Home / Forum / Mein Baby / Wer hat Erfahrung mit einem Geburtshaus?

Wer hat Erfahrung mit einem Geburtshaus?

14. November 2013 um 13:35

Hallo, liebe Eltern!
Zur oben stehenden Frage hätte ich gerne positive und auch negative Eindrücke, da ich selbst über diesen Ort der Entbindung nachdenke.

Mehr lesen

14. November 2013 um 13:38

Meine kleine
Kam dort zur Welt. es war wirklich super. Ich bereue es das nicht schon der Große dort auf die Welt kam.
Die Atmosphäre, der Kontakt zu den Hebammen und die ganze Geburt dort war einfach top.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2013 um 14:13

Kann nur positives berichten
Kind 1: Vorsorge und Nachsorge durch das GH
Geburt war auch dort geplant, ich hatte mich sehr auf eine außerklinische Geburt versteift Naja ich hatte einen hohen Blasensprung ohne Wehen, wir haben das gesammte Hebammenprogramm abgespult, aber nix. Ich wollte partou nicht ins KH, meine Hebamme hat sich durchgesetzt und uns irgendwann sofort in die Klinik geschickt. Klinik war ok
Kind:2 Traumgeburt im GH
Kind 3 ebenfalls im Geburtshaus, war aber wesentlich schwieriger, deshalb waren 2 Hebammen da.

Ich kenne 2 GH in unserer Stadt, und bisher hab ich nur positive Berichte gehört. Nicht alle Geburten klappen da aber die Hebammen verlegen hier recht früh, Kliniken sind schnell zu erreichen. Ich hab mich bei den letzten Geburten wesentlich sicherer gefühlt, lag aber wahrscheinlich auch an einem besseren Körpergefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 21:56

Dankesehr
... für die zahlreichen, teilweise sehr genauen Eindrücke. Vielleicht möchten andere auch noch ihren Senf dazu geben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 22:17


Zwei wunderschöne Gebrutserfahrungen im Geburtshaus.

Meine beiden Söhne (2,5 Jahre und 9 Monate) kamen im Geburtshaus zur Welt. Wunderbare Atmosphäre, liebevolle Betreuung und viel Zeit und Ruhe.

Der Große hat sich zwischendrin viel Zeit gelassen. Klinisch wäre es zwei Mal "Geburtsstillstand" gewesen und ich hätte wohl Wehentropf bekommen. Mein Muttermund hat sich erst extrem langsam geöffnet und dann in kürzester Zeit vollständig (trotz Erstgebärene). 1,5 Stunden Presswehen hat er dann auch noch gebraucht. Es war anstrengend und natürlich habe ich zwischendrin geflucht "lasst ihn drin" und "holt ihn raus, egal wie". Ihm hat das ganze weniger ausgemacht als mir, ich war völlig erschöpft aber seine Herztöne waren immer erstklassig.

Der Kleine wollte überhaupt nicht aus seiner Einzimmerwohnung raus. Bei ET+7 haben meine Hebamme und ich es mit Rizinus probiert, da mein FA bereits mit der Krankenhauseinweisung zwecks Einleitung gewunken hat. Am nächsten morgen war ich dann - nach einer im wahrsten Sinne beschissenen Nacht - im Geburtshaus. Es ging dann am Ende schneller als gedacht und meine Hebamme war mit der Vorbereitung noch nich tganz fertig, als der kleine Mann schon rausgeguckt hat

Was ich bei beiden Kindern mit auf das Geburtserlebnis und das Geburtshaus schiebe: Kein Baby-Blues und keinerlei Probleme mit dem Stillen

Wenn es nach mir ginge, würde ich noch 5 Kinde rim Geburtshaus bekommen - aber ich glaube das wird nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen