Home / Forum / Mein Baby / Wer hat Appettit auf Veggie-Wraps? Ich lad Euch ein!

Wer hat Appettit auf Veggie-Wraps? Ich lad Euch ein!

6. November 2015 um 13:08

Hallo,

ich sitze hier ganz traurig und biete einen Teller voll leckerer Veggie-Wraps an. Mein Mann und ich haben sie verschlungen, sie waren sooooo lecker (Käse-Möhre-Paprika-Mais-Füllung).

Damit die Kinder sie handlich essen können und nichts oben raus quillt, habe ich sie wie ein Kuvert gefaltet. Kommentar meiner Tochter: "Ich esse kein Portemonaie!"

Dann gabs natürlich eine Rudelwirkung, wie das immer so ist, und ALLE VIER haben keinen Bissen genommen. In solchen Momenten bin ich einfach nur traurig. Was hätte ich tun sollen? Was hättet Ihr in so einer Situation getan? Die Kinder zum essen zwingen wohl kaum.

Es ist klar, dass sie den Rest des Tages nichts anderes kriegen werden. Aber das wird ein echt nerviger Tag, alle werden heulen und schreien und genervt sein, weil sie natürlich Hunger haben.

Auf der anderen Seite sage ich mir immer wieder: Es ist noch kein Kind vorm vollen Teller verhungert.

Nun ja, wollte mich einfach mal ausheulen über mäklige Kinder, und das gleich mal vier

Mehr lesen

6. November 2015 um 13:22


Gib ihnen doch zwischendurch ein Brot oder einen Apfel. Das ist doch gemein, die Kinder "hungern" zu lassen. Ganz ehrlich: Du hast auch nicht jeden Tag Lust auf alles...

Und das nächste Mal lässt du sie einfach selbst ihre Wraps belegen. Das ist doch gerade das Tolle daran.
Wir haben dann immer ganz viele Schüsselchen am Tisch stehen mit verschiedenen Zutaten. Jeder kann sich seinen Wrap belegen, wie er möchte.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 13:34

Oh wie gemein,
Eure Antworten sind ja alles andere als tröstlich, wie schade.

Dass die Kinder Äpfel und Rohkost kriegen, versteht sich von selbst, ich habe mit keinem Wort gesagt, dass sie "hungern" werden. Aber macht Ihr das wirklich so, wenn das Kind das Mittagessen nicht will, bekommt es eben was anderes?

Gut, mit einem Einzelkind kann man das natürlich machen, das hat keine Konsequenz, außer dass das Kind mäkelig wird.

Aber in einer Gruppe ist das leider nicht möglich. Stellt Euch das mal im Kindergarten vor: Ein Kind sagt, ich esse das nicht, da sagt die Erzieherin, gut, dann bekommst Du ein Brot, ja, dann sagen alle anderen 20 Kinder: Ich will auch ein Brot!!!!!

Und genau das passiert eben auch schon mit vier Kindern.

Und selber belegen geht schlecht wochentags, da sie natürlich im Kindergarten und in der Schule sind und wenn sie nachhause kommen, haben sie Hunger und mein Mann muss danach gleich zur Arbeit, also muss es auch sofort Essen geben.

Aber wenn keiner das je so erlebt hat, na dann, schade....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 13:47
In Antwort auf mona_12178303

Oh wie gemein,
Eure Antworten sind ja alles andere als tröstlich, wie schade.

Dass die Kinder Äpfel und Rohkost kriegen, versteht sich von selbst, ich habe mit keinem Wort gesagt, dass sie "hungern" werden. Aber macht Ihr das wirklich so, wenn das Kind das Mittagessen nicht will, bekommt es eben was anderes?

Gut, mit einem Einzelkind kann man das natürlich machen, das hat keine Konsequenz, außer dass das Kind mäkelig wird.

Aber in einer Gruppe ist das leider nicht möglich. Stellt Euch das mal im Kindergarten vor: Ein Kind sagt, ich esse das nicht, da sagt die Erzieherin, gut, dann bekommst Du ein Brot, ja, dann sagen alle anderen 20 Kinder: Ich will auch ein Brot!!!!!

Und genau das passiert eben auch schon mit vier Kindern.

Und selber belegen geht schlecht wochentags, da sie natürlich im Kindergarten und in der Schule sind und wenn sie nachhause kommen, haben sie Hunger und mein Mann muss danach gleich zur Arbeit, also muss es auch sofort Essen geben.

Aber wenn keiner das je so erlebt hat, na dann, schade....

Um
Gottes Willen Natürlich gibt es nix anderes. Ich stell mich doch nicht nochmal in die Küche, nur weil es dem Herrn nicht passt Wenn es etwas gibt, von dem ich weiß, dass er es absolut nicht mag, gibt's was anderes für ihn. Aber das kommt nicht oft vor. Ich koche immer Gerichte, die er mag. Hungern muss er natürlich nicht, aber dann gibt's halt Obst / Gemüse. Find ich nicht so schlimm, was du da machst. Ein wenig Wertschätzung unserer Nahrungsmittel kann man von Kindern schon verlangen. Falls du deine Wraps noch loswerden willst -> schieb rüber Ich esse sie sehr gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 13:53

Nein, ich bin da
nicht gleicher Meinung wie die anderen. Ich hätte nichts anderes gegeben. Wenn ich etwas koche, das die Kinder nicht mögen, biete ich Alternativen an. Wenn es aber nur aus trotz ist, dann gibts nichts anderes.

Ich lasse den Teller auch mal stehen und sie können es später noch essen. Sonst gibt es nur Obst als Zwischenmahlzeit...

Meine Kinder sind sehr mäkelig. Die wollen sonst jeden Tag etwas anderes...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 14:24

Lass sie halt
Auf den Tisch stehen, irgendwann werden sie sich schon was holen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 14:26
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Lass sie halt
Auf den Tisch stehen, irgendwann werden sie sich schon was holen.
LG

Ich hätte
Angeboten, die komponenten einzeln zu essen.
Karotten, mais und der teigfladen selbst geht doch bei den meisten.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 14:40
In Antwort auf mona_12178303

Oh wie gemein,
Eure Antworten sind ja alles andere als tröstlich, wie schade.

Dass die Kinder Äpfel und Rohkost kriegen, versteht sich von selbst, ich habe mit keinem Wort gesagt, dass sie "hungern" werden. Aber macht Ihr das wirklich so, wenn das Kind das Mittagessen nicht will, bekommt es eben was anderes?

Gut, mit einem Einzelkind kann man das natürlich machen, das hat keine Konsequenz, außer dass das Kind mäkelig wird.

Aber in einer Gruppe ist das leider nicht möglich. Stellt Euch das mal im Kindergarten vor: Ein Kind sagt, ich esse das nicht, da sagt die Erzieherin, gut, dann bekommst Du ein Brot, ja, dann sagen alle anderen 20 Kinder: Ich will auch ein Brot!!!!!

Und genau das passiert eben auch schon mit vier Kindern.

Und selber belegen geht schlecht wochentags, da sie natürlich im Kindergarten und in der Schule sind und wenn sie nachhause kommen, haben sie Hunger und mein Mann muss danach gleich zur Arbeit, also muss es auch sofort Essen geben.

Aber wenn keiner das je so erlebt hat, na dann, schade....

Du schreibst oben ganz eindeutig
"Es ist klar, dass sie den Rest des Tages nichts anderes bekommen werden." (Oder so ähnlich, am Handy sieht man das leider immer nicht mehr)
Das habe ich so interpretiert, als wäre das wohl wirklich gar nichts... sorry, war wohl falsch.

Ich kann dich irgendwie schon verstehen. Klar ist man gekränkt. Ich mach mir da aber nicht so einen Stress. Dann ist das halt eben so...
Wenn das Essen vom Tisch nicht gemocht wird (und mindestens probiert wurde, wenn sie es eigentlich mag), darf sich jeder gerne ein Brot holen oder Gemüse/ Obst essen. Extra noch mal kochen wäre Quatsch.

Bei uns muss es mittags auch flott gehen, aus ähnlichen Gründen wie bei euch. Trotzdem schaffen wir es mit selbst belegen. Es muss dann halt alles schon fertig bereit stehen, wenn alle da sind. (Und die ersten Male hat es das am Wochenende in Ruhe gegeben, um zu "üben")

Nichts desto trotz... ärger dich nicht und freu dich, dass du noch ein tolles Abendessen bekommst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 12:39
In Antwort auf mona_12178303

Hallo,

ich sitze hier ganz traurig und biete einen Teller voll leckerer Veggie-Wraps an. Mein Mann und ich haben sie verschlungen, sie waren sooooo lecker (Käse-Möhre-Paprika-Mais-Füllung).

Damit die Kinder sie handlich essen können und nichts oben raus quillt, habe ich sie wie ein Kuvert gefaltet. Kommentar meiner Tochter: "Ich esse kein Portemonaie!"

Dann gabs natürlich eine Rudelwirkung, wie das immer so ist, und ALLE VIER haben keinen Bissen genommen. In solchen Momenten bin ich einfach nur traurig. Was hätte ich tun sollen? Was hättet Ihr in so einer Situation getan? Die Kinder zum essen zwingen wohl kaum.

Es ist klar, dass sie den Rest des Tages nichts anderes kriegen werden. Aber das wird ein echt nerviger Tag, alle werden heulen und schreien und genervt sein, weil sie natürlich Hunger haben.

Auf der anderen Seite sage ich mir immer wieder: Es ist noch kein Kind vorm vollen Teller verhungert.

Nun ja, wollte mich einfach mal ausheulen über mäklige Kinder, und das gleich mal vier

Bei uns wird einfach am tag vorher gefragt, worauf man lust hat. Dass deine Kinder aber so reagieren ist einfach unangebracht. Wenn es ihnen nicht gefällt, was du machst, dann sollen sie sich um ihre Alternativen selbst kümmern. Da hast du deine Ruhe und die Kinder lernen Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen