemacht wird, die Frau hat "Ihre Persönlichen Gründe".

Ich hatte auch einen Wunschkaiserschnitt und zwar aus dem Grund weil ich bei meiner 1. Geburt mein Baby tot zur Welt bringen musste! Ausserdem habe ich auch beschlossen das meine 3. Geburt wieder ein Kaiserschnitt werden wird, ich werde nie nie nie wieder eine normale Geburt durchmachen immer im Hinterkopf wie mein 1. Baby damals tot aus mir raus kam.


Bobby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:45

Also nun wirklich....
Ihr Lieben Mamis, ich möchte hier keinen irgendetwas böses oder änliches...Ich vertrete meine Meinung und das ist seid 16Jahren der Fall, klar helfe ich Müttern bei denen die Angst unausstehbar scheint.Aber man kann es doch erstmal versuchen und nicht gleich in die Klinik rennen und fragen wann sie einen Termin bekommen!Man sollte sich wie schon so oft erwähnt eine Hebamme suchen die einen begleitet und einen unterstützt.Und bitte Ihr anderen MAMIS wer aus gesundheitlichen Gründen einen Kaiserschnitt hatte das hat nichts aber auch garnichts mit meinem Thema zutun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 17:48
In Antwort auf maria_12939858

Also nun wirklich....
Ihr Lieben Mamis, ich möchte hier keinen irgendetwas böses oder änliches...Ich vertrete meine Meinung und das ist seid 16Jahren der Fall, klar helfe ich Müttern bei denen die Angst unausstehbar scheint.Aber man kann es doch erstmal versuchen und nicht gleich in die Klinik rennen und fragen wann sie einen Termin bekommen!Man sollte sich wie schon so oft erwähnt eine Hebamme suchen die einen begleitet und einen unterstützt.Und bitte Ihr anderen MAMIS wer aus gesundheitlichen Gründen einen Kaiserschnitt hatte das hat nichts aber auch garnichts mit meinem Thema zutun.

@hebamme
aber der thread name ist echt unter aller würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 18:21


Nochmal lesen und vielleicht das Wort Ironie in den Hinterkopf packen soll manchen Leuten schon geholfen haben. Davon abgesehen sehe ich persönlich nirgends das Wort Orgasmus in dem Beitrag. Falscher Thread. Ich sprach von Sperma. Aber es ist interessant was für imaginäre Aussagen manche Menschen in Zeilen so lesen können.
Und glaube es mir, es gibt Damen die genau solche Vorstellungen von einem Wunschkaiserschnitt hatten. Ich habe persönlich mit einigen gesprochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 18:29

Oh wei....
du klingst o-ton nach meiner hebamme - die ich in meiner nächsten schwangerschaft auch nicht mehr nehmen werde.

sie war auch so eine a la "natürlich entbinden um jeden preis" und hat mir quasi den text den du hier niedergeschrieben hast an den kopf geworfen als ich nach 5 tagen einleitung nach nem KS gebettelt habe...
"sie hätte ja schon ne mutti gehabt die hat 10 tage einleiten lassen........KS ist sooo schlecht."

ja is klar....und auf der anderen seite riet sie den muttis im GVK Rotwein zu trinken, weil das wehen fördert.


ahhhhja.

so sind sie. die lieben hebammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 18:39

Oh Gott....
Keiner versteht annährend was ich wirklich mit diesem Thema meine!Alle sind nur am hetzen,schimpfen und alles auf sich zu beziehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 18:45
In Antwort auf maria_12939858

Oh Gott....
Keiner versteht annährend was ich wirklich mit diesem Thema meine!Alle sind nur am hetzen,schimpfen und alles auf sich zu beziehen...

Na....
wenn es bei über 100 antworten keiner verstanden hat was du meinst, wirds ja sicherlich an allen anderen liegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2011 um 18:46

Es sind nicht alle gleich
das wollte ich damit sagen,dass ich so eine Kette von Beschimpfungen bekomme hätte ich nie gedacht.Aber ich bleibe dabei das es Leute gibt die es für einfacher halten ob Sie es danach auch noch für richtig halten,ist eine zweite Frage!Es gibt wirklich nichts schöneres als eine Normale Entbindung!

SOFERN ES KEINERLEI PROBLEME GIBT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club