Home / Forum / Mein Baby / Wer hat ein Haus gebaut ? Abstand von Haus zu Haus

Wer hat ein Haus gebaut ? Abstand von Haus zu Haus

16. Juli 2014 um 9:57

Hallo, ich weis das Thema gehört hier nicht hin aber ich hab schon google durch und nichts brauchbares gefunden.
Bei uns sind die Grundstücke echt viiiiell zu schmal, wenn wir so bauen wie wir es vorhaben, hätten wir gerade mal 5 meter von Haus zu Haus. Ist das nicht viel zu wenig ? da könnten wir uns ja mit dem Nachbarn die Hände reichen aus dem Fenster.
hat jemand vielleicht so einen Haus Abstand ? wie ist das ? ist das ok? nach hinten wäre genug Platz .

Mehr lesen

16. Juli 2014 um 10:04

...
Der Abstand vom Haus zum Nachbarsgrundstück muss mind 3 Meter betragen. Sprich zwischen 2 Häusern also 6m. Wir haben das Problem auch, haben ein 13m breites Grundstück und können bedingt dessen nur ein Haus von 7m breite bauen.
Wir bauen mit Architekten und diese 3m zum anderen Grundstück sind vorgeschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 10:06

Da wir in Deutschland leben
ist vieles reguliert und somit auch die Bebauung von Grundstücken Frag vielleicht mal beim zuständigen Amt für Stadtplanung nach, ob es da Regulationen für Euer Grundstück gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 10:24

Also
sowas regelt sie Bauordnung bzw der Bebauungsplan eurer Gemeinde und der müsste euch bzw eurem Architekten bekannt sein. Ohne den geht ja gar nichts.

Bei uns ist es so, dass man einen Abstand zur Grenze von mind 3 Metern einhalten muss. Das heißt es sind mind 6m zwischen zwei Häusern. Theoretisch ist es möglich, dass Person A nur 2 Meter einhält ( Genehmigung nötig), dann muss Person B aber 4 einhalten, wenn sie baut.

Wir hatten das Glück, dass die angrenzenden Nachbarn größere Grundstücke haben und ihre Häuser weiter nach hinten versetzt gebaut haben, so dass wir nebenan nur eine Garage und auf der anderen Seite nen Garten haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 11:08

Ruf mal im bauordnungsamt an!
Die können dir genau sagen wie die Regelungen bei euch sind! Normalerweise sind, wie schon geschrieben, mindestens 3 Meter abstand zur grundstücksgrenze ein zu halten! Es gibt aber ausnahmen, die beantragt werden müssen, das auch weniger möglich ist! Das Problem daran ist, das sich der Nachbar dazu bereit erklären muss auf diesen Abstand zu verzichten! Ihr werdet ihm also seine "rechte" abkaufen müssen. Das ganze wird dann vertraglich festgehalten!
Die wenigsten nachbaren machen das aber mit, denn der Grundstückspreis sinkt erheblich!

Ihr solltet euch einen Architekten holen damit der prüfen kann wie das Grundstück bebaut werden kann! Aber aus Erfahrung würde ich sagen ihr könnt euch von eurem derzeitigen wunschhaus verabschieden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen